Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

chinesische Geschäftsleute mit thailändischer Staatsbürgerschaft

Erstellt von socky7, 16.04.2012, 20:41 Uhr · 27 Antworten · 2.670 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von halbschlau

    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    847
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Dann haste noch nie ein Fruehstuecks Buffet gesehen, das von Chinesen heimgesucht wurde.
    Doch, habe ich in Europa sowie in Asien gesehen. Nahezu sanierungsbedürftig nach dem Gebrauch. 😃
    Die sanitären Anlagen ebenfalls.
    In dieser Kategorie können nur noch die Inder bestenfalls mithalten.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Na, kommt Leute, Ihr redet jetzt gar nicht mehr über Geschäftsleute, sondern über die Brüder Eurer Frauen.

  4. #23
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.710
    moin

    mit geschäftsleuten hat hier anscheinend niemand was zu tun ! haben alle leider nur einfache familie.

  5. #24
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827
    Ich kenne hier in Bangkok einige Geschaeftsleute mit chinesischen Wurzeln. Die haben aber alle sehr gute Umgangsformen. Liegt wohl daran das deren Eltern sehr grossen Wert auf die Ausbildung und Erziehung gelegt haben.

    Gibt aber auch hier genuegend Negativbeispiele die einen das Fuerchten lernen koennten.

    Interessant ist auch was den nun der einzelne Leser hier unter "Geschaeftsleuten" sich vorstellt?

    P.S. Bin leider heute zuhause "gefangen" die Klimaanlagenreiniger sind da und das wird wohl noch eine ganze Weile dauern. Also wieder viele Zeit um den PC auszulasten.

  6. #25
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.831
    The Thais recognized Chinese suzerainty and China's preeminent
    position in Asia in return for Chinese political sanction and, even
    more desirable, Chinese luxury goods. Muslim merchants came from India
    and further West to sell their highly-prized clothes both to Thais and
    to other foreign traders. So dominant were Chinese and Muslim
    merchants in Ayutthaya that an old Thai law dating back to the 15th
    century divides the Thai king's foreign trade department into two: a
    Chinese section and a Muslim section. Chinese, Indians, and later on
    Japanese and Persians all settled in Ayutthaya, the Thai kings
    welcoming their presence and granting them complete freedom of
    worship. Several of these foreigners became important cour t
    officials.
    Gengchai's Thailand Board: Re: kingdom of Ayutthaya 2

    heutzutage lässt sich bei unzähligen Thais, ihre chinesische Wurzeln ablesen, anhand der Länge ihrer Nachnamen.

    >Also keep in mind that a large percentage of Thai last names are
    >"invented". By that I mean up until sometime around the 1930s, many
    >(most?) Thai didn't have surnames. (That's why "Khun" always precedes
    >the first name.) In the 1930s all Thai were required to select a
    >surname and many families got "inventive".



    I originally read someplace that it was directed in 1913 by King
    Rama V. More recently I read someplace that it was in 1916,
    directed by King Rama VI. Can't recall where I saw either
    version, but I do recall that in both versions there was a
    comment that a list of approved surnames was published at the
    time for people to select from, and that in other cases residents
    of a village might all sit down together and discuss what names
    they would choose. Of course, many people (in the noble class)
    petitioned the King to choose a surname for them. (Much?) later,
    more complicated rules were established for people (mostly
    Chinese) who wanted to adopt Thai surnames; one requirement was
    that the name must be unique, which was *not* a requirement when
    the people were first required to adopt surnames.

    .................................................. .................................................. ...


    Why many Thais have a long surname - soc.culture.thai | Google Groups
    später wurde es jedoch Brauch, die gewählten langen Namen nicht im Alltag zu benutzen,
    frei nach dem Motto,
    wie komme ich dazu, einem aussenstehenden meinen echten Namen zu nennen,
    und so wurde die Verwendung von Kurznamen eingeführt,
    die halt irgendwie die Person charkterisierte.

