Seite 8 von 76 ErsteErste ... 6789101858 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 755

Die PAD vor Gericht

Erstellt von waanjai_2, 04.12.2008, 17:34 Uhr · 754 Antworten · 35.148 Aufrufe

  1. #71
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Die PAD vor Gericht

    Zitat Zitat von Tramaico",p="664549
    Nee, rosa ist nicht so meine Farbe, eher die meiner Tochter. Habe aber noch viele unpolitische Polos im Schrank, muss also nicht das Brusthaar lang wachsen lassen um nicht zu frieren.

    Habe auch ein uni-schwarzes Poloshirt, obwohl neutral ist das auch nicht. Ist ein Emblem vom Shinawatra Golf Club drauf. Top-Qualitaet mit Lycra-Anteil und Spezialanfertigung. Geschenk vom Hersteller, der davon mal 200 produziert hatte und mir eins der ueberschuessigen vermachte. Er laeuft zufaellig regelmaessig im Park in der Rama 3 und zufaellig hatte er noch ein XL und zufaellig war ich gerade zur Stelle.

    Na ja, im Prinzip ist Bangkok auch nur ein Dorf.

    Vorhin Ong Bak 2 gesehen. Da ging es richtig zur Sache. Nein keine Polos, die Handlungszeit liegt ja auch schon laenger zurueck. Aber Kampf, Schwerter, Auseinandersetzungen und Handbomben... wie im richtigen Leben.

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.669

    Re: Die PAD vor Gericht

    Also wenn es noch Mal so'n Ding gibt wie mit der Besetzung der Flughäfen kann sich Thailand als Schwellenland abschreiben.
    Das gilt dann auch bzgl. der ausl. Investoren und dem Tourismus.
    Gruß

  4. #73
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Die PAD vor Gericht

    Zitat Zitat von KKC",p="664552
    (..) kann sich Thailand als Schwellenland abschreiben.
    Thailand ist ein Musterbeispiel für die Definition von "Schwellenland", newly industrialized country. Die aktuellen Probleme bestätigen das nur.

    SG,
    Christian

  5. #74
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Die PAD vor Gericht

    Zitat Zitat von Tramaico",p="664530
    Der Respekt gegenueber Seiner Majestaet ist sicherlich ungebrochen, aber hier hat die PAD anscheinend mit dem Gebrauch der Farbe gelb einen Baerendienst geleistet.
    Ja, dies hört man öfters als vielen lieb sein kann. Denn die Aussichten für die Monarchie als Institution wären nicht gerade rosig - insbesondere, wenn sie ein Nachfolgeproblem hat - wenn das Königshaus tatsächlich - über die Farbe Gelb - mit der Geiselnahme der Bevölkerung und Wirtschaft Thailands in Verbindung gebracht werden würde.

    Die viel geliebte Symbolik! So wie viele meinten, die Teilnahme von Königin Sirikit an der "Beerdigung" eines getöteten Demonstranten könnte nicht nur als Reverenz vor einem thail. Toten, sondern irrtümlich auch als Parteinahme mißverstanden worden sein. Da wird dann heute mächtig darüber spekuliert, was es denn aussagen würde, wenn nun ein Auto aus der Flotte des Königshauses gesehen wird, wie es Blumen zum Wohnsitz der Shinawatras bringt.
    http://www.matichon.co.th/news_detai...id=02&catid=42

  6. #75
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Die PAD vor Gericht

    Es wurde ja schon darüber berichtet, was während der PAD-Besetzung des Regierungsgebäudes alles entwendet wurde, was jetzt als fehlend gemeldet wird. Nun ist Diebstahl ein sog. "individual crime", da muß man schon den Dieb fangen, um jemanden belangen zu können.

    Nun hat ja kein einziger Polizist bei der Räumung des Regierungsgebäudes irgendjemanden nach seinen Personalien gefragt. Wer da alles campiert hat, ist schon längst vergessen und vergeben - sollte man meinen.

    Aber noch viel spannender ist die Betrachtung dessen, was nicht geklaut wurde, sondern was jetzt die Polilzei von der PAD zurückgelassen vorfindet. Diese inzwischen in thail. Sprache veröffentlichte Liste wirft ein bezeichnendes Licht auf das lange Zeit auch hier im Nittaya-Forum propagierte Bild von friedlichen Demonstranten. Als wären die Bilder mit den freundlich in die Kamera lächelnden Kinder nicht gestellt gewesen.

    Hier jetzt also die Liste der zurückgelassenen Gegenstände:
    "110 Pingpong bombs and molotov cocktails, 280 incidenary bombs and firecrackers, 55 parts of incidenary bombs, 10 bags of ammonium nitrate fertilizer used for explosives, 105 bullets for use in a .38 calibre gun, 75 bottles of acid, 312 small iron bars, 150 wooden sticks, 55 golf clubs, 16 slingshots, 497 items used in slingshots etc."
    Quelle: http://www.thairath.com/online.php?s...content=114286[/url]

    So etwas könnte bei Gericht schon zur besseren Einschätzung der Besetzungen und Besetzern nützlich sein. Z.B. wenn es um die gerichtliche Abarbeitung der Vorwürfe geht, die damals zur Ausstellung von Haftbefehlen gegen 9 Führer verwandt wurden. Diese Verfahren sind ja auch nicht eingestellt, sondern die Rädelsführer sind auf Kaution frei.
    Aber wer hört schon noch etwas von den Gerichten. Die müssen ja so etwas von erschöpft sein.

