Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Die thail. Gerüchteküche: Vorahnungen oder Pläne?

Erstellt von waanjai_2, 06.06.2009, 22:39 Uhr · 10 Antworten · 1.449 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Die thail. Gerüchteküche: Vorahnungen oder Pläne?

    Mehrere systematische Beobachter der thailändischen Innenpolitik verweisen auf die Tatsache, dass in allen möglichen thailändischen Medien in der letzten Zeit Gerüchte gehandelt werden, die nichts Gutes bedeuten würden.

    Zwei zentrale Begriffe dieser Gerüchte lassen dennoch erahnen, worum es in der Sache gehen könnte: Gesundheit (Health) und das von vielen Thais unterstellte Verbot, darüber reden zu dürfen.

    Die erste These ist, dass da im Juni - evtl. auch genau am 15. 6. - etwas geschehen soll. Unklar ist jedoch, ob dann etwas dem Volk mitgeteilt werden soll, was bereits geschehen sei, worauf das Volk aber nur unzureichend vorbereitet sein würde, oder eine Entscheidung von grundsätzlicher Bedeutung getroffen werden würde.

    http://bangkokpundit.blogspot.com/20...d-rumours.html

    Der andere Aspekt, die wahrgenommene Schwierigkeit bis Unmöglichkeit über wichtige Dinge in einer Demokratie öffentlich debattieren zu können, findet sich in einer anderen Meldung:

    "...but generational changes are taking place and what is worrying to this observer is that events related to this transition could be used for malicious political purposes, with consequences of enormous proportions. What could make things even more dangerous and volatile is that it will be illegal to talk about it, fueling rumors and innuendos and sharpening divisions."

    http://siamreport.blogspot.com/2009/...es-abound.html

    In den konstitutionellen Monarchien der westlichen Welt waren Abdankungen - z.B. aus gesundheitlichen Gründen - und die Benennung der Nachfolgeregelung durch ein hierfür kompetentes Gremium zwar auch immer eine politisch heiße Kiste, aber sie wurde dennoch in angemessener Form auch in der Öffentlichkeit diskutiert.

    In Thailand ist dies ja anders: Da muß man schon Angst haben, mißverstanden zu werden, nur wenn man sich erlaubt zu fragen, ob jemand eigentlich den König in der letzten Zeit live gesehen habe. Im Fernsehen oder bei irgendeiner öffentlichen Zeremonie. Was nicht bedeutet, dass deshalb die Gerüchteküche nicht ganz besonders aktiv ist. Ganz im Gegenteil.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Die thail. Gerüchteküche: Vorahnungen oder Pläne?

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="733468
    nur wenn man sich erlaubt zu fragen, ob jemand eigentlich den König in der letzten Zeit live gesehen habe
    ja, vor ein paar Tagen im TV, hielt eine Ansprache - sprach recht langsam aber soweit scheint es ihm - dem Alter entsprechend - gut zu gehen.

    Also keine Angst, sind nur Gerüchte.

  4. #3
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Die thail. Gerüchteküche: Vorahnungen oder Pläne?

    Die beiden folgenden Royal Commands könnten durchaus geeignet sein, die Gerüchteküche ein wenig zu beruhigen.

    Immer wieder kommt ja die Theae hoch, der Monarch hätte noch keine(n) Nachfolger/In benannt. Und deshalb wird dann eben spekuliert und spekuliert, wann dies denn geschehen würde oder ob es bald nicht zu spät dafür sei. Usw. usw.

    Dies sei eindeutig nicht richtig. Bereits 1972 sei ein Royal Command in dieser Angelegenheit erlassen worden.
    Handley - in: The King newer smiles - nennt den 28 Dezember 1972 für diese Entscheidung.

