Seite 5 von 32 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 312

Christentum in Thailand

Erstellt von Waitong, 16.11.2012, 02:05 Uhr · 311 Antworten · 21.840 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    In erster Linie ist nicht die Zahl der Toten ausschlaggebend, sondern die Frage ob es eine religiös motivierte Bewegung gab, die sich systematisch gegen Christen richtete. Dafür gibt es in Thailands Geschichte meiner Ansicht nach keine Beispiele.


     
    Wie ich bereits geschrieben habe nicht die Zahl der Toten ist ausschlaggebend, sondern die Motivation. Du versuchst es per Definition klein zu reden. Warum tust du das, halte dich nicht an Definitionen die es nicht wert sind . Du versuchst hier einen Formalismus aufzubauen der nicht angemessen ist es geht hier um Menschenleben nicht um Bits und Bytes.
     
    Es sind Menschen wegen ihres Glaubens gestorben, wenn du das leugnen willst, frage ich dich wer bist du, dass du so von obenherab entscheidest, was wie zu sehen ist ?




    Das ist sicherlich richtig, aber ein aus ein paar vereinzelten Mordopfern kann man keine Christenverfolgung konstruieren.

    Es wird hier klar, wie subjektiv du die Geschehnisse wahrnimmst und wie stark deine Wahrnehumg durch dein Weltbild geprägt ist. Eine Handvoll unter zweifelhaften Umständen ermordete Christen reicht dir bereits aus, um dies zu einer "Christenverfolgung" aufzubauschen.



    Du scheinst von deiner Art die Dinge zu sehen so verblendet, dass du sie als objektiv deklarierst, oder verstehe ich da etwas nicht richtig. Deine Rethorik spricht Baende, wenn hier jemand aufbauscht, dann nicht ich. Denn die Fakten, teilweise von anderen Schreibern im WEB gefunden, reichen dir nicht, weil sie deine Definition von Christenverfolgung nicht erfuellen. Du zeigst dich wie ein verbohrter Buerokrat, dem das I-Tuepfelchen fehlt um sein OK zu geben. Es sind Menschen hier in Thailand (Siam) wegen ihres Glaubens gemordet worden, da gibt es nichts daran umzudeuten. Denkst du, die angefuehrten Quellen luegen und du hast genug Fakten das zu beweisen ?

    Dann tue es !




     
     
     
    Eine Handvoll Mönche die durch eine Moschee ziehen reicht dir, um daraus das Bild von gewalttätigen Buddhisten zu konstruieren.



    Wo bitte mach ich das ?

    Das VIDEO stammt nicht von mir.

    Ist dir das klar ?



    Dabei ignorierst du offensichtlich die Tausende Opfer von religions-motivierter Gewalt in Südthailand, bzw. die Tausende Opfer von Gewalt seitens des burmesischen Regimes, die außerordentlich gut und in ernüchternder Weise dokumentiert sind.



     
    Wie kommst du zu dieser Unterstellung ?

    Wo habe ich mich derart geaeussert, das ich diese Dinge ignoriere ?


    Ich finde das realitätsfremd und mir geht es eigentlich nur darum, die Diskussion in objektivere Bahnen zu lenken. Vielleicht kannst du ja noch etwas anderes zum Christentum in Thailand sagen, das nichts mit Verfolgung zu tun hat.

    Cheers, X-pat



    Ich finde es sehr erkenntnisreich, deine Person betreffend wie du hier in verleumderischer Art versuchst mich in eine Ecke zu

    stellen in die ich nicht gehoere.
    ............

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    @Waitong,

    Bitte trenne sauber zwischen Zitat und eigenem Text!
    Am Ende vom Zitat bitte [/QUOTE], dann Deinen eigenen Text, und wenn das Zitat weitergeht bitte [QUOTE]

    Lediglich ein anderes Schriftbild zu verwenden reicht nicht.

  4. #43
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    ...es geht hier um Menschenleben nicht um Bits und Bytes.


    Quatsch, es geht nicht um Menschenleben in diesem Thread. Dieser Thread ist einfach nur einer deiner vielen Werbethreads für die christliche Idee. Du hast ein bischen Christenverfolgung und Märtyrertum eigenstreut, um die Sache interessanter zu machen, ohne zu berücksichtigen wie historisch unangemessen das ist. Thailand ist für seine Christenverfolgung ebenso bekannt wie Holland für seine Berge. Natürlich können wir den ganzen Abend über die holländische Bergwelt reden, aber der Informationsgehalt dieses Threads dürfte dann kaum noch jemanden interessieren.

    Wenn du noch etwas substantielles zu dem Thema hinzufügen möchtest, und nicht endlose Rhetorik, wäre jetzt eine gute Gelegenheit dafür.

