Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35

Einbürgerungen auf Tiefstand

Erstellt von Doc-Bryce, 12.06.2009, 12:24 Uhr · 34 Antworten · 2.439 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Einbürgerungen auf Tiefstand

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="735964

    ......................

    Aber mal ehrlich: was ist das für ein Schwachsinnssystem? Was ist das für ein Land, in dem nicht jeder auf die Schule darf, auf die er möchte?

    Weil es nich genug Plaetze gibt!

    Ganz einfach und VIEL zu WENIG in die Bildung gesteckt wird -
    das stecken die deutschen Volkszertreter leibe in marode, einst gesunde, herunter gewirtschaftete Banken und Unternehmen in Mrd. Hoehe... und die sthen selbstverstaendlich Schlange "Money for Nothin' and the Chicks for free!"

    Nun werden sie schon mit der massiven Abwanderung von Fachkraeften, wie einst zu DDR -Zeiten gestraft und Omi Merkelchen schaut immer noch ganz brav aus ihrem Baeuerinnen Kostuemchen in die verbluehenden Landschaften!

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Einbürgerungen auf Tiefstand

    Zitat Zitat von Samuianer",p="735974

    Nun werden sie schon mit der massiven Abwanderung von Fachkraeften, wie einst zu DDR -Zeiten gestraft und Omi Merkelchen schaut immer noch ganz brav aus ihrem Baeuerinnen Kostuemchen in die verbluehenden Landschaften!
    Das ist ein Problem, das man nicht unterschätzen darf, die Lösung der Regierung wird aber sicherlich nicht so aussehen, dass man Leistungsträgern Anreize gibt im Land zu bleiben, jetzt mal einfach so in die verblühenden Landschaften hineingeraten......

  4. #23
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Einbürgerungen auf Tiefstand

    Zitat Zitat von Thaimax",p="735975
    Zitat Zitat von Samuianer",p="735974

    Nun werden sie schon mit der massiven Abwanderung von Fachkraeften, wie einst zu DDR -Zeiten gestraft und Omi Merkelchen schaut immer noch ganz brav aus ihrem Baeuerinnen Kostuemchen in die verbluehenden Landschaften!
    [highlight=yellow:8cb09f6df6]Das ist ein Problem, das man nicht unterschätzen darf, die Lösung der Regierung wird aber sicherlich nicht so aussehen, dass man Leistungsträgern Anreize gibt im Land zu bleiben[/highlight:8cb09f6df6], jetzt mal einfach so in die verblühenden Landschaften hineingeraten......

    Hammerhart, merkelt denn da ueberhaupt noch wer, was?

    Ach, ja verantwortlich fuer das was sie tun sind sie ja nicht - dafuer gibt es die parlamentarische Immunitaet - ihre Kohle kriegen sie ja so, oder so! "

    Das ist hammerhart!

    Gucken zu wie das Schiff allmaehlich absaeuft...und erzaehlen Maerchen, derweil wird "Daeumchen gedreht" und still gehalten!

  5. #24
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Einbürgerungen auf Tiefstand

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="735973
    Zitat Zitat von Doc-Bryce",p="735969
    Mich stört der Unwille verschiedener Deutsche nicht die Sprache der Bevölkerunsgschicht zu lernen, [highlight=yellow:a0311e6434]die bald die Mehrheit im Land innehaben wird [/highlight:a0311e6434]
    jetzt dreht er ganz ab. weißt du überhaupt noch was du schreibst?
    dann lese deinen blödsinn noch einmal

  6. #25
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Einbürgerungen auf Tiefstand

    Zitat kcwknarf # 12:

    " Mich stört der UNWILLE verschiedener Deutsche nicht die Sprache der Bevölkerunsgschicht zu lernen, die bald die Mehrheit im Land innehaben wird

    Oder andersherum: meinst du, den Türken stört es, wenn Deutsche langsam aber sicher aussterben oder das Land halt keine Fachkräfte halten kann und wirtschaftlich dadurch immer weiter fallen wird. "
    _________Zitatende________

    1.
    da du ja anscheinend dein Geld im Zusammenhang mit 24 Std. TV - Durchsicht DEUTSCHsprachiger Sender machst, nehme ich an, dass du deine Fremdsprachenkenntnisse Richtung z.B. --> türkisch DANN updatest. Was macht DEIN Update ---> Richtung Thaisprache? Keine Zeit..wegen der 24 Std. TV Recherche? Oder Fortschritt?

    2,
    wenn in D.- Land,die Altersstruktur auf immer ÄLTER sich verschiebt,die Älteren der Meinung sind, das IHRE Angelegenheiten nicht genug beachtet werden, Sie evtl. der Meinung sind,dass genug Ausländer im Land sind, könnte es einen Rechtsruck geben. Evtl. nur eine Frage der Zeit.

  7. #26
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Einbürgerungen auf Tiefstand

    Die Leistungsfähigkeit eines Landes hängt ja nicht oder nicht nur von der Altersstruktur ab. Es gibt Länder wie z.B. Algerien mit einem Altersdurchschnitt nur halb so hoch wie Deutschland, die wirtschaftlich trotzdem in der Weltwirtschaft keine Rolle spielen.

    Ausserdem kann man durch Einwanderung die Altersstruktur eines Landes mit über 80 Mio. Einwohnern kaum maßgeblich beeinflußen. Wieviele Millionen 20jährige Einwanderer müßte Deutschland denn aufnehmen, um den Gesamtalterdurchschnitt um 20 Jahre zu senken ?

