Seite 1 von 69 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 685

Grenzkrieg in Thailand

Erstellt von berti, 07.02.2011, 10:00 Uhr · 684 Antworten · 36.573 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.880

    Grenzkrieg in Thailand

    also, meine Bekannten (die ursprünglich eine Th.- Reise geplant hatten) haben nun die Nase voll u. werden ihren Urlaub in Vietnam verbringen. Der blutige Grenzkrieg mit Khmer wird sich wg. der Händel- u. Konspirationsfreunde des thailänd. Militärs rasch ausweiten u. zu einem Flächenbrand werden.

    Die Rothemden haben bereits ihre Frühjahresoffensive mit weiteren mörderischen Aktionen u. Brandschatzungen zart angedeutet.

    Freunde, kein Land für Touris mit schwachen Nerven - nur die Russen kennen das ja alles von zuhause, deswegen wir demnächst auch nur noch die hier sehen

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990
    Will Dir nicht den Spass verderben, aber der Interessenskonflikt zwischen Thailand und Kambodia ist zwar bedauerlich, es kam dabei auf thailaendischer Seite zu 2 Toten und 34 Verletzten, von einem "Grenzkrieg" kann man dennoch keinesfalls sprechen, auch gibt es nicht die geringsten Anzeichen fuer eine Ausweitung.

    Von den Roten gibts auch nichts neues und die Sache scheint erheblich von ihrem anfaenglichen Schwung verloren zu haben.

    Die einzigen die zur Zeit Theater machen sind die Gelben, aber die beruhigen sich wieder. Die haetten zwar gerne mehr zu sagen, dafuer Bedarf es aber etwas mehr als 2 Prozent der Stimmen wie bei den letzten Kommunalwahlen in Bangkok.

  4. #3
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    @dieter1, wenn's doch nur so einfach wie von dir geschildert wäre.......!!!?? Aber, dein Wort in Gottes (Buddhas) Gehörgang.

  5. #4
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von noritom Beitrag anzeigen
    @dieter1, wenn's doch nur so einfach wie von dir geschildert wäre.......!!!?? Aber, dein Wort in Gottes (Buddhas) Gehörgang.
    Im Grunde ist es genau so einfach wie Dieter schreibt, die beruhigen sich schon wieder. Es will halt keiner das Gesicht vor der Bevölkerung verliere. Man sollte zwar meinen das in der heutigen Zeit solche Konflikte mit Hirn und Gesprächen beigelegt werden könnten,
    aber es gibt halt immer wieder Gruppierungen in dem Fall die Gelben die das immer wieder anfachen.

  6. #5
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von jai po Beitrag anzeigen
    Im Grunde ist es genau so einfach wie Dieter schreibt, die beruhigen sich schon wieder. Es will halt keiner das Gesicht vor der Bevölkerung verliere. Man sollte zwar meinen das in der heutigen Zeit solche Konflikte mit Hirn und Gesprächen beigelegt werden könnten,
    aber es gibt halt immer wieder Gruppierungen in dem Fall die Gelben die das immer wieder anfachen.
    das Problem ist halt, das leider der IGH seinerzeit vergessen hat, auch die Grenzziehung ordentlich zu regeln. Man kann ja nicht einen Tempel den Khmers geben, das Grundstück mit Eingang jedoch den Thais. Hun Sen spielt natürlich nun die Karte aus - nur wird sie ihm nicht viel helfen. Weder der IGH, noch die UN werden sich einmischen - nicht mal dann, wenn TH das Urteil des IGH ignoriert. Die USA haben schon 2 Urteile ignoriert und man weiss ja, die USA und TH stehen näher zusammen, als USA mit Kambodscha, die ja eher China als ihren Freund bezeichnen.

  7. #6
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032
    noch ein paar Infos 15.000 Menschen fliehen vor Gewalt: Kambodscha im Tempel-Krieg - n-tv.de

    was mich irritiert, auf der kambodschanischen seite der grenze fahren wohl vietnamesische fahrzeuge mit rum. da kann ich mir keinen reim drauf machen.

