Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 132

Die Demokratisierung schreitet voran

Erstellt von waanjai_2, 07.04.2009, 15:56 Uhr · 131 Antworten · 7.183 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Die Demokratisierung schreitet voran

    Vielleicht erinnern sich einige Leute ja noch daran, wie es damals in Deutschland war. Als es verpönt war, über das Kruzifix zu sprechen oder über die Heilige Dreifaltigkeit. Insbesondere sich ein Bild zu machen, Gott-Papa, Gott-Sohnemann und Gott-Heiliger Geist. Tat man das, dann ging man dies beichten. Mindeststrafe: 1 Rosenkranz & noch 5 zusätzliche Ave Maria. Das gibt es alles nicht mehr. Da dürfen sich Leute Bildnisse von - wie man so schön sagt - von Gott und die Welt machen. Und keiner kräht danach.

    So war das in Thailand bis in diese Tage auch. Mit bestimmten Institutionen - wie dem Kronrat - der halt so eng zum Königshaus stehend angesehen wurde, dass man wohl davon ausgehen mußte, die würden beide die gleiche Luft atmen.

    Redete man früher über die "Unsichtbare Hand", dann überfiel viele ein Schauder im Rücken. O Gott o Gott, wie kann man nur. Der redet ja über etwas, was ganz nah zum Unausprechlichen gelagert wäre. Obwohl der Kronrat auch nur eine der vielen Institutionen ist, die in der Verfassung genannt sind. Mit klarer Aufgabenstellung. Und zwar unabhängig davon, was die Mitarbeiter des Kronrates in ihrer Freizeit so politisch treiben. Sie sollten sich aus der Tagespolitik heraushalten, war immer Konsens. Aber auch gleichzeitig war zu jeder Zeit zu erkennen, dass sie sich daran nicht hielten - in ihrer Freizeit. Sei es in ihren Dementis oder sei es in ihren Initiativen in den politischen Raum hinein.

    Inzwischen sind sie durch bestimmte Aussagen von Thaksin zum normalen Gesprächsstoff geworden. Keiner fängt mehr an zu tuscheln. Eher umgekehrt: Wir haben es doch immer gewußt. Nur nicht offiziell und von gleichzeitig mehreren Seiten. Auch wenn jetzt alle möglichen konservative bis reaktionäre politische Kräfte kräftigst dagegen rudern und den alten, schönen Schleier über bestimmte Institutionen des Staates überziehen möchten, es klappt nicht. Ist erst einmal ein Tabu gebrochen, dann ist es gebrochen und viele atmen sogar erleichtert auf. Sie haben ja nichts gegen den Kronrat als solchem, solange er nur! seinen Job tut. Nur, was er tut, darüber will man auch Bescheid wissen. Seit wann sollten die etwas zu verbergen haben? Sind wir etwa keine Demokratie? Die Regierungspartei hat gar diesen Anspruch im Parteinamen?

    Also ich glaube, die Veränderung ist nachhaltig oder unumkehrbar, wie dies im neumodischen Polit-Jargon heißt.

    Genau zu dieser These gibt es seit heute eine Analyse einer thailändischen Zeitungs-Redakteurin. Sie führt insbesondere die im folgenden zitierten Kernthesen weiter aus:

    "Like it or not, Thaksin´s audacious attack on members of the Privy Council - an act no politician has attempted before - has changed the rules of the game, politically and culturally. What was once unimaginable has become an everyday reality. What was once considered sacred, even inviolable, has been made profane. What is "possible" in the name of politics has been extended to reach even where it has never been applied before. One need not be a supporter of Thaksin Shinawatra to feel the presence of the new possibilities. And messy though it seems, open debate is a sign of progress in a democracy."

    Klar, Anhänger von authoritären politischen Führungsstilen - ich nannte sie hier zumeist Untertanen - sind dagegen, das sich was ändert. Sind ja schon als Kleinkinder mit der Rute groß geworden. Warum sollen es andere leichter haben?
    Es wird ihnen alles nichts nützen. All das Gezetere im Namen der Heiligsten Güter der Nation, die da nun systematisch verkauft, was heißt verkauft, verschleudert werden. An den Feind in welcher Form auch immer, in und um uns.

    Hier ist die etwas längere Analyse von Atiya Achakulwisut. Der Mann, der die mal heiratet, tut mir jetzt schon Leid. Das Weltbild des Mannes würde so etwas von komplex werden, das paßt in keine Schublade mehr.

    http://www.bangkokpost.com/opinion/o...ns-of-progress

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949

    Re: Die Demokratisierung schreitet voran

    Mann, hatte mir schon echt Sorgen gemacht, 3 Tage kein neuer WahnJai-Thread.

