Seite 9 von 23 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 223

Die Steuererhöhung wird kommen.....

Erstellt von strike, 28.06.2009, 05:13 Uhr · 222 Antworten · 5.302 Aufrufe

  1. #81
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Die Steuererhöhung wird kommen.....

    @aalreuse

    Und um es vielleicht nochmal verständlicher zu machen, der Staat hat Kernaufgaben, zu denen für mich u. a. auch eine medizinische Grundversorgung gehört. All diese Ausgaben sollten aus Steuergeldern bestritten werden, alles andere ist Augenwischerei, i. d. R. zu Gunsten der Besserverdienenden. Rentenversicherung, Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung - mein Gott, Deutschland scheint der größte Versicherer am Markt zu sein.

    Stattdessen Steuern und aus diesen Steuern werden diese Ausgaben bestritten. Vorteil: Alle werden in Hinsicht auf die "Versicherungsausgaben" gleichgestellt. Jeder Höherverdienende trägt mind. im gleichen prozentualen Umfang zur medizinischen Grundversorgung, einer Mindestrente etc. bei wie alle abhängig beschäftigten Geringverdiener auch. Mach Dir doch einfach mal klar, daß für die Mehrzahl der abhängig Beschäftigten der SV-Satz mit über 40 %, der einfach eine Kernaufgabe des Staates erfüllen soll, in etwa dem Höchststeuersatz entspricht.

    Wer dann eine bessere medizinische Versorgung, eine höhere Rente als die Mindestrente etc. habe möchte und sich dies leisten kannt, findet garantiert noch genügend echte Versicherungsunternehmen, die ihm dies bieten können. Das dabei auch noch eine Menge Verwaltungsaufwand wegfallen würde, sei nur mal am Rande mit erwähnt.

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Die Steuererhöhung wird kommen.....

    @aalreuse

    Steuertechnisch ändert sich da nix. Die rund 40% werden nach wie vor erstmal abgezogen, bevor Dein persönlicher Steuersatz ermittelt wird.

  4. #83
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Die Steuererhöhung wird kommen.....

    So, ich war erst mal etwas Geld verdienen

    Zitat Zitat von Tademori",p="742970
    @aalreuse

    Steuertechnisch ändert sich da nix. Die rund 40% werden nach wie vor erstmal abgezogen, bevor Dein persönlicher Steuersatz ermittelt wird.
    Quatsch! SV-Anteil und Lohnsteuer werden auf der gleichen Bruttobasis berechnet.

    Das es egal sein kann wofür die kalkulierten ca zB. 50.000 draufgehen ist klar. Wenn man aber wegen der hier angedaschten Streichung der SV beiträge und damit auch des AG-Anteil an der SV gar nicht mehr mit 50.000 sondern nur noch mit rund 41700 Euro kalkulieren muss, zahlt kein Arbeitgeber die 8300 Euro Differenz freiwillig als Lohn an seinen Arbeitnehmer, damit der seine Vorsorge betreiben kann! So realistisch sollte man schon sein. Aber nur wenn die AG dies tun würden, geht Eure Rechnung auf. Somit ist Euer Gedankengang Quatsch.

    Wenn ihr die SV Ausgaben über Steuern finanzieren wollt, müssen entsprechende Steuereinnahmen generiert werden. Da man, um die einkommensschwachen zu schützen, die Verbrauchssteuern nicht endlos hochfahren kann, werden bei diesem Modell die Einkommenssteuern für alle erheblich steigen müssen. Am Ende ist es doch schnurz piep egal, ob ich 40SV+15%Steuern oder 55% Steuern zahle. Das benötigte Geld wird nicht allein dadurch weniger nur weil ich die Einnahmequelle ändere. An einen wesentlichen Einspareffekt bei den Verwaltungskosten, verspreche ich mir dabei auch nicht. Denn die Systemumstellung würde mehr verschlingen als sie einsparen würde. Am Ende alles gehüpft wie gesprungen

    Das es einem egal sein kann wieviel Geld für den AN überbleibt, sehe ich auch nicht so. Wenn man die, um beim Beispiel zu bleiben, 50000 für seinen Arbeitnehmer einer Leiharbeitfirma bezahlt, für den AN aber nur 15000 Brutto/Jahr überbleiben und der anschließend noch zur ARGE rennen muss, um H4 zu beantragen, kostet mich das mein Steuergeld. Da dies inzwischen bei 35% aller AN der Fall ist sollte zu denken geben.

