Seite 7 von 23 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 223

Die Steuererhöhung wird kommen.....

Erstellt von strike, 28.06.2009, 05:13 Uhr · 222 Antworten · 5.303 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Die Steuererhöhung wird kommen.....

    Ich höre immer die AGs seien die Leistungsträger? Ich möchte mal die Chefs sehen, wie sie ihre Leistung ohne ihre Mitarbeiter erbringen. Die Arbeitnehmer sind an der Leistung und Wertschöpfung eines Untermehmen nicht weniger beteiligt als der Chef oder die Kapitalgeber in Form der Aktionäre. Und wer hier wen auspresst sei mal dahingestellt...

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Die Steuererhöhung wird kommen.....

    oh je, jetzt kommen diese Sprüche.

  4. #63
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Die Steuererhöhung wird kommen.....

    Ich höre immer die AGs seien die Leistungsträger? Ich möchte mal die Chefs sehen, wie sie ihre Leistung ohne ihre Mitarbeiter erbringen. Die Arbeitnehmer sind an der Leistung und Wertschöpfung eines Untermehmen nicht weniger beteiligt als der Chef oder die Kapitalgeber in Form der Aktionäre. Und wer hier wen auspresst sei mal dahingestellt...
    Lies Dir den Thread mal genauer durch, speziell meine ich damit ein Posting von Samuianer und meine Antwort darauf. Da geht es nicht um AGs, sondern um die tausenden kleinen Unternehmen, die ausgepresst werden wie eine Limette beim Mixen eines Coctails.

    Dass die Politik aber lieber auf grosse Unternehmen wir Opel setzt verstehe ich, aus Sicht der Politker, nur allzugut. Uninteressant dabei, dass die noch nie irgendeinen Gewinn in Deutschland versteuert haben.....

    Jetzt aber alle AGs zu verteufeln, nur weil Opel das so macht, ist natürlich auch mies und billig. Sollte man nicht machen.

  5. #64
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Die Steuererhöhung wird kommen.....

    Zitat Zitat von ernte",p="742877
    oh je, jetzt kommen diese Sprüche.
    Das sind keine Sprüche, das ist eine leider viel zu oft übersehene Tatsache.

    Viele Chefs fühlen sich als die Herren der Welt, teilweise sogar als Götter sehen aber ihre eigene Abhängigkeit nicht...

  6. #65
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Die Steuererhöhung wird kommen.....

    Das sind keine Sprüche, das ist eine leider viel zu oft übersehene Tatsache.

    Viele Chefs fühlen sich als die Herren der Welt, teilweise sogar als Götter sehen aber ihre eigene Abhängigkeit nicht...
    Sei mir nicht böse, aber das ist billigste Klassenkampf-Polemik.

  7. #66
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: Die Steuererhöhung wird kommen.....

    Ich Cheffe, du nichts.....

  8. #67
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Die Steuererhöhung wird kommen.....

    @Thaimax
    Eine Konsumbesteuerung halte ich für den denkbar schlechtesten Weg. Was Deutschland u. a. braucht, ist eine höhere Inlandskonsumrate. Aber das ist nicht der eigentliche Punkt.

    Mit einer reinen Konsumbesteuerung würde die Schere zwischen Arm und Reich, die ich auch gesamtgesellschaftlich für sehr bedenklich halte, noch mehr auseinanderklaffen. Der Niedrigverdiener konsumiert zu 100 % im Inland. Ausgerechnet er würde dann mit der vollen Steuerlast belastet. Der Gutverdiener konsumiert nur einen Teil seines Einkommens im Inland. Der Rest geht für Altersrücklagen und Auslandkonsum drauf. Diese Tatsache ist für mich auch der einzige Grund, warum ich für eine progressive Einkommensbesteuerung bin. Damit wird der statistisch höhere Anteil des Nichtinlandskonsums der Höherverdienden im Ergebnis "bestraft".

    Ansonsten bin ich Verfechter einer reinen Einkommensbesteuerung. Darüber hinaus sollten alle staatlichen Grundaufgaben, wie bspw. eine ausreichende Krankenversicherung aus Steuermitteln bestritten werden, Sozialabgaben sollten (im Hinblick auf die fehlgeleitete Rentenentwicklung übergangsweise, ansonsten komplett) gestrichen werden. Warum tritt der Staat mit seiner gesetzlichen Krankenversicherung als Versicherungsunternehmer auf? Warum werden Besserverdiendende aus dieser Versicherungspflicht entlassen und können sich im Zweifel deutlich günstiger privat versichern?