    The Kind did in fact name his son as his successor in 1972. ("ในกาลปัจจุบันนี้ประชาชนทั้งหลายตลอดถึงชาวต่างประ เทศทั่วไปในโลก ย่อมพากันนิยมยกย่องว่า สมเด็จพระเจ้าลูกยาเธอเจ้าฟ้าวชิราลงกรณ ทรงอยู่ในฐานะที่จะรับราชสมบัติปกครองราชอาณาจักรสืบ สนองพระองค์ สมเด็จพระเจ้าลูกยาเธอพระองค์นั้นเล่า ก็ทรงพระเจริญมายุบรรลุนิติภาวะ ทรงพระวีรภาพและพระสติปัญญาสามารถที่จะรับภาระของแผ่ นดินตามพระอิสริยศักดิ์ ได้ ถึงสมัยที่จะสถาปนาเป็นองค์รัชทายาท ควรจะทรงอนุวัตรให้เป็นไปตามธรรมนิยมและขัตติยราชประ เพณี...")

    Den Text des Royal Command, durch den Prince Vachiralongkorn als "Sayam Mongkut Ratchakumarn" etabliert wurde, gib es hier:
    http://www.ratchakitcha.soc.go.th/DA...15/A/200/1.PDF

    Während der spätere Royal Command, der Princess Sirinthorn als "Sayam Borommaratchakumari" etablierte, ganz bewußt nichts über eine Thron-Nachfolge aussage. Diesen Text gibt es hier:
    http://www.ratchakitcha.soc.go.th/DA...20/A/131/1.PDF

  5. #4
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Die thail. Gerüchteküche: Vorahnungen oder Pläne?

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="739886

    Während der spätere Royal Command, der Princess Sirinthorn als "Sayam Borommaratchakumari" etablierte, ganz bewußt nichts über eine Thron-Nachfolge aussage.
    ist aber schon etwas eigenartig, wenn man jemanden zur Kronprinzessin macht, ohne das sie dafür vorgesehen ist.
    Ich denke aber auch, das es der Sohn wird - obwohl das Volk wohl nur Sirindhorn akzeptieren würde.

    Hier ein Auszug dazu von der TU Chemnitz:

    Ihr wurde am 5. Dezember 1977 vom König der Titel „Somdech Phra Debaratana Rajasuda Chao Fah Maha Chakri Sirindhorn Rathasimakunakornpiyajat Sayam Boroma Rajakumari“ verliehen. Dadurch wurde ihr ebenfalls das mögliche Thronerbe gegeben. Ihre Beliebtheit beim Volk ist so gross, dass es viele für möglich halten, dass sie später als Königin regieren wird.

  6. #5
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Die thail. Gerüchteküche: Vorahnungen oder Pläne?

    Zitat Zitat von Bukeo",p="740014
    ist aber schon etwas eigenartig, wenn man jemanden zur Kronprinzessin macht, ohne das sie dafür vorgesehen ist. Ich denke aber auch, das es der Sohn wird - obwohl das Volk wohl nur Sirindhorn akzeptieren würde.
    Ganz ohne Konfrontation geschrieben: Vielleicht ist dies aber auch unsere westliche Denke, dass wir jede Hervorhebung gleich als Bevorzugung interpretieren - wollen oder tun.
    Thai denken da anders.
    Durch den erst Jahre später - nach 1972 - erlassenen Befehl wurde "halt nur das Personal für Außenvertretungen verbreitert" - wie man dies heute im Management-Bereich nennen würde?

    Aber Deine Antwort zeigt uns - und auch ich habe lange Zeit so gedacht ! - dass halt bei vielen Unklarheit herrscht. Und das ist ja dann genau die Basis für die Gerüchteküche.

    Und Angst kann sie dann in der Tat auslösen, wenn man sehenden Auges in eine Sukzession marschiert, die vom Volk ganz und garnicht mit Jubel aufgenommen werden würde. Erklärt dies gar die schon paranoide Verstärkung des Drucks auf die Bevölkerung, bloß keinen einzigen Gedanken zu bekommen, den man als LM bezeichnen könnte?

    Dies konsequent zu Ende gedacht hieße dann: Die 1972-Lösung ist nicht die Lösung, sondern das Problem.

  7. #6
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Die thail. Gerüchteküche: Vorahnungen oder Pläne?