    Mein Ansatz um den Arbeitsmarkt flexibler zu machen wäre ein ganz anderer. Ich würde eine neue Art von Arbeitsvertrag einführen. Statt Leiharbeiter eine Art betreuter Selbständiger. Die Leiharbeitsfirmen treten dabei nicht als Arbeitgeber sondern als Manager auf, die für Ihre Mandanten Aufträge ranholen. Kassieren dabei bestenfalls eine Vermitlungsprovision und etwa 10% von der Gage des AN... dann hätten die ein Intersse daran, das ihre Mandanten so viel wie möglich verdienen.

  5. #84
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.790

    Re: Die Steuererhöhung wird kommen.....

    Zitat Zitat von aalreuse",p="743025
    [...] Kassieren dabei bestenfalls eine Vermitlungsprovision und etwa 10% von der Gage des AN... dann hätten die ein Intersse daran, das ihre Mandanten so viel wie möglich verdienen.
    Ein netter Gedanke, der in der Realität jedoch bereits existiert und, zumindest den Erfahrungen in meiner Branche folgend, schon längst eine Eigendynamik entwickelt hat.

    Sind früher dein angesprochenes 10-15% Partiziperen die Regel gewesen, sind heute 25-30% keine Seltenheit mehr.
    Und wir sprechen von Ingenieurservice, nicht Unterstützungsarbeiten.

    Die "Manager" sind ausschliesslich an ihrer Gewinnoptimierung interessiert, wie willst du das verhindern?

  6. #85
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Die Steuererhöhung wird kommen.....

    auch wenn die Marktradiklen jetzt wieder schimpfen werden, da dies nur durch ein Gesetz umgestzt werden kann, werden die Anteile einfach per Spielregel festlegt.

  7. #86
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Die Steuererhöhung wird kommen.....

    Jede Menge interessanter Ideen... Vor allem die von Thaimax wäre durchaus eine gute Idee (alles über Mehrwertsteuer).

    Was die Leiharbeit betrifft:
    da muss es keine Deckelung geben.
    Auch hier sage ich einfach mal, dass keiner daran gehindert wird, sich direkt mit dem Unternehmen in Verbindung zu setzen.
    Was machen denn die Leihfirmen? Sie wirken als Vermittler. Auf der einen Seite suchen sie Firmen, die Leiharbeiter suchen und zum einen suchen sie halt Leute, die arbeiten wollen.

    Diese Vermittlung kann man ja umgehen. Man muss eben selber Klinken putzen gehen und Firmen fragen, ob sie für einen Monat leihweise jemanden brauchen. Man holt sich einen Gewerbeschein und schwupps verdient man das Gehalt plus das Geld, das die Leihfirma bekommt.

    Man muss halt nach seiner Tagesarbeit bereits Firmen für den nächsten Monat suchen. Man übernimmt halt zusätzlich die Arbeit der Leihfirma.

    Damit verdient man weit mehr als normaler Angestellter.
    Wer ganz schkau ist gründet eine eigene Leihfirma. Man hat dann ja schon mal einige Connections. Und dann kann man auch ganz humane Gehälter seinen Mitarbeitern zahlen und alles besser machen.

    Wo ist das Problem? Einfach handeln und nicht meckern.

