Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 35 von 35

Einbürgerungen auf Tiefstand

Erstellt von Doc-Bryce, 12.06.2009, 12:24 Uhr · 34 Antworten · 2.437 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von atze

    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    1.092

    Re: Einbürgerungen auf Tiefstand

    Immerhin vermeldet der ZDF Videotext heute, dass die Mehrzahl der Migranten gerne in D lebt.
    Wären sie sonst hier???

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Einbürgerungen auf Tiefstand

    soeben gelesen:

    Türken fühlen sich wohl in Deutschland

    Wer hätte das gedacht: Die große Mehrheit der Zuwanderer - insbesondere auch der türkischstämmigen Migranten - fühlt sich hierzulande wohl. Das hat eine repräsentativen Studie des Allensbach-Instituts im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung ergeben. Schwerer tun sie sich allerdings, Deutschland auch als ihre Heimat zu begreifen.

    Das wichtigste Ergebnis der Studie, deren Ergebnisse der "Welt am Sonntag" vorliegen: 69 Prozent leben gerne in der Bundesrepublik. 58 Prozent fühlen sich als Teil der deutschen Gesellschaft, nur fünf Prozent empfinden sich nicht zugehörig. Fast 80 Prozent sind auch mit ihrer Arbeit und ihrer Wohnsituation zufrieden.

    Großes Vertrauen in den Staat
    Unter Zuwanderern ist ferner das Vertrauen in den deutsche Staat und seine Institutionen im Schnitt viel ausgeprägter als bei den Deutschen. Während nur 58 Prozent der Bundesbürger insgesamt den Gesetzen vertrauen, sind es unter den Migranten 80 Prozent. Auch Gerichte, große Wirtschaftunternehmen und Schulen haben bei Menschen mit Migrationshintergrund ein deutlich besseres Image als in der Gesamtbevölkerung.

    Hier Geborene fühlen sich heimischer
    Vor allem türkische Zuwanderer tun sich aber nach wie vor schwer, Deutschland als ihre Heimat zu begreifen. Nur 29 Prozent von ihnen nennen die Bundesrepublik ihr Heimatland. Von jenen, die hier geboren wurden, sagen das immerhin schon 50 Prozent.

    Klage: Keine Chancengleichheit
    Es dominiere - so die Studie - noch immer das Gefühl, nicht wirklich anerkannt zu sein: 61 Prozent der türkischen Migranten sagen, weniger anerkannt zu werden als jemand, der aus Deutschland stammt. 24 Prozent fühlen sich gar vollkommen fremd. 42 Prozent der Migranten fürchten, dass ihre Kinder schlechtere Bildungschancen haben als deutsche. Auch im Hinblick auf das Berufsleben glauben 51 Prozent, dass es keine Chancengleichheit gebe.

    Sprache ist den Migranten wichtig
    Als ihren Beitrag zu mehr Anerkennung verstehen die Zuwanderer in erster Linie den Erwerb von Sprachkompetenz. 97 Prozent halten es für unabdingbar, die deutsche Sprache zu lernen. Sich um die deutsche Staatsangehörigkeit zu bemühen, finden dagegen nur 32 Prozent wichtig.
    hätte bald die Quelle vergessen: http://nachrichten.t-online.de/c/19/.../19065070.html

    wäre es in einem anderen land so gut zu leben wie hier, dann würde ich mich dort auch wohl fühlen.
    nach anatolien wollen irgendwann mal nur die alten zurück.

  4. #33
    Avatar von Munich

    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    64

    Re: Einbürgerungen auf Tiefstand


  5. #34
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.665

    Re: Einbürgerungen auf Tiefstand

    Interessant wäre ja auch, wieviele dann wieder nach einiger Zeit zurückkommen.
    Dürfte nicht unerhelblich sein. Unter den Einwanderern nach Deu (2007) aus USA (10 tsd), Österreich, Frankreich, Spanien, Schweiz (je 5 tsd) sind sicherlich auch einige Rückkehrer.
    Gruß

    Quelle:http://www.auswanderer-blog.de/rueck...anderung-2007/

  6. #35
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Einbürgerungen auf Tiefstand

    kurzfristig können doch mehr auswandern als einwandern. Entscheidend ist der langfristige Trend. Da denke ich wird sich dies bald wieder umkehren.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Warum hört man so selten von Einbürgerungen?
    Von Chak im Forum Treffpunkt
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 07.04.11, 17:33