    Cheers, X-pat

  5. #44
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.558
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Anfeindungen und Verfolgungen von Christen sind haeufiger als man denkt, auch in Foren. Darum schreibe ich hier, um es zu dokumentieren.
    Schon mal darueber nachgedacht ?
    Wäre doch mal nett, wenn du Zahlen beibringen könntest, wie viele Verfolgte von welchen Gemeinschaften in den Verfolgungen umgekommen sind.
    Christenverfolgung, Muslimenverfolgung, Buddhistenverfolgung, Naturglaubenverfolgung etc.

  6. #45
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen


    Quatsch, es geht nicht um Menschenleben in diesem Thread. Dieser Thread ist einfach nur einer deiner vielen Werbethreads für die christliche Idee. Du hast ein bischen Christenverfolgung und Märtyrertum eigenstreut, um die Sache interessanter zu machen, ohne zu berücksichtigen wie historisch unangemessen das ist. Thailand ist für seine Christenverfolgung ebenso bekannt wie Holland für seine Berge. Natürlich können wir den ganzen Abend über die holländische Bergwelt reden, aber der Informationsgehalt dieses Threads dürfte dann kaum noch jemanden interessieren.

    Wenn du noch etwas substantielles zu dem Thema hinzufügen möchtest, und nicht endlose Rhetorik, wäre jetzt eine gute Gelegenheit dafür.

    Cheers, X-pat

    Warum Quatsch ?

    Was ist das fuer eine Rethorik ?

    Wo lernt man das ?

    Unter anderem geht es um Menschen, die wegen ihres Glaubens in Thailand gestorben sind, wenn du das nicht erkennen willst ist das sehr sonderbar. Du schreibst "Werbethreads fuer die christliche Idee" ja und ? Uber die nuetzlichen Aspekte der buddhistischen Lehre schreiben ich ebenso. Das liegt dir sicherlich mehr, aber du bist hier nicht derjenige der alleine entscheidet worueber ich schreibe, oder nicht.Du versuchst meinen Standpunkt in die Laecherlichkeit zu ziehen und merkst garnicht wie du dich von deiner wahren Seite zeigst. In meinen Augen versuchst du durch diese Art der unfairen Rethorik deinen Standpunk durchzusetzen, weil du keine vernuenftige Erwiderung zu neinen Kommentaren findest. Wie aermlich, dass du als angeblich Gebildeter zu derartigen Mitteln greifst. Versuche doch auf die LINKS der anderen Schreiber einzugehen z.B. auf den LINK @Waltee. Du masst dir an, per eigener Definition zu entscheiden wer wegen seines Glauben gestorben ist und wer nicht. Das ist eine sehr fragwuerdige Geisteshaltung.

    Hier nochmals der LINK von @Waltee ---> The Seven Blessed Martyrs of Thailand

    Behauptes du ernstaft, dass diese Menschen nicht wegen ihres Glaubens getoetet wurden ?

    Wenn dem so ist versuche es zu beweisen und nicht durch endlose Rethorik einen anderen Eindruck zu vermitteln.

  7. #46
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.558
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Unter anderem geht es um Menschen, die wegen ihres Glaubens in Thailand gestorben sind, wenn du das nicht erkennen willst ist das sehr sonderbar.
    Deine ersten Fragen sind reine Rhetorik.

    Das ist jetzt mal eine Aussage, mit der wir was anfangen können.
    Fangen wir mal ganz einfach an. Wieviele Menschen, die nicht Christen waren, sind im selben Zeitraum wegen ihres anderen Glaubens getötet worden?
    Sind diese Toten dann auch Märtyrer?

  8. #47
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Unter anderem geht es um Menschen, die wegen ihres Glaubens in Thailand gestorben sind, wenn du das nicht erkennen willst ist das sehr sonderbar.
    Glauben und religioeser Fanatismus sind zwei verschiedene Schuhe.

    Meist ist nicht das Erstgenannte das Problem einer Intoleranz sondern lediglich das Zweite. Im Prinzip erbringen Fanatiker ihrer Sache nur einen Baerendienst. Siehe islamische Fanatiker. Selbst ein als friedlich geltender Buddhist erreicht sicherlich in dieser Beziehung relativ schnell seine Grenzen. Wer zu sehr auf Toleranz des Anderen baut kommt schnell zu Schaden. Auch in Thailand, obwohl es sich bei den meisten Thais um fried- und sanukliebende Zeitgenossen handelt. Meine Erfahrung nach knapp 13 Jahren hier.

    Interessant ist, dass sich mit den Kirche verblendeten Christen verbuendet wird, wenn es um die eigene Sache geht.

