Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 124

Folter und Massenmord durch das Militär unter Abhisit?

Erstellt von J-M-F, 19.08.2011, 08:40 Uhr · 123 Antworten · 7.807 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Vielleicht wäre es besser, die neuen 169 Leichnahmne zu den anderen Leichnahmen zu addieren, die man nach 1998 im Meer - wohlgeordnet in Containern - fand und die nicht nach oben geborgen wurden - unter Abhisit - weil zu teuer.

    Dann ein Schild davor: "Hierin schwammen die roten Selbstmörder nach der frevelhaften Tat" seit 1997. Schon hat man ein neues politisches Monument und kann Preah Vihear vergessen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Vielleicht wäre es besser, die neuen 169 Leichnahmne zu den anderen Leichnahmen zu addieren, die man nach 1998 im Meer - wohlgeordnet in Containern - fand und die nicht nach oben geborgen wurden - unter Abhisit - weil zu teuer.
    damals zu teuer, heute kann man es wohl nicht mehr feststellen - wo, wie und wann die 169 zu Tode kamen.
    Naja, Resultat wird das gleich sein - nicht aufklärbar.

    The DNA testing can help in the identification of the bodies but would not be able to find out how, when and where they died, Justice Ministry's Central Institute of Forensic Science director ....tip Rojanasunan said on Friday.
    http://www.bangkokpost.com/news/loca...ing-red-shirts

    Ich denke nicht, das Abhisit etwas gegen die Aufklärung seinerzeit hatte - er war dafür sicher nicht verantwortlich. Da haben schon andere Mächte dahinter
    geblockt. Da dürften wir einer Meinung sein, oder?
    Sollten es wirklich Rothemden sein, so gibt es sicher auch viele Fragen dazu - waren es Thai-Rothemden, oder Khmer-Rothemden, weil es sind ja nur um die 40 als
    vermisst gemeldet, hat man also welche von Hun Sen ausgeborgt?

    Mal sehen, ob man überhaupt einen identifiziert. Scheinbar sind sich nicht mal die Hardcores einig, ob es Rothemden sein könnten - alle wollen erst die Untersuchung abwarten.

  4. #13
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.566
    Bukeo, interessant für mich ist, dass du irgendeine Beteiligung oder Verantwortung der Putschisten und der eingesetzten Marionettenregierung kategorisch ausschliesst.
    schlechte Menschen gibt es jeder Coleur.

  5. #14
    rambus
    Avatar von rambus
    @Dieter1

    Den Satz -Es wird zurückgeschossen- kennen wir nur al zu gut in Deutschland.

    rambus

  6. #15
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Bukeo, interessant für mich ist, dass du irgendeine Beteiligung oder Verantwortung der Putschisten und der eingesetzten Marionettenregierung kategorisch ausschliesst.
    schlechte Menschen gibt es jeder Coleur.
    ja, ich schliesse eine Beteiligung der Ex-Regierung bei Mord aus. Ich lege lediglich für Prayuth nicht die Hand ins Feuer - aber scheinbar hat er mit den 169 Leichen auch nichts zu tun. Mittlerweile klärt es sich ja langsam und die Hardcore Rothemden hier im Forum (nicht du) - können ihren Schaumvorm Maul langsam wieder
    abwischen.

    Es sind doch Tote aus Chumpon. Ich denke nicht, das hier seitens der Mönche u.a. gelogen wird.

    Buddha Pratheep rescue team head Thaweesak Longluerit refuted the suspicions over the identity of the corpses, saying that while the bodies were unidentified, the foundation knew where they had come from and could confirm they were not red shirts.
    ich weiss, für einige von hier wäre es zu schön gewesen :-)

  7. #16
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014
    Zitat Zitat von rambus Beitrag anzeigen
    @Dieter1

    Den Satz -Es wird zurückgeschossen- kennen wir nur al zu gut in Deutschland.

    rambus
    Abgesehen davon, dass der Satz hier ueberhaupt nicht passt, sind die Toten wohl wesentlich aelteren Datums und scheinen aus 1989 - 1992 zu stammen.

