Seite 3 von 29 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 287

Es geht weiter mit der Verfassungsreform

Erstellt von waanjai_2, 14.12.2012, 15:13 Uhr · 286 Antworten · 12.306 Aufrufe

  1. #21
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    wo hast du diesen Mist her :-)
    Ich hab mal geschrieben,
    Ja, hier leben noch arme Menschen, die sich keine 100.000 Baht Hochzeit leisten können. Ist nun mal so. Irgendwie kommt das so rüber, das du dich über die armen Menschen hier lustig machst.
    Das muss Dir jetzt aber nicht peinlig sein, ich kann ja auch nix dafür. Ist nun mal so

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Ich halte deinen Vorschlag für eine hervorragende Idee.
    Nur mit Waanis Philosophie, dass dies auch die aktuellen politischen Machtverhältnisse berücksichtigt wird es nichts.

    Was man egal ob rot, gelb, violett oder sonstwas. Wieso es einem Land nicht gelingt eine vernünftige Verfassung auszuarbeiten kann ich nicht nachvollziehen.

    Insbesondere wenn noch eine so allseits respektierte Instanz wie der König da ist. Wenn es sein muss einfach mit mehr förderalen Komponenten

  4. #23
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.491
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Nur mit Waanis Philosophie, dass dies auch die aktuellen politischen Machtverhältnisse berücksichtigt wird es nichts.
    Welche Machtverhältnisse sollten es denn sonst sein? Sollte die Opposition die Verfassung ausarbeiten. Eine Militärregierung doch wohl auch nicht. Eine vom Militär eingesetzte Regierung wäre doch wohl auch kontraproduktiv. Denkst du, dass die Amaart eine neue ausarbeiten soll?
    Nein, Thaksin und einige Konsorten würde ich auch nicht daran beteiligen. Die Mehrheitsverhältnisse der Wähler müssen sich aber trotzdem widerspiegeln.

    Was man egal ob rot, gelb, violett oder sonstwas. Wieso es einem Land nicht gelingt eine vernünftige Verfassung auszuarbeiten kann ich nicht nachvollziehen.
    Da sind wir schon Zwei. Wir sollten uns deshalb jetzt auch schenken, alle Differenzen wieder neu zu Wiederholen.

    Insbesondere wenn noch eine so allseits respektierte Instanz wie der König da ist. Wenn es sein muss einfach mit mehr förderalen Komponenten
    In einer konstitutionellen Monarchie muss (kann) H.M. Bhumipol die Verfassung unterschreiben und damit in Kraft setzen. Wenn föderale Komponenten mitarbeiten, daran ist sicherlich nichts einzuwenden. Kannst du dir jetzt schon den Kleinkrieg vorstellen, der nur um sich zu entscheiden herrschen wird, wenn es darum geht, wer föderal ist oder nicht.

    Noch mal, die Mehrheitverhältnisse, die das Volk per Abstimmung so gewollt hat, sind zwingend zu respektieren.

    Stell doch bitte mal deine Vorstellung ein, wie du dir einen verfassungsgebenden Zirkel vorstellst.
    Mag ja sein das du eine gute Idee hast, die ich nicht erkannt habe.

  5. #24
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Welche Machtverhältnisse sollten es denn sonst sein? Sollte die Opposition die Verfassung ausarbeiten. Eine Militärregierung doch wohl auch nicht. Eine vom Militär eingesetzte Regierung wäre doch wohl auch kontraproduktiv. Denkst du, dass die Amaart eine neue ausarbeiten soll?
    Nein, Thaksin und einige Konsorten würde ich auch nicht daran beteiligen. Die Mehrheitsverhältnisse der Wähler müssen sich aber trotzdem widerspiegeln.
    In einem Konvent sollten alle relevanten gesellschaftlichen Parteien (ungleich politische Parteien) vertreten sein. Du siehst doch was bei politischen Mehrheitsdingern rauskommt aktuell an Ägypten.

    Wenn du jetzt auf pol. Mehrheitsverhältnisse abstellst, besteht die Gefahr, dass dies bei geänderten Machtverhältnissen geändert wird. Sind wir wieder bei der Gültigkeitsdauer einer Verfassung die von pol. Mehrheitsverhältnissen geschrieben wird.

