Seite 19 von 29 ErsteErste ... 91718192021 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 289

Gelingt eine politische Lösung?

Erstellt von waanjai_2, 01.04.2010, 18:55 Uhr · 288 Antworten · 8.297 Aufrufe

  1. #181
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Gelingt eine politische Lösung?

    Zitat Zitat von x-pat",p="848537
    außerdem wolle man nach den gewonnenen Wahlen nicht-kooperative Geschäfte aus dem Wettbewerb entfernen, so die Rothemden-Vertreter. Diese Information wurde mir von einer Ladenbesitzerin anvertraut.
    ich denke das gleiche gilt auch für die Gelben. Auch die fordern die Shop-Besitzer auf, nichts mehr an die Rothemden zu verkaufen.
    Dann wird es in naher Zukunft spezielle Läden für Gelb- und Rothemden geben.

  2.  
    Anzeige
  3. #182
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Gelingt eine politische Lösung?

    Zitat Zitat von x-pat",p="848537
    Die (geschlossenen) Shopping Malls rund um die Rajaprasong Kreuzung haben Anfang der Woche ihre Waren aus dem ersten Stock entfernt.
    Gibt es dazu eine Quellenangabe?

    Zitat Zitat von x-pat",p="848537
    Für viele kleine Geschäfte an der Rajaprasong sind die Rothemden-Proteste wahrscheinlich der Genickbruch.
    Ohne dies gut zuheissen, erinnert mich vieles an Ende 2008.

  4. #183
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Gelingt eine politische Lösung?

    Zitat Zitat von Silom",p="848556

    Ohne dies gut zuheissen, erinnert mich vieles an Ende 2008.
    eher nicht, ausser das die Regierung umziehen musste, hatte kein Shoppingcenter einen erheblichen wirtschaftlichen Schaden durch die Besetzung des Regierungsgebäudes.
    Beim Flughafen war der Schaden natürlich grösser, aber auch hier haben sich alle recht schnell wieder erholt.

  5. #184
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Gelingt eine politische Lösung?

    Zitat Zitat von Bukeo",p="848571
    Zitat Zitat von Silom",p="848556

    Ohne dies gut zuheissen, erinnert mich vieles an Ende 2008.
    eher nicht, ausser das die Regierung umziehen musste, hatte kein Shoppingcenter einen erheblichen wirtschaftlichen Schaden durch die Besetzung des Regierungsgebäudes.
    Beim Flughafen war der Schaden natürlich grösser, aber auch hier haben sich alle recht schnell wieder erholt.
    Bukeo, lass Deine Vermutungen.
    Bei der gelben Protestwelle verloren viele Arbeitnehmer ihre Stellung, oder hatten enormen Finanzeinbußen.

    Wer bei welcher Demo mehr litt, ist zweitrangig.
    Sicher ist nur eins, der Verlierer ist immer Thailands Wirtschaft.

  6. #185
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Gelingt eine politische Lösung?

    Zitat Zitat von Silom",p="848579

    Bukeo, lass Deine Vermutungen.
    Bei der gelben Protestwelle verloren viele Arbeitnehmer ihre Stellung, oder hatten enormen Finanzeinbußen.
    nein, das sind keine Vermutungen - das waren Meldungen der Hotel Vereinigung - die den Schaden berechnet hat.
    Er war lt. denen bei den Gelbhemden etwas niedriger, als im April 2009 bei den Rothemden.

    Wer bei welcher Demo mehr litt, ist zweitrangig.
    Sicher ist nur eins, der Verlierer ist immer Thailands Wirtschaft.
    ja, das ist leider richtig.

  7. #186
    Avatar von tannenkiffer

    Registriert seit
    08.10.2009
    Beiträge
    121

    Re: Gelingt eine politische Lösung?

    "50 Abgeordnete der oppositionellen Pheu Thai Partei haben dem Generalsekrtär der Vereinten Nationen eine Petition, mit der Bitte, übergeben, die Niederschlagung vom 10. April zu untersuchen. Bei den Auseinandersetzungen zwischen den Demonstranten und der Armee verloren 25 Personen ihr Leben und 840 Personen wurden verletzt."
    dies hab ich in der ST gelesen.
    Vielleicht nicht schlecht die UN mit einzubeziehen.

  8. #187
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Gelingt eine politische Lösung?

