Seite 9 von 22 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 215

Der "ungewoehnliche Reichtum" vor Gericht

Erstellt von waanjai_2, 15.09.2009, 20:10 Uhr · 214 Antworten · 6.893 Aufrufe

  1. #81
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Der "ungewoehnliche Reichtum" vor Gericht

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="797527
    Erinnert mich fatal an das Herbeifuehren des letzten Militaerputsches durch die Gelbhemden in 2006. Die waren auch nicht eher zufrieden bis der erste Panzer rollte.

    Aber Abhisit hat mehr Optionen. Muss ja nicht in den Norden, wo er viele Gegner hat. Samak ist auch nicht in den Sueden gefahren. Soll doch Abhisit das Geld, was er verteilen will, per Post versenden. Moeglichst in 100 Baht-Scheinen.
    warum sollte er nicht in den Norden. In Pitsanoluk ist er recht herzlich von tausenden Thais empfangen worden.
    Die paar Chaoten konnte man leicht fernhalten.

    Ich hoffe sie schliessen die Thaksin-Radiosender schnellmöglichst, die zu Angriffen mit Sprengkörpern aufrufen, wenn Abhisit Chiang Mai erreichen sollte.

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Der "ungewoehnliche Reichtum" vor Gericht

    Zitat Zitat von Bukeo",p="797687
    Zitat Zitat von waanjai_2",p="797527
    Erinnert mich fatal an das Herbeifuehren des letzten Militaerputsches durch die Gelbhemden in 2006. Die waren auch nicht eher zufrieden bis der erste Panzer rollte.

    Aber Abhisit hat mehr Optionen. Muss ja nicht in den Norden, wo er viele Gegner hat. Samak ist auch nicht in den Sueden gefahren. Soll doch Abhisit das Geld, was er verteilen will, per Post versenden. Moeglichst in 100 Baht-Scheinen.
    warum sollte er nicht in den Norden. In Pitsanoluk ist er recht herzlich von tausenden Thais empfangen worden.
    Die paar Chaoten konnte man leicht fernhalten.

    Ich hoffe sie schliessen die Thaksin-Radiosender schnellmöglichst, d[highlight=yellow:9d929724f9]ie zu Angriffen mit Sprengkörpern aufrufen, wenn Abhisit Chiang Mai erreichen sollte.[[/highlight:9d929724f9]

    Das ist vorerst die absolute Spitze des Szenarios der Rotjoeppchen Punks!



    Nun allmaehlich lueftet sich das Deckmaentelchen der Shin. Operationen:


    After winning the election by a landslide, they could have sold off the assets or put them under a "blind" trust to comply with the law, but these options were never used.

    Instead, a highly complex web of offshore and onshore entities and nominees was used to conceal their tremendous wealth.

    Behind the scenes, the motives were multifaceted, ranging from tax avoidance to election campaign financing and other political reasons.

    The entire process of concealing such massive wealth was unprecedented in Thai history. So was the subsequent government policies and measures used to increase the value of the holdings over a period of more than five years.
    http://www.nationmultimedia.com/2009...s_30117125.php

    So wurden allerdings andere massive Fehler gemacht die, die Anklage anfuehrt und davon ausgeht das niemand, mal eben so, seinen eigen Sohn in Transfers um 3 Mrd. betruegt....

    Ungereimtheiten die man mal mit "ehrliche Fehler" titulierte!



    "First of all, Thaksin hid his vast shareholdings even after being elected the prime minister, so he intentionally violated Article 100(3) of the NCCC law.

    "Secondly, as prime minister, he introduced measures and policies that benefited Shin Corp so he violated Article 100(1) of the NCCC law.

    "Therefore, Thaksin abused his office to gain his wealth, resulting in a loss to the state of more than Bt100 billion.
    http://www.nationmultimedia.com/2009...s_30117125.php




    Die Ankklage hebt hervor das sein Posten alsPremier dazu missbraucht wurde schwere Gewinne einzufahren, der Staat hatte dabei das Nachsehen!

    Einige der wichtigsten Punkte:


    Company above state

    Five policies and measures |that benefited Shin Corp:

    - Reduction in the concession fee of AIS from 25 per cent to 20 per cent of its revenue, resulting in state-owned TOT losing Bt70 billion.

    - Amending AIS's contracts with TOT and state-owned CAT to share roaming charges resulting in a combined loss of Bt21.7 billion for the state.

    - Enacting legislation to convert concession fees into excise tax on telecom services in bid to keep AIS's market lead at the expense of competitors.