    Als Moderator z.B. eine Instanz wie der König mit seinen Beratern. Er könnte z.B. Kompromisse in strittigen Fragen vorschlagen. Ich kann mich noch erinnern, dass er vor ein paar Jahren erklärte, dass man nun schon mit der Verfassung klarkommen solle. Denn die wollten ja die Parlamentarier.

    In einer konstitutionellen Monarchie muss (kann) H.M. Bhumipol die Verfassung unterschreiben und damit in Kraft setzen. Wenn föderale Komponenten mitarbeiten, daran ist sicherlich nichts einzuwenden. Kannst du dir jetzt schon den Kleinkrieg vorstellen, der nur um sich zu entscheiden herrschen wird, wenn es darum geht, wer föderal ist oder nicht.
    deshalb sollte ein König in der Position wie in Thailand nicht nur unterschreiben, sondern in einer beratenden ausgleichenden Funktion aktiv dran mitwirken.

    Wieso sollte nicht auch die Justiz, die Rechtsanwaltsvereinigung ... an einer Verfassung mitwirken. Die Reisbauern wie die Industrie, ...

    Eine Verfassung ist für Menschen und sollte die Spielregeln festlegen wie in einer Gesellschaft miteinander umgegangen wird.

    Noch mal, die Mehrheitverhältnisse, die das Volk per Abstimmung so gewollt hat, sind zwingend zu respektieren.
    hat aber nichts mit dem Verfahren zur Etablierung einer Verfassung zu tun, da sollte der Mensch (Bürger) im Zentrum stehen. Dann sollten aber auch für alle konkrete Sanktionsmechanismen in den begleitenden Kommentaren zur Auslegung von frei, gleich, unmittelbar, ... beschrieben sein. Gekaufte Stimmen egal ob nur von einer Seite oder von beiden Seiten haben nichts mit einem demokratischen Mehrheitsverhältnis zu tun. Sie sollte offen sein um eine ASEAN GEmeinschaft zu ermöglichen.

    Stell doch bitte mal deine Vorstellung ein, wie du dir einen verfassungsgebenden Zirkel vorstellst.
    Mag ja sein das du eine gute Idee hast, die ich nicht erkannt habe.
    Im Grunde habe ich es ja gesagt. Eine Verfassung ist fürs, Volk nicht für die Parteien, auch kein Instrument der Machtzementierung.

    Dazu gehört auch der vernünftige, respektvolle Umgang mit Minderheiten. Eine hohe Akteptanz wird erreicht, wenn (fast) alle gesellschaftlichen Kräfte sich darin wieder finden. Evt. könnte man auch größere förderale Einheiten bilden, denn 70 Provinzen selbstständig agieren zu lassen funktioniert nicht. Soweit mir bekannt gibt es z.B. bei den Mönchen auch überregionale Strukturen, die häufig mehrere Provinzen umfassen. Vielleicht könnte man solche Einheiten als Orientierung nehmen, so dass z.B. ca. 8 Bundesländer (Provinzvereinigungen) entstehen. Ob man den Provinzvereinigungen dann wenig eigene Rechte oder relativ viel wie in den USA einräumt sollen die Thais entscheiden. Da Thais gerne zentralistisch denken ein bisschen mehr Förderalismus als sie sich wünschen. Kein Kompetenzkuddelmuddel. Einheitliches Steuersystem (x % Mehrwertsteuer und y Prozent Einkommensteuer) aber z.B. 30 % der Steuern verbleiben frei verfügbar in der Region. Klare Aufgabentrennung.

    Dadurch kannst ggf. das Problem im Süden entschärfen, die Diskussion um unterschiedliche Vorstellungen in der Großstadt, im Süden, im Issan, ... entschärfen. Zentralregierung hat Basisaufgaben solidarisch zu bewerkstelligen. Gesundheitsversorgung, Bildung, Umweltschutz, Vertretung nach Aussen, ... Wenn die Isaaner dann ihre Steuern eher für Subventionen für die Bauern verwenden, dann sollen sie es tun. Wenn der Süden oder BKK dies anders verwenden will können sie es auch tun.

