Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Einbürgerungen auf Tiefstand

Erstellt von Doc-Bryce, 12.06.2009, 12:24 Uhr · 34 Antworten · 2.440 Aufrufe

  1. #1
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Einbürgerungen auf Tiefstand

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Johndoe59494

    Registriert seit
    08.01.2009
    Beiträge
    180

    Re: Einbürgerungen auf Tiefstand


    Könnt ich wählen, wollt ich auch keinen!

  4. #3
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Einbürgerungen auf Tiefstand

    Die Tuerken und Gefolge kommen nur leider mit Nichts und nur weil (noch) was zu holen ist.

    Die Deutschen werden nicht nur statistisch weniger wegen der Geburtenrueckgaenge sonder weil auch jaehrlich 15.000 Mneschen, meist Professionelle auswandern, wuerde ich auch, bei den Zuwanderern!

    Sieht nich so jut aus.... selbst Daenemark steht sich schon besser da!

    Es wird weiter gemerkelt.. in Teutschlaendle... statt REFORMEN, reden, Reden, reden, reden, reden, reden.....bis zur Ohnmacht!

  5. #4
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Einbürgerungen auf Tiefstand

    Zitat Zitat von Samuianer",p="735915
    Die Tuerken kommen nur leider mit Nichts, nur weil (noch) was zu holen ist.

    Die Deutschen werden nicht nur statistisch weniger wegen der Geburtenrueckgaenge sonder weil auch jaehrlich 15.000 Mneschen, meist Professionelle auswandern, wuerde ich auch, bei den Zuwanderern!
    150.000 ??

  6. #5
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Einbürgerungen auf Tiefstand

    Zitat Zitat von Thaimax",p="735917
    Zitat Zitat von Samuianer",p="735915
    Die Tuerken kommen nur leider mit Nichts, nur weil (noch) was zu holen ist.

    Die Deutschen werden nicht nur statistisch weniger wegen der Geburtenrueckgaenge sonder weil auch jaehrlich 15.000 Mneschen, meist Professionelle auswandern, wuerde ich auch, bei den Zuwanderern!
    150.000 ??
    Ich meinte es waeren 15.000 (Fuenfzehtausend) Hundertfuffzich das waere 'ne Menge Holz... der Letzte macht das Licht aus!

  7. #6
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Einbürgerungen auf Tiefstand

    Zitat Zitat von Samuianer",p="735915
    Es wird weiter gemerkelt.. in Teutschlaendle... statt REFORMEN, reden, Reden, reden, reden, reden, reden.....bis zur Ohnmacht!
    Seh ich genau so! Hier wird debattiert bis zum Umfallen. Die Kohle wird rausgehauen ohne Ende.
    Was hier fehlt ist eine starke Hand, die fähig ist einschneidende Reformen durchzusetzen.

    Stellt doch mal die Fernseher ab, für einen Monat, schon stehen alle auf der Strasse.

    Brot und Spiele, das ist der Leitsatz der Politiker.

  8. #7
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Einbürgerungen auf Tiefstand

    Zitat Zitat von Samuianer",p="735921
    ...........

    Ich meinte es waeren 15.000 (Fuenfzehtausend) Hundertfuffzich das waere ´ne Menge Holz... der Letzte macht das Licht aus!
    [highlight=yellow:f0c4a6c168]Seit[/highlight:f0c4a6c168] 2003 habe Deutschland 180.000 Fachkräfte an das Ausland verloren.
    Quelle http://www.igmg.de/nachrichten/artik...l?L=.html.html

    Oder wem die Quelle zu suspekt ist hier eine andere:
    Fachkräfte-Schwund in Deutschland verschärft sich drastisch
    Quelle http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,626988,00.html

    Also kommt schon in etwa hin ( das Ganze eben mal 2 ) .

    Gruss,
    Strike

  9. #8
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Einbürgerungen auf Tiefstand

    Jährlich verlassen rund 130000 Menschen gesamt das Land. Sind nicht alles Fachkräfte, aber viele.

    Der Focus warnt vor Spätfolgen:
    http://www.focus.de/politik/deutschl...id_122155.html

    Ich weiß aber nicht, wo das Problem ist. Die Fachkräfte sind ja nicht verloren, sie sind nur woanders.

  10. #9
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Einbürgerungen auf Tiefstand

    knarf aus deinem Artikel

    Zuwanderung kein Allheilmittel

    Eine verstärkte Zuwanderung stellt Birg zufolge aber auch kein Allheilmittel dar. Wenn vor allem geringer Qualifizierte einwanderten, drücke dies langfristig die volkswirtschaftliche Produktivität, da die Menschen auf Grund der geringeren Qualifikation weniger verdienten. Als Ausweg aus dem Dilemma sieht Birg beispielsweise eine Qualifizierungsoffensive vor allem für Migranten in Deutschland. Zudem müssten ältere Menschen länger arbeiten, wie dies ohnehin schon geplant sei.

  11. #10
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Einbürgerungen auf Tiefstand

    mich stört der unwille verschiedener türken nicht die deutsche sprache zu erlernen, obwohl sie häuser kaufen und somit für lange zeit unsere mitbürger sein wollen.
    deutsch-türkische kulturvereine bringen da auch nichts. sie grenzen sich selbst aus.

    einen bin ich mal als zeuge eines verkehrsunfalls begegnet, er konnte kein wort deustch. aber "...." das konnte er sagen. die polizei musste seinen unfallgegner (ein deutscher) ruhig stellen.
    will damit sagen, negativwörter der deutschen sprache behalten sie und sprechen sie auch durchweg aus.

    nun sind zum glück nicht alle so, bevor wieder alles verallgemeinert wird.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warum hört man so selten von Einbürgerungen?
    Von Chak im Forum Treffpunkt
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 07.04.11, 17:33