    Zitat Zitat von tannen......",p="848623
    "50 Abgeordnete der oppositionellen Pheu Thai Partei haben dem Generalsekrtär der Vereinten Nationen eine Petition, mit der Bitte, übergeben, die Niederschlagung vom 10. April zu untersuchen. Bei den Auseinandersetzungen zwischen den Demonstranten und der Armee verloren 25 Personen ihr Leben und 840 Personen wurden verletzt."
    dies hab ich in der ST gelesen.
    Vielleicht nicht schlecht die UN mit einzubeziehen.
    macht sie aber nicht, höchstens wenn Abhisit darum ersucht - sicherlich nicht, wenn eine Oppsoitionspartei darum bittet.

    Übrigens, ist die UN der Vater Abhisits?

    Für Members, die mit dem o.g. Satz nicht klarkommen:

    The war on drugs was widely criticized by the international community. Thaksin requested that the UN Commission on Human Rights send a special envoy to evaluate the situation, but said in an interview, "The United Nations is not my father.
    http://en.wikipedia.org/wiki/Thaksin_Shinawatra

  9. #188
    Avatar von tannenkiffer

    Registriert seit
    08.10.2009
    Beiträge
    121

    Re: Gelingt eine politische Lösung?

    aber vielleicht ist doch das was Thailand braucht, die Oeffentlichkeit die die UN zu Tage legt. In den ausländischen Botschaften in Thailand, sehen die nicht, was hier zur Zeit abgeht. Wenn die Weltöffentlichkeit zu schaut, hat das auch einen Effekt auf die jetzige Situation.
    Schliesslich hat auch Thailand wirtschaftliche Interessen und Ansehen im Ausland, das nun verloren geht.

  10. #189
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Gelingt eine politische Lösung?

    Zitat Zitat von tannen......",p="848632
    aber vielleicht ist doch das was Thailand braucht, die Oeffentlichkeit die die UN zu Tage legt. In den ausländischen Botschaften in Thailand, sehen die nicht, was hier zur Zeit abgeht. Wenn die Weltöffentlichkeit zu schaut, hat das auch einen Effekt auf die jetzige Situation.
    Schliesslich hat auch Thailand wirtschaftliche Interessen und Ansehen im Ausland, das nun verloren geht.
    ja, das ist aber der Armee (die jetzt sämtliche Operationen leitet) und den Rothemden ziemlich egal.
    Ausserdem ist es momentan noch nicht so weit, das es im Ausland Reaktionen gegen Abhisit gibt.
    Einige Medien wunderten sich sogar, warum die Armee so nachsichtig ist und sich auf der Nase rumtanzen lässt.

    Ausserdem sind 25 Tote in intern. Medien nicht genug, um grossartig Beachtung zu erreichen - bei den vielen Toten, die die USA, Deutschland usw. in Afghanistan täglich durch Bombenangriffe usw. erzeugen.

  11. #190
    Avatar von tannenkiffer

    Registriert seit
    08.10.2009
    Beiträge
    121

    Re: Gelingt eine politische Lösung?

    In Afghanistan ist Krieg und in Thailand noch keiner. 25 Tote sind ja nur das letzte schreckliche Ergebnis einer DEMO, in den letzten Jahren waren es erheblich mehr. Also ich denke je mehr Interesse die Weltoeffentlichkeit zeigt, umso weniger kann sich Thailand erlauben, solche Aktionen weiter gutzuheissen. Auch die amtierenden Politiker und Machtinhaber und Armeefuzzies und Oppositionaere und Könige werden sich an der Oeffenlichkeit orientieren müssen, wenn Sie nicht in die Steinzeit siehe Burma zurückfallen wollen. Alle Seiten sollen doch endlich das traurige Kasperltheater beenden und endlich mal effektive Zukunftspläne für dieses schöne Land überlegen.

Seite 19 von 29 ErsteErste ... 91718192021 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lösung für Methan-Rätsel
    Von Red_Mod_Ant im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.09.10, 22:11
  2. Exel Problem...... Lösung?
    Von heini im Forum Computer-Board
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.07.09, 20:50
  3. Eine politische Lösung des Konflikts
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 15.04.09, 03:49
  4. Programm für Backup-Lösung
    Von mawi im Forum Computer-Board
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.10.07, 11:01