  8. #27
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Einbürgerungen auf Tiefstand

    Zitat Lamai:

    " Ausserdem kann man durch Einwanderung die Altersstruktur eines Landes mit über 80 Mio. Einwohnern kaum maßgeblich beeinflußen. Wieviele Millionen 20jährige Einwanderer müßte Deutschland denn aufnehmen, um den Gesamtalterdurchschnitt um 20 Jahre zu senken ? "
    ________Zitatende_______

    1. Es geht also um die Altersstructur, im Verhältnis zu den Einwohnern.

    2. Es gibt ein Abwanderungsproblem..von FACHKRÄFTEN, ob Geselle -Meister- Studierte..z.B. Ärzte. usw.

    2a. Ein Abwanderungsproblem, von z.B. Rentnern, wo KAUFKRAFT in D. - Land verloren geht..

    3. Irgendwann bleibt ein Rest X Menschen übrig..in D.-Land.
    Oder hab ich das falschverstanden? Der Rest X wird politisch was wählen..

    4. und wenns nach KCWKNARF geht..ist mir klar, was ihm vorschwebt.

  9. #28
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Einbürgerungen auf Tiefstand

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="736021
    1.
    da du ja anscheinend dein Geld im Zusammenhang mit 24 Std. TV - Durchsicht DEUTSCHsprachiger Sender machst, nehme ich an, dass du deine Fremdsprachenkenntnisse Richtung z.B. --> türkisch DANN updatest. Was macht DEIN Update ---> Richtung Thaisprache? Keine Zeit..wegen der 24 Std. TV Recherche? Oder Fortschritt?
    Richtig, keine Zeit.
    Ist auch unnötig. Thai ist wie deutsch eine Minderheitensprache (weltweit gesehen). Ich kann englisch, etwas spanisch und französisch - das reicht aus, um in über 50% aller Länder gute Geschäfte zu machen.
    Dabin ich ganz flexibel. Wenn die Preise in Deutschland weiter sinken, lohnt es sich doch sowieso nicht mehr. Von daher brauche ich auch kein türkisch zu lernen. So einfach ist das.

  10. #29
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833

    Re: Einbürgerungen auf Tiefstand

    ein anderes Problem stellen die gesetzlichen Auflagen aus Brüssel dar, die Deutschland nicht erfüllen kann.
    Kostenloser Migrationsunterricht wird für Städte, wie Berlin, die sich nicht mehr weiter verschulden dürfen, noch zum Problem werden.

    2 Entwicklungen zum Kostenabbau sind unvermeidlich,
    - zusammenlegung von verschiedenen Bundesländern, um die bürokratische Kostenstruktur weiter zu reduzieren,
    - stärkere Zentralisierung in den Grossstädten, und daher Aufgabe von kostenträchtiger Infrastrukturverwaltung in kleineren Städten.

    Diese kleineren Städte, wo nicht nur Kaufhaussterben, Verödung der Stadtkerne, und damit ein rabider Immobilienpreisverfall angesagt ist, werden dann zwangsläufig lernen müssen, dass sie um Immigration in ihre Orte werben müssen, um einen kompletten Renditeverlust der immer mehr leerstehenden Häusern verhindern wollen.

    Die Renditen von Immobilien ist nebenbei ja eine beliebte Alterssicherung vieler Menschen, Banken und Lebensversicherungen,
    hier ist ein Einbrechen eine Katastrophe, und jeder zahlende Mieter, egal ob Deutscher, Türke oder Thai, zum Erhalt des Systems wichtig.

    Eine Neubewertung der deutschen Immobilienrenditen, wird dann nicht nur bei mancher Lebensversicherung zu der Erkenntnis führen, dass man die eingezahlten Prämien der Versicherten falsch angelegt hat, und damit einen Knall bewirken, wenn man die Verpflichtungen nicht mehr erfüllen kann.

  11. #30
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Einbürgerungen auf Tiefstand

    Das System, der ewigen Steigerung, das Leute Geld, sehr viel Geld, inmoeglichst immer kuerzeren Zeitraeumen, verdienen die garnichts produzieren... da faengts mal an, dieses "verdiente" Geld muss ja irgendwo herkommen, wenn nicht aus Produktion, woher dann? - Aus Realwerten, wie Immobilien, Grundstuecken, Produktionsstaetten, Gold, Handelsgueter. Wenn die immer mehr kuestlich, an den handelsmaerkten, den Boersen, die mit den Waren an sich NICHTS zu schafffen haben, "gepushed" werden, um die Gewinnspirale immer hoehr zu drehen MUSS irgendwann der Kollaps kommen und der trifft dann halt Alle

    Um das System der F1 Wertschoepfung aufrecht zu erhalten kriegen erst die Banken "Erste Hilfe" und alle Anderen die sich ja von den Banken, Kredithaeuser abhaengig gemacht haben, muessen halt auf den Sanitaeter warten oder sich selbst helfen!

    Ganz einfach...

    "Es gibt nur die "Habenden" und die "Nicht-Habenden".

    Und wer bei dem Spiel an wen interessiert ist, ist ja auch kein Geheimniss.. oder?

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warum hört man so selten von Einbürgerungen?
    Von Chak im Forum Treffpunkt
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 07.04.11, 17:33