Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Die Rentenbeiträge sind sicher für die

Erstellt von ernte, 21.06.2009, 22:16 Uhr · 30 Antworten · 2.514 Aufrufe

  1. #21
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.669

    Re: Die Rentenbeiträge sind sicher für die

    Zitat Strike:
    Auch nicht bei der Paul(i|y).
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Wäre eh schade um die Zeit, die Dame mit ihrer FU wird nicht 'überleben'.
    Gruß

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.040

    Re: Die Rentenbeiträge sind sicher für die

    Zitat Zitat von franky_23",p="740326
    Doch wenn jetzt ein Facharbeiter sich mit einem Hochschulabsolventen vergleicht, dann ist dies schon eine Folge eines pervertierten Leistungsprinzips.
    Pervertiert ist einzig und allein der Standesdünkel!

    Was machen nur diese ach so einzigartigen Hochschul-Absolventen ohne ein Heer von Facharbeitern?
    Die meisten kriegen nicht mal unfallfrei nen Nagel in die Wand, geschweige denn nen Taschenrechner bedient.

    Woher ich das weiss?
    Auf (Gross)Baustellen mal hinter die Kulissen schauen. Da laufen sie rum, die Experten. Jedes Semester von denen war eines zuviel. ;-D

  4. #23
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Die Rentenbeiträge sind sicher für die

    Naja, wenn sich einer das volle Studium antut sollte das schon auch Auswirkungen auf sein Gehalt haben.

    Das Einschlagen von Nägel als Kriterium für seine Fähigkeiten als Beispiel anzuführen ist in der Sinnhaftigkeit irgendwo dort angeführt wie eine beispielsweise Lohnkürzung eines Fabrikarbeiters weil er die Integralrechnung nicht anständig hinbekommt und sollte deswegen nicht unbedingt als Massstab angenommen werden.

    Ich würde strike ja recht geben mit seiner Rentenrechnung, wenn in Deutschland die Akademikergehälter, so wie in den meisten anderen Ländern der Welt, um soviel höher wären wie die der Facharbeiter. Aber doch nicht jetzt, wo soviele ja eh schon das Land verlassen weil die Rahmenbedingungen nicht passen. - Da wäre es sinnvoller das kostenlose Studium an Bedingungen zu knüpfen, wie etwa die Pflicht die erworbenen Fähigkeiten auch in Deutschland/für Deutschland einzusetzen, anderenfalls das Studium zu bezahlen zb.....

    Jaja, Bildung soll kostenlos sein.... in den meisten anderen Ländern der Welt kostet so ein Studium einen Haufen Geld für den Studierenden, folglich würde ich es nicht als so schlimm betrachten ein kostenloses Studium an so eine Bedingung zu knüpfen. - Bin ich aber trotzdem dagegen, wäre aber ein zielführenderer Weg zumindestens, wenn man schon was verändern möchte....

  5. #24
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792

    Re: Die Rentenbeiträge sind sicher für die

    Zitat Zitat von strike",p="740334
    [...]
    Dennoch bin ich der Meinung, dass diese Rente ein Minimum und ein Maximum haben muss.
    [...]
    Es gibt keine Mindestrente, aber eine individuelle Grundsicherung; ebenso wie eine theoretische Höchstgrenze, rechnerisch abhängig von der aktuellen Beitragsbemessungsgrenze (2009 - 5.400 EURO/Monat <West>) der Rentenversicherung, gibt.

  6. #25
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.825

    Re: Die Rentenbeiträge sind sicher für die

    Die Rente richtet sich doch nicht danach, ob jemand studiert hat oder nicht, sondern nach dem, was er in die Rentenkasse einzahlt. Natürlich verdient ein Ingenieur mehr als ein Hiwi auf den Bau und da er mehr einzahlt, bekommt er später mehr Rente. Finde ich völlig ok so.

  7. #26
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257

    Re: Die Rentenbeiträge sind sicher für die

    aktuell ist der maximale Rentensatz 537,30 € der einem vom Gehalt abgezogen werden kann.
    Dadurch ist auch schon heute die Maximalrente gedeckelt. Je länger du arbeitetst und desto mehr du einzahlst bekommst du auch zurück. Es kann aber wohl kaum sein, dass jemand der 45 Jahre diesen Betrag einzahlt, am Ende nur 2000 € bekommt!
    Rein renditetechnisch ist das System sowieso absolut gescheitert und heute zahlen doch auch schon die Besserverdiener deutlich drauf.
    Wer heute noch 20 oder mehr Arbeitsjahre vor sich hat und sich auf die Zahlen in seinem jährlichen Rentenbescheid verläßt und damit ernsthaft rechnet, ist naiv.

    Das eigentliche Problem in Deutschland ist doch die Mentalität sich auf den Staat zu verlassen, anstatt Eigeninitiative zu entwickeln.
    Es dauerte zum Beispiel ewig bis sich so ein - auch staatlich subventioniertes - System wie Riesterente oder Rürup für Selbstständige, akzeptiert und angenommen wurden.
    Andere private Alterversorgungen führen aber nach wie vor in Deutschland ein Schattendasein.
    Für mich unverständlich.

  8. #27
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Die Rentenbeiträge sind sicher für die

    die frage ist allerdingst wie ein alleinverdienender familienvater mit niedrigem einkommen jemals privat vorsorgen sollte. nun können viele wieder ihre beispiele herausfiltern, es ist bei sehr vielen einfach nicht übrig.

  9. #28
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792

    Re: Die Rentenbeiträge sind sicher für die

    Zugegeben, kann ein Problem sein.

    Allerdings ist z. B. der Mindestbeitrag zu einer Riester-Rente mit 60 EURO angeben, Standardbeitrag 4% vom Brutto.

    Wie hoch ist die Kirchensteuer nochmal?

  10. #29
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.825

    Re: Die Rentenbeiträge sind sicher für die

    Zitat Zitat von Pee Niko",p="740399
    Zugegeben, kann ein Problem sein.

    Allerdings ist z. B. der Mindestbeitrag zu einer Riester-Rente mit 60 EURO angeben, Standardbeitrag 4% vom Brutto.

    Wie hoch ist die Kirchensteuer nochmal?
    9% von der Einkommenssteuer ?

  11. #30
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.669

    Re: Die Rentenbeiträge sind sicher für die

    Gerade gegoogelt:

    Die Kirchensteuer beträgt in Prozent der Einkommensteuer

    in Baden-Württemberg und Bayern 8 %
    in allen anderen Bundesländern 9 %

    Hoffe es hilft.

    Gruß

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Rente ist sicher.
    Von Yogi im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 815
    Letzter Beitrag: 14.12.17, 10:59
  2. Die Rente ist sicher; sicher?
    Von KKC im Forum Treffpunkt
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 23.11.08, 21:05
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.09.08, 05:15
  4. Die Renten sind bald wieder sicher
    Von Auntarman2 im Forum Sonstiges
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 05.07.07, 21:04
  5. Wie sicher sind Billigflieger?
    Von Udo Thani im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.09.05, 10:37