    - Approving Shin Sat's IP Star satellite project so that it did not have to put into orbit a Bt4-billion Thaicom 4 satellite, resulting in a Bt20-billion loss in state benefits.

    - [highlight=yellow:9d929724f9]Approving a Bt1-billion increase in Exim Bank loan for Burma from Bt3 billion to Bt4 billion, so the extra Bt1 billion could be used to buy satellite services from Shin Sat.[/highlight:9d929724f9]

    http://www.nationmultimedia.com/2009...s_30117125.php


    Der Gesamtschaden den der "Samariter" verursacht hat, ist weit hoeher als die bisher eingefrorenen Gelder!

    Der Schaden der verursacht wurde indem jede Konkurrenz so gut wie ausgeschlossen war ist garnicht in den Buechern!

  4. #83
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Der "ungewoehnliche Reichtum" vor Gericht

    Mal sehen was während der Verhandlung noch so alles auffliegt.

    ----------

    Exim Bank and TAC chiefs also tell court about controversial state deals while Thaksin was prime minister

    Paper' companies set up to conceal assets : DSI chief
    By The Nation
    Published on November 25, 2009


    After SC Assets Plc was founded in 1994, Thaksin and wife Pojaman set up a several "paper" companies such as Win Mark Co, Blue Diamond Co, and Sinatra Co to conceal their holdings in SC Assets.

    Sunai said there were certified documents from Singapore, Hong Kong and Malaysia to support the conclusion that all these firms were nominees of Thaksin and Pojaman while the former held public office from 2001 to 2006.

    Meanwhile, Wibul Sitha...., a former assistant president of the state-owned Export-Import Bank, told the court the bank provided a Bt4-billion loan to the government of Myanmar during the tenure of Thaksin's government.

    The low-interest loan included a Bt670-million Thai government subsidy on the interest charge.

    However, about Bt1 billion of the Exim Bank loan was used by Myanmar to buy satellite services from Shin Satellite, a unit of Shin Corp, then controlled by Thaksin and Pojaman.

    In addition, Netima Euthammapimuk, a former director of Total Access Communications (TAC), and Thana Thien-achariya, another senior TAC executive, testified before the court that AIS, a unit of Shin Corp, held an advantage over TAC because the former did not have to pay the access charge of Bt200 per number for its post-paid service.

    [highlight=yellow:ae70cb08dd]This resulted in unfair competition in the highly-lucrative mobile phone business.[/highlight:ae70cb08dd]

    Prosecutors said Thaksin abused his authority as the concession contract between AIS and the state-owned TOT was amended to benefit AIS while he was prime minister.

    [highlight=yellow:ae70cb08dd]Besides the access charge issue, the concession fee was reduced from 25 per cent to 20 per cent, resulting in a major revenue loss for state-owned TOT, prosecutors said.[/highlight:ae70cb08dd]

    The Supreme Court is due to hear more prosecution witnesses until the middle of next month, after which it will give a ruling on whether Thaksin and his former wife's Bt76 billion in assets will be seized.

  5. #84
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Der "ungewoehnliche Reichtum" vor Gericht

    Also echt Bukeo, wie kannst du so einen Artikel hier einstellen, das sind doch alles, von der Militaer Junta der Elite, fabrizierte Geschichten!

    Das ist doch alles politisch motiviert!

    Vor allem noch eine Artikel aus "The Nation" die schreiben doch nur Grimms-Maerchen!



    Der gute Mann hat doch nur Gutes getan, die 30 Baht Versicherung eingefuehrt, die zwar nicht viel taugt und keinem wirklich nutzt, den Provinzkrankenhaeusern schwer zu schaffen macht weil die Aerzte wegen Unterbudgetierung abwandern und heftigst unter Materialmangel leiden, die vielen "Drogendealer" nachsichtslos beseitigt, denen im Sueden mal richtig gezeigt wo es langgeht, diesen Stoerenfried und Chefnoergler Somchai wegzaubern lassen, "Shippng Moo", Kronzeuge in einem anderen schweren Skandal auch gleich mit...seine glaenzendste Idee Liverpool mit Steuergeldern zu erwerben ist fehl geschlagen weil das von zuvielen Missmutige sabotiert wurde, sein Vermoegen um das 3-4 fache in seine kurzen Amtszeit auf magische Weise vermehrt, weil er ein "cleverer" Gewschaeftsmann ist...

