Seite 57 von 109 ErsteErste ... 747555657585967107 ... LetzteLetzte
Ergebnis 561 bis 570 von 1087

Die Demo am 14. März

Erstellt von waanjai_2, 02.03.2010, 10:15 Uhr · 1.086 Antworten · 27.913 Aufrufe

  1. #561
    Avatar von hawksoft

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    46

    Re: Die Demo am 14. März

    waanjai - du legst ja hier quasi die Fakten aus Sicht der Rothemden auf den Tisch - Respekt dafür, denn wie es scheint erntest du ja nahezu von allen Seiten Gegenwind.

    Trotzdem würde mich interessieren was man dem aktuellen PM vorwirft. Das er wenig, oder gar weniger für die ärmere Bevölkerung tut, kann man Ihn ja so wie ich es bisher sehe nicht vorwerfen.
    Die Medien sind denke ich auch wieder unabhängiger, sonst könnte man wohl solch Bilder wie von den Demonstrationen nicht sehen.
    Also was stimmt Deiner/Eurer Meinung nach nicht?

  2.  
    Anzeige
  3. #562
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Die Demo am 14. März

    Zitat Zitat von hawksoft",p="837138
    Trotzdem würde mich interessieren was man dem aktuellen PM vorwirft. Das er wenig, oder gar weniger für die ärmere Bevölkerung tut, kann man Ihn ja so wie ich es bisher sehe nicht vorwerfen.
    Zugegeben, Abhisit hat es nicht leicht. Seitdem er im Jahre 2006 in einer Petition an den König vorgeschlagen hat, dass man ihn per königlichen Erlaß zum PM machen sollte, hat er bis Ende 2008 warten müssen, bis man ihn mit Hilfe des Militärs inthronisieren konnte. Sein Manko: Er hat nie eine landesweite Wahl in Thailand für sich gewinnen können, zu der er in die Bütt stieg. Auch nicht gegen Samak im Herbst 2007. Er war halt immer von "den starken Männern" im Hintergrund abhängig, die das "Grobe für ihn erledigten". So gilt er halt bei den Rothemden als nicht demokratisch legitimiert. Und seine beharrliche Weigerung, Neuwahlen auszuschreiben - eine Forderung, die er als Oppositionschef alle 14 Tage erhob - hat daran nichts, aber wirklich nichts, ändern können.

    Es darf nicht geleugnet werden, dass Abhisit - gerade auch auf Anraten der Überläufer-Abgeordneten, die seine Wahl durch das Parlament im Dez. 2008 ermöglichten - vieles versucht hat, Sympathien bei den Bauern zu gewinnen. Was hat er nicht alles an vorgezogenen Wahlgeschenken verteilt. 2.000 Baht an 15 Mio Thais. Das hat die Preise kräftig verdorben.

    Aber er wird halt nur wenig geliebt - vom Volk. Er, der in Oxford erzogen wurde, spricht ein gutes Englisch. Was dazu führt, dass selbst deutsche Expats ihn zu 30% verstehen. Aber er ist halt nicht ein PM "zum Anfassen". Karma, Kismet, wer weiß.

    Sein Name - der Auserwählte - paßt zu seinem Image als Vertreter des oberen Mittelstandes. Seine Unfähigkeit, die Herzen der Menschen in Thailand zu gewinnen, ist halt sein größtes Manko.

  4. #563
    Avatar von hawksoft

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    46

    Re: Die Demo am 14. März

    OK, ich mag meine Politiker hier in Deutschland auch nicht unbedingt - Fr. Merkel oder gar Freund Westerwelle sind ja nun auch nicht gerade zum anfassen, aber welcher Politiker ist dies schon - oder war da T. greifbarer? Als Milliardär kaum zu glauben.

    Englisch sprechen sollte ja zumind. gegenüber dem Ausland nicht schlecht sein, auch da erinnere ich mich mit krausen an Herrn Westerwelle

    Wahlen kommen ja nun nächstes Jahr - Aufstände vorher wären wohl meiner Meinung nach mit den von Dir genannten Argumenten ziemlich unangebracht. Demonstrationen - ja mein Gott von mir aus - Blutvergießen damit meine ich nicht die geplante Aktion von heute, wäre dann aber wohl das Allerletzte!
    Und wurde A. nun vom Parlament gewählt oder nicht?

  5. #564
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Die Demo am 14. März

    Zitat Zitat von hawksoft",p="837155
    Und wurde A. nun vom Parlament gewählt oder nicht?
    nach dem man genug politerker entfernt hat, konnte man ihn wählen lassen

    ps: natürlich nur die von der seite, wo man dazu entfernen musste.
    was dann hieß: für das selbe vergehen gab es auf der einen seite die härtesten strafen, während auf der anderen seite alles getan wird um ein verfahren zu verhindern

  6. #565
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Die Demo am 14. März

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="837026
    Rothemden lehnen sich gegen Thaksin auf. Der Anfang vom Ende?
    nein, es tritt nur das ein, was ich schon mehrmals gepostet habe - die Rothemden erkennen langsam, das sie von Thaksin nur benutzt wurden.
    Daher auch die geringe Beteiligung an der Demo. Das ganze glich sowieso mehr einem Volksfest, als einer ernsten Demo für Demokratie.

