Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 92

Ein Jahr Abhisit

Erstellt von waanjai_2, 13.12.2009, 22:02 Uhr · 91 Antworten · 4.282 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Ein Jahr Abhisit

    aber die Bilanz sieht schlechter aus, als viele erhofft haben.

    http://www.channelnewsasia.com/stori...024467/1/.html

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Ein Jahr Abhisit

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="803499
    aber die Bilanz sieht schlechter aus, als viele erhofft haben.

    http://www.channelnewsasia.com/stori...024467/1/.html
    das eine nationale Einigkeit nicht funktionieren wird, solange Thaksin Feuer ins Öl giesst - hatte schon Bernd Musch-Borowska seinerzeit richtig erkannt.
    Wenn man seine Thaksin-Warriors dauernd losschickt, die Morddrohungen gegen Abhisit durch Thaksin-finanzierte Radiostationen senden - wird das auch nichts.

    Wie hattest du dir die Bilanz nach einem Jahr Somchai vorgestellt? :-)
    Regieren aus einer versteckten Baumhütte von Chiang Mai aus, damit ihn die Armee nicht findet?
    Ich bin fest überzeugt, das nach einem Jahr Abhisit mehr erreicht worden ist, als bei Somchai, der ja als äussert farblos und unfähig galt.

    Ich schliesse mich hier dem ARD-Korrespondenten voll an:

    Bernd Musch-Borowska

    [highlight=yellow:5a4596b2de]Vor allem muss die Regierung jetzt erstmal den wegen Amtsmissbrauchs zu zwei Jahren Haft verurteilten früheren Premierminister Thaksin Shinawatra ruhigstellen. Er hatte seine Anhänger in den vergangenen Tagen und Wochen aus dem Exil aus angeheizt und zur Revolution aufgerufen.[/highlight:5a4596b2de] Sein Vermögen, das er während seiner Amtszeit angehäuft hat, wurde eingefroren - er und andere Mitglieder seiner Familie müssen mit Gefängnis rechnen. Da kann man leicht aus einem 5-Sterne-Hotel in Dubai oder von sonstwo die Leute zuhause zum Umsturzversuch anheizen.

    Aber auch Thaksin ist nicht das alleinige Problem in der thailändischen Politik. Es geht zweifellos um Demokratie, doch beide politischen Lager nehmen für sich in Anspruch, allein für Demokratie zu kämpfen und beiden Lagern fehlt das grundlegende demokratische Verständnis dafür, dass man auch eine Regierung des jeweils anderen Lagers anerkennen muss und nur mit demokratischen Mitteln einen Regierungswechsel herbeiführen kann und nicht mit Gewalt.

    Die Spielregeln für die Demokratie in Thailand müssen neu geordnet werden. Nach der Verfassung, die das Militär nach dem Putsch vor zweieinhalb Jahren vorgegeben hat, wird es nicht funktionieren, [highlight=yellow:5a4596b2de]ebenso wenig wie nach der vorherigen Verfassung, die als sehr gut galt, die es aber ermöglicht hat, dass ein Populist wie Thaksin seine Macht ausweiten und das demokratische System korrumpieren konnte.[/highlight:5a4596b2de]

    Nur wenn es gelingt, eine politische Ordnung herzustellen, mit der alle Parteien einverstanden sind, wird sich die bestehende Ordnung halten können und Thailand wieder zur Normalität zurückfinden. Wenn nicht, dann gerät das ganze System ins Wanken, möglicherweise auch die Monarchie.

  4. #3
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Ein Jahr Abhisit

    WJ - warum machst Du eigentlich nicht mal Deinen eigenen Blog auf? Es wird langsam wirklich muehsam, Deinen ganze Erguesse jeden Tag lesen zu MUESSEN.

  5. #4
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Ein Jahr Abhisit

    Zitat Zitat von Serge",p="803842
    WJ - warum machst Du eigentlich nicht mal Deinen eigenen Blog auf? Es wird langsam wirklich muehsam, Deinen ganze Erguesse jeden Tag lesen zu MUESSEN.
    lies sie einfach nicht.
    Wenn waanjai2 wieder mal einen Anti-Abhisit-Thread aufmacht, so erwartet er vermutlich Gegen-Argumente, oder?
    Ansonsten wären das ja Selbstgespräche.

    Nun gibt es einen "9-Monate-Abhisit" Thread, einen 12-Monate-Abhisit-Thread.
    Jetzt dürfte dann 3 Monate wieder etwas ruhiger werden - bis zum 15-Monate-Abhisit-Thread :-)

    Auf jeden Fall ist Abhisit bemüht, allen Thais zu helfen.
    Alleine seine Programme zum Schulgeld, nun seine Hilfe für die Reisfarmer und sein neuestes Projekt: Hilfe für Thais, die sich von Thaksin vollplabbern liesen und nun in der Schuldenfalle hängen.

  6. #5
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Ein Jahr Abhisit

    Zitat Zitat von Serge",p="803842
    WJ - warum machst Du eigentlich nicht mal Deinen eigenen Blog auf? Es wird langsam wirklich muehsam, Deinen ganze Erguesse jeden Tag lesen zu MUESSEN.
    sorry, meintest du waanjai - hab erst jetzt das wj gesehen

  7. #6
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.671

    Re: Ein Jahr Abhisit

    Wenn er wenigstens die wichtigen Aussagen aus dem Artikel von Bernd Musch-Borowska gekennzeichnet hätte (nämlich den zweiten Absatz) in dem das Dilemma, in dem die thailändische Innenpolitik steckt, auf den Punkt gebracht wird.