  7. #76
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Die PAD vor Gericht

    Ich nehme mal die Antwort von unseren "Experten" vorweg: Die Bomben sind von Taksin in das Regierungsgebäude gebeamt worden, um die PAD in ein schlechtes Licht zu rücken.

    Sollten die PAD-Führer tatsächlich bestraft werden, steckt natürlich auch Taksin dahinter, der das Gericht bestochen hat.

    Von gut unterrichteten Kreisen wurde bekannt, dass auch hinter dem Regen auf Phuket am Wochenende Taksin stand.

    Und ich stand bei Ayutthaya im Stau. Als der sich auflöste, entdeckte ich den Grund: Taksin hatte die linke Fahrbahn gewinnbringend an einen panamesischen Investor verschachelt, der ein Stück der Straße zu einer Minigolfbahn umfunktionierte.

    Mittlerweile wurde ein bekanntes Sprichwort verändert:
    "es müsste schon mit dem Taksin zugehen...."

    Aber nun mal im Ernst:
    die PAD sitzt ja ganz schön in der Sackgasse und ist praktisch am A....

    Szenario 1: die PAD wird zurecht hart verurteilt.
    Dann weiß jeder, dass es Terroristen sind und der Anschlag krininell war.

    Szenario 2: die PAD erhält Freispruch oder kommt mit einer milden Strafe davon. Dann ist klar, dass das Gericht zu nahe mit der PAD verbandelt ist (wie Bukeo ja schon abgedeutet hat). Wie will sich also eine Organisation angeblich gegen Korruption und Vetternwirstchaft einsetzen, wenn sie selber diese Mittel nutzen?

    So oder so: die PAD kann nur verlieren, rechtlich, moralisch oder beides. Es ist also völlig egal, wie das Gericht entscheiden wird.

  8. #77
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Die PAD vor Gericht

    Vielleicht wird die PAD z.Zt. wirklich von den Democrats und den sonstigen alten Eliten "in die Pfanne gehauen". Vielleicht ist die zunehmende kritische Würdigung einer sich in den letzten Wochen und Monaten immer mehr verändernden PAD ja schon teil einer vorgerichtlichen Aufarbeitung - auf dass die armen, überarbeiteten Richter schon mal im Voraus wissen, worauf sie sich da nolens volens einlassen müssen. Heute in der Nation steht ein Kommentar von Chang Noi, einem im Gegensatz zur großen Mehrheit des Redaktionsteams der Nation, als integer geltenden Mannes, der u.a. so knackige Sätze enthält wie: "PAD leaders justified anything by explaining "we are now at war".
    Hier geht´s weiter und zur Quelle

  9. #78
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Die PAD vor Gericht

    Im thailändischen Strafgesetzbuch - Criminal Code - steht ja etwas Einschlägiges zu den Delikten, die die PAD mit der Besetzung der beiden Bangkoker Flughäfen begangen hat.

    So greift Section 135/1 A - Kriminelle Delikte - mit einer besonders harten Bestrafung, wenn eine Tat begangen wird, die: [highlight=yellow:5587c29689]causing serious damage[/highlight:5587c29689] to a public transportation system, a telecommunications system, or to any infrastructure which has a public benefit.

    Entscheidend kommt es darauf an, dass die Handlungen zu einem ernsten oder bedeutsamen Schaden geführt haben.

    Führt man sich dies einmal vor Augen, dann versteht man natürlich, warum die PAD-Leute und ihre Claquere so sehr daran interessiert sind, die enstandenen Schäden zu bagatellisieren, zu verniedlichen. Ist doch nix kaputt gegangen, wir haben nix geklaut, wir haben auch schön wieder alles sauber gemacht.

    Bis gestern konnten sie ja auch hoffen, dass einer der ganz groß Geschädigten - Thai Airways - hoch versichert gewesen wäre. Aber die sind ja so Thai wie die anderen Thai auch.

    Aber es geht weiter. Heute stand in der Bangkok Post schon die nächste Horror-Meldung. Auslösendes Moment soll ein weiteres Listing in irgendeiner der vielen Ranglisten westlicher Medien gewesen sein. Dieses Mal die Einordnung von Thailand in die Liste des Daily Telegraphs:
    "Britain´s Daily Telegraph has named Thailand one of the world´s 20 most "dangerous" places, after Iraq, Afghanistan, Chechnya, South Africa, Jamaica, and Sudan -- and on the same list as Colombia, Haiti and Eritrea." Thailand an siebter Stelle!

    Denn nun steht folgendes ins Haus: Die Logistik-Kosten werden sich wohl erhöhen. Das sind: "Logistics charges are composed of a freight charge, a bunker charge (vessel fuel surcharges), a congestion charge and an insurance premium, which is likely to increase if the destination country is insecure or has high risk."
    Gleiches soll es auch für Cargo Airlines geben.

