Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Das Wahlverbrechen des Jahrhunderts

Erstellt von waanjai_2, 28.11.2009, 06:32 Uhr · 29 Antworten · 1.484 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Das Wahlverbrechen des Jahrhunderts

    .... so etwas kann es nur in Thailand geben.

    Es soll Neuwahlen in einem Wahlkreis geben, weil ein Abgeordneter der Oppositionspartei disqualifiziert wurde. Er hatte ein Verbrechen begangen.

    Er war auf eine dieser im Isaan beliebten Morlum-Concert-Buehnen hinauf geklettert. Wohl um sich vorzustellen.

    Darauf hin hat jemand anderes die Gelegenheit beim Schopfe gefasst und dem erstaunten Publikum mitgeteilt, dass dieser Mann bei den naechsten Wahlen in diesem Wahlkreis kandidieren wuerde.

    Das war´s. So passiert es halt in Thailand, wenn man der falschen politischen Richtung angehoert.

    http://www.bangkokpost.com/news/loca...-maha-sarakham

    Die genaue Begruendung lautet:
    The EC found Mr Khachit to have violated Article 53 of the Election Act which prohibits use of any form of entertainment for campaigning.

    In einer Zeit des Zweierlei Masses zaehlt jedes Wort. Und je nach der Person, die vor Gericht steht, dann zaehlt zum Wahlkampf (campaigning) schon allein die Aussage eines Dritten ueber einen, der man nicht widersprechen konnte, wollte man nicht als Luegner gelten.

    Aber so etwas darf man in Thailand nicht so offen sagen. Insbesondere seit dem Putsch gibt es so einige nette Mittel, um Kritik an Gerichtsurteilen zu verhindern. Das gehoerte wohl zu dem Deal, ueber welches die Richter, Kronrat-Mitglieder und hohe Militaers auf den Parties in der Naehe der Sukhumvit Mitte 2006 verhandelten.

    Man muss wohl einfach abwarten, bis sich die Zeiten wieder geaendert haben. Auf ewig kann man die mit dem Putsch begonnnene Sieger-Justiz nicht durchziehen. :-)

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Das Wahlverbrechen des Jahrhunderts

    das kennen wird doch so von [s:94131028ea]demokratien[/s:94131028ea] diktaturen

  4. #3
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Das Wahlverbrechen des Jahrhunderts

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="798880

    Er war auf eine dieser im Isaan beliebten Morlum-Concert-Buehnen hinauf geklettert. Wohl um sich vorzustellen.
    ist auch hier bei Puh Ya Ban Wahlen verboten - das war schon immer so.
    Man durfte nach der Wahl eine Feier gestalten, aber keine Ansprache o. dgl. vorher.
    Ebenso darf man keine Geschenke, wie Kugeschreiber, Feuerzeuge usw. verteilen.

    Wie du darauf kommst, das dies nun neu wäre - müsstest du ev. nochmals genauer erklären.

  5. #4
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Das Wahlverbrechen des Jahrhunderts

    Eben. Er hat ueberhaupt nichts gesagt.

    Er haette wie der stellv. Inneminister in Korat wohl besser Regierungsgelder und seine Visitenkarte verteilen sollen. Das ist ja erst kuerzlich von der EC abgesegnet worden. Aber der Kandidat war halt wichtig fuer die Koalition.

  6. #5
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Das Wahlverbrechen des Jahrhunderts

    Herr Scharfrichter, lassen sie sich dieses Land doch mal in Ruhe frei wuseln - ihnen hat dieses Land doch bisher nichts weiter als billige Arbeitskraefte und billiges Bauland und einen guenstigen Ruhesitz zu kommen lassen oder haben sie Angst das sie nicht gelistet und nicht gewaehlt werden?

  7. #6
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Das Wahlverbrechen des Jahrhunderts

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="798920
    Eben. Er hat ueberhaupt nichts gesagt.

    Er haette wie der stellv. Inneminister in Korat wohl besser Regierungsgelder und seine Visitenkarte verteilen sollen. Das ist ja erst kuerzlich von der EC abgesegnet worden. Aber der Kandidat war halt wichtig fuer die Koalition.
    wie?
    Er ist auf die Bühne und hat nichts gesagt. Naja, dann wird das ja auch ev. noch abgesegnet. Dann hat der Mann ja nichts falsch gemacht. :-)
    Ansonsten einfach die Partei wechseln.

    Aber im Ernst - es ist hier ebenso bei den kleinen lokalen Wahlen verboten, an Veranstaltungen dieser Art öffentlich teilzunehmen.
    Sobald er auf die Bühne geht, ist es öffentlich und somit verboten.

    Ärgere dich aber nicht, es wurden auch schon DP-Kandidaten gecancelt. Diesmal traf es halt einen PT´ler.

  8. #7
    woody
    Avatar von woody

    Re: Das Wahlverbrechen des Jahrhunderts

    Waanie, die Koerner die du noch pickst werden immer kleiner

    Vielleicht solltest du doch mal die Augenbinde abnehmen ;-D

  9. #8
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Das Wahlverbrechen des Jahrhunderts

    Als naechstes kommt wohl der Antrag auf Parteiaufloesung. Faengt ja immer alles mit Kleinigkeiten, wie einem Kochkurs im Fernsehen, wo die nationalen Interessen Thailands verschleudert wurden, an.

  10. #9
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938

    Re: Das Wahlverbrechen des Jahrhunderts

    Zitat Zitat von J-M-F",p="798892
    das kennen wird doch so von [s:6af2c65b26]demokratien[/s:6af2c65b26] diktaturen
    „Thailand hat schon lange keine Demokratie mehr...“

    „... wenn schon Politik, dann nach der Art von Deutschland wo Menschen schon während der Schule / Ausbildung bis hin zum Abitur mit demokratischen Strukturen vertraut gemacht werden.

    Wir in Asien sind davon sehr weit entfernt. (wie jemand dem man) ein Auto zur Verfügung stellt und derjenige gar nicht fahren kann.“

    Dann heißt es weiter, dass Deutschland Angst habe, wieder einen Diktator zu bekommen und deshalb (bereits) der Jugend die Demokratie nahe bringt.


    Diese Worte sind (so ähnlich) aus einem Interview mit dem großen Aed. Habe den Text zufällig entdeckt, als ich nach einem Songtext gesucht hatte.

    PS: da stehen noch mehr interessante Aussagen drin

  11. #10
    woody
    Avatar von woody

    Re: Das Wahlverbrechen des Jahrhunderts

    Dein grosser Ed ist eben auch nur ein kleiner mickriger Abstsauber, dem die Kohle vor alles geht.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aus der thailändischen Geschichte des 20.Jahrhunderts.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Literarisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.05.03, 23:29