Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Die gesellschaftliche Erschaffung von Wirklichkeit in Thailand

Erstellt von waanjai_2, 27.02.2011, 16:45 Uhr · 19 Antworten · 1.558 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Die gesellschaftliche Erschaffung von Wirklichkeit in Thailand

    Kann man in diesen Tagen wieder wunderbar beobachten. Da hatte doch das unter direkter Regierungskuratel stehende Department of Special Investigation (DSI) vor einiger Zeit die naheliegende aber dennoch mutige These aufgestellt, dass während der Bekämpfung der Demos der Rothemden in Bangkok die thailändischen Militärkräfte - die Polizei, die ja sonst in anderen Ländern, Demos zu regulieren hat, war ja schon längst erfolgreich ausgeschaltet worden - den japanischen Reporter am 10. April 2010 erschossen hätten.

    Darüber war aber die Führung des thailändischen Militär so etwas "von menschlich enttäuscht", dass 'se da doch 'mal ein Treffen mit dieser irgendwie ja wackeligen Untersuchungsbehörde - die doch nun wirklich ihr bestes tut, um nicht unangenehm aufzufallen - irgendwie also mit veranstaltet haben. In allen Ehren natürlich und einer Tasse Tee. Da will man sich ja nicht lumpen lassen.

    Jetzt steht also das inzwischen gewandelte Verständnis, was denn nun so wirklich passiert wäre, in den Medien.

    Also, konkret auf Ausländisch hier: Bangkok Post : DSI changes ruling on cameraman's death

    Damit ist hier das Thema dann etwa für 2/3 ohnehin erledigt. Den Rest erledigen dann hier wohl die Gelegenheits-Schakale.

    Iss doch klar: Das war ein Schwarzhemd von dem erschossenen Seh Däng, der den Militärs schon länger ein Dorn im Auge war. Soweit zur Erklärung der schwarzen Bekleidung von dem Schützen. Sodaß man einfach weiter behaupten kann, da hätte keine der Guten an dem Tag die falsche Waffe aus dem Waffenschrank geholt. Wäre ja so etwas von peinlich.

    Aber warum steht dieses Schwarzhemd bei den Regierungstruppen und keiner von denen bemerkt den? Wo der doch die falsche Waffe gegriffen hätte. Also nicht so sehr ein Schwarzhemd, sondern ein schwarzes Schaf gewesen sein muß.

    Hier wird dann von uns ..... na, ihr wißt schon.... wohl aufgeführt werden, dass dies am Thaksin gelegen hätte. Weil, der hätte immer schon gesagt, ein guter Soldat müsse sich wie ein Fisch im Wasser bewegen können. Oder war das der Mao? Jedenfalls einer muß ja schließlich verantwortlich dafür sein, dass man als Schwarzhemd sich gottähnlich überall aufhalten konnte, aber nirgends gesehen wurde. Die Katholiken nennen das die göttliche Lösung des Ubiquitäts-Problems. Nur die Götter können gleichzeitig überall im Weltall präsent sein. Kennt man ja aus den frühen Religionssprüchen: Überall wo drei in meinen Namen zusammen sind, da bin ich bei denen. Selbst wenn es nur um den Skat ginge.

    Somit ist jetzt wohl jedermann klar, was am 10. April so wirklich ablief. Und die Thais? Die denken sich ohnehin ihr Teil.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.018
    "Die gesellschaftliche Erschaffung von Wirklichkeit in Thailand"

    Es muesste doch in Udon sogar Schulen geben, die die deutsche Sprache lehren?

  4. #3
    antibes
    Avatar von antibes
    Sag mal Waanjai,
    kennst du den Dieter persönlich?

  5. #4
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Sag mal Waanjai, kennst du den Dieter persönlich?
    Nicht die Bohne. Normalerweise würde man ja ohnehin - frei nach Groucho Marx - schreiben: Ich würde nie in einem Forum Mitglied werden wollen, wo ein Dieter als Mitglied zugelassen würde. Leider hat man da halt keinen Einfluß drauf.

  6. #5
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    ... Leider hat man da halt keinen Einfluß drauf.
    Der eine kreischt "Zensur!", der andere nach mehr "Kontrolle!".
    Einer wird also immer unzufrieden sein.

