Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Der Populismus kommt zurück - nun unter der Flagge von Abhisit

Erstellt von waanjai_2, 09.01.2011, 17:23 Uhr · 22 Antworten · 2.186 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Der Populismus kommt zurück - nun unter der Flagge von Abhisit

    Es soll nun wieder ein SozialProgramm - wie damals unter Thakin - geben. Jetzt halt von Abhisit. In der Konsequenz gleich. Dennoch, man hofft, dass es der Mittelstand in Bangkok nicht so richtig bemerkt. Denn zu früheren Zeiten gab es Schaubilder, die den Abfluß der sauer verdienten Steuergelder in die Taschen der Reisbauern zeigten. Das konnte und sollte nicht sein. Das wäre ja Sozialpolitik, also Umverteilung.

    Also nun ein neuer Versuch - nun als Abhisit:



    Man lese den geplanten Horror selbst. Oh my Buddha.

    Bangkok Post : Huge welfare package 'To reap its own rewards'

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Warum Horror, weil du und gleichgesinnte jetzt Thaksin nicht mehr als den alleinig Wohltaten versprechenden darstellen könnt?

  4. #3
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832
    Der Populismus unter Thaksin mit 'Thai Rak Thai' wird wohl kaum zu überbieten sein!

  5. #4
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Es soll nun wieder ein SozialProgramm - wie damals unter Thakin - geben. Jetzt halt von Abhisit. ]
    Wahlversprechen gibt es überall. Man sollte halt vergleichen - welche dem Armen mehr bringen.
    Mittlerweile weiss ja jedes Kind, das die Microkredite Thaksins mit Schneeballsystemen zu vergleichen sind, wo dann nach Jahren erst die Keule zu spüren ist.
    Auch die Paracetamol-Karte hatte nicht den Effekt, den sie haben sollte - von der VIP-Karte fange ich gar nicht erst an.

    Fakt ist nun mal, das die o.g. Sozialleistungen tatsächlich dem Armen was bringen. So kann sich der Nudelsuppen-Garküchen-Besitzer nun auch ein soziales Netz aufbauen, oder der illegal arbeitende Motorrad-Taxler endlich mal legal arbeiten usw.

    Auch Kochgas-Preise sind für den Isaaner genauso interessant, wie für Leute hier im Norden.

    Ich finde eigentlich kein Projekt, das nach Jahren zu einem Bumerang werden könnte.

    Zu allerletzt - ankreuzen darf ja bei der Wahl jeder doch wie er möchte, oder?

  6. #5
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Versteht mich bitte nicht falsch. Der jetzige Anlauf von Abhisit, sich mit Politikinhalten des Wählers Stimmen zu versichern, ist voll in Ordnung.
    Er zeigt zweierlei: Bei den derzeitigen ökonomischen Ungleichheiten gibt es in Thailand keine Alternative zu einer aktiven Sozialpolitik, wie sie von Thaksin wirkungsvoll eingeführt wurde. Es ist insofern ein Eingeständnis, dass die Politikinhalte der TRT auch ohne Thaksin weitergeführt werden müssen.
    Zweitens erhebt sich aber auch hier die Frage, ob der Mittelstand mitzieht. Oder ob er erneut gegen eine Umverteilung aufgebracht wird. Leute, die nur etwas zu verlieren haben, gibt es in Thailand genug. Und die Politikvorstellungen der Gelbhemden waren ja deshalb nicht gerade demokratisch anzusehen, als sie das Wahlrecht einschränken wollten, um den politischen Einfluß der Bauern stärker einzudämmen. Wie schon desöfteren hier geschrieben, haben wir in Thailand die Besonderheit, dass hier das Bürgertum nicht der Vorkämpfer für Demokratie ist, vielmehr für Besitzstandswahrung.

  7. #6
    Avatar von Hitori

    Registriert seit
    18.09.2010
    Beiträge
    595
    Und natürlich stellt sich wie immer die Frage, wieviel von dem Geld tatsächlich seine Adressaten erreicht. Je größer das Projekt, je größer die Wahrscheinlichkeit, dass Billionen in den Taschen der korrupten Elite verschwinden.

  8. #7
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Er zeigt zweierlei: Bei den derzeitigen ökonomischen Ungleichheiten gibt es in Thailand keine Alternative zu einer aktiven Sozialpolitik, wie sie von Thaksin wirkungsvoll eingeführt wurde
    ja, der Witz ist auch gut.
    Aber wirkungsvoll stimmt zumindest, nur kauen die armen Reisbauern heute noch an der Thaksinschen Sozialpolitik. Gesund gestossen haben sich zumindest die Kredithaie.
    Erst jetzt gibt es wirklich essbare Sozialpolitik, die der Isaaner nicht in einem Jahr wieder zurückzahlen muss.

    Zitat Zitat von Hitori Beitrag anzeigen
    Und natürlich stellt sich wie immer die Frage, wieviel von dem Geld tatsächlich seine Adressaten erreicht. Je größer das Projekt, je größer die Wahrscheinlichkeit, dass Billionen in den Taschen der korrupten Elite verschwinden.
    sehe ich eigentlich diesmal nicht so - das war eher bei der Verteilung der Million für jedes Dorf so.
    Wenn Kochgas billiger wird, wer soll denn da was einstecken?
    Auch die anderen Projekte eignen sich eigentlich nicht für Korruption, ausser beim Schuldgeldprojekt.
    Da scheint es im Isaan wohl Schulen zu geben, die dieses Projekt boykottieren, indem sie stattdessen anderweitige Gebühren
    verrechnen. Das ist aber nicht Sache der Regierung, sondern der Kamnans, die sollten das dann eben abstellen oder melden.