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="733468


    Die erste These ist, dass da im Juni - evtl. auch genau am 15. 6. - etwas geschehen soll. Unklar ist jedoch, ob dann etwas dem Volk mitgeteilt werden soll, was bereits geschehen sei, worauf das Volk aber nur unzureichend vorbereitet sein würde, oder eine Entscheidung von grundsätzlicher Bedeutung getroffen werden würde.


    Zitat Zitat von waanjai_2",p="740138

    Dies konsequent zu Ende gedacht hieße dann: Die 1972-Lösung ist nicht die Lösung, sondern das Problem.

    ....und dieses rueckhaltlose Geschmiere ueber den in Thailand hochverehrten Regenten, die geschmacklose Spekulation ueber moegliche Geheimhaltung seines Ablebens und die Nachfolge betreffend "konsequent zu Ende gedacht": Du hast ein massives Problem - eine "Majestaets Phobie"!

  8. #7
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Die thail. Gerüchteküche: Vorahnungen oder Pläne?

    Zitat Zitat von Samuianer",p="740198
    ...die geschmacklose Spekulation ueber moegliche Geheimhaltung seines Ablebens und die Nachfolge betreffend "konsequent zu Ende gedacht": Du hast ein massives Problem - eine "Majestaets Phobie"!
    Normalerweise heißt "konsequent zu Ende gedacht": Ein Argument logisch bis zum Ende durchdenken.
    Erst die "Endlöser" und deren Fans dachten da an den Tod. Verräterisch? Warum diagnostizieren Leute mit festgestelltem Verfolgungswahn immer Phoebien bei anderen?

  9. #8
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Die thail. Gerüchteküche: Vorahnungen oder Pläne?

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="740211
    Erst die "Endlöser" und deren Fans dachten da an den Tod. Verräterisch? Warum diagnostizieren Leute mit festgestelltem Verfolgungswahn immer Phoebien bei anderen?
    ich gehe davon aus, das die Mehrheit hinter dem König steht, bis auf einige Farangs.

    Auch ich war seinerzeit etwas überrascht, als in Australien nach einem Referendung über die Abschaffung der Monarchie, die Mehrheit für Königin Elisabeth als Staatsoberhaupt stimmte.

    Man sollte so etwas respektieren und nicht einfach Monarchie als negativ abstempeln.

    In Thailand könnte das mit einer Militärdiktatur enden.
    Wer würde das dann stoppen können?
    Das ist ein Argument, das zu Ende gedacht wurde. :-)

  10. #9
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.665

    Re: Die thail. Gerüchteküche: Vorahnungen oder Pläne?

    Zitat:
    ich gehe davon aus, das die Mehrheit hinter dem König steht, bis auf einige Farangs.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ ++++++
    Schöner Satz Bukeo; aber was ist die Aussage:
    z.B. 95 % der Bevölkerung steht hinter dem König, aber 5% der Farangs nicht.

  11. #10
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Die thail. Gerüchteküche: Vorahnungen oder Pläne?

    Zitat Zitat von KKC",p="740397
    Zitat:

    Schöner Satz Bukeo; aber was ist die Aussage:
    z.B. 95 % der Bevölkerung steht hinter dem König, aber 5% der Farangs nicht.
    die Bemerkung mit den Farangs wasr mehr ironisch gemeint - lediglich die Aussage, das wohl die Mehrheit der Bevölkerung hinter dem König steht, ist ernst gemeint.

    Viele Members hier wünschen sich die Abschaffung der Monarchie - denken aber hier nicht zu Ende.
    Was kommt dann? Militärputsch mit anschliessender Militärregierung? Ich denke, dann dürfte das Militär aber nicht mehr so schnell Neuwahlen ausrufen, wie beim Putsch 2006.
    Da ist mir dann eine Monarchie schon lieber.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 25.08.12, 09:53
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.12.08, 17:10
  3. Ideen, Pläne oder was?
    Von Armin im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.07.07, 16:37
  4. Museum mit Gerüchteküche
    Von Conny Cha im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.11.05, 07:09
  5. Einreise mit dtsch. oder thail. Reisepass?
    Von Mao im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.02.04, 20:48