    Überschneidungen könnte es beim Katastrophenschutz, Energieversorgung, .. geben. Denn dies ist kaum durch Provenzialismus in den Griff zu bekommen.

  6. #25
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.160
    .............vielleicht wollen die wirklichen Machthaber keine vernünftige - oder was wir darunter normalerweise verstehen - Verfassung genau eben nicht..........

  7. #26
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Welchen Wert hat denn die Verfassung in einem Land, in dem am Ende sowieso und nach Belieben das Militaer entscheidet?

  8. #27
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.684
    2 Milliarden Baht soll das Referendum über eine neue/revidierte Verfassung kosten; eigentlich nicht viel im Vergleich zu den Reis-Subventionen. Schaun' 'mer mal.

  9. #28
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Wenn dein Intellekt nicht ausreicht mein Geschriebens zu verstehen, bin ich gerne bereit, dir auf Bitte Nachhilfe zu geben.
    Ein schlichtes: ,,das hab ich nicht verstanden,, wäre ausreichen gewesen.
    ich bin aber nicht alleine, der dein Zeug nicht versteht. Da wundern sich schon mehrere. Sollen dir das aber selbst per PN schreiben.

    Du konntest dir das "wieder trinkst" und das "wenn du wieder nüchtern bist", nicht verkneifen.
    wenn du meine Beiträge laufend verfolgst - und das tust du, wirst du merken, das ich so etwas normalerweise nicht schreibe. Nur wenn du zupfst, zupfe ich halt zurück und
    dann solltest du das auch etwas lockerer nehmen. Aber das du beim braunen Walter Hilfe geholt hast, das ist sicherlich für viele nicht nachvollziehbar.
    Yogi stürzt sich in die Gülle......

    Das sind Methoden um Menschen zu verunglimpfen, von denen ich dachte, die hätten wir schon 65 Jahre hinter uns.
    So kann ich mich täuschen.
    betrachte das nicht so eng, ich wurde auch schon als Denunanziant bezeichnet, nur weil meine politische Einstellung eine andere ist, als die von einem Foreninhaber.

    Ist das wirklich dein Charakter, dass du, wenn du etwas nicht verstehst, deinen Gegenüber mit Denunzierungen überziehst?
    Dann bist du wirklich ein kleines armseliges Würstchen.
    es gibt mehrere hier, die ich manchmal nicht verstehe - meist die, die Beiträge von mir aus dem Zusammenhang reissen und dann zitieren.
    Also keine Sorge, das ich deine Beiträge aufgrund fehlendem Intellekt nicht verstehe, da gibt es keinen Member hier, bei dem das der Fall ist.

  10. #29
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Das muss Dir jetzt aber nicht peinlig sein, ich kann ja auch nix dafür. Ist nun mal so

    nein keine Sorge, du hast ja recht. Es ist nun mal so, das es arme Thais gibt, die sich keine teure Hochzeit leisten können. Ein ehem. Member hier hat 500.000 Baht für eine Feier ausgegeben. Thais geben halt um die 5000 Baht aus.

  11. #30
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    2 Milliarden Baht soll das Referendum über eine neue/revidierte Verfassung kosten; eigentlich nicht viel im Vergleich zu den Reis-Subventionen. Schaun' 'mer mal.
    2 Milliarden Bath ==>2.000.000.000
    405 billion baht *==>405.000.000.000

    das sind ungefaehr 200 VR's**


    *
    .... 405 billion baht to the scheme for the new 2012-2013 season ....
    **Verdreher-Rotationen

Seite 3 von 29 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. papiere da- was nun - wie geht es weiter
    Von Falco im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 13.07.09, 13:07
  2. s`Lebe geht weiter....
    Von rübe im Forum Treffpunkt
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 12.03.07, 23:24
  3. Wie geht es weiter?
    Von destinationkho im Forum Touristik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.04.06, 21:12
  4. verheiratet! wie geht es weiter?
    Von Pappaya-salad im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.11.03, 23:14
  5. Terror in Süd-TH geht weiter
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.07.02, 14:43