Seite 10 von 22 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 215

Der "ungewoehnliche Reichtum" vor Gericht

Erstellt von waanjai_2, 15.09.2009, 20:10 Uhr · 214 Antworten · 6.907 Aufrufe

  1. #91
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Der "ungewoehnliche Reichtum" vor Gericht

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="800775
    Mancher aus den guten alten Zeiten mag ja noch an Barauszahlung bei Gericht glauben.
    Hier werden per Gerichtsbeschluss nur Nachzahlungen und Strafen verhaengt und einbehalten. Der Rest bedeutet schlicht: Entsperrungen fuer die Banken. Die werden zwar traurig sein, aber das gehoert nun wirklich zu ihrem Geschaeft.
    Das Geld war ja nie dem Geldmarkt entzogen!
    natürlich wird sich Thaksin das Geld nicht in bar auszahlen lassen - eher ins Ausland transferieren, sollte etwas freigegeben werden.

    Richtig, das Geld ist dem Geldmarkt noch nicht entzogen - aber was nicht ist, kann ja noch werden - wenn es ins Ausland fliesst.

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Der "ungewoehnliche Reichtum" vor Gericht

    Zitat Zitat von petpet",p="800784
    Warum denn so bescheiden? 30-facher Steuersatz oder noch besser: 300-facher Satz klingt doch viel eindrucksvoller, wenn wir uns schon was wünschen dürfen, warum dann nicht richtig? :-)
    ich habe nur mal schnell die britische Strafsteuer als Beispiel genommen.
    Ausserdem würde ich das Geld weiter eingefroren lassen, bis sämtliche Anklagen durch sind. Es könnten ja noch irgendwelche Schadensersatzansprüche fällig werden.
    Wie soll man dann an Geld kommen, wenn der Schuldige flüchtig ist?

  4. #93
    Avatar von titiwas

    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    822

    Re: Der "ungewoehnliche Reichtum" vor Gericht

    Zitat Zitat von Bukeo",p="800936
    Zitat Zitat von petpet",p="800784
    Warum denn so bescheiden? 30-facher Steuersatz oder noch besser: 300-facher Satz klingt doch viel eindrucksvoller, wenn wir uns schon was wünschen dürfen, warum dann nicht richtig? :-)
    ich habe nur mal schnell die britische Strafsteuer als Beispiel genommen.
    [highlight=yellow:1f2b9f276b]Ausserdem würde ich das Geld weiter eingefroren lassen[/highlight:1f2b9f276b], bis sämtliche Anklagen durch sind. Es könnten ja noch irgendwelche Schadensersatzansprüche fällig werden.
    Wie soll man dann an Geld kommen, wenn der Schuldige flüchtig ist?
    Letztlich finde ich es irgendwie gut, daß Du hier in Thailand nichts zu sagen hast. Was Du, unabhängig ob rechtens oder nicht rechtens, alles tun würdest läßt einem schon die Nackenhaare hochstehen. Das gelb markierte ist ja nur einer von vielen hier von Dir diesbezüglich schon geäußerten Vorschlägen.

  5. #94
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Der "ungewoehnliche Reichtum" vor Gericht

    Zitat Zitat von titiwas",p="800953

    Letztlich finde ich es irgendwie gut, daß Du hier in Thailand nichts zu sagen hast. Was Du, unabhängig ob rechtens oder nicht rechtens, alles tun würdest läßt einem schon die Nackenhaare hochstehen. Das gelb markierte ist ja nur einer von vielen hier von Dir diesbezüglich schon geäußerten Vorschlägen.
    ich bin mir gar nicht sicher, ob nicht auch D in diesem Falle, Gelder eines flüchtigen Ex-Politikers - der u.a. auch noch Anklagen wegen Korruption offen hat - einfrieren würde.

    Wie schon erwähnt, alle Verfahren abschliessen - danach entscheiden.

  6. #95
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Der "ungewoehnliche Reichtum" vor Gericht

    Zitat Zitat von Bukeo",p="800935
    Richtig, das Geld ist dem Geldmarkt noch nicht entzogen - aber was nicht ist, kann ja noch werden - wenn es ins Ausland fliesst.
    Der Geldmarkt ist uebrigens kein typischer Talad wie in Chiang Mai.

