Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Diktatur

Erstellt von nico52, 27.08.2017, 21:53 Uhr · 26 Antworten · 2.005 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von nico52

    Registriert seit
    28.06.2011
    Beiträge
    134

    Diktatur

    Alle haben angst. Keiner traut sich was zu sagen. Ich habe hier einen Betrieb mit 22 Arbeinehmern. Dieses ......... Prayut
    masst sich an die wuensche der LandbevolkerInnen zu kennen. Die Wahlen werden ihn eines besseren bekennen. Seine durchgepaukte Verfassung garantiert ihm absolute Mehrheit.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865
    es hilft nix,

    jede demokratisch gewählte Regierung ist nicht gegen die Behördenkorruption angekommen,

    es mag ja sein, das er das Land an den Abgrund bringt,
    dennoch versucht er, das Land etwas näher an Singapore heran zu bringen.

    Er hat seine Götterdämmerung erlebt,
    die Annäherung und Freundschaft mit China hat die neue Eisenbahn nicht näher bringen können,
    die Amerikaner machen sich bei Thailand auch nix mehr vor,
    zu fortschrittlich sind die modernen Techniken, mit denen die USA die th. Regierung abhört,
    und über alles informiert ist.

    Die Weltwirtschaft wird noch einige Male berg auf und berg ab gehen,
    und eines Tages sind die Mittel erschöpft,
    die Armen des Landes zu subventionieren,
    und dann wird der Zeitpunkt da sein, wo man kein Happieness mehr verbreiten kann.

  4. #3
    Avatar von nico52

    Registriert seit
    28.06.2011
    Beiträge
    134
    Eine sehr Verstoerende Mitteilung

  5. #4
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.742
    Aye ya! No more happy happy?

  6. #5
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.940
    Zitat Zitat von nico52 Beitrag anzeigen
    Die Wahlen werden ihn eines besseren bekennen.
    Nicht unbedingt "bekennen", aber "belehren" allemal ... bloß, von welchen Wahlen redest Du????

    Diktatur und Wahlen?? Diese zwei Begriffe passen einfach nicht zusammen in einem Satz!

    Der Nasenbohrer hat es - wie von den demokratisch gesinnten Usern des Forums erwartet - "erfolgreich" geschafft, Thailand außenpolitisch, innenpolitisch, wirtschaftlich und gesellschaftspolitisch in den Morast zu fahren. Nichts geht mehr!

    Womit wir bestenfalls in absehbarer Zeit rechnen können, ist, dass Onkel Pepe demnächst von anderen ehrgeizigen Militärs abgesägt wird, denen er nicht genug Bonuszahlungen hat zukommen lassen. Er erweckt zwar keinen allzu hellen Eindruck, aber vieleicht hat er trotzdem erkannt, dass seine Tage gezählt sind, und seine Absetzroute ins Ausland bereits geplant. Dubai wird es nicht werden.

    All denen, die im Nasenbohrer nach wie vor das Heil Thailands sehen, sei folgendes ins Stammbuch geschrieben: Die schlechteste Demokratie ist allemal um ein Vielfaches besser als die "beste" Diktatur!
    ----------------------------------------------------------------------------------------------
    Sorry, dass ich es mir trotz Disis "Abschlussbericht" zum Thema nicht verkneifen konnte, meine bescheidene Meinung kund zu tun

  7. #6
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.872
    Welche Wahlen?

  8. #7
    Avatar von chonburi

    Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    1.784
    Zitat Zitat von nico52 Beitrag anzeigen
    Alle haben angst.
    Angst ? etwas allgemein gehalten .

    Farangs die sich in Landessprache mit Thais unterhalten und ihm ihr Seelenleben oeffnen sind eher selten .

    Also erzaehl doch ruhig mehr .


    Zitat Zitat von nico52 Beitrag anzeigen
    Keiner traut sich was zu sagen
    was sollte denn gesagt werden ?

    Zitat Zitat von nico52 Beitrag anzeigen
    Habe hier einen Betrieb mit 22 Arbeinehmern. Dieses ......... Prayut
    masst sich an die wuensche der LandbevolkerInnen zu kennen.
    Ob rot , ob gelb , ob camouflage .

