Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44

Der Kampf gegen unbequeme Radio-Stationen hat begonnen

Erstellt von waanjai_2, 27.04.2011, 11:34 Uhr · 43 Antworten · 3.437 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    ...Die "Roten" zu Unterstuetzen und sich dabei auf den Geist der europaeischen Sozialdemokratie zu berufen, dass ist schon ne krasse Nummer.

    Wie Waani richtig feststellte, haben die "Roten" am meisten Rueckhalt in der Schicht der Bauern. Die Sozialdemokraten haben dort ihre Wurzeln ganz bestimmt nicht.
    Wie ahistorisch muß man denken, wenn einem noch nicht einmal auffällt, dass die Sozialdemokratie mit der Industrialisierung kam und als die kam, war die Bedeutung des Agrarsektors schon nicht mehr so groß.
    Thailands "Arbeiterschaft" im Schwellenland sind heute noch die Bauern. Besser gesagt die Tagelöhner, die auf den Reisfeldern arbeiten. Denn viele haben ja kein eigenes Land mehr. Aber es sind keinesfalls nur das ländliche Proletariat die Anhänger der Roten. In Bangkok kommt das urbane Proletariat hinzu. Was auch ursächlich dafür ist, dass man für die PT in Bangkok mehr Stimmen erwartet als für die Dems.

    Aber zurück zum Thema des threads.
    Hier aus der Langfassung der Meldung über die Schließung von 13 Radio-Stationen geht nun auch der Grund hervor. Da hat ein Mitglied des Parlaments eine Rede gehalten. Und diese Rede wurde von den Radio-Stationen gesendet, als eine Rede eines Vertreters der Oppositionspartei.

    "The "Bangkok Post" quoted Royal Thai Police spokesman Major General Prawuth Thawornsiri as saying that the raid was carried out upon the orders of ISOC after the stations were accused of airing a speech made by Puea Thai Party Member of Parliament Jatu.... Prompan on 10 April 2011 which was deemed defamatory to the monarch. Jatu.... is now facing lese majeste charges."

    Thirteen community radio stations ordered closed, three media workers arrested, for airing lese majeste speech - IFEX

    Würde hier jemand, der in Deutschland gute Kontakte zur Friedrich-Ebert-Stiftung hat, die einmal auf diesen Vorgang aufmerksam machen können?

    Denn wie man sieht, es reicht völlig aus, wenn ein Mitglied des Deutschen Bundestages etwas gegen Frau Merkel und ihre Politik sagt, dass man dafür dann gleich den Radio-Sender schließt.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Denn wie man sieht, es reicht völlig aus, wenn ein Mitglied des Deutschen Bundestages etwas gegen Frau Merkel und ihre Politik sagt, dass man dafür dann gleich den Radio-Sender schließt.
    ja, wenn er über einen illegalen Sender Frau Merkel kritisiert, so sieht natürlich alles auf diesen Sender. Der Verfassungsschutz klärt dann auf, das der Sender ja gar keine Lizenz hat und dann geht halt auch in D die Polizeitruppe los, konfiziert die Sendeanlage und macht den Sender dicht. Gleich wie in Thailand auch.

    Ich denke nicht, das eine gewaltbereite ....-Truppe, die schon einigemale Krach bei Demos provozieren - eine Lizenz für einen Radiobetrieb erhalten würde, oder?

  4. #33
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Vielleicht uebersehe ich es einfach nur: dort ist doch aber gar keine Rede von irgendwelchen fehlenden Lizenzen?
    Hat man das nur vergessen zu erwaehnen oder die offizielle - falls es ein solche gibt - Sprachregelung negiert?
    ja, hast du wieder mal übersehen :-(
    doch, in vielen Berichten ist von illegalen Sendern die Rede. Die Rothemden haben es auch selbst zugegeben, kritisieren aber - das andere illegale weitersenden dürften, und nur Rote illegale Sender geschlossen wurden.
    Naja, hätten halt eine Lizenz beantragen sollen - ich darf ja auch nicht ohne FS Autofahren und wenn ich erwischt werde - dann mich beschweren, das andere auch ohne FS fahren

    BANGKOK – Die Polizei hat gestern insgesamt 13 illegal betriebene Radiosender der Rothemden geschlossen, da sie keine Lizenz hatten und strittige Ansprachen sendeten. 7 der Radiosender befanden sich direkt in Bangkok, die restlichen 6 in der näheren Umgebung.
    http://www.wochenblitz.com/nachricht...rothemden.html

  5. #34
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Irgendwie scheinen mir noch nicht alle auf Linie:
    das wäre ja schlimm, wenn alle auf einer Linie wären - wäre ja ähnlich wie bei ST


    Die Website Facts Against The International Terrorist, Thaksin Shinawatra (antithaksin.com) ist uebrigens rein von der Erscheinung her ein fuer mich unwuerdiger Internetauftritt.
    Die sollte man sich also nur bei wirklichem Bedarf antun.
    PAD-Seite - würde ich als Quelle nicht unbedingt empfehlen, ebensowenig Red News, ASTV, ST usw.

  6. #35
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.001
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Das ist schon richtig , mit dem auch. Die Frage ist nun, warum nicht in der Arbeiterschaft?
    Weil die Arbeiterschaft traditionell links eingestellt war und blieb.

    Informiere Dich doch einfach mal ueber die Partei, die von 39 - 45 die Geschicke lenkte. Du wirst etliche Paralellen erkennen.

    Wenn Du schon dabei bist, kannste auch noch die Historie ueber die entsprechende Bewegung zur selben Zeit in Italien nachlesen und wirst das gleiche entdecken.

    Die "Roten" kommen sehr nationalistisch daher (Thais lieben Thais, Fuer Thailand) und ruehren noch eine leichte Prise Sozialismus unter.

