Seite 8 von 14 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 132

Die Demokratisierung schreitet voran

Erstellt von waanjai_2, 07.04.2009, 15:56 Uhr · 131 Antworten · 7.154 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Die Demokratisierung schreitet voran

    Auf jeden Fall schreitet die Demokratisierung voran.
    Nicht so wie ihr euch das vorstellt mit euren Mustervorstellungen. Aber hoffentlich in bunten Farben und dabei wird auch rot und gelb dabei sein.
    Thaksin hat auf jeden Fall ein altes Tabu gebrochen (Schweigen), und damit eine Lawine ausgelöst.

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von Lao Wei

    Registriert seit
    03.02.2004
    Beiträge
    790

    Re: Die Demokratisierung schreitet voran

    Zitat Zitat von Armin",p="709666
    doch die Mehrheit Bangkoks wird es begrüßen.
    Klar, denn die sind ueberwiegend dem gelben Lager zuzuordnen

    Und im gesamten Land wird die Rechtswahrung und die Herstellung der öffenlichen Ordnung gepriesen werden.
    Das glaube ich nicht. Die Touristenhochburgen kannste nicht als Maassstab nehmen.

  4. #73
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Die Demokratisierung schreitet voran

    Zitat Zitat von Armin",p="709747
    Auf jeden Fall schreitet die Demokratisierung voran.
    Thaksin hat auf jeden Fall ein altes Tabu gebrochen (Schweigen), und damit eine Lawine ausgelöst.
    Sehe ich auch so. Und keiner will es mehr geschenkt bekommen, das alte Tabu.
    Wird noch eine schmerzhafte Erfahrung bei den Reaktionären.

  5. #74
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Die Demokratisierung schreitet voran

    Ich habe bewußt zu jeder Antwort mal den Vorhalt dazugesetzt, erstens, damit er nicht behaupten kann, ich hätte etwas aus dem Zusammenhang gerissen und zweitens um mal zu aufzuzeigen, welches Spielchen hier von Bukeo und Konsorten getrieben wird.
    nur hast du dabei eines vergessen - ich sprach von der Demo vor dem Dez. 2008 - danach von der jetzigen Demo.
    Vorher hatte Thaksin noch Geld, jetzt keines mehr.
    Für dich nochmals etwas deutlicher:

    vorher gab es zwischen 300 und 1000 Baht. Jetzt gibt es nichts mehr. Daher kommt auch kein Schläger-Rothemd mehr.
    Du bist schlecht informiert, bitte vor dem nächsten Posting, etwas genauere Infos einholen. :-)

  6. #75
    woody
    Avatar von woody

    Re: Die Demokratisierung schreitet voran

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="709591
    .........
    Also, das Beste wäre jetzt folgendes: Die Führer der Rothemden erklären jetzt den - zumindest vorläufigen, auf jeden Fall aber moralischen Sieg. .......Und morgen früh geht es heim, Songkran wartet....
    Ja, genauso wird es kommen, die Lao fahren zum Besaeufnis in die Walachei zurueck und vergessen dabei ob sie rot, braun, Maennchen oder Weibchen sind.

    Den Rest der Schwadronade haettest du dir sparen koennen.

  7. #76
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Die Demokratisierung schreitet voran

    Die Überschrift ist eine Ohrfeige ins Gesicht der Geschichte. Der Mob der Rothemden verstetzt Bangkok in ein Chaos wie es die Gelbhemden in 6 Monaten nicht geschafft haben obwohl die Flughafenkrise auch nicht ohne war. Nach mehr als zwei Wochen langen Indoktrinieren über die roten Medien hat T.Shinawatra es geschafft die fragile innenpolitische Lage in Thailand in Richtung Abgrund zu treiben. Dabei hat er die Impertinenz, all das im Namen der Demokratie zu tun, dabei will er nurch seine Macht und seine geld zurück. Jemand der zu Zeiten seiner Alleinherrschaft die Medien Thailands ins Mittelalter des Informationszeitalters zurückversetze, mehrere 1000 Menschen von seinen Todesschwadronen im Namen eines imaginären Drogenkrieges exekutieren ließ, alle gesellschaftlichen Kontrollgremien durch seine Vettern und Vasallen ersetzen ließ, politische und wirtschaftliche Gegener durch fingierte Verleumdungsklagen (Lese Majesty) mundtot machte oder kaltstellen ließ, Aktivisten spurlos verschwinden ließ. Im Namen genau dieses Demokratieschänders erster Klasse rotten sich nun unter den Farben der Arbeiterklasse die ungebildeten und manupulierten Massen zusammen um mit der Absetzung der Regierung mehr Demokratie zu erreichen? Wie kurz ist das Gedächtnis der Massen??

