Seite 9 von 15 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 150

Die Thai-Puppet Regierung

Erstellt von Yogi, 03.08.2014, 01:11 Uhr · 149 Antworten · 18.897 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.929
    Das ist schön für diese Bauern. Dann bekommt jeder ungefähr 5 bis 6 Rai.
    Und wer bekommt den Rest von 10.947.000 Rai?

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    das werden truppen übungsplätze !!

  4. #83
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.582
    Sie tun alles, damit es ihm im Alter nicht langweilig wird.

    Thai King's Chief Adviser Praises 2014 Coup
    BANGKOK - The top adviser to His Majesty the King has praised the 2014 military coup as a necessary action that saved Thailand from chaos.

    Gen. Prem Tinsulanonda, the 94-year-old chairman of the Privy Council, also lauded coupmaker and Prime Minister Prayuth Chan-ocha for his decision to seized power from the elected government on 22 May 2014.
    Thai King's Chief Adviser Praises 2014 Coup=

  5. #84
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.582
    Einen Bullen bis zum Tod mitschleifen, kein Problem.
    Einem Angestellten zu sagen, du warst das, kein Problem.
    Einen Schnupfen zu haben und damit die Th-Gesetzgebung zu penetrieren, kein Problem.

    Gegen die beiden Söhne des früheren Bürgermeisters von Patong, Prab und Pattawee Keesin liegt immer noch keine formelle Anklage der Staatsanwaltschaft vor. Nicht nur die Presse fragt sich zu Recht, warum die Anklage so lange herausgezögert wird.
    Will oder kann die Staatsanwaltschaft nicht gegen die Mafia auf Phuket vorgehen?: Aktuelle Nachrichten über Thailand

    Kein Problem.

  6. #85
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.872
    nun hat man die Macht, die ehemalige PM Yingluck Shinawatra nudeln zu lassen,
    oder das gegenteil, ihr das Nudeln essen gehen zu verbieten,

    so die aktuelle Pressemitteilung der Militärregierung.


    Toppled Thai PM 'can't eat noodles' without our say: junta chief


    BANGKOK (AFP) - Thailand's junta chief Thursday said the military is keeping such a close eye on ousted Prime Minister Yingluck Shinawatra that she would be unable to eat a bowl of noodles without their permission.
    Prime Minister Prayut Chan-oCha, a former army general, was justifying the decision to have soldiers search a convoy taking Yingluck to a ceremony for her ancestors in her northern hometown of Chiangmai earlier in the week.
    The following day she was pictured eating noodles in the town, a political stronghold of her wealthy but wildly divisive family.
    "If she wants to go to eat noodles then she can go but if we prohibit her then she cannot go," Mr Prayut told reporters Thursday, indicating the military would continue to monitor her movements.
    He said the military's decision to halt Yingluck's convoy was part of providing security for the former premier at a turbulent time.
    Mr Prayut has built a reputation for his off-the-cuff remarks and eccentric metaphors since seizing power in a coup last May.
    Authorities last week said Thailand's first female premier - and sister of billionaire former premier Thaksin Shinawatra - is banned from travelling abroad as she faces criminal corruption charges over her administration's controversial rice subsidy scheme.
    She was retroactively impeached last month by the country's military-appointed parliament over the populist programme, which funnelled cash to her rural base but cost billions of dollars.
    The impeachment brought an automatic five year ban from politics. Prosecutors also said she would face separate criminal corruption charges over the scheme, a move that could see her jailed for up to ten years.
    Experts say the impeachment and criminal charges are the latest attempt by the country's royalist elite, and its army backers, to nullify the political influence of the Shinawatras, whose parties have won every election since 2001.
    The clan draws the loyalty of urban working-class voters and farmers from the country's north and northeast, who applaud the Shinawatras for recognising their changing social and economic aspirations.
    Since seizing power, Thailand's military have banned political gatherings, censored the media, arrested and detained opponents and ramped up prosecution under the country's controversial lese majeste laws.
    The junta says it will hold fresh elections in early 2016 once reforms to tackle corruption and curb the power of political parties are codified in a new constitution.
    - See more at: Toppled Thai PM 'can't eat noodles' without our say: junta chief - South-east Asia News & Top Stories - The Straits Times
    der Sinn dieser Mitteilung hört sich wie eine Trotzreaktion auf internationale Reaktionen an,
    die über die Folgen für Thailand besorgt sind.