    Mal bekommen die einen mehr und mal die anderen weniger Subventionen .

    Es wird unter jeder Regierung stets Unzufriedene geben .

  9. #8
    Avatar von chonburi

    Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    1.784
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen

    Diktatur und Wahlen?? Diese zwei Begriffe passen einfach nicht zusammen in einem Satz!

    warum sollte das nicht zusammen passen ?


  10. #9
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865
    Beispiel :

    SRT will Chatuchak Markt grundlegend modernisieren


    Bangkok - Im Januar 1982 pachtete die Bangkok Metropolitan Administration (BMA) ein Grundstück der State Railway of Thailand (SRT) für 30 Jahre und errichtete auf dem Gelände einen Markt, der sich im Laufe der Jahre zu einer der beliebtesten Attraktionen der Hauptstadt entwickelte: Der Chatuchak Markt.
    Am 1. Januar 2012 teilte die SRT der BMA mit, dass man an einer Verlängerung der Pacht nicht interessiert sei und die Verwaltung des Marktes nun selbst übernehmen werde. Die Stadtverwaltung, die viel Geld, Mühe und Engagement in die Entwicklung des Marktes zu einem Prestigeobjekt der Hauptstadt investiert hatte, fühlte sich um die Früchte ihrer Arbeit betrogen und zog vor Gericht. Auch die Händler stimmten einheitlich für einen Verbleib der BMA als Verwalter des Marktes. Doch aufgrund der eindeutigen Rechtslage — abgelaufener Pachtvertrag — musste sich die BMA schließlich vom Chatuchak Markt zurückziehen und die komplette Verwaltung der SRT übergeben.
    Die Geschäftsleitung der State Railway of Thailand kündigte sogleich an, dass sie mit dem bisherigen “nostalgischen Basar-Konzept” des Marktes nicht einverstanden sei und die gesamte Fläche von über einem Quadratkilometer mit mehr als 10.000 Ständen und kleinen Ladengeschäften moderner und wettbewerbsfähiger machen wolle. Das Ziel sei, einen gut sortierten und organisierten Markt in modernem Ambiente zu gestalten, der mit den großen Märkten in Tokyo und Singapur konkurrieren könne.
    Jetzt gab ein Sprecher der SRT auf einer Pressekonferenz bekannt, dass man bis Ende November eine Online-Plattform und eine App vorstellen werde, auf der Stände und Läden des Marktes gelistet werden sollen. Die dreisprachige App (Thai, Englisch, Chinesisch) werde in Zusammenarbeit mit der Siam Commercial Bank (SCB) entstehen und beinhalte das neue elektronische Zahlungssystems PromptPay. Theoretisch können Kunden auf diese Weise Produkte kaufen, ohne den Markt überhaupt zu besuchen.
    Viele der Händler sehnen sich nach den alten Zeiten unter der BMA-Verwaltung zurück … vor allem, da sich die meisten der bisherigen “Modernisierungskosten” in Form von Mieterhöhung der Standflächen bemerkbar machten.
    Da fragt sich jeder,

    warum schafft es eine Diktatur nicht mal,

    ein Gelände zu verstaatlichen,
    den Eigentümer zu entschädigen,

    und sich Fläche für kommunales Leben zu sichern ?

    Weil die Kassen leer und die Angst zu gross ist,
    die kriegen nix mehr zustande - sagen die Einen.

    Andere sagen, immer dann, wenn er in seiner Anfangszeit Enteignungen betrieben hat,
    passierte etwas mit ihm, dass sich in den Medien folgendermassen las :

    Thailand: Coup leader Gen Prayuth alleges black magic - BBC News

    Alleine die Vernichtung der Garküchen-Exsistenzen müssen soviel Giftpfeile auf ihn abgesetzt haben,
    das die Last seines AMtes im Video des folgenden Links zum Ausdruck kommt

    Bangkok Post: Video

    Geräumte Bürgersteige und 10.000 Leute, die Dich hassen, das reicht schon,
    dass er, obwohl er nun mehrere Kilogramm an Amulette am Körper trägt,
    immer vorsichtiger wird,
    sich neue Last aufzuladen.

