Seite 67 von 109 ErsteErste ... 1757656667686977 ... LetzteLetzte
Ergebnis 661 bis 670 von 1087

Die Demo am 14. März

Erstellt von waanjai_2, 02.03.2010, 10:15 Uhr · 1.086 Antworten · 28.162 Aufrufe

  1. #661
    thurien
    Avatar von thurien

    Re: Die Demo am 14. März

    es ist schön zu erfahren, daß auch die Red Shirts den Sprung in die Elitekaste locker geschafft haben: Während sie in Stil u. Klasse demonstrieren, Bangkok u. die heimische Küche geniessen hinterliessen sie ihre Arbeitsplätze nicht ersatzlos. An ihren Werkbänken u. in ihren Chefetagen haben sie als "Urlaubsvertretung" vor allem Kambodschaner (aber auch andere Gastarbeiter) eingesetzt - scheint gut zu funktionieren (nachdem man den khmers mal recht sanft mitteilte, daß man derzeit weder Waffen noch Drogen brauche...)

    http://www.bangkokpost.com/news/secu...-workers-surge

  2.  
    Anzeige
  3. #662
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Die Demo am 14. März

    Zitat Zitat von thurien",p="838372
    es ist schön zu erfahren, daß auch die Red Shirts den Sprung in die Elitekaste locker geschafft haben:
    die Rothemden kämpfen ja für die Elite, nur eben für die neue Elite - nicht für die alte.

  4. #663
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Die Demo am 14. März

    Zitat Zitat von thurien",p="838372
    "Urlaubsvertretung"
    So profitieren halt wieder die Kambodschaner von Demos in Bangkok. Als es noch nur um Leihkinder ging, war der ökonomische Nutzen für Kambodscha ja weitaus geringer.

  5. #664
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Die Demo am 14. März

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="838385
    Zitat Zitat von thurien",p="838372
    "Urlaubsvertretung"
    So profitieren halt wieder die Kambodschaner von Demos in Bangkok. Als es noch nur um Leihkinder ging, war der ökonomische Nutzen für Kambodscha ja weitaus geringer.
    auch die Thailänder profitieren von der Demo.
    Die ersten 250 Mill Baht sind ja schon vom Ausland nach TH geflossen, weitere Millionen werden folgen.
    So holt sich TH auch noch die letzte Kohle von Thaksin zurück :-)

  6. #665
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Die Demo am 14. März

    Und so hat Dieter001 doch Recht gehabt mit seiner These, dass die Rothemden in Bangkok auf eine ganz ernorme Unterstützung treffen. Selbst The Nation, na ihr wißt schon, berichtet heute darüber unzensiert:

    "The massive 20-kilometre-long red-shirt motorcade around Bangkok Saturday proved beyond doubt that many working-class and lower-middle-class people in the capital support the red shirts, as they came out in force to wildly cheer the caravan as if their liberators had arrived.

    Police estimate 65,000 red shirts took part in the procession with 10,000 motorcycles and 7,000 other vehicles, mostly pickups and lorries, involved. The real numbers are hard to estimate, however."

    "In the Pratunam area, just in front of Platinum Fashion Mall, at least 200 people along the streets and pedestrians on the overpass ecstatically cheered the red procession as it marched on for more than five hours until 3.45pm.

    The whole atmosphere resembled a carnival or fiesta. Many bystanders went onto the streets to interact more closely with those in the procession. The caravan rolled on at what could be considered brisk walking pace.

    Many of those cheering the red shirts donned red or had something red on them, such as a handkerchief or a headband. They jumped, danced, waved and shook their foot clappers. They also handed out bottled water to members of arguably the longest political caravan in Thai history.

    A clear majority of those waving and cheering were working-class and lower-middle-class people, highlighting the growing disquiet over class inequality among the poor as well as indicating class solidarity.

    A clear majority of the sympathisers appeared to be street vendors, clerks, waitresses, hotel cooks, security guards, taxi drivers, motorcycle-taxi riders, and local residents coming from the more congested and poorer parts of Bangkok.

