Seite 1 von 52 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 514

Demonstrationen in Bangkok - Was tun?

Erstellt von MadMac, 08.01.2014, 15:56 Uhr · 513 Antworten · 50.470 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411

    Demonstrationen in Bangkok - Was tun?

    Da die Uhr tickt erlaube ich mir mal, ein neues Thema fuer Betroffene zu eroeffnen. Am kommenden Montag soll ja nun Bangkok abgeschaltet werden. Es war bisher die Rede davon, dass Airport und BTS/MRT davon nicht betroffen sein sollen, mittlerweile geistern aber Bilder durchs Netz mit handgeschriebenen Zeitplaenen, die das Gegenteil sagen. Keiner weiss, ob echt oder Fake.

    7 Hauptprotestzentren wurden bekanntgegeben, eines davon (und das, das wohl die meisten in Beeintraechtigung zieht), ist Asok/Petburi. Was also tun am Montag, dem 13.? Daheim bleiben? Auf die Ansage des Irren vertrauen, dass die Zuege nicht betroffen sein werden, abgesehen vom Verkehrschaos, und es versuchen? Sich unter die Pfeifen mischen?

    Was macht ihr? Lebensmittel wie bei der Flut horten?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Wir machen alles wie sonst auch. Buero ist geoeffnet. Wenn jemand nicht kommen kann sollen sie zu Hause bleiben, ansonsten business as usual

  4. #3
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996
    Genau, business as usual.

    Duerfte allerdings ziemlich voll werden am Montag. Sogar Bekannte aus Ban Krut riefen mich an und erzaehlten von ihrer geplanten Fahrt nach Bangkok und die mischen sich dort normal nicht ein.

  5. #4
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.463
    da wir am 13. mittags landen ,habe ich überhaupt keinen Plan.
    Man kann sich auf nix vorbereiten ,da niemand weiß ,was wirklich abgehen wird.

    Habe das Hotel gecancelt,und werde vor Ort entscheiden,vielleicht mal kurz zur Cousine nach Pattaya und dann weitersehen.

  6. #5
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996
    Sorry, Verwechslung

  7. #6
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Mir hat heute jemand erzaehlt, die haben soger Flieger gechartert (!) aus dem Sueden, weil die normalen Fluege alle voll sind. Da geht was .

    Hat jemand 'ne Idee wie es mit Erreichbarkeit des Thai Summit Towers aussehen koennte (neben Petburi MRT). Ich hab da grosse Zweifel, dass man da durch 1000de Menschen durchkommt im Asok-Nadeloer.

  8. #7
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Hat jemand 'ne Idee wie es mit Erreichbarkeit des Thai Summit Towers aussehen koennte (neben Petburi MRT). Ich hab da grosse Zweifel, dass man da durch 1000de Menschen durchkommt im Asok-Nadeloer.
    Diese Kreuzung soll soweit ich informiert bin nicht blockiert werden. Man plant die Blockade der Kreuzung Sukhumvit/Asok.

    Also auf einem Scooter duerftest Du bis zum Summit immer durchkommen.

  9. #8
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.010
    Das gab es heute von der Botschaft:

    Liebe Landsleute,
    Einige oppositionelle Gruppen planen am/ ab dem 13. Januar 2014 zur Durchsetzung ihrer politischen Ziele den Straßenverkehr in Bangkok im größerem Stil zu behindern. Ob dies gelingt, wie lange diese Aktionen dauern und welche Folgen dies für das tägliche Leben in Bangkok haben wird, ist zurzeit völlig offen. Geplant ist die Behinderung des Verkehrs durch Demonstrationen an folgenden Punkten:
    Urupong Intersection, Hua Lamphong train station, Silom Road, Phayathai Road, Victory Monument, Ladprao Intersection, Pratunam, Klongtoey, Ratchadamnoen Road, China Town, Charoenphon Intersection, Bangruk Intersection, Samyan Road, Ratchathavee Intersection, Siam Square, Din Daeng, Lumpini Park, Asoke Intersection, Petchaburi Road, Ratchaprasong Intersection Obwohl die praktischen Auswirkungen nicht vorhersehbar sind, empfehle ich Ihnen trotzdem einige grundlegende Vorsorgemaßnahmen:
    - Tanken Sie rechtzeitig Ihre Fahrzeuge auf und füllen Sie die Reservekanister
    - Legen Sie sich einen Bargeldvorrat an. Niemand weiß, ob alle ATM in der nächsten Woche aufgefüllt werden.
    - Überprüfen Sie Ihre Lebensmittelvorräte auf ausreichende Reis-, Nudel- oder sonstige haltbare Lebensmittelvorräte
    - Achten Sie darauf, dass Ihre Wasservorräte (Sprinkle etc.) aufgefüllt sind
    - Versorgen Sie sich rechtzeitig mit dringend benötigten Medikamenten
    - Überprüfen Sie die Guthaben Ihrer Mobiltelefone und füllen Sie diese ggf. auf (pre-paid)
    - Wenn Sie am 13.01.2014 vorhaben, über die Flughäfen Suvarnabhumi oder auch Don Mueang zu verreisen, planen Sie in jedem Fall genügend Zeit für die An- und Abreise zum und vom Flughafen ein. Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, ziehen Sie Ihre Reise vor oder legen Sie diese auf einen etwas späteren Zeitpunkt. Es besteht auch die Möglichkeit sich in Flughafennähe ein Zimmer zu nehmen, um die Abreise am nächsten Tag sicher zu stellen.
    - Verzichten Sie, wenn möglich, vor allem am 13.01.2014 auf Ihr Fahrzeug und steigen Sie auf den öffentlichen Personennahverkehr um.
    - Bringen Sie überall Geduld und die nötige Portion Langmut auf.
    Noch einmal: Niemand kann die Dauer und die Auswirkungen der Behinderungen voraussagen.
    Wie Sie hoffe ich, dass das Alltagsleben sobald wie möglich wieder seinen gewohnten Gang gehen wird. Trotzdem sollten wir uns alle im Rahmen der Möglichkeiten durch kluge Vorsorge vor unnötigen Engpässen schützen.
    Die Botschaft bemüht sich, vor allem was die Serviceleistungen für unsere deutschen Landsleute betrifft, einen normalen Dienstbetrieb aufrecht zu erhalten.

    Mit den besten Wünschen,
    Rolf Schulze
    Botschafter

  10. #9
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996
    Also doch.

    Das bedeutet eine krasse Einschraenkung in der Kulinarik.

    Ich bin dann ja quasi auf die Restaurants in Ekamai und Thong Lor angewiesen.

  11. #10
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.010
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Also doch.

    Das bedeutet eine krasse Einschraenkung in der Kulinarik.

    Ich bin dann ja quasi auf die Restaurants in Ekamai und Thong Lor angewiesen.
    Ja Dieter, ab Montag nur noch Wasser und Mama-Noodles, wie von unserer Botschaft empfohlen.

    Und vergiß nicht, das Moped aufzutanken.

Seite 1 von 52 1231151 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was ist nur los in Bangkok?
    Von ferromat im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.02.07, 19:12
  2. 11 jährigen Sohn nach D/Was ist in TH zu tun?
    Von MikeRay im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.12.04, 17:51
  3. Übergepäck in BKK - Was tun ?
    Von waanjai im Forum Touristik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.06.04, 15:13
  4. Was tun in BKK
    Von Peter-Horst im Forum Treffpunkt
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 07.01.03, 10:34