    Übrigens mache ich das in meinem jetzigen Berug nicht anders.
    Ich arbeite auf Provision für viele Firmen. Zwischengeschaltet sind aber Netzwerke, die rund 30% meiner Einnahmen einheimsen.
    Ich meckere aber nicht, sondern nehme die Mindereinnahmen bewusst in Kauf. Denn dadurch muss ich nicht selber ständig bei Firmen anklingeln, ob ich für sie Werbung betreiben darf. Das ist zeitaufwendig und nervig. Und um mir das zu ersparen, verzichte ich eben auf 30% mehr Gewinn.

    Es gibt auch Leute, die nutzen einen Steuerberater für ihre Steuererklärung. Da verlieren sie ja auch etwas Geld, falls man es selber genauso gut machen könnte.

    Ich finde es gut, dass es in vielen Bereichen solceh Vermittler und Zwischenhändler gibt. Das schafft Arbeitsplätze und spart Zeit. Und wer sie nicht nutzen will, kann ja alles selber machen. Das ist eben freie Marktwirtschaft. Der Staat hat da nichts zu suchen.

  8. #87
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Die Steuererhöhung wird kommen.....

    tja, wenn das mal so einfach wäre

    als ich in der Bewerbunsgphase war, ging ich auch Klinken putzen.... ja, wir suchen Leute...gehen sie zur Leiharbeitsfirma xy da wird man sich um sie kümmern..... dies habe ich fast überall gehört, wo ich so schlau sein wollte die Zeitarbeit zu umgehen......

    ....die eigene Zeitarbeitsfirma gründen.... nicht so einfach.... aber so etwas ähnliches mache ich jetzt

    Alles über Steuer zu regeln habe ich auch mal für einen guten Ansatz gehalten. Wenn man aber, wie in der sozialen Marktwirtschaft normal, einen sozialen Ausgleich zwischen den einkommensklassen schaffen möchte, was ich für gut halte, muss man erkennen, das ein Mix von Einkommens- und Verbrauchssteuern der gerechtere Mix ist, auch wenn es vielen Wohlhabenden nicht passt....

  9. #88
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Die Steuererhöhung wird kommen.....

    Zitat Zitat von aalreuse",p="743269
    tja, wenn das mal so einfach wäre
    Das wollte ich damit ja ausdrücken.

    Hier kommt der Verdacht hoch, Zeitarbeitsfirmen sind nur dafür da, Leute auszunutzen und schlecht zu bezahlen.
    Aber sie tun eben das, was viele nicht können oder wollen. Sie suchen eben Arbeitsstellen. Das schaffen ja nicht mal Arbeitsagenturen, die ja im Prinzip das gleiche machen könnten wie eine Zeitarbeitsfirma. Als staatliche Stelle würden die wohl nicht so viel Vermittlungsgebühr (lohnanteilig) nehmen. Warum klappt das nicht?

    Also scheinen diese Firmen ja doch wohl nicht so unnütz zu sein. Wenn es mehr Wettbewerb geben würde, dann müssten die auch mehr an ihre Leute auszahlen. Scheinbar gibt es noch zu wenige davon.

    Zitat Zitat von aalreuse",p="743269
    einen sozialen Ausgleich zwischen den einkommensklassen schaffen möchte,
    Warum eigentlich?
    Da schuften sich einige durch 13 Jahre und mehr Schule, dann noch mal durch 5-10 Jahre Studium und erhalten am Ende genauso viel wie jemand, der nach 9 Jahren die Hauptschule ohne Abschluss verlässt? Und zwar nicht aus Mangel an Intelligenz, sondern wegen Faulheit.

    Nöö, das sehe ich anders. Wer mehr leistet, soll auch mehr erhalten. Ganz einfach.
    Unterstützt werden sollten nur Menschen, die wirklich unschuldig Not erleiden.
    Ansonsten besteht doch in Zukunft gar keine Motivation mehr, etwas zu tun. Wäre ich heute jung, würde ich doch gleich mit Hartz 4 starten wollen. Wäre mehr als mein Taschengeld bis dahin. Wohnung bezahlt der Staat.
    Saufen und Party ohne Ende wäre angesagt.
    Mittags zur Tafel. Wäre doch ein geiles Leben.