    Zum Thema.
    Diese Geschichte wird meiner Meinung nach - egal was die Ergebnisse zeitigen - von jeder Seite und fuer immer instrumentalisiert werden.
    Wir beide werden tot sein, wenn der Abstand zum Ereignis so gross ist, dass man ueber die Geschehnisse sachlich und nuechtern berichten kann.

  7. #6
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Wir beide werden tot sein, wenn der Abstand zum Ereignis so gross ist, dass man ueber die Geschehnisse sachlich und nuechtern berichten kann.
    Mit Sicherheit. Evtl. auch ein wenig nachgeholfen.
    Aber das Problem ist, was passiert, wenn irgendeine NGO plötzlich diese Wahrheit als ihre Wahrheit verkünden will und wird. Welche Möglichkeiten hat man dann heute noch als jemand der diese Fakten aus heutiger Sicht ableugnen will? Wie damals als Bill Clinton die ........ der Monica Lewinski als "non-5exual intercourse" bezeichnete? Das interessiert die in Thailand heute Mächtigen. Alles andere ist Killefitz.

    Und nur in ein solches Szenario passen dann - weltweit -- die sogenannten "nützlichen Idioten". Und um es einmal positiv zu formulieren: Die freuen sich wirklich über ihre neue soziale Aufgabe. Dschin-dschin.

  8. #7
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Kann man in diesen Tagen wieder wunderbar beobachten. Da hatte doch das unter direkter Regierungskuratel stehende Department of Special Investigation (DSI) vor einiger Zeit die naheliegende aber dennoch mutige These aufgestellt, dass während der Bekämpfung der Demos der Rothemden in Bangkok die thailändischen Militärkräfte - die Polizei, die ja sonst in anderen Ländern, Demos zu regulieren hat, war ja schon längst erfolgreich ausgeschaltet worden - den japanischen Reporter am 10. April 2010 erschossen hätten.
    hat man eigentlich da auch angegeben, ob der Reporter auf Befehl eines Offiziers o.dgl. erschossen wurde, oder sozusagen zu den "friendly fire" Opfern gehört, also zur falschen Zeit am falschen Ort war.

    Darüber war aber die Führung des thailändischen Militär so etwas "von menschlich enttäuscht", dass 'se da doch 'mal ein Treffen mit dieser irgendwie ja wackeligen Untersuchungsbehörde
    gibt es in TH stabile Untersuchungsbehörden gegen Regierungen und Militär - egal unter welcher Regierung - bitte wo?

    Damit ist hier das Thema dann etwa für 2/3 ohnehin erledigt. Den Rest erledigen dann hier wohl die Gelegenheits-Schakale.
    warum, einfach warten - bis die Opposition regiert. Dann kann alles in Ruhe aufgearbeitet werden, oder nicht?

    Iss doch klar: Das war ein Schwarzhemd von dem erschossenen Seh Däng, der den Militärs schon länger ein Dorn im Auge war. Soweit zur Erklärung der schwarzen Bekleidung von dem Schützen. Sodaß man einfach weiter behaupten kann, da hätte keine der Guten an dem Tag die falsche Waffe aus dem Waffenschrank geholt. Wäre ja so etwas von peinlich
    es gibt wohl Videos (eines von Klong Thoey) wo Scharzhemden mit AK 47 rumlaufen und aus den Reihen der Rothemden auf Soldaten schiessen - hatte ich schon reingestellt.
    Da die Armee keine AK 47 verwendet - woher kommen dann diese Schwarzen. AK 47 kommen massenhaft aus Kambodscha. Gibt es nicht Aussagen von Mia Farangs, die bei den Demos anwesend waren, das sie die Sprache der Schwarzen Guards nicht verstehen würde. Gibt es nicht sogar ein Hotelpersonal, das nach der Räumung der Demo erklärte - einige Kambodschaner wären hastig abgereist usw.

    Aber warum steht dieses Schwarzhemd bei den Regierungstruppen und keiner von denen bemerkt den? Wo der doch die falsche Waffe gegriffen hätte. Also nicht so sehr ein Schwarzhemd, sondern ein schwarzes Schaf gewesen sein muß.
    warum bei den Regierungstruppen, ev. auf einem Balkon, hinter einem Strauch usw. - siehe dazu ähnliches auch im Video von Al Jazeera, wo Bewaffnete hinter Sträuchern postiert waren und auf Soldaten schossen - einer war dann wohl tot.