    Wie das Gericht heist brauch ich Dir hoffentlich nicht zu erklaeren. Wie es schmeckt wissen vielleicht Deine Eltern.

  7. #36
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Vielleicht uebersehe ich es einfach nur: dort ist doch aber gar keine Rede von irgendwelchen fehlenden Lizenzen? Hat man das nur vergessen zu erwaehnen oder die offizielle - falls es ein solche gibt - Sprachregelung negiert?
    In den Berichten der englisch-sprachigen Zeitungen in Bangkok ist davon nicht die Rede (also: haben die eine spezielle Lizenz oder nicht, insbesondere ja auch deshalb, weil es in der Verfassung ein garantiertes Recht der Thais ist, so etwas zu haben).

    In den englisch-sprachigen Berichten steht unisono die Meldung. Die Polizei hätte Durchsuchungen vorgenommen, wegen einer Übertragung einer Rede eines oppositionellen Abgeordneten. So hat es auch die Bangkoker Polizei selbst berichtet:
    Bangkok Post : Police warn radio station protesters

    Nun gibt es aber wohl einen Untersuchungsbeschluß eines Gerichts in Thailand, dass dann Beschlagnahmungen von Gegenständen erlaubt, wenn sich herausstellt, das dort unerlaubte Handlungen vorgenommen wurden. Soll heißen, hierzu müßte also etwas Rechtskräftiges vorliegen.

    Der Untersuchungsbeschluß des Gerichts ist hier:


    Die Human Rights Watchers weisen darauf hin, dass es viele dieser Community Radio Stations geben würde, die alle keine spezielle Lizenz hätten - und wegen des Verfassungsschutzes wohl auch keine beantragen - aber nur diejenigen, die mit der Opposition zusammenarbeiten würden, die hätte man auf dem Kicker.

    HRW: Abhisit govt

  8. #37
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.886
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Äh, Blechkopp, ist es ein gutes Argument zu sagen, ,,früher war alles Kacke, jetzt sorgen wir dafür, dass auch Heute alles Kacke bleibt?,,
    jau - und selbst ein Verschönern dieses Wiederholzustandes ist nicht möglich, denn:

    "Aus Hühnerkacke kann man einfach keinen Geflügelsalat machen!"

  9. #38
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Thai opposition decries radio station raids

    BANGKOK, April 26, 2011 (AFP) - Thai police said they had raided Tuesday more than a dozen community radio stations, which are believed to be sympathetic to the opposition "Red Shirt" movement.

    Officials from the National Broadcasting and Telecommunications Commission and the Thai police's Central Investigation Bureau searched about 14 local stations in the Bangkok area, police colonel Supisarn Pakdinaruenart said.

    Police Lieutenant Colonel Udom Sukprasert said the raids were in response to a request from telecommunication officials, who said they were unlicensed.

    But local media reports said the stations had links to the anti-government Red Shirts, whose mass rallies in Bangkok descended into bloodshed in April and May of last year, and a leader of the movement criticised the raids.

    "It gives a strange signal when authorities raid local radio stations while we have border problems," said Jatu.... Prompan, who is also an opposition lawmaker, referring to several days of deadly fighting between Thai and Cambodian troops.

    "It's a sign of hiding information from people so as to stage a coup," he told AFP.

    Thailand's army has denied the Red Shirts' claims that it is planning to seize power, but the remarks have done little to dampen such rumours in a country that has seen 18 actual or attempted coups since 1932.

    More than 90 people, mostly civilians, died in a series of street clashes between Red Shirt protesters and armed troops in central Bangkok last year.

    The authorities used emergency powers during the unrest to arrest hundreds of suspects and silence anti-government media.

    The kingdom, which is preparing for elections expected by early July, remains deeply divided following the political violence, the country's worst in decades.

    Army chief General Prayut Chan-O-Cha recently filed a complaint against Jatu.... and two other Red Shirt leaders for allegedly insulting the royals during a speech at a recent rally -- a serious charge in Thailand.


    -- ©Copyright AFP 2011-04-27 | AFP News Sponsor


    --------------------


    At least four community radio stations run by the red shirts were closed down as part of yesterday's operation, according to a red shirt source.
    These include the FM 105.40 community radio in Pathum Thani's Lam Lukka district that was closed down yesterday for operating without a permit. The station's broadcasting equipment was confiscated.
    http://www.nationmultimedia.com/2011...-30154053.html

  10. #39
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.548
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Weil die Arbeiterschaft traditionell links eingestellt war und blieb.
    Dieter, ist es eigentlich gesetzlich Vorgeschrieben, dass sozialdemokratisches Gedankengut nur für Arbeiter gelten darf.
    Du erinnerst dich doch sicher an das Godesberger Programm, bei dem Die SPD sich zur Volkspartei wandelte. Damit war man offen für alle Bevölkerungsgruppen.

  11. #40
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Du erinnerst dich doch sicher an das Godesberger Programm, bei dem Die SPD sich zur Volkspartei wandelte.
    Und bekanntlich wohnte der Thaksin während seines langen Aufenthaltes in D in einem Haus in Bonn-Bad Godesberg. Das färbt.

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thaksins Kampf gegen den Krebs
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.09.09, 14:15
  2. Stationen, 18.09.05, 10.15, BR
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.05, 13:44
  3. Kampf gegen Schutzgeld und Mafia-Banden in Bangkok
    Von Jinjok im Forum Thailand News
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.04.05, 12:08
  4. Thailand macht Rückzieher im Kampf gegen Unmoral
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.08.03, 07:03
  5. Mein Kampf gegen den Bürokratismus !
    Von MichaelNoi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.02.02, 21:10