    Kann man zumindest heute in den Zeitungen lesen.

  8. #17
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    morgen bukeo

    hätten sie 3000 wie du sagst, die finger von den drogen gelassen würden sie noch leben. die haben nachts oder am tage
    bestimmt keine autokarten getauscht wenn sie irgentwo in den ecken gestanden haben. zum falschen zeitpunkt am falschen ort
    so einfach ist das. bei thaksin war thailand mit einverständnis der usa von drogen fast sauber,und die eliten von thailand ärmer.deshalb musste er weg
    und nicht wie immer behauptet wir wegen den paar aktien die er vertickt hat. das war alles nur vorgeschoben um an die macht zukommen.
    und das volk wuste das genau,deshalb auch die haushoch verlorene wahl. das drogenproblem ist dann während der aphisit regierung wieder sprunghaft angstiegen.

  9. #18
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    morgen bukeo

    hätten sie 3000 wie du sagst, die finger von den drogen gelassen würden sie noch leben. die haben nachts oder am tage
    bestimmt keine autokarten getauscht wenn sie irgentwo in den ecken gestanden haben.
    wenn man so argumentiert, dann kann man auch sagen - wären die Rothemden nicht zur Demo gegangen, würden sie heute noch alle leben.

    1. spielt es keine Rolle, ob derjenige tatsächlich Drogen gehandelt hat, oder nicht - es gilt erstmal die Unschuldsvermutung.
    2. waren es aber mehrheitlich keine Drogenhändler - es wurden Häuser von ganz normalen Familien beschossen (Tujen Fall) - die mit Drogen absolut nichts zu tun hatten, nur weil sich die Todeskommandos in der Haustür geirrt hatten.
    Es wurde z.B. eine Ehepaar einfach erschossen, die in der Lotterie gewonnen hatten und daraufhin von der Nachbarschaft an die Polizei gemeldet wurden, weil die dachten, der Bau des neuen Shops würde aus Drogengeld finanziert. Dabei hatte das junge Ehepaar nichts von dem Lotteriegewinn erzählt, um nicht Bettler anzulocken. Wurden alle beide einfach abgeknallt - ein Interview mit den Eltern davon gibt es auf Youtube.
    Eine Bekannte meiner Frau ebenfalls - der Freund drogensüchtig, sie hat jahrelang alles versucht, in von den Drogen loszubekommen. Polizei stürmte das Haus und erschoss einfach alle beide.
    Viele Erschossenen bekamen die Drogen erst danach von der Polizei zugesteckt - Dr. ....thip kann ein Lied davon singen. Auch fehlten die Kugeln bei allen Toten.



    zum falschen zeitpunkt am falschen ort
    ja, die Rothemden letztes Jahr auch.
    so einfach ist das. bei thaksin war thailand mit einverständnis der usa von drogen fast sauber,und die eliten von thailand ärmer.deshalb musste er weg
    und nicht wie immer behauptet wir wegen den paar aktien die er vertickt hat.
    der Drogenkrieg war ein Flop.

    1% der Drogen wurden beschlagnahmt, die Drogen waren ein paar Wochen etwas teurer, danach wieder der alte Preis.

    und das volk wuste das genau,deshalb auch die haushoch verlorene wahl. das drogenproblem ist dann während der aphisit regierung wieder sprunghaft angstiegen.
    Drogenbekämpfung ist absolut sinnlos, wenn man die Anlieferung aus Burma nicht stoppt. Die schicken notfalls 1 Milliarde Tabletten nach Thailand - 20 LKWs fahren los, die Mafia weiss genau, das ev. 2-3 LKWs geschnappt werden, spielt keine Rolle, die anderen kommen durch.

    Einzige Möglichkeit, die Labors an der Grenze zu bombardieren - die USA hilft da gerne mit.

