Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 44

Der Kampf gegen unbequeme Radio-Stationen hat begonnen

Erstellt von waanjai_2, 27.04.2011, 11:34 Uhr · 43 Antworten · 3.431 Aufrufe

  1. #11
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Schade dass Thailand den Weg der USA geht...

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Also ich bin für unabhängige Wahlbeobachter, z.B. von der EU. Damit die vor Ort feststellen können, ob es überhaupt einen fairen Wahlkampf gibt. Jede Menge Völker, die mental noch in Baströckchen herumlaufen, behaupten, bei Ihnen würden freie Wahlen veranstaltet. Aber glauben sollte man das im Falle Thailands nie ungeprüft.
    Jeder normal Denkende würde dem zustimmen.
    Wer steht eigentlich diesem Vorschlag negativ gegenüber?
    Ich möchte mir doch nicht nachsagen lassen, dass die Wahlen (wenn sie denn überhaupt durchgeführt werden) manipuliert wurden, Wie würde man denn vor der Staatengemeinschaft dastehen? Als Betrüger.

  4. #13
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    ja, wäre natürlich ideal. Aber warum sollte Abhisit darauf eingehen? Nicht mal Thaksin oder die PT fordert das - dann könnte Thaksin ja ev. nicht mehr die Kamnans anrufen und per Scheck um Hilfe bitten.
    Also werden die Wahlen normal ablaufen, man kann nur hoffen - das die Wahlpulte nicht wieder umgedreht werden.

    richtig, nicht mal beim Tsunami war Hilfe von aussen erwünscht.
    Ich wusste gar nicht, dass Thaksin sich zur Wahl stellt. Wird der nicht mit Haftbefehl gesucht? Also wird er doch bei Ankunft in Thailand verhaftet.
    Aber du hast ja gefragt, warum Abhisit darauf eingehen sollte? Ist doch für jeden Depp zu verstehen. Bei einer von der UN oder EU beobachteten Wahl, kann im Nachhinein keiner mehr behaupten, dass die Wahl manipuliert wurde.
    Ein Umdrehen der Wahlpulte würde auch von den Beobachtern moniert werden. Siehst du, alles hat nur Vorteile. Nur Idioten würden sich einer überzeugenden, freien, nicht manipulierten Wahl widersetzen.
    Ausser denjenien, die an einer freien Wahl nicht interessiert sind.

  5. #14
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    der Weltsicherheitsrat wird von der USA dominiert, die alleine entscheiden - was dort passiert. Hast du das nicht schon mit bekommen.
    Die USA ist aber ein sehr guter Verbündeter der thail. Armee - die helfen hier im Konflikt mit Kambodscha eher noch den Thais, als das sie Forderungen an den Weltsicherheitsrat in diesem Fall stellen.
    Politik funktioniert nicht immer so, wie du es dir wünscht.
    Recht ist bei dir also ausser Kraft gesetzt.
    Du bekennst dich also als Unterstützer einer previligerten Klientel, selbst wenn es ethisch und menschlich gegen jede humane Basiseinstellung ist.
    Dein Aufhänger ist jetzt die USA. Die PKK ist hier nicht mehr relevant. Verabscheuungswürdige glorifizierung der Besitzenden und Unterdrücker. (auf thailand bezogen)

    Du windest dich wie eine Schlange - als ich mal schrieb, die UN hätte den Drogenkrieg Thaksin verurteilt, war deine Antwort: die Mehrheit der Thais wollten es aber so.
    Nun will die Mehrheit der Thais den Tempel ebenso nicht abgeben - also passt dann wieder alles, oder?
    Auch wenn es weh tut, es ist so. Der Krieg gegen Drogen wurde von der Bevölkerung und vom Königshaus gefordert und unterstützt.
    Jetzt zun Konflikt mit Kambodscha
    Ich glaube auch, dass in dem Konflikt (hoffentlich wird es kein Krieg) die Thais zusammestehen.
    Aber hier unterschlägt man die Motivation bekanntzugeben. Im Drogenkrieg wurde im Vorfeld gesagt worum es geht, die Bevölkerung wurde aufgeklärt und mitgenommen. Daher auch die grosse Unterszützung.
    Im Konflikt mit Kambodscha wurde die Bevölkerung nicht gefragt. Prayuth provoziert, greift an, lässt töten und erwartet dann die Akzeptanz und den Zusammenhalt aller Thais. Die Wertigkeit der beiden Ereignisse ist nicht miteinander zu vergleichen.
    Keine Drogen, hilft wem?
    Krieg hilft wem?
    Diese Fragen sollte man sich schon stellen.

  6. #15
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532

    Talking

    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    zu 1.) Thaksin.
    zu 2.) Thaksin.
    zu 3.) Thaksin.

    Uppps, waren ja nur 2 Fragen.



    Okay, nimm die 3.Antwort einfach schon mal mit.
    Es ist naemlich immer die richtige Antwort - wenn es um die Schuldigen fuer all die Uebel in Thailand und in der Welt geht.
    Ich mag deinen sarkastischen Humor, und deine Fähigkeit nicht nur eine Seite zu beleuchten. Ich darf in gewissen Grenzen, auf nur eine Seite pieseln.

