Seite 34 von 39 ErsteErste ... 243233343536 ... LetzteLetzte
Ergebnis 331 bis 340 von 385

Education in Thailand: A Terrible Failure

Erstellt von waanjai_2, 30.05.2013, 08:13 Uhr · 384 Antworten · 29.440 Aufrufe

  1. #331
    Avatar von chonburi

    Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    1.700
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Selbst die ausländischen Englischlehrer bekommen oft genug nicht das Geld,
    was sie benötigen würden,
    um die Visaverpflichtungen zu erfüllen.

    Von welchen Gehältern reden wir ?
    Paychecks ?
    30.000 Baht - 750 Euro, wenn dann noch was runter geht,
    wie soll man damit grosse Autos bezahlen ?
    Vielleicht macht sich irgendein politischer Entscheidungstraeger ja mal die Muehe Einkommensstruktur , Lebenshaltungskosten und Korruption gegeneinander ins Verhaeltnis zu setzen und die richtigen Lehren daraus zu ziehen . Aber auch nur vielleicht und irgendwann einmal .....

  2.  
    Anzeige
  3. #332
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Es wäre schon ein riesen Schritt nach vorn, wenn die Handwerker eine Ausbildung nach EU Standard mit abschliessender Gesellenprüfung ablegen müssten. Mit den höheren Schulen in Thailand bin ich auch skeptisch. Was lernt man dort?
    10 Professoren können einen einzigen Kühlschrank nicht reparieren................

  4. #333
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.846
    das man als Schüler lernt, dass man gute Noten bekommt,
    wenn man dem Lehrer Rabattmarken gibt, oder bei ihm kostenpflichtigen Nachhilfeunterricht nimmt,
    ist nix neues.

    Schüler lernen, das Noten ein Resultat von Tricks sind,
    und mit diesem Wissen schummeln sie später,
    ist doch logisch, wenn jeder weiss, das gute Noten kein Einstellungskriterium für einen guten Job ist,
    sondern ein notwendiges Beiwerk.

    Erfährt man nun, dass die Einstellung eines Kriminellen aufgrund von Vetternwirtschaft entstand,
    Vetternwirtschaft und ........rei brachten ............. auf den Zug | Pattaya Blatt
    der noch nicht mal eine Festanstellung, sondern nur auf Monatsbasis arbeiten durfte,
    ist das System doch jedem klar;

    ein Personalchef besetzt die Jobs mit seinen Leuten, die einen Teil ihres Gehaltes abführen müssen,
    klappt das nicht, sind sie den Job los.

    Qualifikation und Leistung im Job, spielen keine Rolle,
    mit diesem Wissen darf man sich nicht wundern, das Kinder das lernen,
    worauf es in Thailand ankommt,
    man muss sich halt etwas organisieren ...

  5. #334
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.846
    Neben der Erziehung im Schulwesen, ist für einige auch ein Thema,
    Erziehung in der Umgangskultur,

    wo einige sich fragen, ob Kinder in Thailand ausländerfeindlich erzogen werden

    Immer wieder sehe ich, dass Thais sich gegenseitig mit tiefem Wai begrüßen. Nun ja, je höher er ausfällt, umso höher die Persönlichkeit, der er gilt. Uns Farangs gegenüber machen sie dies aber fast nie. Warum eigentlich? Wir geben ihnen häufig Arbeit und ernähren sie und ihre Familien. Irgendwie verstehe ich dies nicht ganz.Aber jetzt komme ich zur richtigen Frage: Kinder in Thailand brauchen anscheinend überhaupt nicht zu grüßen. Wo wir von ihren Eltern wenigstens manchmal ein halbherziges „hallo“ bekommen, fällt dies bei den Kindern total flach. Werden sie ausländerfeindlich erzogen, oder vielleicht überhaupt nicht? Ich habe dies so oft gesehen. Am meisten ärgert es mich immer bei meinen Nachbarkindern. Ich habe es schon versucht und als Erster gegrüßt – aber keiner dieser Fratzen zeigte auch nur die geringste Reaktion. Dabei ist der Vater Engländer, der sollte seine Kinder wirklich besser erziehen. Was meinst du dazu?
    Bernhard
    Lieber Bernhard,
    Daran wirst Du Dich gewöhnen müssen. Wir Ausländer scheinen bei manchen Leuten nur dazu gut zu sein, Geld zu geben. Grüßen braucht man uns nicht… Bei den Kindern liegt es an der Erziehung. Aber – es gibt genügend „Fratzen“, wie Du sie nennst auch in Deutschland, die anscheinend nicht grüßen können oder denen es die Eltern nicht beigebracht haben. Das ist eben die moderne Zeit.
    Müssen Kinder in Thailand nicht grüßen? | Pattaya Blatt

    Als Ausländer sollte man auf Floskeln keinen grossen Wert legen,
    das Puschom Khap, der Show-Gruss, ist eine reine Floskel, ohne Bedeutung,

    persönlich finde ich es gut, dass man Kindern die Chance gibt,
    ihre Gefühle in Ehrlichkeit zu zeigen,
    es gibt dem Ausländer die Chance, relativ einfach das Denken zu lesen,
    und sich zu orientieren, unter welchen Menschen er gerade ist.

    Sollten Kinder von ihrer Mutter vermittelt bekommen haben, das Ausländer, oder eben dieser spezielle Ausländer minderwertig ist,
    bz. kein guter Mensch,
    weiss man schnell, woran man ist, und kann sich von dem deutschen Ehemann zurück ziehen,
    weil man eine negative Entwicklung absehen kann,
    und in seinem eigenen Umfeld auf eine emotionale Hygiene achtet,
    wo man keine Lust hat, eventuelle Animositäten der Ehefrau durch verunreinigte Getränke, oder andere Dummheiten verabreicht zu bekommen,
    und man deswegen nur ein sicheres Umfeld für sich selektiert.