    Hier wird dann von uns ..... na, ihr wißt schon.... wohl aufgeführt werden, dass dies am Thaksin gelegen hätte.
    das Thaksin da mitgemischt hat, hat eigentlich Saeh Daeng erzählt, als er zum Schluss sich dann mit Weng und Veera stritt und nur Thaksin als seinen Chef bestimmte - Alzheimer lässt grüssen.


    Weil, der hätte immer schon gesagt, ein guter Soldat müsse sich wie ein Fisch im Wasser bewegen können.
    wobei das bei den Wassermelonen-Soldaten gar nicht nötig war - wie sollte man auch schon wissen, wer eine Wassermelone war und wer auf Seite Anupongs.
    Wer weiss, wohin die Wassermelonen-Soldaten geschossen haben, ist das alles protokolliert?

    ev. waren es ja die 2 - hatten auch AK 47 bei sich.



    "reds running around in small groups, carrying handguns, also two guys with ak47 and painted warface!" /via @vaitor

    Panik soll ausgebrochen sein, u. a. oben stehende Meldung, dass Rote in kleinen Grüppchen herumlaufen, bewaffnet mit Pistolen und zwei Männer mit AK47.
    Zuvor sollen angeblich Rothemden-Führer geflohen sein.
    Ein Rothemden-Führer sagte, man habe die Leute nicht mehr unter Kontrolle.
    Quelle diverse Twitter-Meldungen
    bevor wieder Nachfragen kommen, hier nochmals das Video - mit Schwarzhemden die mit M16 und AK 47 auf SOldaten schiessen. Dürften ja kaum Provokateure sein, wenn sie sich inmitten der Rothemden bewegen dürfen.


  9. #8
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.582
    Das passt auch sehr schön zusammen.
    though DSI director-general Tharit Pengdit yesterday stood by the latest report, saying it was based on scientific and forensic findings. He also denied meeting the army chief of staff.
    An army source said the military was not satisfied with the first conclusion and assigned army chief of staff Dapong Rattanasuwan to meet the DSI chief Tharit about two weeks ago to clear up the matter
    Gab es ein Treffen, oder nicht?

  10. #9
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Das passt auch sehr schön zusammen. Gab es ein Treffen, oder nicht?
    Ja, jetzt kommen noch die Interessenlagen einzelner Personen zum Tragen.
    1. Die Zeitung schreibt ja nur von "amid claims that the army chief of staff paid the DSI head a visit to complain about an initial department finding which claimed the opposite". Also von Behauptungen.

    2. Dann gibt es das wie gewohnt spitzfindige Dementi von dem DSI head: "He also denied meeting the army chief of staff." Was ja auch nicht falsch ist, wenn nur sein Deputy an der Besprechung teilgenommen hat und er sich vorsichtigerweise nicht dazu gesellt hat. Hat ja seine Augen und Ohren durch die Mitarbeiter.

    Oder aber: es gab kein Meeting nur ein Telefongespräch, das ist aber kein Meeting, so wie die ........ von Monica Lewinski ja bekanntlich kein 5ex waren.

    Und so mischen sie in Thailand halt alle an ihren Fälschungen mit. Und die "army source said the military was not satisfied with the first conclusion and assigned army chief of staff Dapong Rattanasuwan to meet the DSI chief Tharit about two weeks ago to clear up the matter." - die hatte man wohl vorher vergessen zurückzupfeifen.

  11. #10
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Das passt auch sehr schön zusammen.


    Gab es ein Treffen, oder nicht?

    "yesterday" und "two weeks ago"....

    und dann wahrscheinlich noch uebersetzt - Sinn - lost in translation - ganzoft der Fall bei den englischsprachigen Medien in TiT!

    Aber du und der Herr Wanniger werden das schon aufklaeren und der Oeffentlichkeit beweisen was hier alles laeuft - Glueck auf!

    Nur, machts die Toten auch nicht wieder lebendig - egal was!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die thail. Medien und die Wirklichkeit
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 147
    Letzter Beitrag: 04.04.12, 07:46
  2. Wie schnell ist mein DSL in Wirklichkeit.
    Von odysseus im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.01.08, 11:42