    Some shouted: "Abhisit [Vejjajiva, prime minister] get out!" Others shook hands and patted the shoulders of red-shirt protesters who passed by. Looking cheerful and confident, they seemed to have the belief that they would eventually prevail. Car-honking and loud anti-Abhisit and anti-old-elite slogans were heard along the route."

    http://www.nationmultimedia.com/home...-30125174.html

    Und als kleines Dankeschön ein YouTube Video der Demo von heute:


  7. #666
    woody
    Avatar von woody

    Re: Die Demo am 14. März

    Und nun waanie?

    Eine Menge Leute wurde eingesapnnt und bezahlt um fuer die Wiederkehr des Paten zu demonstieren.

    Was wurde erreicht?

  8. #667
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Die Demo am 14. März

    Zitat Zitat von woody",p="838433
    Eine Menge Leute wurde eingesapnnt und bezahlt um fuer die Wiederkehr des Paten zu demonstieren. Was wurde erreicht?
    Deine Frage beruht schon auf falschen Prämissen. Die Demonstranten demonstrieren schon lange nicht mehr nur für eine evtl. Rückkehr von Thaksin, sondern zunehmend - nach ihrem eigenen Selbstbewußtsein - gegen eine Gesellschaft des "Zweierlei Maßes". Was sie dann erreicht haben, liegt auf der Hand: Sowohl die These der Illegitimität der jetzigen Regierung als auch die These der Ungleichbehandlung von Rot- und Gelbhemden durch die Regierung wurde nicht nur in den Köpfen der Aktivisten erneut bestätigt, sondern auch in andere Köpfe verpflanzt.

    Das ist Politik, woody. Das langsame Verändern der politischen "Selbstverständlichkeiten" in den Köpfen einer Nation.

  9. #668
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Die Demo am 14. März

    Zitat Zitat von woody",p="838433
    Und nun waanie?

    Eine Menge Leute wurde eingesapnnt und bezahlt um fuer die Wiederkehr des Paten zu demonstieren.

    Was wurde erreicht?
    es wird wohl nichts erreicht werden - aber die Leute freuen sich, es gibt wohl Sightseeing-Tours durch Bangkok, für Isaaner - die noch nie aus ihrem Dorf rausgekommen sind.
    Es gibt Gratis-Somtam und Tom Yam - dazu noch Musik usw.

    Die Isaaner freuen sich über die Abwechslung, Abhisit freut sich - das alles friedlich abläuft, d.h. alles sind zufrieden und glücklich.

    Ich finde es ok, wie es zur Zeit abläuft. Hoffentlich bleibt es so.

  10. #669
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Die Demo am 14. März

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="838478
    Deine Frage beruht schon auf falschen Prämissen. Die Demonstranten demonstrieren schon lange nicht mehr nur für eine evtl. Rückkehr von Thaksin, sondern zunehmend - nach ihrem eigenen Selbstbewußtsein -
    da gebe ich dir sogar tw. recht - aber nur, wenn sich Veera durchsetzt.
    Wie schon oft gepostet - nur er könnte sich von Thaksin ablösen - aber da gibt es wohl interne Machtkämpfe mit Jatu...., Nattawut usw.

    Ich hoffe, Veera kann die zersplitterten Rothemden vereinen und nach Gesprächen mit Abhisit zur Einheit aufrufen.
    Dann hätten alle gewonnen. Mal sehen ob das Thaksin zulässt, oder ob er Plan F (ich glaube es ist momentan F) auspackt.

  11. #670
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Die Demo am 14. März

    Machen wir uns nichts vor. Das Bild der Demos in Bangkok dieser Tage hier in diesem Forum wurde und wird ganz überwiegend von den englisch- und deutschsprachigen Medien gezeichnet. Wobei die deutschsprachigen Berichte oftmals nur eine Übersetzung von Reports in englisch-sprachigen Medien sind. Das liegt daran, dass so wenige Expats die thail. Zeitungen lesen können und sich auch nicht allzu sehr für die Übersetzungen ins Ausländisch interessieren.

