Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Diktatur

Erstellt von nico52, 27.08.2017, 21:53 Uhr · 26 Antworten · 2.005 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.472
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    Dieses Regime schafft es nicht, trotz aller Anstrengungen Ordnung in den Busverkehr von Pattaya zu bringen.
    Das ist ja auch nicht seine Aufgabe, sondern die der Stadtverwaltung.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von atze

    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    1.102
    Richtig, Onkel Pelle hat viele andere wichtige Aufgaben.

  4. #13
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.472
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    warum schafft es eine Diktatur nicht mal, ein Gelände zu verstaatlichen, den Eigentümer zu entschädigen,
    und sich Fläche für kommunales Leben zu sichern ?
    Gelaende der staatlichen Eisenbahn (SRT) kannst du nicht mehr verstaatlichen, es ist bereits Staatseigentum.

  5. #14
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Gelaende der staatlichen Eisenbahn (SRT) kannst du nicht mehr verstaatlichen, es ist bereits Staatseigentum.
    der Unterschied besteht in der Zuständigkeit,
    BMA - Krung Thep Maha Nakhon

    die Stadtverwaltung Bangkok ist durch seine Zuständigkeit völlig überfrachtet und ist durch die öffentliche Diskussion der Vergangenheit, Kräftemässig eher durch das Gelingen eines funktionierenden Hochwasserschutzes gefragt,
    als dem Erhalt von TAT Sehenswürdigkeiten.

    Bei der SRT ist das ja unlängst neu geregelt worden,
    das Handeln ist vom neu eingesetzten Aufsichtrat abhängig ist,
    der wohl auch im jetzigen Entscheidungsprozess nicht unbeteiligt war.
    Super-Aufsichtsrat kontrolliert staatliche Unternehmen, Thailand

    Man ist gefordert, Unsummen an Mittel locker zu machen, und versucht dabei jede Option für einen kurzfristigen Gewinn zu nutzen.

    edit
    warum schafft es eine Diktatur nicht mal, ein staatliches Gelände der beabsichtigten Verwertung zu entziehen,
    und Fläche für kommunales Leben bewahren zu können ?

  6. #15
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.472
    Schon klar Disi.

    Die Abschaffung des Chatuchak Markts in der jetzigen Form zugunsten eines Superkaufhauses im Tokyo/Singapur Stil wird ziemlich sicher ein Rohrkrepierer.

    Touristen, die das suchen, fliegen eh nach Tokyo oder Singapur. Die Thais taeten gut daran die Traditionen, fuer die man das Land schaetzt, zu bewahren. Besser auf jedenfall, als sich einer gesichtslosen Globalisierung zu unterwerfen.

  7. #16
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    11.371
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Schon klar Disi.

    Die Abschaffung des Chatuchak Markts in der jetzigen Form zugunsten eines Superkaufhauses im Tokyo/Singapur Stil wird ziemlich sicher ein Rohrkrepierer.

    Touristen, die das suchen, fliegen eh nach Tokyo oder Singapur. Die Thais taeten gut daran die Traditionen, fuer die man das Land schaetzt, zu bewahren. Besser auf jedenfall, als sich einer gesichtslosen Globalisierung zu unterwerfen.
    richtig . . und Bangkok hat auf jeden Fall schon zum Abwinken Malls und Superkaufhäuser . . . . jedes mehr lässt vom Kuchen immer kleinere Stücke übrig. Das Wohlstandswachstum hält mit der Schnelligkeit in der Konsumtempel errichtet werden, keinen Schritt

  8. #17
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.746
    Nun ja, Bangkok schafft sich eben ab, denn das was millionen von Touristen hier suchen und für schön befinden, verschwindet langsam und die Stadt könnte in 15/20 Jahren zum Einheitsbrei werden, wie London, Moskau,Manila, Panama city und andere Städte.
    Ähnlich geht es in Wien zu, die Innenstadt verkommt zum Gucci oder Zalando Paradies und das Alte verschwindet, all dies weil jeweils sehr dumme Stadtpolitiker korrupt sind