    Warum kann der Staat auch nach über 100 Jahren nicht zugeben, daß ein Arbeitgeberanteil an den Sozialkosten in der Praxis nicht existiert. Und noch schlimmer, warum glauben die meisten abhängig Beschäftigten immer noch, daß es doch so ist. Als Unternehmer interessiert mich letztlich nur, was mich ein Arbeitnehmer kostet und ob ich mir angesichts dieser Kosten einen Profit erwarte. Ich bin der festen Überzeugung, daß es ein regelrechtes Aufschreien der deutschen Beschäftigten gäbe, wenn das auf den Lohnzetteln mal korrekt ausgewiesen würde. Echtes Bruttogehalt: 3000.- Euro, SV-Abzüge ca. 40% + Einkommenssteuer. Und wie das Beispiel zeigt, zahlt dieser abhängig Beschäftigte allein schon 600.- Euro in die gesetzliche Krankenkasse, während ich bspw. gerade mal knapp 400.- Euro bei einem deutlich besseren Verdienst und einer deutlich besseren Gegenleistung einzahle (eingezahlt habe).

    conrad_reloadet schrieb:
    Du solltest dein Wissen mal Updaten. Exportweltmeister, das war mal.
    Warum immer so besserwisserisch? Laut Wikipedia (Exportweltmeister) war Deutschland Exportweltmeister in den letzten zwei Jahren, egal nach welchen Kriterien der Vergleich erfolgte. Ob das für 2009 auch klappt, bleibt abzuwarten. Aber unter Exporteinbußen leiden angesichts der aktuellen Krise alle Länder, insofern sind die Zahlen für Deutschland momentan zwar bedenklich, aber es fehlt der Vergleich zur "Konkurrenz". Im Moment kann man da nur Vermutungen anstellen, das Ergebnis sehen wir dann irgendwann 2010.

  9. #68
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Die Steuererhöhung wird kommen.....

    Zitat Zitat von Thaimax",p="742886
    Das sind keine Sprüche, das ist eine leider viel zu oft übersehene Tatsache.

    Viele Chefs fühlen sich als die Herren der Welt, teilweise sogar als Götter sehen aber ihre eigene Abhängigkeit nicht...
    Sei mir nicht böse, aber das ist billigste Klassenkampf-Polemik.
    Warum? Als Chef bin ich von wenigstens einer Personengruppe abhängig...von meinem Kunden. Wenn ich Kundenaufträge annehme, die ich allein nicht stemmen kann, werde ich zusätzlich entweder von externen Dienstleistern oder Mitarbeitern abhängig, wo ist da der Klassenkampf?

    Im übrigen fühle ich mich als Einzelunternehmer durchaus nicht ausgepresst. Eine Personen- oder Kapitalgesellschaft muss zwar nur noch 15% Körperschafststeuer zahlen und ich als Einzelunternehmer unteliege der normalen Einkommensteuer, dafür muss ich aber nicht jeden Euro meines Gewinns versteuern, sondern habe die gleichen Freibeträge wie ein Arbeitnehmer, kann einige der Lebenskosten auf die Firma abwälzen etc. Mein persönlicher Steuersatz lag letztes Jahr bei gerade 15,8%. Da dieses Jahr der Eingangssteuersatz weiter gesenkt wurde, werde ich auch da profitieren.

    Bei den sonstigen Lasten werden alle so ziemlich gleich behandelt. Also da verstehe ich das Jammern nicht. Aber Jammern gehört bei den Chefs ja zum Handwerk...

    Das einzig wirkliche Problem das ich habe ist, dass es nicht immer einfach ist, das Geld zu bekommen, um einen größeren Auftrag vorzufinanzieren. Auch mit der Zahlungsmoral steht es ja bekanntlich nicht zum besten...

  10. #69
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Die Steuererhöhung wird kommen.....

    @Thaimax
    Eine Konsumbesteuerung halte ich für den denkbar schlechtesten Weg. Was Deutschland u. a. braucht, ist eine höhere Inlandskonsumrate. Aber das ist nicht der eigentliche Punkt.
    Würde funktionieren, allerdings müsste das europaweit so sein um keinen Einkaufstourismus entstehen zu lassen.

    Mit einer reinen Konsumbesteuerung würde die Schere zwischen Arm und Reich, die ich auch gesamtgesellschaftlich für sehr bedenklich halte, noch mehr auseinanderklaffen. Der Niedrigverdiener konsumiert zu 100 % im Inland. Ausgerechnet er würde dann mit der vollen Steuerlast belastet. Der Gutverdiener konsumiert nur einen Teil seines Einkommens im Inland. Der Rest geht für Altersrücklagen und Auslandkonsum drauf. Diese Tatsache ist für mich auch der einzige Grund, warum ich für eine progressive Einkommensbesteuerung bin. Damit wird der statistisch höhere Anteil des Nichtinlandskonsums der Höherverdienden im Ergebnis "bestraft".
    Wäre nicht so tragisch, wenn man zumindestens einen ermässigten Steuersatz auf Lebensmittel, Wohnen bis zu einer gewissen Summe pro Person,.... erhalten würde.