    An die Inquisition in Deutschland erinnere ich mich nicht so gut, war nicht mehr dabei, weil im 20. Jahrhundert geboren.

    Oh Gott, hat jetzt Thaksin per verbalen Angriff auf den Kronrat was für die Demokratie getan? Das ist Thaksin-Beleidigung, dafür gibt es 12 Adolf-Unser und ohne Duce ins Bett!

  4. #3
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Die Demokratisierung schreitet voran

    Klar, Anhänger von authoritären politischen Führungsstilen - ich nannte sie hier zumeist Untertanen - sind dagegen, das sich was ändert.
    klingt nach dem Führungsstil Thaksins :-)

    Hier ist eine recht gute Zusammenfassung über den Regierungsstil Thaksins und wie er seine Macht immer weiter ausbaute.
    Auch die Einschätzung über seine von den Isaanern hochgelobte 30-Baht Versicherung wird hier genauer unter die Lupe genommen.

    http://www.zoellner-online.org/ra0704.pdf

  5. #4
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Die Demokratisierung schreitet voran

    diese veränderung ist auch bei den leuten in den häusern zu sehen, bilder vom könig werden gegen bilder von rama V ausgetauscht.

    fragen meinerseits warum, werden nicht beantwortet (angst vor lemaj.)

    ich werde auch mal im inet schauen warum rama V

  6. #5
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Die Demokratisierung schreitet voran

    Zitat Zitat von J-M-F",p="709016
    diese veränderung ist auch bei den leuten in den häusern zu sehen, b[highlight=yellow:de3aff6c37]ilder vom könig werden gegen bilder von rama V ausgetauscht.
    [/highlight:de3aff6c37]
    fragen meinerseits warum, werden nicht beantwortet (angst vor lemaj.)

    ich werde auch mal im inet schauen warum rama V

    Reines Wunschdenken!

    Es gibt immer entweder, oder... meist beides!

    Chulalongkorn - Rama V ist und bleibt nunmal der sagenumwobene "Vater der Nation"!

    Ist auch Nichts wirklich Verkehrtes dabei, oder?


    Die PULO, die sich Heute als Mujaheddin, als muslimische Freiheitsorganisation versteht, stand vor 30 Jahren unter dem roten Banner der Kommunisten.....


    So verhaelt es sich auch mit denen die sich Heute unverkennbar als Rothemden outen und vorgeben sie waeren die "Retter von Demokratie und die Freunde der Monarchie!"...

    Giles ist ja mit samt seinem Kommuniquee ueber die "sozialistische Republik Thailand" auf und davon!

    Der Herr Ex-PM, der so gerne wieder zu seinen Amts-Geschaeften zurueckkehren wuerde, macht sich diese Leute skrupellos zum Erreichen seiner ureigensten Ziele zu nutze!



    Wer einen Kopf mit Fuellung besitzt sollte diese mal, im Hinblick auf die derzeitigen Umstaende, Geschehnisse und Entwicklungen der vergangenen 17-18 Monate, ein wenig anstrengen....


    Es gibt angeblich ein 2teilung der Nation in was genau hat sich diese Nation angeblich "geteilt"?



    Welche Ziele verfolgen die 2 "Kontrahenten"?


    Ein wenig gesiebt und es liegt kristallklar auf der Hand!


  7. #6
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Die Demokratisierung schreitet voran

    diese veränderung ist auch bei den leuten in den häusern zu sehen, bilder vom könig werden gegen bilder von rama V ausgetauscht.
    hier nicht - meist hängen alle beide Rama IX und Rama V.

    ich werde auch mal im inet schauen warum rama V[/quote]

    König Chulalongkorn war wohl einer der beliebtesten Könige aus der Vergangenheit.

  8. #7
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Die Demokratisierung schreitet voran

    Es ist ja eine altbekannte Tatsache, dass allein schon die Tatsache, dass das meiste thail. Bildmaterial auch nur thail. Texte zeigt, das Verständnis für die aktuellen Forderungen der Demonstranten nicht gerade befördert. In einer solchen Situation können dann Geschichten aus der Vergangenheit erneut und erneut als aktuelle Wahrheiten verkündet werden. Wie die alten, ewig-währenden Lagerfeuer-Geschichten bei den Indianern.