  9. #18
    Avatar von Blume

    Registriert seit
    12.09.2017
    Beiträge
    18
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    Nun ja, Bangkok schafft sich eben ab, denn das was millionen von Touristen hier suchen und für schön befinden, verschwindet langsam und die Stadt könnte in 15/20 Jahren zum Einheitsbrei werden, wie London, Moskau,Manila, Panama city und andere Städte.
    Ähnlich geht es in Wien zu, die Innenstadt verkommt zum Gucci oder Zalando Paradies und das Alte verschwindet, all dies weil jeweils sehr dumme Stadtpolitiker korrupt sind
    Ich denke - vielleicht in Thailand nicht - dass, das in fast allen Hauptstädten gleich aussieht hat nicht hauptsächlich mit Korruption zu tun, sondern liegt auch an der Nachfrage der Kunden. Hauptsache billig, billig, billig

  10. #19
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    17.100
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Schon klar Disi.

    Die Abschaffung des Chatuchak Markts in der jetzigen Form zugunsten eines Superkaufhauses im Tokyo/Singapur Stil wird ziemlich sicher ein Rohrkrepierer.
    Wobei ich dem Chatuchak keine Träne nachweinen würde.

  11. #20
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865
    wenn man Manila mit Bangkok vergleicht,
    fällt auf, das keine Händler-Mafia und auch kein Händler es in Manila wagen würde,
    öffentliche Parkfläche als Handelsfläche zu beschlagnahmen.
    Nun ist der Park am Ende der Mambini Road ja auch mit National Helden belegt,
    da ist das logisch,
    wobei in Bkk der Lumpini Park der einzige öffentliche Park (im westlichen Sinne) in der Innenstadt ist,
    den man nicht abschliessen muss, und wo man das Wort des Parkrangers allgemein respektiert.

    Weiss jetzt nicht, ob man den schmalen Gürtel um den See, der am Queen Sirikit Convention Center nun als Park bezeichnen sollte,
    oder die Rasenfläche des Benchasiri Parkes nun die Bezeichnung "Park" im westlichen Sinn gerecht wird,
    da dann jeder grün bepflanzte Auffahrsbereich eines Herrenhauses (gewissermassen der Vorgarten), nun gleich ein Park sein soll,
    doch Tatsache ist, das die anderen Parks in Bkk Privat Parks sind,
    und dass freie Fläche derart knapp in Bkk ist,
    dass man durch das konsequente Zumauern des Himmels mit Hochhäusern, und der Verlust von freier Fläche und Blickachsen,
    im Gehirn von vielen Menschen was umgestellt wird,
    was man gemein als "Käfighaltung" bezeichnet,
    wo man immer mehr den Käfighennen Medikamente ins Essen mischen muss,
    weil sie sonst krank werden.

    Die Frage ist nun, ob eine Stadtverwaltung einer Multi-Millionen Stadt diese Weitsicht hat,
    den Menschen in der Stadt genug Freifläche für Blickachsen zu lassen.

    Der Cathuchak Markt ist eben nicht nur die Fläche des Marktes, sondern der freie Himmel, der von einigen Seiten nicht zugemauert werden kann.
    Was für den Markt spricht, ist, dass er eine gewachsene Kultur darstellt,
    in den Geschichtsbüchern vor 75 Jahren taucht er auf und ist ein Teil der Stadtgeschichte Bkks zur Millionenstadt.



    Doch diese Platzverschwendung ist für Brokraten schlecht hinnehmbar,
    sie planen lieber moderne neue Märkte so,
    wo eben wenig Platz verschenkt wird.


Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anarchie - Demokratie - Monarchie - Diktatur oder was?
    Von kcwknarf im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 27.09.16, 13:31
  2. so ist das halt, in einer Diktatur
    Von J-M-F im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 11.08.11, 21:10
  3. Eine Diktatur sieht ROT
    Von Labyrinthfisch im Forum Thailand News
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 13.04.09, 18:59