    Ae - A
    Air - Air, as in fresh air!
    Am - ‘Am’ as in 1st person of verb ‘to be’
    Angun - Grape
    Ann - Girl's name
    Aon - Fat
    Aoy - Sugar cane
    Aw - Exclamation of surprise !
    Baby - A very young child
    Bee - B
    Bell - Bell
    Benja - Five
    Bin - A container you put rubbish in
    Bo
    Boat - Something in which people can travel across water
    Boo - Exclamation of surprise!
    Bun - Apple
    C - C
    Chai - Man
    Chong (Banchong) - Space
    Chote - Bright
    Cookie - A sweet biscuit
    Dam - Black
    Dao - Star
    Dear - Dear
    Em - M
    Eed - Little, small
    Far - A long distance away
    Gob
    Goi
    Gouay - Banana
    Jew - Tiny
    Jiew
    Joy - Happiness
    Jub - Shell
    Kaew
    Kai - Chicken
    Kag - Indian foreigner, or guest
    Kayson - Stamen - male part of a flower
    Keo - Crystal
    Kik
    Kong - Box
    Kook - Noise of a chicken
    Koy - Little or small
    Kratai - Rabbit
    Kung - Shrimp
    Lek - Youngest, small
    Lux - Name of a soap brand?
    M - Thirteenth letter of Roman alphabet
    Mam - White lady, like a foreigner
    Man - Adult male human being
    Maew - Cat
    May - Fifth month of international calendar
    Mee - Teddy bear
    Meow - Sound of a cat
    Moo - Pig
    Mu - Pig
    Mui - A small inedible Thai forest fruit
    Namfon - Waterfall
    Namtip
    Nan - Informal word for grandmother
    Nat (Natkanda) - Wisdom (lady of wisdom)
    Net - A kind of cloth with small spaces between the fine threads
    New - Fresh
    Nim - Soft
    Ning
    Noi - A little
    Nok - Bird
    Non
    Not - A word that gives an opposite meaning to another word
    Nu - Mouse
    Nui
    Numtal - Sugar
    O - Fifteenth letter of the Roman alphabet
    Oak - Oak
    Oat - Oat
    Oil - Sugar cane
    Ong - A little jar
    Onn - Woman, girl
    Op - Sound of a fox
    Ord - Sound of the doorbell
    Oy - Sound of hurt surprise!
    Paeng - Powder
    Pakboung
    Pam - A girl’s name
    Pen - Moon
    Pepsi - A well-known soft drink
    Pia - Plait
    Pink - Pink
    Pom - Fat
    Pong - Generation, thumb
    Poo - Crab
    Pood - Voice of train
    Pui, Puy, or Pu - Fat baby
    Rat - Crystal
    Sea - Large area of salt water
    Sigh - Let out a deep breath to express a feeling
    Sintau - Lion
    Son - Boy child of father and mother
    Suda - Girl
    Tan - Brown
    Tai - Rabbit
    Tao - Turtle
    Tep
    Tew - Tiny
    Tin - A metal alloy made of brass and zinc
    Tip - A gift from heaven
    Tiew - Cute
    Tok - A kind of hen
    Tom - A boy's name
    Turee
    Ung - Frog, or a kind of amphibian
    Wit (Wijitra) - Science (elegant, beautiful)
    Wut - Growth, or civilisation
    Yai - Eldest, big
    Yar - Promise
    Yee - Name of a Thai fruit from the south
    Am Ende wurde vor dem Spitznamen kurzerhand ein Kuhn davor gesetzt,
    und fertig war die Integration von Chinesen in Thailand,
    zumindestens von den Namen her gesehen.
    Im Thai-Cinesischen Arbeitsalltag untereinander kamen jedoch mehr Arbeitsnamen zum Einsatz,
    wie Hear, Uan, oder Tuck-kae,
    wobei klar ist, das Tuck-kae die Arbeitsameise charakterisierte, derjenige, der springen muss,
    und Uan, der Fette, derjenige war, der Befahle gab.

    Über die Jahrhunderte gab es verschiedene chinesische Einwanderungswellen,
    und jede brachte ihre eigene Kultur mit, die sich von den anderen unterschied.

    Wenn man heute Ehen zwischen Chinesischen Malayen und Chinesischen Thais sieht,
    so ist das Bindeglied oft nicht das chinesische, sondern die besondere chinesische kulturelle Glaubensrichtung.
    (christlicher Chinese heiratet christliche Chinesin; oder Anhänger der ...heiraten Anhänger der ... usw.)

    Andererseits gibt es heute natürlich auch Verbindungen, die ganz einfach über Facebook entstehen.

