Seite 22 von 34 ErsteErste ... 12202122232432 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 333

Das Leben einer Marionette

Erstellt von MadMac, 13.05.2012, 09:28 Uhr · 332 Antworten · 25.090 Aufrufe

  1. #211
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.692
    Wenn man einen Link aus einer Zeitung setzt muss man sich doch im Klaren sein dass man damit auch die zugehörigen Leserzuschriften mit rein setzt - und die sind ja wohl in diesem Fall eindeutig. Aber wie Waani schon meint "Alles Themenferne"....

  2.  
    Anzeige
  3. #212
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Klar. In Thailand ist es halt typisch, dass die Anhänger der Opposition die Programme der Regierung schlecht finden, selbst wenn diese genau die Fortsetzung der Politik von Korn, als Finanzminister unter Abhisit, sind.
    Soll man diese Opportunisten nennen, oder nur Schurken, weil gegen besseres Wissen argumentierend?

    Ansonsten ist es in Thailand keinerlei Überraschung mehr, dass die englisch-sprachigen Zeitschriften in Bangkok rein parteiische Hetzblätter sind. Man kann dies auch als Laie sehr einfach feststellen. Z.B. daran, ob die Zeitungen bei regierungskritischen Berichten auch die Regierung in Form von Stellungnahmen zu Wort kommen läßt. In Europa ein simples Zeichen von "Ausgewogenheit" als Prinzip. Muß man halt in Thailand so zur Kenntnis nehmen. Der Sprung zu einem demokratischen Rechtsstaat steht ja noch bevor.

  4. #213
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.421
    Was ein absoluter Irrsinn, ohne jeden echten Hintergrund oder wirtschaftliches Gegengewicht.


    Zitat Zitat von Bangkokpost
    Speaking at a forum during the government-sponsored Thailand 2020 Exhibition, Kanit Sangsupan, director of the Fiscal Policy Research Institute, said the investment plan would raise annual per capita income from US$5,600 (166,000 baht) to $10,000 within 10 years.
    http://www.bangkokpost.com/business/...ion-plan-merit

    Aktuell koennen keine 300B/Tag Mindestlohn realistisch implementiert werden und die Spielfiguren, aka Arbeitnehmer, purzeln durch die Gegend. Der Reiswahnsinn steht vor dem Aus, die Debt Situation wird schlimmer und die Immobilienblase wird sicher auch demnaechst platzen. Ich halte es in diesem Zusammenhang einfach fuer unverantwortlich, den Leuten solche populistischen Floehe ins Ohr zu setzen. Das kann nur in die Hose gehen. Aber offensichtlich muessen ein paar Schlagzeilen gemacht werden, nach der vernichtenden Niederlage bei der Gouverneurswahl in Bangkok.

    2 Trillionen Baht heisse Luft. Da kann man langsam wirklich Angst bekommen.

  5. #214
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Was ein absoluter Irrsinn, ohne jeden echten Hintergrund oder wirtschaftliches Gegengewicht.
    Insbesondere wenn man betriebswirtschaftliche Perspektiven mit Makrooekonomie verwechselt.
    Und dann auch noch vergißt, dass dieses Programm von den Dems stammt. Nannte sich halt dort "Macht Thailand Stark" (Thai Khem Khaeg).

  6. #215
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.421
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Und dann auch noch vergißt, dass dieses Programm von den Dems stammt.
    Welche Rolle spielt das? Wie rot verblendet bist Du denn mittlerweile? *kopfschuettel*

  7. #216
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Welche Rolle spielt das?
    Ganz einfach. Es kann deshalb ordnungspolitisch nicht falsch sein.

  8. #217
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.692
    Das die geballte "makroökonomische" Kompetenz in Udon Thani sitzt ist mir auch neu. Ich dachte das wären in erster Hinsicht TDRI und NESDB - aber man lernt nie aus...

  9. #218
    Avatar von beran

    Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    607
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Ganz einfach. Es kann deshalb ordnungspolitisch nicht falsch sein.
    Ist es nicht erstaunlich, dass Waanjai eine so hohe Meinung von Abhisit hat?

    Aber er hat recht. Zum einen wurde tatsächlich schon unter Abhisit der Bau eines modernen Eisenbahnnetzes mit Hochgeschwindigkeitstrassen befürwortet. Zum anderen ist dies eine vernünftige Investition, auch wenn es die Verschuldung des Landes erhöht, weil es wichtig ist, dass die Strassen von Verkehr entlastet werden.

    Allerdings hat auch MadMac recht, der ja hauptsächlich die vorausgesagten Auswirkungen auf die Löhne in Thailand kritisiert hat. Dass dieses Investitionsprogramm die Löhne in Thailand verdoppelt ist mehr als unwahrscheinlich.

  10. #219
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.421
    Klar, bei den 2 Trillionen geht es um Infrastrukturprojekte, ohne speziell zu werden, oder vielleicht wissen sie es auch selber noch nicht . Infrastruktur ist noetig, keine Frage. Allerdings muss man in diesem Zusammenhang verstehen, wie solche Geschichten geplant, finanziert und ausgerollt werden. An der Stelle ist es voellig irrelevant, ob eine rote, gelbe, bunte Regierung an der Macht ist (lediglich das Teamoney fliesst durch verschiedene Kanaele).

    Um es einfach zu halten: Die Thai Regierung muss sich das Geld borgen, hier kommen die Chinesen mit Kusshand und der China Development Bank im Schlepptau, die Vendorenkredite und Grossfinanzierungen verteilt. Natuerlich an die Vendoren, hier die chinesischen Eisenbahn-, Strassen-, Kraftwerks-, Hafen-, Alles-Bauer. Diese bauen dann fuer die Thai Regierung, was diese mit den von den Chinesen geborgten 2 Trillionen gerne moechte. Der Baumarkt in China selbst trocknet ja so langsam aus und die Wirtschaft muss am Laufen gehalten werden. Also werden sicher einige Busladungen Chinesische Bauarbeiter nach Thailand kommen, um zu buddeln. Diese werden, so noetig unterstuetzt, von lokalen Buddlern, die zum niedrigsten moeglichen Preis eingekauft werden und entsprechend qualifiziert sind. Die Boni Chinesischer Manager sind an solche Discounteinkaeufe gekoppelt, also werden ggf. auch Leute aus Burma oder Cambodia geholt, wenn der Thai zu teuer ist.

    Was auf jeden Fall nicht passieren wird, ist ein Wohlstandsschub beim gemeinen Thai. Vielleicht haben ein paar die Chance, dabei einen guten Job zu landen. Die breite Masse wird aber, abgesehen von der besseren Infrastruktur und damit verbundenen hoeheren Preisen, immer noch Reisbauer im Isaan oder Fabrikarbeiter im Industrieguertel bleiben und keinen tatsaechlichen Vorteil solcher Grossprojekte erfahren, noch in 10 Jahren die Kaufkraft von heutigen 10000US$/Jahr im Portmonaise haben. Wer so etwas verspricht, handelt unverantwortlich und wird die Rechnung bekommen.

  11. #220
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    In Wahrheit wird wohl nur eine Trillion verbaut....

Seite 22 von 34 ErsteErste ... 12202122232432 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Laenger leben mit einer juengeren Frau
    Von Hippo im Forum Sonstiges
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.05.10, 16:14
  2. Marionette Abhisit wird von Millitär gescholten
    Von J-M-F im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.02.10, 15:55
  3. Das Leben in einer Chinesischen Familie
    Von Chonburi's Michael im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.11.04, 13:19