    Sag, lieber Waitong, wie stehst Du denn zu dieser Thematik, auch aus dem Wikipedia? Ist Deine Meinung einheitlich oder bezieht sie sich nur auch Mitmenschen der im Grundsatz selben religioesen Couleur?

    Buddhistenverfolgung

    Siehe hier speziell den Passus:

    Britischer Kolonialismus


    Während der britischen Herrschaft in Birma, am Himalaya und Sri Lanka erfolgte die Diskriminierung, nach anfangs gewalttätigen Repression und Massakern (auch durch die anderen Kolonialmächte), eher durch eine generelle und institutionalisierte Bevorzugung des Christentums.[5] Daraus erklärt sich auch, dass eine politisierte Sangha besonders in Birma zum Träger der Protestbewegung (1916, 1948) werden konnte.

    Das alte, all zu menschliche Lied. "Und willst Du nicht mein Bruder sein, dann schlage ich Dir den Schaedel ein". Extremisten findet man in jeglicher Lobby.

    Sag, lieber Waitong, siehst Du mich als Deinen Bruder obwohl ich kein Anhaenger der christlichen Lehre bin und mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit niemals sein werde?

  9. #48
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798
    @Waitong ...Du bist ein radikaler geworden mit negativer, missionarischer Auslegung -und schadest damit nur deiner christlichen Gesinnung!
    Angefangen vor Jahren im 'grünen Forum' -bis zum heutigen Tage.

    Du hast viele Hinweise über die Jahre gar nie ernsthaft zur Kenntnis genommen die einer differenzierten Ebene einer Sichtweise der einzelnen Member entsprechen, die DEINE Gesinnung nicht teilen.

    Im Gegenteil, du beharrst aber darauf, daß deine Hinweise bis ins Detail (weitere Linkangaben in diesen) von uns gelesen werden sollten, um deiner schwachen, rethorischen Argumentation zu folgen.

    Habe viele deiner Ansichten zu Glaubens & Religionsfragen, sowie philosophischen Gedankengängen mit Interesse gelesen bisher, aber wie du auch hier darauf wieder Gebetsmühlenartig und mit Korinthen reagierst, da schiesst Du den Vogel ab und disqualifizierst dich hiermit als ernstzunehmender Diskussionspartner.

    Schade.

  10. #49
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.558
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Glauben und religioeser Fanatismus sind zwei verschiedene Schuhe............
    Auf solche subtilen Fragen steht er nicht beonders.

  11. #50
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Hier nochmals der LINK von @Waltee ---> The Seven Blessed Martyrs of Thailand
    Hier nochmals den Link auf eine Seite der Pius-Brüder zu bemühen ist Deiner Sache nicht sehr hilfreich, denn diese Fundamentalisten sind berüchtigt genug für ihre Einstellung zur Wahrheit (Stichwort ".........leugnung durch prominente Würdenträger"). Eine etwas distanziertere Betrachtung ist schon deswegen angebracht, weil sich die Ereignisse damals kriegsbedingt fernab von der Wahrnehmung der übrigen Welt abgespielt haben und es keine neutralen zeitgenössischen Berichte gibt, sondern im wesentlichen die sicherlich nicht unbefangenen Berichte christlicher Missionare.

    Wenn man ein wenig googelt, kann man (z.B. Wikipedia) durchaus zu dem Schluss kommen, dass man die sogenannten Märtyrer wegen vermuteter oder tatsächlicher Spionage für die Franzosen hingerichtet hat. Dass die Getöteten dabei den gleichen Glauben hatten wie die verhassten Franzosen und vermutlich durch einen französischen Missionar getauft wurden kam ihnen dabei nicht gerade zugute, sondern verstärkte aus Thai-Sicht vermutlich noch den Spionageverdacht.

    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Behauptes du ernstaft, dass diese Menschen nicht wegen ihres Glaubens getoetet wurden ?
    Die Frage ist zwar nicht an mich gerichtet, aber ich beantworte sie trotzdem: Ich 'behaupte ernsthaft', dass hier von fundamentalistischen Kreisen ein undurchsichtiger Spionagefall zur Christenverfolgung hochstilisiert wird. Und ich 'behaupte ernsthaft', dass sich aufgrund der Umstände nicht überzeugend nachweisen lässt, dass die 7 wegen ihres Glaubens hingerichtet wurden.

    Genaugenommen könnte man genauso 'ernsthaft' behaupten, Mata Hari sei wegen ihres protestantischen(?) Glaubens hingerichtet worden.

Seite 5 von 32 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Christentum, Islam, Buddhismus, Hinduismus und andere Religionen ......
    Von Waitong im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 312
    Letzter Beitrag: 29.03.13, 15:31