    Hier mal einige aktuelle Forderungen














    Vorstellungen haben die. Tst Tst Tst

  9. #8
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Die Demokratisierung schreitet voran

    Zitat Zitat von Samuianer",p="709017


    Reines Wunschdenken!
    ehr weniger, in den 12 jahren die ich theiland nun regelmäßig unterwegs bin, habe ich noch nie derartige veränderungen festgestellt wie in dem letzten jahr.

    ende vorigen jahres wurden bei vielen bekannten die armbänder und shirts des königs nicht mehr getragen und nun hängen andere bilder an der wand. also ist davon auszugehen das es ein wunschdenken der thais gibt!

    Zitat Zitat von Samuianer",p="709017
    So verhaelt es sich auch mit denen die sich Heute unverkennbar als Rothemden outen und vorgeben sie waeren die "Retter von Demokratie und die Freunde der Monarchie!"...
    das spreche ich beiden gruppen ab. thailand befindet sich in einer demokratischen findung. zur zeit geht es aber mit raschen schritten rückwärts.


    Zitat Zitat von Samuianer",p="709017
    Welche Ziele verfolgen die 2 "Kontrahenten"?
    wenn es mal nur zwei sein würden, dass wäre ja schon mal ein anfang

  10. #9
    Avatar von

    Re: Die Demokratisierung schreitet voran

    Zitat Zitat von Bukeo",p="709020
    König Chulalongkorn war wohl einer der beliebtesten Könige aus der Vergangenheit.
    Rama V gilt inw eiten Thaikreisen laengst nicht mehr "nur" als Koenig. Fuer viele ist er zum realen Gott und Bescheutzer der Nation geworden der auf vielen Hausalteren gleichberechtigt oder sogar anstatt Buddha steht.

  11. #10
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Die Demokratisierung schreitet voran

    Zitat Zitat von J-M-F",p="709046

    ende vorigen jahres wurden bei vielen bekannten die armbänder und shirts des königs nicht mehr getragen und nun hängen andere bilder an der wand. also ist davon auszugehen das es ein wunschdenken der thais gibt!

    parallele Welten, dann lebst du in einem parallel Thailand!

    Hier tauchen allmaehlich die gelben Polo-Hemden wieder verstaerkt auf, z.Zt. ist rosa recht beliebt, well die Armbaender halten ja auch nicht fuer immer, ist auch nicht so gedacht!

    Dazu muss Mensch natuerlich auch die Volkseele der Thai verstehen - ehem.... das hat NICHTS mit Angst oder bestimmten Zu-oder Abneigungen zu tun, sondern ist der Drang Konflikte zu vermeiden, darum geht es, keinen Aufruhr, kein Aufsehen, nicht wenn es irgendwie Anders zu loesen ist!

    Und Rama V "Phrabat Somdet Phra Poramintramaha Chulalongkorn" wird keinen Nanometer seiner Beliebtheit wegen der paar Boeen die ueber das Land gefegt sind, verlieren, nie und nimmer!

    Wie Extranjero schon schreibt, der ist ueber die rein menschlichen Formen weit drueber hinausgetragen worden!

    Und wer sich in der Vergangenheit/Geschichte dieses Koenigs ein wenig auskennt der weiss auch das auch er so einige Krisen meisterte, die wohl bekannteste ist die "Front Palace Crisis" mit Bombe samt Feuer im Grand Palace!

    Das war um 1874, zu der Zeit gruendete Rama V auch den Thronrat - besser als "Privy Council" bekannt.....


    Die Armee reformiert, 1892 offiziell Ministerien engefuehrt, er reformierte mit Hilfe des Belgiers Rolin-Jaequemyns nach europaeischen Vorbild das Rechtssystem, schaffte die offizielle Folter (Nakorn Bala), die Sklaverei, die Leibeigenschaft ab ...


    Rama V war der erste aus der Chakri Dynastie der die Prinzen nach Europa auf die Schulen schickte.

    Zu der Zeit wurden in Europa die ersten Rufe nach liberalen politischen Strukturen und Demokratie laut - das ging auch nicht an den Prinzen ungehoert vorueber...

    Er gruendete 1917 die erste Universitaet Thailands...

    und schon zu der Amtszeit Chulalongkorn gab es radikale Regimekritiker, so den ueber 17 Jahre inhaftierten "Tianwan"...


    etc. etc. etc.

Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reparatur an Unterseekabeln kommt nicht voran
    Von Rene im Forum Computer-Board
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 06.02.07, 15:08