    Den Preis für das Chaos werden aber genau die armen Menschen bezahlen müssen, die ihrem vermeintlichen Gönner zum zweiten Mal auf den Leim gegangen sind. Die Aussichten für Songkran sind mehr als bescheiden. Wurden die Touristen letztes Jahr noch mit 200 Charterflügen eingeflogen, sind 4 Tage vorher nur 40 avisiert. Die Branche traut dem Frieden ob der gewalttätigen Massen auf den Strassen nicht mehr. Der Angriff auf den Premier in Pattaya unter dem unbeteiligten Zusehen der Polizei hat den Rest der Branche darin bestärkt die koreanischen und chinesischen Touristen in friedlichere Gefilde zu fliegen. Die Touristen sind nicht weniger geworden, so wollen sich Thailand nur nicht mehr in dem Maße antun wie bis leztes Jahr. Die Lage ist ihnen einfach zu gefährlich. Wenn Shinwatra eine eigene Regierung installieren kann, werden auch nur alle wirtschaftlich relevanten Projekte an seine eigenen Firmen oder seiner Vettern neu vergeben, was ein paar Monate Verzögerung und eine weitere Explosion der Kosten mit sich bringt, aber am politischen Systerm in Thailand wird sich durch Shinwatra und seine Parteien TRT, PPP oder PhT nix ändern. Das scheinen aber die direkt Beteiligten nicht zu erkennen. Anders kann man sich die irregefühten Massenauf den Straßen nicht erklärten.

  8. #77
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Die Demokratisierung schreitet voran

    Sehr gute Zusammenfassung Jinjok .

  9. #78
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Die Demokratisierung schreitet voran

    Das sollte doch eigentlich reichen, bei einer Neuwahl genug Stimmen zu bekommen, um eine reguläre Wahl zu gewinnen. Aber es scheint sich selber nicht zu trauen.
    Sollte das aber passieren, dann wäre doch Taksin endgültig Geschichte, weil die Roten dann ja nun gar keine Argumente mehr gegen Abhisit hätten.
    die Roten haben jetzt schon keine richtigen Argumente, ausser Abhisit go home (er ist doch schon zuhause).
    Es ist völlig korrekt in einer Demokratie, das eine neue Koalition gegründet werden muss, wenn die regierende Partei keine Mehrheit mehr hat, auch wenn sie die meisten Stimmen hat (siehe nun Israel)

    So herrscht aber immer noch Mißtrauen. Logisch, dass das Taksin recht ist. Aber es gibt eben durch eine Neuwahl eine ganz einfache Lösung, um auch Taksin endgültig legal in die Wüste zu schicken.
    eine Neuwahl ist jetzt noch zu früh - erst langsam dringen die Gelben bis in den Norden vor.
    Er müsste erst noch ein paar gute Programme (wie gratis Schule usw.) durchbringen - dann könnte er langsam an Neuwahlen denken - wenn das aber dann 1 Jahr vor regulären Neuwahlen sein sollte - bringt es auch nichts mehr.

    Es besteht natürlich das Risiko, dass er doch verliert. Aber dann will die Mehrheit des Volkes eben einen Taksin.
    Dann bliebe aber immer noch eine Abspaltung Südthailands vom Norden, wenn einem das demokratische Ergebnis nicht passt.
    ja, das ist die gefährlichste Möglichkeit - dann haben wir wieder eine richtige Militärdiktatur.
    Die Armee lässt nie im Leben einen Thaksin wieder an die Macht. Mir ist also der momentane Zustand recht angenehm.
    Spar ich mir 4000 Baht Schulgebühren :-)

    Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient. Entweder durch Wahlen oder durch den nicht versuchten Sturzes.
    In beiden Fällen muss das Volk aber auch selber mit den Konsequenzen leben. Und im Moment sind das eben die Geister, die die PAD selber rief, nämlich Taksin. Er wäre längst Geschichte, wenn man auf den Norden und den Roten noch mehr eingegangen wäre.
    nein, Thaksin hätte auf den Süden näher eingehen sollen und auch die alte Elite in die Regierung mit einbeziehen und nicht durch Amtsmissbrauch auszuschalten (Lizenzvergabe usw.) - dann wäre er heute noch Premier.