  9. #8
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Tja, man muß wohl doch die Zeitungen lesen.

    Hier z.B. eine kurze Zusammenfassung. Mir fehlt irgendwie das einhellige Lob für Abhisit. Da ist wieder mal was oberfaul. Da wollen wohl wieder einmal - nun aber Thailandesen - dem Abhisit aber auch nicht das Schwarze unter dem Fingernagel gönnen.

    Bangkok Post : Critics dismiss PM's nine gifts

    P.S.
    Hat der eigentlich inzwischen schon die millionenschweren Bestechungsgelder ähm Geschenke ähm Leihgaben in Form von ganz vielen, kilo-schweren Amuletten zurückgegeben?

  10. #9
    Avatar von Hitori

    Registriert seit
    18.09.2010
    Beiträge
    595
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    sehe ich eigentlich diesmal nicht so - das war eher bei der Verteilung der Million für jedes Dorf so.
    Wenn Kochgas billiger wird, wer soll denn da was einstecken?
    Auch die anderen Projekte eignen sich eigentlich nicht für Korruption, ausser beim Schuldgeldprojekt.
    Da scheint es im Isaan wohl Schulen zu geben, die dieses Projekt boykottieren, indem sie stattdessen anderweitige Gebühren
    verrechnen. Das ist aber nicht Sache der Regierung, sondern der Kamnans, die sollten das dann eben abstellen oder melden.
    Das überhaupt das erste Mal, dass ich die Meinung lese, dass es bei einem Projekt in LOS weniger Korruption als üblich geben sollte.

    Schön wär's aber dennoch...

  11. #10
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen

    Hier z.B. eine kurze Zusammenfassung. Mir fehlt irgendwie das einhellige Lob für Abhisit. Da ist wieder mal was oberfaul. Da wollen wohl wieder einmal - nun aber Thailandesen - dem Abhisit aber auch nicht das Schwarze unter dem Fingernagel gönnen.
    naja, 2 von den neun Geschenken stammen ja noch von Samak, also kann es ja nur um die 7 restlichen Geschenke gehen. Das man damit nicht allen Leuten recht machen kann, ist
    natürlich.
    Man sollte ev. die Akzeptanz dieser Geschenke auch nicht aus Zeitungen entnehmen, man weiss ja nie - welcher Redakteur das gerade geschrieben hat.
    Frag die Leute bei Gesprächen, ob sie mit der Verbilligung von Kochgas einverstanden sind, oder ob sie lieber den höheren alten Preis wieder hätten.
    Bei der 100-Baht Versicherung ist es doch egal, ob die eingeführt wird - wenn sie keiner mag, muss er dieses Angebot ja nicht annehmen.
    Die Legalisierung der Motoradtaxis - auch hier das gleiche: frag diese Taxler, ob sie damit einverstanden sind, endlich mal legal zu fahren und nicht dauernd bestraft zu werden.
    usw.
    m.E. ist für jeden irgendwas positives dabei und vor allem - ganz wichtig: es scheint kein Projekt ein Schneeballsystem zu sein.

    Hat der eigentlich inzwischen schon die millionenschweren Bestechungsgelder ähm Geschenke ähm Leihgaben in Form von ganz vielen, kilo-schweren benAmuletten zurückgege?
    scheint so - bei seinem Besuch im Isaan hatte er keinen Schlips um und sein Hemd recht weit offen. War nichts mehr zu sehen, von seinen Amuletts.
    :-)

    Zitat Zitat von Hitori Beitrag anzeigen
    Das überhaupt das erste Mal, dass ich die Meinung lese, dass es bei einem Projekt in LOS weniger Korruption als üblich geben sollte.

    Schön wär's aber dennoch...
    ein Projekt muss ja auch die Möglichkeit zur Korruption geben.
    Wie soll denn z.B. bei der Verbilligung von Kochgas Korruption möglich sein?

    Bei der Schulmilch wurde diese halt dann verwässert. Ob man Gas strecken kann, entzieht sich meiner Kenntnis :-)
    Ebenso ist bei Frei-Strom (Strom ist mit Sicherheit nicht streckbar), Gratis-Bahn, Lizenz für Motorrad-Taxis usw. eine Korruption
    auszuschliessen. Bei der Legalisierung der Motorrad-Taxis wird Korruption eher eingedämmt, da dann von denen keine Bestechungsgelder mehr gezahlt werden müssen.
    Ebenso bei der Finanzierung der Taxis, die jetzt zu hohen Mieten gemietet werden müssen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Folter und Massenmord durch das Militär unter Abhisit?
    Von J-M-F im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 06.10.11, 07:16
  2. Antworten: 238
    Letzter Beitrag: 31.01.10, 20:34
  3. Abhisit kommt zum FCCT
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.10, 17:20
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.05, 13:19
  5. Firstclass BKK-HKG unter zurück
    Von PengoX im Forum Touristik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.07.04, 12:02