Seite 13 von 39 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 385

Education in Thailand: A Terrible Failure

Erstellt von waanjai_2, 30.05.2013, 08:13 Uhr · 384 Antworten · 29.427 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Irgendwie kommt mir es vor, als sucht man einen "Einstieg zum Ausstieg".

    Tablet coupons to 'widen social divide' | Bangkok Post: news
    Education Minister Chaturon Chaisaeng says replacing government-sponsored tablet computers with 3,000-baht coupons could widen the social divide.
    Das war bis heute alles ohne Konzept! Da konnte man Thai-Schrift, Englisch, Rechnen, Geschichte, ..... mit lernen, aber es gab ueberhaupt keine Einbindung ins Curriculum. Es wurden 4 Stunden in der Woche angesetzt, ohne Plan ....
    Die Kinder konnten vor allem Papierflieger falten, anderes ist mir nicht aufgefallen.

    Wenn das eingestampft wird, kann es nur zur einer Verbesserung kommen!!

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.002
    Wirklich ändern wird sich nur etwas wenn gesetzlich vorgeschrieben wird dass man nur dann Minister, Parlamentsmitglied, Senator, höherer Beamter, General, oder Vorstand eines der SET 100 Unternehmen werden kann, wenn man seine eigenen Kinder und Enkelkinder eine staatliche Schule besuchen lässt.

    Aber so lange die Kinder dieses Personenkreises exklusive Privatschulen und internationale Schulen besuchen, oder zwecks Ausbildung ins Ausland geschickt werden, wird sich im thailändischen Bildungswesen nicht wirklich etwas bewegen.

  4. #123
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Wirklich ändern wird sich nur etwas wenn gesetzlich vorgeschrieben wird dass man nur dann Minister, Parlamentsmitglied, Senator, höherer Beamter, General, oder Vorstand eines der SET 100 Unternehmen werden kann, wenn man seine eigenen Kinder und Enkelkinder eine staatliche Schule besuchen lässt.

    Aber so lange die Kinder dieses Personenkreises exklusive Privatschulen und internationale Schulen besuchen, oder zwecks Ausbildung ins Ausland geschickt werden, wird sich im thailändischen Bildungswesen nicht wirklich etwas bewegen.
    WENN (!) fuer alle eine fundierte Ausbildung und der Zugang zum Studium (nach internationalen Standard) ermoeglicht wird, sollte es kein Problem sein, wenn Einzelne Schulen und Unis im Ausland besuchen.

  5. #124
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Wenn es nicht zum Heulen waere, koennte man langsam drueber lachen!
    Report shows student tablet flaws | Bangkok Post: news

    Warum ist man da nicht "Frau" genug und bricht das ab?!

    Wenn etwa 30 % nicht mehr am Unterricht teilnehmen koennen, koennte sich das sehr schnell zum Fall fuer das Verfassungsgericht entwickeln.

    Die Dinger hatten meiner Ansicht nach nur 6 Monate Garantie. Will man jetzt das Risiko mit den Gutscheinen auf die Eltern abschieben?

    Die andere Frage bleibt, wie kommen die Eltern an die Schul-Software?
    Gibt es die schon fuer die 2. Klasse? Es sind jetzt gerade Halbjahresferien!

    Die "shareware"-Programme, die man den Kindern in der ersten Klasse heruntergeladen hat, sind doch der Witz, da die Eltern zukaufen muessen.
    Die Regierung hat halt das Glueck, dass kaum Eltern aus ihrer Waehlergruppe den Mangel versteht.

  6. #125
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844
    endlich wird die Problematik, dass in Thailand noch keine ausgereifte Kultur bezüglich Gewährleistungsrecht, Herstellergarantie und Verbraucherrechte besteht,
    für alle deutlich.

    weisen bereits mehr als 30 Prozent der bisher ausgelieferten 860.000 Geräte technische Mängel auf oder sind unbrauchbar.

    Der Lieferant, China Shenzhen Scope Scientific Development, hat eine Vereinbarung mit einem lokalen Unternehmen, dass die Geräte warten und Reparieren soll für zwei Jahre unterzeichnet. Allerdings kommt dass Unternehmen offenbar mit dem Reparieren nicht mehr hinterher. Die Folge sind dementsprechend lange Wartezeiten für die Schüler und Studenten.
    Außerdem soll die für die Reparatur und Wartung verantwortliche Firma bereits einige ihrer Filialen wieder geschlossen haben. Laut einem Bericht der OAG will man jetzt überprüfen, ob das gegen die vereinbarten Bestimmungen und Verträge verstößt.
    Über 30 % der 860.000 verteilten Tablet-PCs sind bereits kaputt: Aktuelle Nachrichten über Thailand

    Das Problem besteht nicht nur bei den Tabletts, sondern betrifft alle Geschäfte, wo die Regierung technisches Equipment, wie Überwachungskameras und Steuergeräte anschafft,
    und die Auftragsabwicklung nach alten Schematas abläuft,
    ist das geld geflossen, will der Herrsteller, oft ein dubioser Vermittler, damit höhere Rechnungsbeträge für Provisionen generiert werden können,
    nichts mehr mit der Ware zutun haben.

    Für ev. Wartungsverpflichtungen wird eine neue Firma aufgestellt, die unzureichende Rücklagen hat,
    und schneller pleite ist, als man sich umdrehen kann.

    In anderen Ländern wären die Verantwortlichen schon längst abgeholt, inhaftiert und in Umerziehungslager gesteckt worden,
    aber in Thailand will jeder,
    der endlich dran kommt, den Drachen reiten zu können,
    sein goldenes Licht erobern, denn dafür hat er solange gewartet und geschuftet.