    Die gesamte cargo logistics industry soll in den Tagen der Flughafen-Besetzung rund 5 Milliarden Baht verloren haben.
    http://www.bangkokpost.com/081208_Bu...2008_biz24.php

    Die Branche beschäftigt übrigens mindestens 1.2 Millionen Leute.

    Jetzt gehört auch schon zu den Folgekosten der Flughafen-Besetzung ein Rückgang des für 2009 zu erwartenden Wirtschaftswachstums von rd 4 auf rd 3%. So verlautbart nun das National Economic and Social Development Board (NESDB) - eine staatliche Denkfabrik.
    Allerdings läßt sich wohl nicht genau errechnen, was davon auf die Flughafenbesetzung und was auf die allgemein rückläufige wirtschaftliche Entwicklung zurück zuführen ist.
    Zumindest für das laufende Jahr lauten allerdings die Zahlen:...the closure of the two Bangkok airports is expected to cut gross domestic product (GDP) by 0.3-0.5% in the fourth quarter and result in lost revenue of 104 billion baht in November and December.

    Bei der Vorstellung des Berichts wurden von Seiten des Sprechers für den Think Tank auch gleich wieder der Bogen zum thailändischen Strafgesetzbuch geschlagen:

    " He suggested authorities carry out preventive measures to curb the possible repeated closures of the airports or interruptions to any other infrastructure such as water supply, electricity or ports.
    Any violations should be seriously punished by the law, he urged. "

    http://www.bangkokpost.com/081208_Bu...2008_biz27.php

    Da wird ja wirklich fleißig den Gerichten vorgearbeitet. Nachtigall ick hör dir trapsen.

    P.S. Könnte man dieses Mal bitte davon absehen, den dümmlichsten aller dummen Vorschläge zu unterbreiten? Die Taksin-Konten sind in Thailand eingefroren, weil es jetzt schon feststeht, dass der Staat finanzielle Forderungen an ihn hat. Wenn diese in ihrer genauen Höhe gerichtlich bestimmt sind, dann werden die einbehaltenen Gelder in dieser Höhe in die Staatskasse fließen. Der Rest wird an Taksin zurück gegeben. Alles andere wäre gesetzwidrige Enteignung in einer kapitalistischen Welt.

  10. #79
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Die PAD vor Gericht

    Die ersten Zahlen über die Verluste der Tourismus-Industrie durch die Schließung der beiden Flughäfen trudeln ein. Es soll sich um einen Schaden in Höhe von 130 Mrd. Baht handeln.
    So Tourism Authority of Thailand (TAT)

    Sie will nun damit beginnen, ihre Werbeaktionen unter neuen Slogans zu verbessern und zielgerichteter zu machen.
    Anstelle der "Seven Wonders" Kampagne to promote important tourist destinations in the country, wollen sie nun eine Kampagne auflegen, in der man sich für alle Unannehmlichkeiten für die Touristen entschuldigt, die durch die Aktionen der PAD entstanden seien.
    "To try to restore the national image by apologising to tourists who were affected by the seizure of airports by the People´s Alliance for Democracy (PAD) and beefing up security measures."
    http://www.bangkokpost.com/breaking_....php?id=135259

    Aus gewöhnlich schlecht unterrichteten Kreisen verlautbarte dazu, dass sich auch die PAD an der Entschuldigungs-Kampagne beteiligen wolle und schon erste Umsetzungs-Ideen eingereicht hätte.



    Quelle: http://bangkokpundit.blogspot.com/20...-tourists.html

  11. #80
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Die PAD vor Gericht

    Hier jetzt also die Liste der zurückgelassenen Gegenstände:
    "110 Pingpong bombs and molotov cocktails, 280 incidenary bombs and firecrackers, 55 parts of incidenary bombs, 10 bags of ammonium nitrate fertilizer used for explosives, 105 bullets for use in a .38 calibre gun, 75 bottles of acid, 312 small iron bars, 150 wooden sticks, 55 golf clubs, 16 slingshots, 497 items used in slingshots etc."
    wurde etwas verwendet?

    Kennst du die Liste der Rothemden-Waffen?
    Im Gegensatz zu den Gelbhemden, haben die Roten die Granaten geworfen.

    Auch jetzt, die PAD ist längst aufgelöst, werden hier in Chiang Mai fast täglich Übergriffe der Rothemden gemeldet.
    Nun reicht sogar schon das gelb/orange Plastikarmband, um jemanden niederzuprügeln.
    Gibt es das im Süden auch, das Gelbe - Häuser von Rothemden aufsuchen und deren Bewohner einfach abknallen?

Seite 8 von 76 ErsteErste ... 6789101858 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der "ungewoehnliche Reichtum" vor Gericht
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 214
    Letzter Beitrag: 02.04.10, 11:40
  2. Gericht fordert thailaendischen PM per einstweiliger...
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.10.08, 05:56
  3. Typisch dt. Gericht in Th.
    Von philipp im Forum Essen & Musik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.06.03, 21:27
  4. Thailand-Mord vor Gericht
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.02.02, 16:10