  8. #7
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von J-M-F Beitrag anzeigen
    noch ein paar Infos 15.000 Menschen fliehen vor Gewalt: Kambodscha im Tempel-Krieg - n-tv.de

    was mich irritiert, auf der kambodschanischen seite der grenze fahren wohl vietnamesische fahrzeuge mit rum. da kann ich mir keinen reim drauf machen.
    vermutlich vietn. Militärberater oder nur vietn. Fahrzeuge mit Khmer Soldaten.
    Vietnam dürfte den Khmers militärisch sicher nicht zu Hilfe kommen.

    Ich denke, das Problem dürfte so oder so bald erledigt sein. Ohne Tempel - keine Probleme, oder?

    Der Internationale Gerichtshof hatte die Region um den Tempel 1962 zur Verärgerung vieler Thailänder Kambodscha zugesprochen. Der Tempel gehört zum Unesco-Weltkulturerbe und ist nach kambodschanischen Behördenangaben am Sonntag zusammengefallen. Thailändisches Artilleriefeuer sei dafür verantwortlich. Thailand wies das als Propaganda zurück.
    http://www.nzz.ch/nachrichten/politi...1.9393297.html

  9. #8
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    das Problem ist halt, das leider der IGH seinerzeit vergessen hat, auch die Grenzziehung ordentlich zu regeln. Man kann ja nicht einen Tempel den Khmers geben, das Grundstück mit Eingang jedoch den Thais. Hun Sen spielt natürlich nun die Karte aus - nur wird sie ihm nicht viel helfen. Weder der IGH, noch die UN werden sich einmischen - nicht mal dann, wenn TH das Urteil des IGH ignoriert. Die USA haben schon 2 Urteile ignoriert und man weiss ja, die USA und TH stehen näher zusammen, als USA mit Kambodscha, die ja eher China als ihren Freund bezeichnen.
    Was jetzt aber nicht erklärt warum die Gelbhemden diesen Konflikt immer wieder anfachen, und sogar zu Kämpfen aufrufen.
    Da kann man schon nationalsozialistische Züge erkennen, was ja aber auch bekannt ist. Sollte es zu einem Krieg kommen,
    würde der Thailand wesentlich mehr Schaden als Kambodscha. Alleine aus dem Grund das Kambodscha ja himmelweit Thailand
    unterlegen wäre, von daher würden sich sicher die UNO oder Europa und Amerika einschalten. Abgesehen davon das Thailand wieder einen Riesen Verlust an Touristen hinnehmen müsste, was langsam aber sicher auch zu einen immer größeren Problem wird.
    Kriegstreiber haben wir zum Glück, nicht mehr soviel, und mit deiner Einschätzung das Thailand der USA näher steht und Kambodscha China, die kann ich überhaupt nicht teilen.

    Export von Thailand: USA: 11,4% China: 9,2%
    Kambodscha USA: 53,9% China: nicht unter den ersten 5 vertreten

    Import von Thailand USA: 6,4% China: 11,2%
    Kambodscha USA: n.u.d.e.5 v. China: 16,2% wobei hier Thailand mit 27,5% zu Buche schlägt.

    Die Zahlen stammen aus 2008, es sieht zumindest nicht so aus das Kambodscha China sehr nahe steht.
    Zudem hat Kambodscha auch noch den großen Bonus was sie die letzten Jahre erlebt haben, die Roten Khmer und
    auch die immense Armut, von daher denke ich eher das sich mit solchen dummen Scharmützel Thailand die Sympathie in der Welt
    kaputt macht. Thailand hat sich in den letzten Jahren soviel geleistet, ohne das sich Grundlegendes verändert hat,
    so das es das alles selber verspielt, da sie aber fast alle Denken, sie sind die Krone der Schöpfung glauben sie es nicht.
    Nur die Zeit wird kommen, wo auch der Thai einsehen muss, daß er nicht der Nabel der Welt ist.

  10. #9
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von jai po Beitrag anzeigen
    Was jetzt aber nicht erklärt warum die Gelbhemden diesen Konflikt immer wieder anfachen, und sogar zu Kämpfen aufrufen.
    dazu muss man die Vorgeschichte kennen. Während der Somchai-Regierung war Thaksin wohl bei Hun Sen und hat Geschäfte eingefädelt. Danach hat die
    Somchai-Regierung am Parlament vorbei, was scheinbar lt. Verfassung gar nicht möglich sein sollte - schlafende Hunde geweckt und offiziell auf den Tempel
    verzichtet.