  7. #86
    Avatar von manni50

    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    893
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    nun hat man die Macht, die ehemalige PM Yingluck Shinawatra nudeln zu lassen,
    oder das gegenteil, ihr das Nudeln essen gehen zu verbieten,

    so die aktuelle Pressemitteilung der Militärregierung.




    der Sinn dieser Mitteilung hört sich wie eine Trotzreaktion auf internationale Reaktionen an,
    die über die Folgen für Thailand besorgt sind.
    Es ist gut zu erkennen, wie Gebildet der neue PM ist. Ich nenne ihn einfach mal eingebildet.
    Er fühlt sich Gott gleich.

    Ich sage immer wieder, Gib einem Menschen Macht um ihn zu erkennen.

    Gruß Manni

  8. #87
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Was wir hier beobachten, ist einfach nur das, was mit einem Thai passiert, wenn man ihm Macht gibt.

    บ้าอำนาจ nennt man sowas.

  9. #88
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.582
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Was wir hier beobachten, ist einfach nur das, was mit einem Thai passiert, wenn man ihm Macht gibt.

    บ้าอำนาจ nennt man sowas.
    Was wir hier beobachten, ist das, was überall in der Welt passiert.
    Männer mit Macht, üben diese aus und unterdrücken 98% die Bevölkerung.

    Die Meinungsfreiheit wird unterdrückt, vorherige Machthaber werden inhaftiert oder gebannt, Dissidenten werden fadenscheinig der Subversion angeklagt.
    Militärschrupphuhn ist nicht der Erfinder der Unterdrückung, er ist nur ein weiteres ........., der seine Macht ausspielt.

  10. #89
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.872
    nach dem Termin, den Yingluck mit den US Vertretern hatte,
    ging bei der th. Militär die Angst rum,
    dass durch dieses Treffen die bedeutung von Yingluck aufgewertet werden könnte,
    gleichzeitig musste man gegenüber der USA ein Zeichen setzen,
    sich durch solche Aktionen nicht in die th. Innenpolitik einzumischen.

    Das Signal an die USA, - wertet ihr die ehemaligen demokratisch gewählten und von uns abgesetzen Führer durch ein Informationsgespräch mit offiziellen Staatsvertretern der USA auf,
    dann müssen wir sie abwerten, und sie nun mit Repressionen überziehen,
    damit zukünftig klar ist, das Yingluck für jedes Gespräch mit US Vertretern anschliessend leiden muss,
    also überlegt euch, ob ihr der Frau das antun wollt.

    Das Siganl an Yingluck, willst Du uns weiterhin in den Rücken fallen und Unruhe stiften,
    schalten wir dich komplett ab, sei dir dem bewusst,
    machst Du uns Probleme, kannst Du in Thailand die nächsten 20 Jahre leben,
    wie einst Au San Su Chi.

  11. #90
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.582
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    nach dem Termin, den Yingluck mit den US Vertretern hatte,
    ging bei der th. Militär die Angst rum,
    dass durch dieses Treffen die bedeutung von Yingluck aufgewertet werden könnte,
    gleichzeitig musste man gegenüber der USA ein Zeichen setzen,
    sich durch solche Aktionen nicht in die th. Innenpolitik einzumischen.

    Das Signal an die USA, - wertet ihr die ehemaligen demokratisch gewählten und von uns abgesetzen Führer durch ein Informationsgespräch mit offiziellen Staatsvertretern der USA auf,
    dann müssen wir sie abwerten, und sie nun mit Repressionen überziehen,
    damit zukünftig klar ist, das Yingluck für jedes Gespräch mit US Vertretern anschliessend leiden muss,
    also überlegt euch, ob ihr der Frau das antun wollt.

    Das Siganl an Yingluck, willst Du uns weiterhin in den Rücken fallen und Unruhe stiften,
    schalten wir dich komplett ab, sei dir dem bewusst,
    machst Du uns Probleme, kannst Du in Thailand die nächsten 20 Jahre leben,
    wie einst Au San Su Chi.
    Das mag ja so sein. Witzig könnte es werden, wenn die Bevölkerung diese Machenschaften, die wie immer gegen sie und ihre Vertreter gerichtet sind, mal aktiv bekämpft.

    Die Soldaten werden die sein, die dann ihre Eltern und Geschwister erschiessen müssen.

Seite 9 von 15 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Thai und FKK ....
    Von Wittayu im Forum Treffpunkt
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 22.09.16, 16:47
  2. Kochen lernen wie die Thais
    Von Conny Cha im Forum Essen & Musik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.10.04, 14:13
  3. War die Thai wirklich NIE verheiratet?
    Von dreamer im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 11.02.04, 22:17
  4. Was halten die Thais von einem Expaten in Thailand ?
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 06.07.03, 22:38
  5. Wie sicher ist die Thai Airways ?
    Von MenM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.05.03, 13:59