    Ansonsten bin ich Verfechter einer reinen Einkommensbesteuerung. Darüber hinaus sollten alle staatlichen Grundaufgaben, wie bspw. eine ausreichende Krankenversicherung aus Steuermitteln bestritten werden, Sozialabgaben sollten (im Hinblick auf die fehlgeleitete Rentenentwicklung übergangsweise, ansonsten komplett) gestrichen werden. Warum tritt der Staat mit seiner gesetzlichen Krankenversicherung als Versicherungsunternehmer auf? Warum werden Besserverdiendende aus dieser Versicherungspflicht entlassen und können sich im Zweifel deutlich günstiger privat versichern?
    Aber dieser Weg, den Du hier aufzeigst wäre schon ein Quantensprung!
    Derzeit hat jemand, der 50.000 Euro im Jahr verdient eine wesentlich höhere Gesamtabgabenquote als jemand, der zb. 500.000 Euro verdient.

    Warum kann der Staat auch nach über 100 Jahren nicht zugeben, daß ein Arbeitgeberanteil an den Sozialkosten in der Praxis nicht existiert. Und noch schlimmer, warum glauben die meisten abhängig Beschäftigten immer noch, daß es doch so ist. Als Unternehmer interessiert mich letztlich nur, was mich ein Arbeitnehmer kostet und ob ich mir angesichts dieser Kosten einen Profit erwarte. Ich bin der festen Überzeugung, daß es ein regelrechtes Aufschreien der deutschen Beschäftigten gäbe, wenn das auf den Lohnzetteln mal korrekt ausgewiesen würde. Echtes Bruttogehalt: 3000.- Euro, SV-Abzüge ca. 40% + Einkommenssteuer. Und wie das Beispiel zeigt, zahlt dieser abhängig Beschäftigte allein schon 600.- Euro in die gesetzliche Krankenkasse, während ich bspw. gerade mal knapp 400.- Euro bei einem deutlich besseren Verdienst und einer deutlich besseren Gegenleistung einzahle (eingezahlt habe).
    Da würden viel zu viele Leute die Verantwortung nicht mehr auf die bösen Unternehmer schieben

  11. #70
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Die Steuererhöhung wird kommen.....

    Aber dieser Weg, den Du hier aufzeigst wäre schon ein Quantensprung!
    Derzeit hat jemand, der 50.000 Euro im Jahr verdient eine wesentlich höhere Gesamtabgabenquote als jemand, der zb. 500.000 Euro verdient.
    Genau das ist der Punkt, unverständlich, ungerecht - schlicht nicht nachvollziehbar.

    Ansonsten nochmal zur Konsumbesteuerung. Ich sehe da nicht nur den reinen Besteuerungsnachteil - EU ist ja nicht das einzige Urlaubsziel und Deutschland innerhalb der EU wohl auch nicht das attraktivste - sondern vor allem den inländischen Konsumverzicht. Konsum schafft Arbeitsplätze, und auch darüber hinaus inländisches zu versteuerndes Einkommen (bspw. Miete).

    Hatte an anderer Stelle schon mal das Beispiel von Onkel und Tante. Kleinere (einstellige) Multimillionäre durch eine Verbindung von hohem Einkommen und hoher Sparsamkeit. Auslandsreisen grundsätzlich Fernreisen, weitab der EU. Inlandskonsum wahrscheinlich mit dem meiner Studentenzeit vergleichbar, wenn mal Hausnebenkosten etc. nicht in Rechnung stellt. Letzlich habe ich als Student mit einem Nettoeinkommen von ca. 1200.- Euro genausoviel im Inland inkl. EU konsumiert wie dieses Ehepaar mit einem Bruttoverdienst von ca. 30 000.- Euro. Ist wahrscheinlich ein Extremfall, aber die Richtung dürfte grundsätzlich stimmen. Das möchtest Du gleich besteuern?

Seite 7 von 23 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was nach der NRW-Wahl kommen wird!!
    Von Clemens im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 16.04.10, 19:58
  2. Die Elepanden kommen
    Von tira im Forum Thailand News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.06.09, 18:11
  3. Die Inder kommen!
    Von Serge im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.08.06, 09:38
  4. Die kommen auf Ideen ....
    Von CNX im Forum Thailand News
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.02.04, 17:01
  5. Die aus dem Dschungel kommen
    Von Pääng & Klaus im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.11.02, 18:00