    Hoffentlich hat der Spuk nun ein Ende. Nächstes Jahr sind sowieso Wahlen, dann können die Karten ja neu gemischt werden.

  7. #566
    woody
    Avatar von woody

    Re: Die Demo am 14. März

    Zitat Zitat von J-M-F",p="837157
    Zitat Zitat von hawksoft",p="837155
    Und wurde A. nun vom Parlament gewählt oder nicht?
    nach dem man genug politerker entfernt hat, konnte man ihn wählen lassen

    ps: natürlich nur die von der seite, wo man dazu entfernen musste.
    Auch du erzaehlst die Unwahrheit.

    Es wurden Politiker aller Parteien auch der DP von der Wahkkommission wegen Vergehen gegen das Wahlrecht verurteilt.

    Die Parlamentssitze wurden dann durch Nachwahlen neu besetzt.

  8. #567
    woody
    Avatar von woody

    Re: Die Demo am 14. März

    Zitat Zitat von hawksoft",p="837112
    OK - danke für die vielen Infos!

    Und was wirft man nun der aktuellen Regierung vor?
    Das schlimmste fuer die Taksin Anhaenger ist wohl, dass Abhisit eine weisse Weste hat.

    Deshalb ist wohl einer der Vorwuerfe die uebrig bleiben, er waere nicht volksnah, weil er in England eine Elite Schule besuchte und der erste PM Thailands ist, der fliessend englisch spricht.

    Somit war und ist er den alten Schmierpolitikern wie z.B. Chalerm, Chawalit, Sano oder Banharn ein Dorn im Auge.

    Aber auch bei einigen Ultras der PAD-Fuehrung, ist er als Demokrat, nicht besonders gelitten.
    Deshalb hat die PAD inzwischen auch eine eigene Partei gegruendet.

  9. #568
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Die Demo am 14. März

    Zitat Zitat von hawksoft",p="837038
    Seit Ihr hier Thailänder, oder in Thailand lebende?
    Ist ja erstaunlich wieviel "Herzblut" man für die eine als auch für die andere Seite aufbringt.
    Länder die ich vorher besuchte, da gabs einen derartigen Unterschied in den politischen Meinungen zur Regierung nicht.
    Oder macht ihr hier nur Spass und meint es gar nicht so ernst?
    Wie du vielleicht festgestellt hast, beruhen die Meinungen auf die Wertung der einzelnen Fakten.
    Es ist also eher eine Frage der persönlichen Sichtweise.

    Da gibt es halt Leute wie Bukeo, die meinen, eine Demokratie sei nicht für jedes Land geeignet. Und daher akzeptiert er dann eben auch die undemokratische Wahl eines Abhisits. Denn selbstverständlich war seine Wahl nicht eine normale Koalitionsumsbildung, weil es hier einige weismachen wollen. Zuvor wurde eine Partei verboten und mehrere Abgeordnete mussten ihren Stuhl räumen.
    Man denke nur mal an die Farce, als der Thaksin-Nachfolger wegen einer Kochshow, womit er ein paar Baht zusätzlich verdiente, den Stuhl räumen musste.

    Auch wenn es vereinzelt Nachwahlen gab, hat sich ein völlig konfuses Bild ergeben, das mit der Meinung des Volkes nichts zu tun hatte.

    Und das ist auch der Hauptgrund der Rothemden, auf die Straße zu geben. In jedem denokratischen Staat hätte es selbetsverständlich Neuwahlen gegeben. Auch die DP, Abhisit und die Gelbhemden hätten die natürlich gefordert, wenn Abhsit doch nicht gewählt worden wäre. Ich bin sicher, dass Bukeo, Woody, Samu, Dieter & Co. die Demos dann natürlich für berechtigt gehalten hätten.

    Erschwerend kommt hinzu, dass Abgeordnete zum Wechsel aufgemuntert worden sind. Man spricht von finanziellen zuwendungen. Spätestens jetzt erkennt man keinen Unterscheid mehr zu Thakin. Beide kleb(t)en an ihren Stühlen.

    Da die Legitimität der roten Demos eindeutig ist, haben sich die Abhisit-Fans nun die Idee mit dem Geist Thaksin ausgedacht. Und hier kommt es nun darauf an, wie man seine Taten sieht, für die er beschuldigt wird.
    Für einige ist Korruption das Schlimmste auf der Welt. Für die ist Thaksin daher ein rotes Tuch, obwohl wohl fast jeder Politiker seine Vorteile im Job nutzt. Muss man nicht gut finden, ist aber so. Dann müsste man schon das komplette System ändern (also keine Regeirungen mehr).

    Was den Drogenkrieg angeht, hängt eben auch von persönliche Meinungen ab, inwieweit man Drogen die Schuld für Todesfälle gibt. Was ist schlimmer: Drogen zu verkaufen und zu nehmen oder sie zu bekämpfen?
    Ist halt auch eine persönliche Sichtweise.