  7. #96
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Der "ungewoehnliche Reichtum" vor Gericht

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="800735
    Versuchs einmal so: Versetze Dich in die Aufgabenstellung, die das Gericht hat. Die muessen und duerfen nur das beruecksichtigen, was zum Verfahren gehoert. Spekulationen ueber Zusammenhaenge mit anderen Dingen auf dieser Welt gehoeren nicht zur Aufgabe von Justitia. Und Du wirst vielleicht erschrecken, welche Bedeutung vor Gericht schon simpel anmutende Verfahrensfehler haben.



    Des Teufels Advokat, was?



    Eine der Aufgaben des Gerichts ist eben auch heraus zu finden was Wahrheit ist, was unwahr ist und welche Tatbestaende zum Tragen kommen!

    Amtsmissbrauch zum Zwecke der Steuerersparniss = zum Zwecke der Gewinnmaximierung auf Kosten des Staates liegt einwandfrei und ohne jeden Zweifel bei dem Temasek-Deal vor!

    Am Freitag die Gesetzesaenderungen ganz gezielt durch das Parlament geboxt, am Montag verkauft - "legal".. gemacht, per Dekret, selbst steuerbefreit!

    Wenn das kein Straftatbestand im Sinne massiver Vorteilsnahme im Amt darstellt, dan weiss ich ja nicht!

    Klar fuer dich hat das "die PAD so hingestellt" und die Gerichte sind natuerlich "politisch motiviert"! ;-D


    Wie die Schleimspur einer Schnecke, zieht sich ein band von Unregelmaessigekeiten durch sein Karriere,die ihn letztendlich auch zu Fall brachten!



    Glaube du beruhigt auch weiterhin an den Osterhasen, wenn es deine Seele beruhigt!




    Zitat Zitat von titiwas",p="800953

    ......Letztlich finde ich es irgendwie gut, daß Du hier in Thailand nichts zu sagen hast. Was Du, unabhängig ob rechtens oder nicht rechtens, alles tun würdest läßt einem schon die Nackenhaare hochstehen. ........

    "....ob rechtens, oder nicht rechtens..."

    Dann hebt das Eine das Andere auf, taksinsche Logik!

    Also es macht nichts, was, wie, zur Not wird es halt hin-und hergebogen bis es wieder einigermassen stimmt, oder zumindest viele glauben das es stimmt - solange es nur "mir" dem herren und seiner unbaendigen Sucht nach Macht und Geld zu Gute kommt"!

  8. #97
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Der "ungewoehnliche Reichtum" vor Gericht

    Trotz jahrelanger Vorbereitung des Falles - also der Anklage - will nun das Gericht selbst mehr Informationen.

    http://www.bangkokpost.com/news/poli...ra-assets-case

  9. #98
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Der "ungewoehnliche Reichtum" vor Gericht

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="805529
    Trotz jahrelanger Vorbereitung des Falles - also der Anklage - will nun das Gericht selbst mehr Informationen.
    spricht für das Gericht - man will sich ja nicht dem Vorwurf aussetzen, man hätte schlampig ermittelt. :-)

  10. #99
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Der "ungewoehnliche Reichtum" vor Gericht

    Zitat Zitat von Bukeo",p="805536
    spricht für das Gericht - man will sich ja nicht dem Vorwurf aussetzen, man hätte schlampig ermittelt.
    Sagt halt viel aus ueber die Ermittlungsbehoerden und die Staatsanwaltschaft. Ist ueblich bei Sieger-Justiz.

  11. #100
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Der "ungewoehnliche Reichtum" vor Gericht

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="805539
    Sagt halt viel aus ueber die Ermittlungsbehoerden und die Staatsanwaltschaft. Ist ueblich bei Sieger-Justiz.
    wobei mir hier Abhisit als Sieger lieber ist. :-)

Seite 10 von 22 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die PAD vor Gericht
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 754
    Letzter Beitrag: 02.07.14, 20:11
  2. Typisch dt. Gericht in Th.
    Von philipp im Forum Essen & Musik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.06.03, 21:27
  3. ne ungewoehnliche Frage
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.06.03, 11:28
  4. Ungewoehnliche Heirat??
    Von dawarwas im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 24.02.03, 20:56
  5. Thailand-Mord vor Gericht
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.02.02, 16:10