  8. #7
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Ein Jahr Abhisit

    Zitat Zitat von KKC",p="803846
    Wenn er wenigstens die wichtigen Aussagen aus dem Artikel von Bernd Musch-Borowska gekennzeichnet hätte (nämlich den zweiten Absatz) in dem das Dilemma, in dem die thailändische Innenpolitik steckt, auf den Punkt gebracht wird.
    es ging bei dem Eröffnungsthread nicht nur darum - ausserdem muss man sich fragen - warum gibt es dieses Dilemma?
    Abhisit wäre schon in der Lage Rot und Gelb zu vereinen, man müsste ihn nur lassen. Es gibt aber Kräfte, die das verhindern möchten.
    Thaksin hat selbst erklärt, wenn im Februar die Stimulus-Pakete greifen, sieht er keine Chance mehr, schnell zurück kommen zu können.
    D.h. er muss weiter stören, ev. mit Gewalt-Demos.

    Abhisit hat schon zumindest mehr erreicht, als seinerzeit Thaksin - er hat die Demos unter Kontrolle gebracht. Er hat es geschafft - natürlich unter Mithilfe von Thaksins Fehlern - das sich die Rothemden in 3 Gruppen geteilt haben und nun die radikalen Jakrobob-Rothemden zu schwach geworden sind, um wirklich Chaos erzeugen zu können.

    Wenn man seine gesamten Programme noch dazu rechnet - kann man Abhisit nur gratulieren.
    Unter solchen schwierigen Bedingungen zu regieren und trotzdem Ruhe zu bewahren, dürfte nicht so leicht sein.

  9. #8
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Ein Jahr Abhisit

    Zitat Zitat von KKC",p="803846
    Wenn er wenigstens die wichtigen Aussagen aus dem Artikel von Bernd Musch-Borowska gekennzeichnet hätte (nämlich den zweiten Absatz) in dem das Dilemma, in dem die thailändische Innenpolitik steckt, auf den Punkt gebracht wird.

    Wenn, haeette, haben, koennen, werden, wenigstens.... fasel, fasel, fasel... wird allmaehlich langweilig euer Gedoehns ueber das "schlechte' aus den Kommentare von "schoenes?"-Thailand" und die noch "schlechtere" Regierung, die einer der besten ist die Thailand je hatte, die ihr so gerne kaputt quatschen wolltet, wenn ihr nur koenntet - ist euer Friseur verstorben?





    P.S.:

    WJ sieht sich hier als Vertreter der "Roten Gerechten" aus Udon an, so zu sagen auf einer hoehere Mission, weil da, ausser mit dem Tuk-Tuk bei Carrefour shoppen und auf dem Markt 'n Chang trnken, sonst nichts zu tun ist!

    ;-D

  10. #9
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Ein Jahr Abhisit

    Schade eigentlich, dass bislang keiner den verlinkten Artikel zu innerthailaendischen Bilanzierungsversuchen gelesen hat. Man kann halt nicht erwarten, dass die dies in deutscher Sprache tun. :-)

    Zitat Zitat von Serge",p="803842
    Es wird langsam wirklich muehsam, Deinen ganze Erguesse jeden Tag lesen zu MUESSEN.
    Warum lesen muessen? Vermuten einige Moderatoren moeglicherweise ..........ischen Inhalt hinter den Politikanalysen?

  11. #10
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Ein Jahr Abhisit

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="803856
    Schade eigentlich, dass bislang keiner den verlinkten Artikel zu innerthailaendischen Bilanzierungsversuchen gelesen hat. Man kann halt nicht erwarten, dass die dies in deutscher Sprache tun. :-)

    Zitat Zitat von Serge",p="803842
    Es wird langsam wirklich muehsam, Deinen ganze Erguesse jeden Tag lesen zu MUESSEN.
    Warum lesen muessen? Vermuten einige Moderatoren moeglicherweise ..........ischen Inhalt hinter den [highlight=yellow:bde9752581]Politikanalysen?[/highlight:bde9752581]

    Der ist gut! Wieher! Schmeiss dich in die Brust waanilein!



    Du qualifizierst dich immer mehr zu einer ganz billigen Lachnummer, wenn dir samt Schleppentraegern, nichts mehr einfaellt, dann versuchst du zu knurren, das kommt allerdings nur als versuchsweise "akademisch, duennes Fiepsen" rueber - Jong!

    Meinst du echt deine Herkunft als Ex- aus einem anderen Forum und der Zufluchtsstatus Udon, wuerde dich dazu tatsaechlich qualifizieren - oder wie hoch bist du angebunden?


Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abhisit
    Von Waitong im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 17.08.11, 04:19
  2. Abhisit besucht Prem um ihm ein Gutes Neues Jahr zu wuensche
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.01.10, 04:07
  3. Abhisit vor dem Aus?
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 194
    Letzter Beitrag: 06.10.09, 15:58
  4. Abhisit´s Watergate
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 21.05.09, 04:19
  5. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.10.04, 13:31