    Die Lage ist nun umso verzwickter, weil sich Hun Sen und Abhisit nicht ausstehen können. Aber in dieser Sache haben die Gelbhemden sogar tw. die Unterstützung der
    Rothemden - auch dort wollen viele nicht auf den Tempel verzichten.
    Die Schuld an der ganzen Misere hat wohl der IGH, der einen Tempel vom Grundstück trennte

    Ich persönlich würde die UN dort reinsetzen und den Tempel gemeinsam nutzen. Wird aber TH niemals machen - also bleibt im Prinzip nur noch die Besetzung
    des Gebiets durch Thai-Truppen, also Grenzziehung nach der Karte Thailands.
    Man sollte ev. dann das IGH Urteil mal kurz durch den Schredder ziehen, hat Frankreich und die USA auch schon gemacht, warum nicht TH auch.
    Ich stehe hier auf jeden Fall auf Seite der Thais.

  11. #10
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Ich stehe hier auf jeden Fall auf Seite der Thais.

    Das dachte ich mir schon,aber ist es nicht vernünftiger diesen Bereich Infrastruktur zu kommen zu lassen, Hotels, Straßen, Restaurationen ins
    Leben zu rufen ( ist schon komisch, vorn an der Grenze erschießen sich Menschen und hinten arbeiten europäische Uni´s an der
    Instandsetzung der Tempel). Das ganze Areal gemeinsam nutzen, und als Touristenartaktion für beide Seiten ausbauen, als sich zu erschiessen.
    Warum bist du auf der Seite der Thais, entschuldige blöde Frage da du das ja immer bist (glaubst es selber schon oder "Nabel der Welt").
    Wenn man dieses Urteil von 1962 nicht akzeptieren kann, warum stellt man nicht einen neuen Antrag, natürlich mit aussagefähigen Beweismaterial und Begründungen. Ich kann doch nicht solche Grenzen Jahrzehnte akzeptieren und wenn es für irgendeine Politik gut ist alles über den Haufen werfen, und das Schießen beginnen. Oder sollten jetzt die Deutschen nach 20 Jahren wieder die Grenzen von 1936 fordern und vielleicht gleich Polen angreifen, ich glaube nicht. Hier geht es um verschießen´e (sorry) 5 km², für solch einen Mist sollten eigentlich keine Menschen sterben.
    Es gibt Völker auf der Welt die eine wirklich dumme Politik betreiben, und Thailand gehört mit Sicherheit dazu, Außen- wie Innenpolitisch.
    Ist es nicht gerade Kambodscha da hat man ja noch Burma oder Laos im Süden ist ja auch immer etwas los, wo nicht wirklich jemand versucht diesen Konflikt zu lösen, und wenn das alles nicht mehr hilft um die Bürger zu verarschen und auf seine Seite zu ziehen, schickt man halt
    ein paar Flüchtlinge zurück, vielleicht sogar in den Tod ist ja egal. Und nach einiger Zeit meist so alle 2 - 4 Jahr beginnt das Spiel wieder von vorne.
    Also von daher bin ich mit Sicherheit in diesem Fall nicht auf der Seite Thailands, die sollen endlich ihre Probleme lösen und nicht benutzten, den nicht´s anderes machen sie. ...... hatte erst die bösen Polen dann die Juden, und mit dieser Hetzte hat er die Leute auf seine Seite
    gezogen, und dadurch erst dieses ganze Unheil anrichten können. Ist natürlich kein so glücklicher Vergleich, aber das Programm ist das selbe.
    Und natürlich auch Zensur, ob im Internet oder TV, vergleiche einmal die Aussagen des Thai-TV´s und anderer Sender hier hörst du sehr unterschiedliche Auffassungen wer diesen Konflikt in jüngster Zeit begonnen hat, aber das weißt du sicher selber.

Seite 1 von 69 1231151 ... LetzteLetzte