    Und ich verrate Dir was, Yogi: ich haette sogar schon die Antwort, wenn es um den Heiland, das Beste, was Thailand je hatte, hat und haben wird, die Quelle allen Gutens in Thailand, der Welt und des Universums geht.
    Soll ich?
    Nicht nötig, B o, der Messias ist da. Der Reichen Beschützer, der Armen Ünterdrücker. Die Prophezeiung wird wahr.
    Swaami Koppulani, Sensei der onkologischen kryptorianer, sagte einst,: ein unüberwindlicher Führer wird eines Tages zu euch kommen um euch das Glück zu bringen, glaubt ihm nicht, denn er will euch nur verarschen.

  7. #16
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Es ist naemlich immer die richtige Antwort - wenn es um die Schuldigen fuer all die Uebel in Thailand und in der Welt geht.
    naja, dann führ halt mal ein grösseres Problem von Thailand auf, wo Thaksin nichts damit zu tun hatte.

    Bei den grössten Problemen hatte er nun mal die Hand mit drin und ist verantwortlich, sei es Süden, sei es Kambodscha, sei es Rothemden-Gewalt-Demos, sei es Drogenkrieg.

    Jetz denk dir diese Probleme mal weg - Thailand wäre stabil und ein Paradies, oder nicht?

  8. #17
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Weitere Nachrichten zum Thema hier:

    Thailand - Thirteen community radio stations ordered closed, three media workers arrested, for airing lese majeste speech | Thailand News.Net

    Thailand shuts dissident radio stations - Boston.com

    Und wieder wird auch verdeutlicht welche enorm praktische Rolle der LM-Vorwurf in der Realität spielt. Und um Opfer einer Durchsuchung zu werden, da reicht es bloß aus, das jemand von oder vor der Polizei eine dahingehende Vermutung/Unterstellung öffentlich äußert.

    Mit anderen Worten: Es kann jederzeit jeden treffen. Böse Zungen behaupten, dass man in totalitären Staaten eine vergleichsweise höhere Rechtssicherheit genoß.
    Die Geschichte macht zudem auch deutlich, wie bedeutsam z.B. die Denunziationen in Thailand einzuschätzen sind. Weil ein Polizeisystem existiert, dass sich gegenüber den Denunzianten wie ein dankbarer Schwamm verhält.

  9. #18
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Thailand sollte sich in Sachen Radiostationen, Medien und Gruppierungen an Deutschland orientieren. Dort werden Gruppen wie die Rothemden längere Zeit vom Verfassungsschutz beobachtet - wird die nationale Sicherheit gefährdet, wie z.B. bei der PPK, Kalifat von Köln o.ä - dann wird gleich die ganze Gruppe verboten, samt Medien, Radiostationen usw.

    So hätte es gleich beim Mordaufruf an Abhisit über die rote Radiostation passieren müssen - keine Lizenzen mehr vergeben und illegale Radiostationen sofort schliessen.

    Nun mal eine Frage an unsere Rothemden-Fraktion hier: wie würde Deutschland verfahren, wenn z.B. die NDP illegale Sender betreiben würde?
    Ich gehe mal davon aus, das die Polizei anrücken und alles beschlagnahmen würde, oder?
    Würden dann die Deutschen auf die Strasse gehen, um dagegen zu protestieren?
    Würde man von Unterdrückung der Opposition sprechen - wohl nicht. Ihr seid alle in Thailand päpstlicher als der Papst, warum eigentlich?

  10. #19
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Weitere Nachrichten zum Thema hier:

    Thailand - Thirteen community radio stations ordered closed, three media workers arrested, for airing lese majeste speech | Thailand News.Net

    Thailand shuts dissident radio stations - Boston.com

    Und wieder wird auch verdeutlicht welche enorm praktische Rolle der LM-Vorwurf in der Realität spielt. Und um Opfer einer Durchsuchung zu werden, da reicht es bloß aus, das jemand von oder vor der Polizei eine dahingehende Vermutung/Unterstellung öffentlich äußert.

    Mit anderen Worten: Es kann jederzeit jeden treffen. Böse Zungen behaupten, dass man in totalitären Staaten eine vergleichsweise höhere Rechtssicherheit genoß.
    Die Geschichte macht zudem auch deutlich, wie bedeutsam z.B. die Denunziationen in Thailand einzuschätzen sind. Weil ein Polizeisystem existiert, dass sich gegenüber den Denunzianten wie ein dankbarer Schwamm verhält.
    Der Schritt zum Überwachungsstaat ist klein geworden. Bespitzelung und Denunziation wird gefordert und gefördert.
    Wäre es nicht ehrlicher, die Militärdiktatur jetzt auszurufen? Würde in jedem Fall Menschenleben schonen.

  11. #20
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Wäre es nicht ehrlicher, die Militärdiktatur jetzt auszurufen? Würde in jedem Fall Menschenleben schonen.
    Die brauchen sie nicht extra ausrufen, die haben sie ja schon.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thaksins Kampf gegen den Krebs
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.09.09, 14:15
  2. Stationen, 18.09.05, 10.15, BR
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.05, 13:44
  3. Kampf gegen Schutzgeld und Mafia-Banden in Bangkok
    Von Jinjok im Forum Thailand News
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.04.05, 12:08
  4. Thailand macht Rückzieher im Kampf gegen Unmoral
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.08.03, 07:03
  5. Mein Kampf gegen den Bürokratismus !
    Von MichaelNoi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.02.02, 21:10