    Taksin ist wie die Finanzkrise: man kann sich ihn auch herbeireden.
    beide sind momentan aber sehr real.

  10. #79
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Die Demokratisierung schreitet voran

    Zitat Zitat von Jinjok",p="709831
    rotten sich nun unter den Farben der Arbeiterklasse die ungebildeten und manupulierten Massen zusammen um mit der Absetzung der Regierung mehr Demokratie zu erreichen?
    Ja, das hören die Rothemden schon seit langem. Sie haben es ja anfangs garnicht glauben wollen, als die Gelbhemden sie ob dieser Eigenschaften gleich vom Wahlrecht ausschließen wollten. Was die bekanntlich als New Politics bezeichneten von ihren Bühnen, von denen sie Monate lang indoktriniert wurden.

    Sie waren und sind halt die dummen Massen, die arme Landbevölkerung und das Industrieproletariat in den Städten. Neu ist nur die Persistenz mit der viele Leute sie nur über einen ihrer Führer - Thaksin - definieren wollen. Obwohl nun schon seit einigen Wochen diese Gleichsetzung nicht mehr stimmt. Ganz offenkundig. Natürlich haben die regelmäßigen Anrufe zu diesen Versammlungen, die nicht verhindert wurden, weil sie nicht gegen ein Gesetz verstießen, immer neue Themen und Reibungspunkte geschaffen. Man denke nur an das ungemein populäre Thema: Wer steckte eigentlich hinter dem 18. Putsch?

    Wer auch heutzutage die Rothemden und deren Forderungen nur durch Thaksin erklären kann und will, der unterliegt einem folgenschweren Irrtum. Das pfeifen eigentlich inzwischen die überwiegende Zahl von Kommentatoren in Thailand von den Dächern. Und es fällt auch wirklich keinem sehr schwer, was die Rothemden mit ihrem Hinweis auf eine fehlende Gleichbehandlung von gesellschaftlichen Gruppen vor Gericht meinen könnten. Und jedermann hat noch "die besonderen Umstände" im Kopf - es war doch erst Anfang Dezember letzten Jahres - wie die neue Regierung gebildet wurde und von wem. Newin Chidchob ist unter den Rothemden einfach zu bekannt, um einfach verdrängt zu werden. Daher ständig diese Vorwürfe, die Regierung sei mit angeblich undemokratischen Mitteln an die Macht gebracht worden - einige, mit längerem Atem - nennen es auch "geputscht" - worden. Das Intermezzo Samak und Somchai wäre ja garnicht vorgesehen gewesen.

    Wer all dies nicht sehen will oder kann, der soll weiterhin zu den Rothemden reden, indem er in Medien schreibt, die diese nicht lesen. Nur wundern darf man sich dann nicht, wenn man vom Verlauf der Geschichte ständig überrollt wird. Thailand als Gesellschaft und als Aggregat von Wahlbevölkerung befindet sich erneut in einem Wandel. Und die dumme und arme Land- und Stadtbevölkerung stellt auf einmal Partizipationsansprüche, die man als Mittelstand schier für undenkbar gehalten hat. Man hatte denen ja noch nicht einmal zugetraut, eine Demo länger als 2 Tage aufrecht zu erhalten, diese Dummen. Mal sehen, wie es nach Songkran weitergeht. :-)

  11. #80
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Die Demokratisierung schreitet voran

    Die ganze Rothemdenparade ist nichts als eine Thaksininszenierung und Thaksin ist der ganze Inhalt ihrer Forderungen.

    Wie kannst Du da behaupten, das haette nichts miteinander zu tun, das muesse man trennen ???

Seite 8 von 14 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reparatur an Unterseekabeln kommt nicht voran
    Von Rene im Forum Computer-Board
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 06.02.07, 15:08