    Teure Sachen wie Reisen würde ich eh nicht vermissen.
    Ich kann echt viele Menschen verstehen, die gar keinen Bock auf echte Arbeit haben. Aber diese Menschen schaden dem System. Sie entziehen Geld den Leuten, die gerne arbeiten wollen, aber es nicht können. Das nenne ich nicht sozial, sondern ungerecht.

    Und auch daher muss die Entlastung oben beginnen. Damit jeder sehen kann: es gibt noch Millionäre und jeder kann dort hinkommen. Motivation statt Frust und Neid!

  10. #89
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Die Steuererhöhung wird kommen.....

    Alles über Steuer zu regeln habe ich auch mal für einen guten Ansatz gehalten. Wenn man aber, wie in der sozialen Marktwirtschaft normal, einen sozialen Ausgleich zwischen den einkommensklassen schaffen möchte, was ich für gut halte, muss man erkennen, das ein Mix von Einkommens- und Verbrauchssteuern der gerechtere Mix ist, auch wenn es vielen Wohlhabenden nicht passt....
    Du verwechselst da was.

    Was heisst "vielen Wohlhabenden nicht passt"?
    Die tanzen und reiben sich beim derzeitigen System ja die Hände, viele von ihnen haben einen Sozialversicherungsbeitrag von nichtmal einem Prozent ihres Einkommens zu bezahlen, bei den Superverdienern bewegt sich der Sozialversicherungsbeitrag im ein-, zweistelligen Promillebereich.

    Der Wohlhabende hat eine viel geringere Gesamtabgabenquote als der Arbeitnehmer mit 50.000 Euro Jahresgehalt. weil die Sozialversicherungsbeiträge nur bis zu einer Gehaltsobergrenze bezahlt werden müssen.

    Warum sollte dem Wohlhabenden, der 500.000 Euro im Jahr verdient es unrecht sein, dass er nur 1/10 des Sozialversicherungsbeitrages zu leisten hat wie jemand, der 50.000 Euro verdient????

    Werden die Beiträge, die für Soziales aufgewendet werden ausschliesslich über die Steuer erhoben werden muss der Reiche genauso seinen Beitrag zum Sozialstaat leisten wie jeder andere, "normale" Arbeitnehmer auch.

  11. #90
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Die Steuererhöhung wird kommen.....

    kcwknarf schrieb:
    Hier kommt der Verdacht hoch, Zeitarbeitsfirmen sind nur dafür da, Leute auszunutzen und schlecht zu bezahlen.
    Aber sie tun eben das, was viele nicht können oder wollen. Sie suchen eben Arbeitsstellen. Das schaffen ja nicht mal Arbeitsagenturen, die ja im Prinzip das gleiche machen könnten wie eine Zeitarbeitsfirma. Als staatliche Stelle würden die wohl nicht so viel Vermittlungsgebühr (lohnanteilig) nehmen. Warum klappt das nicht?

    Also scheinen diese Firmen ja doch wohl nicht so unnütz zu sein. Wenn es mehr Wettbewerb geben würde, dann müssten die auch mehr an ihre Leute auszahlen. Scheinbar gibt es noch zu wenige davon.

    Genau dazu sind diese Drecks.irmen da, um die Arbeitnehmer für miese Arbeitslöhne zu vermarkten. Und zwar deswegen weil sich diese Firmen einen nicht unerheblichen Teil des Lohns selbst einsacken. Diese Firmen gehören schlicht und ergreifend gesetzlich verboten.

Seite 9 von 23 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was nach der NRW-Wahl kommen wird!!
    Von Clemens im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 16.04.10, 19:58
  2. Die Elepanden kommen
    Von tira im Forum Thailand News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.06.09, 18:11
  3. Die Inder kommen!
    Von Serge im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.08.06, 09:38
  4. Die kommen auf Ideen ....
    Von CNX im Forum Thailand News
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.02.04, 17:01
  5. Die aus dem Dschungel kommen
    Von Pääng & Klaus im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.11.02, 18:00