    Das gilt auch für die Unruhen im Süden. Daran ist weder Thaksin noch Abhisit Schuld, sondern historische Begebenheiten in der Vergangenheit und das Genüt der dortigen Einwohner. Also auch eine Sache der eigene Einstellung.

    Was ich persönlich Thaksin anhänge ist die Einschränkung der Presse- und Meinungsfreiheit und Internetzensur. Nur ist die in der Abhisit-Zeit ja sogar noch angewachsen. Das hätte ich am allerwenigstens erwartet.

    Kommen wir zu den Vorteilen:
    Thaksin hat sich sehr um alle Schichten der Gesellschaft bemüht und gerade für Ärmere einiges in Gang gesezt.
    Auch Abhisit hat zwar viel versprochen, aber irgendwie mangelt es ihm wohl am Marketing. Denn es kam bei den nord-Thais nicht so gut rüber. Hier liegt ein Defizit als PM vor, an dem er noch arbeiten muss.

    Zusammenfassend als neutraler Beobachter, der ich nun mal bin, ist also festzuhalten:

    - eine Neuwahl ist aus demokratischen Gründen notwendig und um das Volk wieder zu einen. Die Rothemden haben zugesagt, zu akzeptieren, dass sie einen MP der DP anerkennen, wenn er die Neuwahlen gewinnen sollte.
    Andererserseit ist zu befürchten, dass im kommenden Jahr auch keine reguläre Wahl stattfinden wird, da Abhisit ja befürchten muss, nicht wieder gewählt zu werden. Da könnten dann solche Ideen wie in Myanmar angedacht werden (Parteien, Personen verbieten).
    Wer natürlich mit aller Macht Abhisit behalten möchte, wird eine Diktatur weiterhin befürworten. Es ist also eine Frage des eigenen Interesses (oder auch Egoimsus genannt).

    - Thaksin spielt überhaupt keine Rolle. Er unterstützt zwar die Demokratiebewegung moralisch aus dem Ausland, aber er weiß, dass er in Zukunft keine tragende Rolle mehr spielen kann. Hierfür gibt es in der ärmeren Bevölkerung zu viel Skepsis gegen ihn und natürlich auch in der Bangkoker Elite. Und die Gefahr eines neuen Terroranschlags auf den Flughafen durch gelbe Gestalten wäre zu groß.

    - Abhisit muss sich endlich den Sorgen und Nöten der ganzen Bevölkerung widmen, um sich halten zu können. Er repräsentiert halt zur Zeit die reiche Gesellschaft Bangkoks (man sieht ihn auch gerne mal in Zeutungs-Skizzen als ferngesteuerte Marionette der PAD, der 5 reichsten Familien und des Militärs). Das ist einfach zu wenig, um Unruhen in den anderen Regionen auf Dauer zu vermeiden.

    So, das war mal eine neutrale Sichtweise.
    Wei du siehst, ist es wohl nicht ganz so einfach, zu unterscheiden. Wer ist die Elite, wer steht für soziale Politik, wer ist der Diktatur...?
    Der eine denkt so, der andere so. Vielleicht aus Unwissenheit, vielleicht aus Egoismus, vielleicht auch aus Spaß....

    Gut ist, wenn man persönlich Thais aus dem jeweiligen Umfeld kennt. Ich habe in meiner Familie sowohl reiche Bangkoker, die zu Abhisit halten als auch arme Thais aus dem Norden, die zu den Rothemden neigen. Daher kann ich beide Seiten gut einschätzen.

    Kurz gesagt ist ein Interessenkonflikt zwischen Arm und Reich. Wer reich geworden ist, möchte halt wenig abgeben. Und die Armen sind neidisch auf die Reichen und möchten mehr haben.

    Geiz vs. Neid. Das ist das eigentliche Problem. Und kein Thaksin oder Abhisit. Aber es muss ein PM her, der genau diese Konflikte lösen kann. Aus meiner Sicht schafft das aber kein PM, sondern nur das Volk selber. Und der allererste Schritt hierzu sind Neuwahlen.

  10. #569
    Avatar von phanokkao

    Registriert seit
    08.10.2008
    Beiträge
    411

    Re: Die Demo am 14. März

    an kcwknarf

    das ist die aller beste Einschätzung die ich je gelesen habe. Danke :bravo:

  11. #570
    carsten
    Avatar von carsten

    Re: Die Demo am 14. März

    @kcwknarf

    Das war jetzt mal ne Zusammenfassung, die in kurzen Worten voellig alles erklaert.

    Eine Wohltat gegenueber den Poebeleien der beiden Extremseiten (ob jetzt Bukeo, der Inselrethoriker oder Waanjai).

Ähnliche Themen

  1. Neue Redshirt-Demo am Wochenende
    Von Chris67 im Forum Touristik
    Antworten: 202
    Letzter Beitrag: 17.01.11, 03:42
  2. flughafen - demo
    Von thai-rodax im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 16.03.10, 19:51
  3. Elefanten-Demo für Ex-Premier Thaksin
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.05.07, 13:47
  4. Demo gegen Studiengebühren
    Von ling im Forum Sonstiges
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 30.05.06, 20:32