    BBC Monitoring* hat sich einmal wieder die Mühe gemacht, auch die Bewertungen der Demos in Bangkok durch die thailändischen Zeitungen - den ansonsten ja unbekannten Wesen - ins Englische zu übersetzen

    "Papers disagree on whether or not the decision to splash blood on Prime Minister Abhisit Vejjajiva´s house was wise, but most agree that the reds´ protest, backed mainly by rural Thais, has made political gains.
    Some commentators say that the red protesters have shown urbanites in Bangkok that they are a non-violent force to be reckoned with.

    Im Einzelnen:
    Lom Salatan in THAI RAT:
    City people don´t seem to understand why a large number of rural people have agreed to leave their hometown for a political rally in Bangkok. The city people seem to forget that these demonstrators voted for their favourite candidates only to see their representatives kicked out by a coup in 2006... These demonstrators have thus clearly seen that the country is undemocratic and that a double standard exists.

    Praphat Pintoptaeng in KRUNGTHEP THURAKIT:
    The red-shirted movement has been painted as a scary movement for middle-class people in Bangkok... but the mass rally of red-shirts has managed to significantly change their perception... The red shirts should recognize an important success. They have managed to restore their public image of a peaceful political movement, and they should try to maintain it.

    Kriangchai Pingprawat in PRACHATAI:
    This political fight has a new and uncommon aspect. That is, the Aphisit government, which was installed by the Bangkok people, may be toppled by the provincial people.

    Editorial in MATICHON:
    The Abhisit administration´s insincerity in resolving social rifts and its focus on political games have caused the Bangkok people, the organ that moves the nation´s economic wheel, to sit on the fence. They do not support the red-shirted rally, but they do not oppose it either.

    Rak Montri in KRUNGTHEP THURAKIT:
    It is hoped that the splashing of blood on Government House will make for a poignant, heart-rending image in the eyes of the world, while drawing out [the rally] for another three days will show Thai society that the red-shirts truly adhere to a peaceful approach.

    Editorial in MATICHON:
    The creative minds in the red-shirt movement deserve to get some praise for being able to draw up such an interesting blood campaign. By announcing this move, the red-shirted leaders can quickly gloss over their defeat in the first round. Suddenly, everyone seems to have forgotten that their ultimatum about the House dissolution could not shake the Abhisit-led administration.

    Editorial in MATICHON:
    If the red-shirts give up and return home, it won´t mean that their movement will disappear... The war between the social classes, which has been incited systematically with the networks of the red-shirted people, will go on."

    http://news.bbc.co.uk/2/hi/asia-pacific/8574119.stm

    Man beachte, wie häufig das Wort "Thaksin" in den Kommentaren der Medien in thailändischer Sprache erscheint, während es nahezu ständig in der Bangkok Post und The Nation vorkommt. Die hier in diesem Forum schon oft kritisierte Besessenheit mit der Figur Thaksin scheint ganz wesentlich schlicht an den "Quellen" zu liegen, die bestimmte Expats nur anzapfen. Und über Thanong, den - ihr wißt schon - von The Nation, braucht man ja garnicht mehr zu reden.

    Fußnote:
    * BBC Monitoring selects and translates news from radio, television, press, news agencies and the internet from 150 countries in more than 70 languages. It is based in Caversham, UK, and has several bureaux abroad.

Ähnliche Themen

  1. Neue Redshirt-Demo am Wochenende
    Von Chris67 im Forum Touristik
    Antworten: 202
    Letzter Beitrag: 17.01.11, 03:42
  2. flughafen - demo
    Von thai-rodax im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 16.03.10, 19:51
  3. Elefanten-Demo für Ex-Premier Thaksin
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.05.07, 13:47
  4. Demo gegen Studiengebühren
    Von ling im Forum Sonstiges
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 30.05.06, 20:32