  6. #335
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Ich glaube, ich muss hier einiges aufklären:


    Der Leserbriefschreiber hat hier den entscheidenden Fehler gemacht:
    Ich habe es schon versucht und als Erster gegrüßt –
    Daneben hat der antwortende Redakteur bei der Zeitung auch wenig Ahnung von thail. Alltagskultur, wenn er relativiert und mit Deutschland vergleicht:
    es gibt genügend „Fratzen“, wie Du sie nennst auch in Deutschland, die anscheinend nicht grüßen können oder denen es die Eltern nicht beigebracht haben. Das ist eben die moderne Zeit.
    Desweiteren ist es in der thail. Umgangskultur unüblich, sich förmlich zu begrüßen - das ist ne westliche Art.
    2012 nach unserem Umzug nach D bin ich immer leicht erschrocken, wenn die Kassiererin im Discounter mich mit "Hallo" begrüßt hat ("Was ist da los, woher kennt die mich, dass sie mich begrüßt ?")

    In unseren Jahren im Dorf nahe CEI kam es nicht einmal vor, dass die Nachbarkinder, egal welches Alter, uns oder einen anderen Nachbarn beim morgendlichen Zusammentreffen vor der Haustüre begrüßt haben.
    Die Kinder gehen wortlos ihren Weg zur Schule - und fertig.

    Ich würde es merkwürdig finden, wenn wir im Dez. wieder auf "Heimaturlaub" sind und uns die Nachbarskinder bei der Ankunft waien.
    Stattdessen werden sie, wenn es kleine Kinder sind, uns ignorieren, denn ihre Position ist nicht hoch genug, uns direkt anzusprechen.

    Aber selbst die Eltern werden uns nur mit "Na, wann seid Ihr denn angekommen ? Wie lange bleibt Ihr ?" begrüßen...alles andere fänden wir nur komisch.

  7. #336
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.846
    Du hast natürlich recht, Lucky, was die normale Begrüssung angeht,
    doch wenn Du zu Besuch zu einem Deutsch-Thailändischen Paar gehst,
    bist Du es manchmal gewohnt, das die Mutter die Kinder anhält, den Gast zu begrüssen.

    Ist man an dieses Ritual gewohnt, fällt es natürlich auf, wenn es irgendwann einmal unterlassen wird,
    wobei auch das allgemeine Gefühl des Willkommenseins, sich für einige geändert hat.

    Irgendwie glaube ich, will man die Farangs nicht mehr so richtig, in den Geschäften und Supermärkten kommt man sich irgendwie auch manchmal schon wie ein Störenfried vor, wenn man die Mienen der Thais so sieht.
    Will man die Farangs jetzt auch loswerden? | Pattaya Blatt

    Dieses rein emotionale Gefühl, was da manche registrieren, und in den Expat-Zeitungen kund tun, wird schon seine berechtigung haben,
    selber habe ich es auch mal erlebt, als ich zu meiner Stammwerkstatt kam, wo ein Holländer ratlos rumwieselte und er auf die Frage, was los sei, antwortete, - die wollen mich hier nicht mehr -
    als ich dann selber die Eigentümerin ansprach, wurde mir erklärt, dass eine Konkurrenzwerkstatt auf der anderen STrassenseite ihr Probleme macht, und nun jemand von ... der verwaltung ... vorbei gekommen sei, und erklärt habe, sie solle keine Ausländer mehr als Kunden akzeptieren, die sollen gefälligst nach Pattaya rein fahren, und zu den Werkstätten gehen, die für Ausländer bestimmt sind.

  8. #337
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Boah, ist das assi mit der Werkstatt

  9. #338
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Assi ist, wenn man zusammen gegoogleten Bloedsinn ohne Hinterfragen akzeptiert.

  10. #339
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Das sich irgendein Pattaya Expat aufgrund landestypischer Erfahrungen mal wieder über die Thais aufregt und daraus schließt, das man die Farangs in Thailand nun loswerden will dürfte im Minutentakt vorkommen. Das einzig Verwunderliche daran ist, dass das Pattaya-Blatt so etwas berichtenswert findet. Besonders Ausländerfreundlich waren die Gesetze auch vor 20 oder 30 Jahren nicht in Thailand. Scheinbar ist das jedem klar, außer gewissen Pattaya Expats.

    Nun können wir hoffentlich wieder zur Erziehungsthematik zurückfinden. Vielleicht kann jemand auch über positive Erfahrungen, zum Beispiel mit Schulen oder Universitäten, berichten? Oder gibt es keine?

    Cheers, X-pat

  11. #340
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Das sieht nicht wie ergoogled aus (auch wenn ich erstmal reserviert reagiere, also nicht gleich alles kaufe):

    selber habe ich es auch mal erlebt, als ich zu meiner Stammwerkstatt kam, wo ein Holländer ratlos rumwieselte und er auf die Frage, was los sei, antwortete, - die wollen mich hier nicht mehr -
    als ich dann selber die Eigentümerin ansprach, wurde mir erklärt, dass eine Konkurrenzwerkstatt auf der anderen STrassenseite ihr Probleme macht, und nun jemand von ... der verwaltung ... vorbei gekommen sei, und erklärt habe, sie solle keine Ausländer mehr als Kunden akzeptieren, die sollen gefälligst nach Pattaya rein fahren, und zu den Werkstätten gehen, die für Ausländer bestimmt sind.

Seite 34 von 39 ErsteErste ... 243233343536 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Infos zu Education Visa
    Von Ahriman im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.07.11, 11:04
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.07.07, 12:12