  10. #19
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    nein bukeo,
    so einfach kannst du dir das nich machen! die roten wussten genau wo sie waren,auf jedenfall nicht zum falschen zeitpunt am falschen platz
    nein bukeo diese leute sind für ihre überzeugung gestorben.sie waren dafür gestorben eine nicht vom volke gewählte partei zum rücktritt zu zwingen,
    genau so wie wie aphist es am flughafen gemacht hat. da hat die damalige regierung aufgegeben um blutvergiessen zu vermeiden. das zeiit grösse,
    und anstand, davon war aphisit meilenweit entfernt.

  11. #20
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    nein bukeo,
    so einfach kannst du dir das nich machen! die roten wussten genau wo sie waren,auf jedenfall nicht zum falschen zeitpunt am falschen platz
    im Gegensatz zu den erschossenen, angeblichen Drogenhändler - wussten die Rothemden genau, das nach der Stürmung des Regierungsgebäudes durch Arisman und der Ermordung des Oberst Romklaos und seiner Rekruten durch die Red Siams von Saeh Daeng, eine Räumung bevorstand.
    Viele Teilnehmer aus dem Norden hier, liefen danach von der Demo weg und fuhren nachhause - mit oder ohne abgenommene ID-Cards.

    Jene, die dort ausharrten - wussten also genau, das es nun erst wird. Warum sind sie geblieben? Wenn ich heute als Farang zu einer ....-Demo in D gehe,
    muss ich damit rechnen, das ich dort, falls es ausufert - zu Schaden kommen kann. Also gehe ich gar nicht hin.

    Die Erschossenen vom Drogenkrieg gingen nirgendswohin, die wurden tw. auf dem Markt, schlafend im Haus usw. erschossen. Einer Frau mit Kleinkinder (völlig unschuldig) - wurde das Haus vom Kommando mit M16 durchsiebt, sie überlebte nur, weil sie sich mit den Kindern hinter einem Kühlschrank versteckte.
    Nachher kam raus, die Todeskommandos haben sich in der Hausnummer geirrt - das war der berühmte Tujen-Fall, wo dann die Frau 2008 nach BKK gereist ist und
    Yonghut zur Rede stellte, der damals dafür verantwortlich war. Heute ist der gute Mann und Mordhelfer wieder in der Regierung.
    wurde

    nein bukeo diese leute sind für ihre überzeugung gestorben.sie waren dafür gestorben eine nicht vom volke gewählte partei zum rücktritt zu zwingen,
    genau so wie wie aphist es am flughafen gemacht hat. da hat die damalige regierung aufgegeben um blutvergiessen zu vermeiden. das zeiit grösse,
    und anstand, davon war aphisit meilenweit entfernt.
    für welche Überzeugung?
    Die arabischen Massen sterben aus Überzeugung, ob die auch alle bis zu 1500 Baht pro Tag erhalten. Mir haben sie hier 4000 Baht für meinen Bus angeboten und 1000 Baht pro Tag/pro Person - wenn ich diese Leute nach Bangkok karre.

    Die Rothemden kämpften nicht aus eigener Überzeugung, die waren tw. brainwashed - tw. aus Geld, waren ja auch Berufsdemonstranten dabei, die auch bei den Gelbhemden kassierten und demonstrierten.
    Die Reds haben keine demokratische Überzeugung - 67% haben kein Problem mit Korruption, Amtsmissbrauch und aussergerichtlichen Erschiessungen - also alles undemokratische Werte.

    Demokratie setzt aber die Informiertheit der Wähler über Demokratie voraus -sagt zumindest eine offizielle Stelle in Bonn :-)

Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Populismus kommt zurück - nun unter der Flagge von Abhisit
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.01.11, 21:19
  2. Rundum Sorglos Versicherung fuer Abhisit durch Amulette
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.12.09, 11:44
  3. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.02.09, 22:56
  4. Schäuble und die Folter
    Von resci im Forum Sonstiges
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 05.05.07, 01:12
  5. Einfuehrung der Folter,
    Von dawarwas im Forum Sonstiges
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 14.04.04, 15:22