  7. #26
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.684
    Um auf die chinesischen Geschäftsleute zurückzukommen: Aus meiner persönlichen Erfahrung von ca. 1981 bis ca. 2000 kann ich nur sagen das der Umgang mit den "typischen" chinesischen Stockdealern in ihren tradtionellen shophouses in Chinatown eine intensive Pflege erforderte, zuerst mit der jüngeren Generation. Wenn man dan zum Clan Chef (oft noch in Shorts und Hemd mit Zigarettenbrandflecken - aber der $ 20.000,- Rolex am Arm) und der mochte einen und man trank Unmengen Tee mit ihm (musste natürlich alles von seinen Kindern oder meiner local sidekick überstzt werden), dann hatte man ein Vertrauensverhältnis. Auf dieser Basis lieferten wir dann je nach Kunde Schiffspartien von 500 bis 2000 mt Gießereikoks für deren Lagerhaltung und Weiterverkauf. Rechnungswert ca. $ 100.000 bis $500.000, nie Probleme. Wenn die Jungs dann alle paar Jahre zur GIFA-Messe nach DUS kamen, betreute ich sie und wir hatten viel Spass in der Altstadt.

    Ein Dupont Füller oder 'ne Flasche Remy XO war immer dabei! Ich- und später auch Oy - wurde zu Hochzeiten und Beerdungen eingeladen.


    Ich machte aber auch meine Erfahrungen mit den großen Familien, wie den Vongkusolkits denen Mitr Phol Sugar und BanPu Coal gehört; das ging natürlich auf einer ganz anderen Ebene ab: in holzgetäfelten klimatisierten Boardrooms. Auf privater Ebene sehr angenehm, aber cut throat oder "straight to the jugular". Nach 10jähriger Zusammenarbeit auf kohletechnischem Gebiet wurde urplötzlich die Exklusivität für den Verkauf chinesischer Kesselkohle nach Thailand gekündigt, under Hauptgeschäft!. Dahinter Ban Pu die sich direct an China Coal gewandt hatten nach dem Motto "wir sind doch auch Chinesen".

    An TPI lieferten wir insgesamt 300.000 Kohle für deren Zementwerke, Wert ca. $ 10 mio, auch ohne Probleme, aber ein paar Hundertausend Dollar für Schiffsüberliege Geld in Koh Sichang mussten wir in Arbitrage gehen. Wie manche wohl noch wissen hat Prachai Leopairatana 1978 mit über $5 Milliarden Schulden den grössten Konkurs Thailands Geschichte hingelegt - da konnte ihn auch Takky nicht retten. Aber vorsichtige chinesische jahrhundertalte Geschäftsprizipien sollte man trotz Harvard or MIT-Examen nicht vergesssen....das war reine Grossmansssucht - wie auch gleichzeitig in Indonesien.

    Die ehrlichsten Vertragspartner waren die Firmen des CrownPropertyBuroes, wie z.B. die Siam Cement Group oder auch mit Annand Pachayaaun's Saha Union Group. No hidden commissions, nothing...

    Wie gesagt, das waren meine Erfahrungen mit chinesischen Geschäftspartner, wenn wir uns sehen grüssen wir uns - und kein Vergleich mit den Verbrechern in der PRC!

  8. #27
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Wie war dann die Rechnungsstellung "6 Monate nach Lieferung"?
    Total ausgebuffte Geschaeftsleute.
    Siam Cement Group ist gut,aber es dauert sehr lange bis man Entscheidungstraeger zu Gesicht bekommt.
    Erst geht die lange Tour ueber niedrige Chargen.

  9. #28
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.684
    Wasa, damals waren ja unglaublich Unterschiede in den Zinssätzen zwischen Thailand und dem $Raum. Deshalb konnten wir - als Tochter eines deutschen Grossunternehmens für 180 Tage gute Bedingungen anbieten. Bei Siam Cement oder Siam City Cement die zahlten per Sicht LC. Ab Frühjahr/Sommer '97ging ja dann quasi die Welt unter.....Aber Zahlungsausfälle hatten wir nie, mal ein paar Tausend $ Zinsverlust.

    In Indonesien sah das ganz anders aus!

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Chinesische 5extouristen werden Nr. 1
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.10.14, 19:34
  2. Chinesische Familiensaga auf TGN
    Von DisainaM im Forum Essen & Musik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.05.06, 00:20
  3. Chinesische Gesundheits Kugeln
    Von Chonburi's Michael im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.03.05, 12:22
  4. Arbeiten in Thailand - Tipps für Geschäftsleute
    Von waanjai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.10.04, 16:13
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.12.02, 00:15