Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Das Wahlverbrechen des Jahrhunderts

Erstellt von waanjai_2, 28.11.2009, 06:32 Uhr · 29 Antworten · 1.489 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.948

    Re: Das Wahlverbrechen des Jahrhunderts

    Zitat Zitat von woody",p="799189
    ...ist eben auch nur ein kleiner mickriger Abstsauber, dem die Kohle vor alles geht.
    Woraus schließt Du das?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    woody
    Avatar von woody

    Re: Das Wahlverbrechen des Jahrhunderts

    Zitat Zitat von Micha",p="799192
    Zitat Zitat von woody",p="799189
    ...ist eben auch nur ein kleiner mickriger Abstsauber, dem die Kohle vor alles geht.
    Woraus schließt Du das?
    Aus seinen kommerziellen Werbesspots die allein seiner lukrativen Firma dienen.

    Mann o Mann so etwas hatten wir hier mit Roy Black und Heino auch zu genuege.

  4. #13
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Das Wahlverbrechen des Jahrhunderts

    Habe mal ein wenig recherchiert. Was ist eigentlich im Wahlkampf fuer die Parlamentswahlen verboten bzw. erlaubt?
    Dazu hat die Wahlkommision unter der Junta-Herrschaft eine Informationsschrift mit dem Titel:

    The Regulation of the Election Commission
    On
    Election Campaigns, Practices and Prohibitions Relating to the Election of Members of the House of Representatives and Any Other Actions by Political Parties, Candidates and Voters
    B.E. 2550

    herausgegeben. Die inoffizielle Uebersetzung findet man hier:
    http://www.anfrel.org/mission_data/E...ohibitions.pdf

    Danach ist es verboten:
    (3) campaigning for an election by organizing an entertainment or other fair including performance and recreation;

    aus Regel # 6

    Also jemand darf nicht zu Wahlkampfzwecken eine Unterhaltungsveranstaltung organisieren.

    Dies hat der Beklagte auch nachweislich der Begruendung ueberhaupt nicht getan. Er hat nichts organisiert. Er ist schlicht zu einer bereits organisierten Veranstaltung gegangen und hat sich dort auf der Buehne gemeldet. Daraufhin hat ihn jemand anderes ohne ihn vorher zu befragen etwa mit den Worten begruesst: Begruessen Sie den neuen Kandidaten der xyz-Partei in diesem, unserem Wahlkreis.

    Das empfand der dann spaeter unterlegene Kandidat einer anderen Partei als "Wahlverbrechen". Und die Junta-installierte Wahlkommission hat schon immer ihre Wortverdrehungen genutzt, um unliebsame politische Amtsinhaber los zu werden. Ebenfalls ein offenes Geheimnis.

    Diskutiert wird so etwas in Thailand schon. Aber ein wenig verdeckter als wir es in D erwarten wuerden. Da wird dann oeffentlich darueber sinniert, ob man der Wahlkommission, die Kompetenz, Wahlen abzuhalten, wieder entziehen sollte. Eigentlich eine klare Aussage, halt nur durch die Blume gesagt.

    Denn die Waehler, also der Endverbraucher, die schuetteln natuerlich nur mit dem Kopf und fragen sich, was diese Art von Fehlentscheidungen eigentlich sollen.

    Kritiker gehen aber auch noch weiter. Da wird argumentiert, dies alles sei eher als ein Signal der alten Eliten an die Bauernbevoelkerung zu verstehen, dass sie machen koennten, was sie wollten, sie, die Eliten, immer einen Trick finden wuerden, sie ins Leere laufen zu lassen. Irgendwo her muss der aus Ohnmacht genaehrte Hass ja herkommen. Nur die staendig als Uebervorteilung wahrgenommenen Aktionen der alten Eliten lassen in bestimmten Bevoelkerungskreisen Wut und Verachtung entstehen. Die Polarisierung der politischen Lager in Thailand ist schliesslich kein Verkehrsunfall.

  5. #14
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Das Wahlverbrechen des Jahrhunderts

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="799152
    Als naechstes kommt wohl der Antrag auf Parteiaufloesung. Faengt ja immer alles mit Kleinigkeiten, wie einem Kochkurs im Fernsehen, wo die nationalen Interessen Thailands verschleudert wurden, an.
    du verknüpfst Samak mit nationalen Interessen Thailands.
    Samak war das Schlimmste, was Thailand je als Politiker hervorgebracht hat - ausser ev. Suchinda.

  6. #15
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Das Wahlverbrechen des Jahrhunderts

    Zitat Zitat von Micha",p="799174

    [i]„... wenn schon Politik, dann nach der Art von Deutschland wo Menschen schon während der Schule / Ausbildung bis hin zum Abitur mit demokratischen Strukturen vertraut gemacht werden.
    Deutschland hat eine Demokratie?
    Bist du sicher?
    Warum bekommt dann Deutschland nie das, was sie gewählt hat.
    Die Wahlversprechen aller Parteien, kippen meist nach dem Wahlsieg.

  7. #16
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Das Wahlverbrechen des Jahrhunderts

    Zitat Zitat von Bukeo",p="799211
    du verknüpfst Samak mit nationalen Interessen Thailands. Samak war das Schlimmste, was Thailand je als Politiker hervorgebracht hat - ausser ev. Suchinda.
    Ich antworte hierauf nicht in diesem thread, weil halt schlicht und ergreifend OT.

    Warum muessen die als unangenehm empfundenen threads eigentlich immer mit OT-Beitraegen vollgemuellt und unattraktiv gemacht werden? Traut man der Urteilskraft der ansonsten immer als Mit-Foristen begruessten Mitglieder nicht einen Zentimeter ueber den Weg?

  8. #17
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.948

    Re: Das Wahlverbrechen des Jahrhunderts

    Zitat Zitat von woody",p="799197
    Mann o Mann so etwas hatten wir hier mit Roy Black und Heino auch zu genuege.
    Wusste gar nicht, dass diese beiden jeweils über 500 Songs mit zum großen Teil hochbrisanten, politischen Inhalten geschrieben haben.
    Dachte bisher, in Deutschland würde sich ein bekannter Musiker nicht mal im Ansatz vergleichbares trauen.

  9. #18
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Das Wahlverbrechen des Jahrhunderts

    Zitat Zitat von Micha",p="799236
    Dachte bisher, in Deutschland würde sich ein bekannter Musiker nicht mal im Ansatz vergleichbares trauen.
    [s:d2378e4291]Ich glaube[/s:d2378e4291] Du liegst richtig.
    Sollte doch jemand vergleichbares kennen, so möge er bitte Namen nennen.

  10. #19
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Das Wahlverbrechen des Jahrhunderts

    Entschuldigen sie, ist das der Sonderzug nach Pankow .....

  11. #20
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Das Wahlverbrechen des Jahrhunderts

    Zitat Zitat von ernte",p="799249
    Entschuldigen sie, ist das der Sonderzug nach Pankow .....
    Ernte, damit hat "unser Udo" lediglich seine offizielle Einreise ins Arbeiter- und Bauernparadies gefährdet.
    Wirklich deutlich ist der nie geworden.
    Und furchtbar schlecht seit Mitte der Achtziger sowohl in seiner Musik als auch seine Sangeskunst.

    Keinesfalls irgendwie vergleichbar mit Carabao.


Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aus der thailändischen Geschichte des 20.Jahrhunderts.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Literarisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.05.03, 23:29