    Nun werden ev. einige lachen und sagen,
    was - die Leistung eines Diktators bestand darin,
    die Bürgersteige im Land zu befreien, die öffentliche Ordnung dadurch herzustellen,
    indem öffentliche Flächen, die von mafiösen Behördenbestandteilen an die Händler vermietet werden,
    aus dem System zu nehmen ?

    Die Leistung besteht darin, Flächen von Nationalparks, die von korrupten Grundstücks-Ämtern verkauft wurden und von Mafiastrukturen bebaut und verwertet wurden,
    wieder zu enteignen, und zurück zu bauen ?

    Die Leistung bestand darin, überall im Land öffentliche Flächen, die widerrechtlich bebaut wurden, wieder rückbauen zu lassen ?

    Ja, wenn dass die gesamte menschliche Schaffenskraft in Anspruch nimmt, sich auf die Fahnen zu schreiben,
    - Allein gegen die Mafia -
    was ja am Ende bedeutet, das Thailand ein Mafia-Staat wäre, und keine demokratische Regierung im Stande ist,
    staatliche Authorität im Land durchzusetzen,
    weil die gesamte Verwaltung, Polizei, halt der Staat, durchsetzt sind mit Mafia-Strukturen,
    dass jede Aktion gegen sie, man einfach ins Leere tot laufen lässt, und sich nichts ändert.

    Ja, wenn selbst die Lichtgestalten der neuen Bewegung, Yingluck hatte viel Hoffnung in den neu geschaffenen DSI gesetzt,
    wo auch da der Leiter der Behörde enttarnt wurde,
    weil in seinem Haus unerklärlicher Reichtum entstanden war,
    wie soll es dann in überschaubarer Zeit möglich sein,
    den gesamten Polizeiapparat zu reformieren ?

    Thailand der 2 Geschwindigkeiten, Bangkok auf der einen Seite,
    und alles ausserhalb von Bangkok auf der anderen Seite.
    Bangkok will die Behördenkorruption in den Provinzen bekämpfen,
    indem man die regionalen Polizeistellen überwacht,
    doch die wollen sich nicht überwachen lassen, sabotieren, wo sie nur können,
    wieder werden Leute strafversetzt, kommen neue Leute ans Ruder,

    aber

    einen preussischen Beamtenstaat, mit einem Bewusstsein,
    üb immer treu und redlichkeit
    zu installieren, um damit in Richtung Singapore zu gehen,
    wo der Staat auch wirklich das Sagen hat, und nicht die Mafia,
    das ist in Thailand einfach nicht möglich, sagen viele.

    Eine demokratisch gewählte Regierung, die sich bei allem tun an Rechtsstaatlichkeit halten muss,
    das mag ja für den Westen das Mass aller Dinge sein,
    doch die berechtigte Frage muss lauten,

    was nutzt eine demokratisch gewählte Regierung, wenn diese nicht im Stande ist,
    staatliche Authorität zu entfachen,
    weil jedes Staatsorgan, dass sie zum Handeln braucht, durch Mafiastrukturen fremdgesteuert ist.

    Das Yinglucks Reissubventionsprogramm dabei ebenso von der Mafia einkassiert wurde,
    die sich am Löwenanteil bereichert hat,
    war für sie nicht zu ändern, weil es der einzige Weg war, das überhaupt Hilfe bei den einfachen Leuten ankam.

    Die Leistung von General Prayut war es, der Welt öffentlich zu machen,
    dass in Thailand Verbrecher regieren,
    und sein Kampf gegen die Mafia hat all seine Kraft gebraucht, aber auch verbraucht.

  11. #10
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    5.558
    Dieses Regime schafft es nicht, trotz aller Anstrengungen Ordnung in den Busverkehr von Pattaya zu bringen. Der oeffentliche Verkehr ist von der Stadtverwaltung an Privatfirmen vergeben, soviel ich weiss. Die tun, was sie wollen. Ist wie in Marxloh.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anarchie - Demokratie - Monarchie - Diktatur oder was?
    Von kcwknarf im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 27.09.16, 13:31
  2. so ist das halt, in einer Diktatur
    Von J-M-F im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 11.08.11, 21:10
  3. Eine Diktatur sieht ROT
    Von Labyrinthfisch im Forum Thailand News
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 13.04.09, 18:59