    Naja da haengt auch deiser Kredit mit dran den er um 1 MRd. hat aufstocken lassen damiter auch seine Geschaefte in Myanmar fundieren kann. Denn binden die sich an ein Shin.Sat. geht erstmal nicht anders.. und er ist mit gigantischen Vorteil im Geschaeft...

    Also ein durchweg "guter Mensch"... ;-D


    Uebe dich mal ein wenig mehr in Zurueckhaltung, was hat dir der Mann getan!?


    Richte dich mal ein wenig mehr nach der hier ueblichen Konformitaet zum vermeintlichen Mainstream, den 3-4 Mitglieder eisern zu propagieren suchen!

    Wo kaemen wir denn sonst noch hin?

    Hier ist Mann fuer "echte Demokratie"......

  6. #85
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Der "ungewoehnliche Reichtum" vor Gericht

    In Deutschland waere es ein Paradefall fuer Befangenheit.

    Wenn es z.B. heisst, die Ermittler - deren Verein schon laengst aufgehoert hat zu existieren - haetten das Recht auf Akteneinsicht den Beschuldigten deshalb verweigert, weil sie befuerchteten, sie wuerden das Verfahren nicht mehr rechtzeitig zu einem Termin abschliessen koennen.

    Selbst aus der gewohnt parteiischen Berichterstattung der Nation kann man entnehmen, was da fuer komische Ueberzeugungstaeter die Rolle von Hilfspolizisten spielen durften. Entsprechend einsichtig und rational scheint dann ja auch die Taktik der Verteidigung aufgebaut zu sein.

    Natuerlich waere es auch spannend, einmal einen Bericht aus unabhaengiger Sicht zu lesen. Mal sehen, vielleicht bringen auch andere Zeitungen irgendetwas in Englisch.

    http://www.nationmultimedia.com/2009...s_30117946.php

  7. #86
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Der "ungewoehnliche Reichtum" vor Gericht

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="800563
    In Deutschland waere es ein Paradefall fuer Befangenheit.

    Wenn es z.B. heisst, die Ermittler - deren Verein schon laengst aufgehoert hat zu existieren - haetten das Recht auf Akteneinsicht den Beschuldigten deshalb verweigert, weil sie befuerchteten, sie wuerden das Verfahren nicht mehr rechtzeitig zu einem Termin abschliessen koennen.

    Selbst aus der gewohnt parteiischen Berichterstattung der Nation kann man entnehmen, was da fuer komische Ueberzeugungstaeter die Rolle von Hilfspolizisten spielen durften. Entsprechend einsichtig und rational scheint dann ja auch die Taktik der Verteidigung aufgebaut zu sein.

    Natuerlich waere es auch spannend, einmal einen Bericht aus unabhaengiger Sicht zu lesen. Mal sehen, vielleicht bringen auch andere Zeitungen irgendetwas in Englisch.

    http://www.nationmultimedia.com/2009...s_30117946.php

    Ja Herr Richter! Das du durchblickst, versuchst du staendig, recht verzweifelt zu beweisen, nur kommst du damit leider nicht weit!

    Das du die (ehem.) Mitglieder des Antikorruptionskomittees als "Hilfspolizisten" bezeichnest, sagt einiges ueber DEIN, von der Ideologie von "schoenes"?-Thaland gepraegtes Unverstaendniss von Recht und Ordnung in Thailand aus!

    Wie immer, der Herr Thaksin hat nichts gemacht, hat sich nicht bereichert,hat keinen Amtsmissbrauch betrieben, hat nicht immer wieder Grenzen ueberschritten, als sei er der Herr im Land?

    Und befindet sich seit geraumer Zeit auf einer Auslandstournee um fuer sein "geliebtes Heimatland" zu werben...?


    Alle/s politisch motiviert und nur gegen ihn gerichtet, heisst die staendige Leier der Rethorik der pro-Thaksin Liga!

    Damit macht sich die Thaksin-Fanclub-Gemeinde immer unglaubwuerdiger!

    Wenn Thaksin tatsaechlich ein Unschuldslamm waere, dann waere er schon laengst wieder hier und wuerde emsig versuchen das Ruder in die Hand zu bekommen!


    Das ist die gleiche Rethroik wie sie ein Hun Sen kaltschnaeuzig anwendet, sollten die Gerichte im Falle der Khmer Rouge die Anschuldigungen ausweiten, wuerde das Krieg bedeuten - ganz klares Mobbing der Justiz!

    Ist dir in dem Anteilverfahren entgangen um was es da ging?

    Das ist die "kleine Unschaerfe" in deiner hier zur Schau gestellten pro-Thaiksin-Froemmigkeit!