    Persönliche Haftungsverpflichtungen von einem bonitätsgeprüften Garantiegeber aus Thailand,
    bevor man solche verträge abschliesst,
    oder Kapitalrückstellung /Deposit der letzten Kaufrate zur Risikoabdeckung von Garantieansprüchen,
    das überblickt ja jeder Vermieter, warum er das braucht.

    Interessant wäre auch ein feedback über die Defekte an den Geräten.

    Defekte, die aufgrund von Überspannung pp. entstehen, also einem unzureichenden Stromnetz,
    aber auch durch Dauerbetrieb der Netzteile, die nach dem Ladevorgang im Stromnetz gelassen werden,
    und so nach 6 Monaten hin sind,
    sollten mal Basis für weiterführende Überlegungen sein.

  7. #126
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Das Laden der Geraete hat man im letzten Jahr den Eltern auferlegt, nach dem es eigentlich wegen fehlender Verkabelung/sonstiger techn. Einrichtungen/ nicht moeglich war.
    Die Anweisung dazu: Das Geraet darf waehrend Ladevorgang nicht in Betrieb sein und es muss (?) 4 oder 6 Stunden geladen werden.
    Man darf nicht vergessen, das waren 6-jaehrige Kinder, die diese ersten >800.000 Geraete bekommen haben.

  8. #127
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Sind die Geräte für das laufende Schuljahr eigentlich mittlerweile verteilt worden? Wenn die noch etwas warten reicht es vielleicht für die nächsten Schulanfänger.

  9. #128
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    endlich wird die Problematik, dass in Thailand noch keine ausgereifte Kultur bezüglich Gewährleistungsrecht, Herstellergarantie und Verbraucherrechte besteht,
    für alle deutlich.
    .....
    Ich denke TH hat in der Richtung schon gute Gesetze, es setzt nur keiner durch.

    Ich habe echt den Eindruck, wenn irgendwo etwas bei der Endkontrolle durchfaellt, kann man das in TH immer noch verkaufen, dort beschwert sich niemand.
    Man kauft Schrauben, die reissen unter Belastung, Schraubenzieher einmal angesetzt und schon bricht die Klinge, Kinderspielzeug zB Jojo, Mittelachse besteht aus Schraube mit Mutter , 3-4 mal hoch und runter, fliegt die Mutter weg und das Ganze loest sich in alle Bestandteile auf, in Bausaetzen (aehnlich Lego) fehlen Einzelteile, Kekse verpackt sind nur noch Kruemel, .... kann man endlos fortsetzen. Das sind oft gute Markenartikel, aber mit unsichtbaren Fehlern. Kann man in TH verkaufen, ohne es zu kennzeichnen.

    Was als Regelung bei oeffentlichen Auftraegen fehlt (/oder unzureichend ist) sind Vergabe- und Verdingungsordnung.
    Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen

  10. #129
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844
    man drückt sich auf Teufel komm raus,
    vor einer Welt der Juristen,
    wo alles bis ins kleinste Detail, durch ausführliche Verträge geregelt ist.

    Als Marktbetreiber, der 51% in Thai Hand (von einem Thai der XYZ Tempelrichtung) ist,

    wird Ware grösstenteils gekauft von Händlern, (die ebenfalls im selben verein sind),

    die Qualität der Waren ist weniger wichtig,
    als der Lieferant der Waren.

    Diese Beziehungsnetzwerk-kultur wird gefördert,
    und ein Marktbetreiber,
    der nur Qualitätswaren von unterschiedlichen Lieferanten bezieht,
    wird ruiniert,
    weil er sich nicht an die ungeschriebenden gesetze hält.

    Hab das unzählige Male erlebt,
    Handwerker kann nur sein material in bestimmten Geschäften kaufen,
    doch die Geschäfte, die das benötigte material in der richtigen Qualität haben,
    --- das sind die ANDEREN ---.
    Also muss man sich mit dem Schrott des Vereinsbruders bedienen,
    sonst gibts Ärger.

    Wenn Du versuchst, dir in dem Geschäft mit dem richtigen Material, einen Handwerker zu besorgen,
    dann arbeitet der handwerker nicht in Deinem Stadtteil,
    weil die dort der Tempel ... zuständig ist, und das gibt Ärger mit den Leuten dort,
    wenn Auswärtige dort arbeiten wollen.

  11. #130
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Unser Sohn (7; 2.Klasse) ist gerade in der Halb-Jahres-Test-Woche.
    Heute war frei zum "Lesen". Morgen ist Englisch Test.

    Da Englisch-Ausbildung haben wir bisher etwas vernachlaessigt.
    Er nimmt zwar an der Nachhilfe in der Schule teil, wird aber dadurch nur 60% erreichen.
    Es gibt hier eine sehr gute Nachhilfe-Schule fuer Englisch. Dort wird aber kein Tutorial-Test-Vorbereitung durchgefuehrt, sondern "Komplett-Unterricht-inkl-Begreifen". Das ist ein Block von etwa 10 Std/Woche ueber 2-3 Jahre.

    Da unser Sohn nur noch Samstag und Sonntag Nachmittag frei hat, haben wir das auf naechstes Jahr verschoben.
    Er lernt (mit Schwester,5) zur Zeit nur ueber ipad englische Vokabel (nur hoeren-sehen-sprechen).

    Da meine Frau mit 60% " nicht zufrieden ist" habe ich jetzt in 2x15 Minuten fuer den Test .... geuebt. Ich denke er wird auf fast 80% kommen.
    Das war aber jetzt nur so das lernen wie hier an den Schulen ueblich, er kann 80% des Testes beantworten, hat aber eigentlich nichts begriffen. Wobei an den Schulen dafuer ein Vielfaches an Zeit vergeudet wird.

Seite 13 von 39 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Infos zu Education Visa
    Von Ahriman im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.07.11, 11:04
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.07.07, 12:12