    Hat er nicht in ungewoehnlich kurzer Zeit, ungewoehnlich grosse Reichtuemer angehaeuft, nicht nur er, sein ganzer Clan!?


    Warum ist an den unzaehligen Deals ueberall, ein bisschen "Schimmel" dran?


    Warum werden die Umstaende, der einzelnen Deals tunlichst aus der Debatte gehalten?

    Warum werden seine Anklaeger beschuldigt "was gegen ihn zu habe" anstatt seine Unschuld zu beweisen?


    Wie kann es sein das ploetzlich seine Tocher diesen ungeheuerlichen Reichtum angehaeuft haben will?

    Ploetzlich hat sie ihm den Fussballclub ManC gekauft, damit "Pappi" nicht so langweilig ist!

    Das mufft nicht ein "kleines bisschen"?

    Faellt dir nichts auf, oder verbietest du dir das?


    Geht's 'n noch?

  8. #87
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Der "ungewoehnliche Reichtum" vor Gericht

    Versuchs einmal so: Versetze Dich in die Aufgabenstellung, die das Gericht hat. Die muessen und duerfen nur das beruecksichtigen, was zum Verfahren gehoert. Spekulationen ueber Zusammenhaenge mit anderen Dingen auf dieser Welt gehoeren nicht zur Aufgabe von Justitia. Und Du wirst vielleicht erschrecken, welche Bedeutung vor Gericht schon simpel anmutende Verfahrensfehler haben.

  9. #88
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Der "ungewoehnliche Reichtum" vor Gericht

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="800735
    Versuchs einmal so: Versetze Dich in die Aufgabenstellung, die das Gericht hat. Die muessen und duerfen nur das beruecksichtigen, was zum Verfahren gehoert. Spekulationen ueber Zusammenhaenge mit anderen Dingen auf dieser Welt gehoeren nicht zur Aufgabe von Justitia. Und Du wirst vielleicht erschrecken, welche Bedeutung vor Gericht schon simpel anmutende Verfahrensfehler haben.
    naja, die Steuer ist auf alle Fälle fällig, ebenso ev. eine Strafsteuer, z.B. 3-facher Steuersatz.
    Den Rest kann dann Thaksin in TH abholen, sein persönliches Erscheinen ist dazu zwingend notwendig.
    Holt er es dann in einem vorgegebenen Zeitraum nicht ab, verfällt der Anspruch und das Geld fliesst in die Staatskasse.

    Ob er kommen würde.....?

  10. #89
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Der "ungewoehnliche Reichtum" vor Gericht

    Zitat Zitat von Bukeo",p="800738
    naja, die Steuer ist auf alle Fälle fällig, ebenso ev. eine Strafsteuer, z.B. 3-facher Steuersatz.
    Den Rest kann dann Thaksin in TH abholen, sein persönliches Erscheinen ist dazu zwingend notwendig. Holt er es dann in einem vorgegebenen Zeitraum nicht ab, verfällt der Anspruch und das Geld fliesst in die Staatskasse.
    Mancher aus den guten alten Zeiten mag ja noch an Barauszahlung bei Gericht glauben.
    Hier werden per Gerichtsbeschluss nur Nachzahlungen und Strafen verhaengt und einbehalten. Der Rest bedeutet schlicht: Entsperrungen fuer die Banken. Die werden zwar traurig sein, aber das gehoert nun wirklich zu ihrem Geschaeft.
    Das Geld war ja nie dem Geldmarkt entzogen!

  11. #90
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Der "ungewoehnliche Reichtum" vor Gericht

    Zitat Zitat von Bukeo",p="800738
    naja, die Steuer ist auf alle Fälle fällig, ebenso ev. eine Strafsteuer, z.B. 3-facher Steuersatz.
    ....
    Warum denn so bescheiden? 30-facher Steuersatz oder noch besser: 300-facher Satz klingt doch viel eindrucksvoller, wenn wir uns schon was wünschen dürfen, warum dann nicht richtig? :-)

Seite 9 von 22 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die PAD vor Gericht
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 754
    Letzter Beitrag: 02.07.14, 20:11
  2. Typisch dt. Gericht in Th.
    Von philipp im Forum Essen & Musik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.06.03, 21:27
  3. ne ungewoehnliche Frage
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.06.03, 11:28
  4. Ungewoehnliche Heirat??
    Von dawarwas im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 24.02.03, 20:56
  5. Thailand-Mord vor Gericht
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.02.02, 16:10