Ergebnis 1 bis 9 von 9

Billige Sklaven aus Thailand

Erstellt von Talok, 19.09.2013, 07:12 Uhr · 8 Antworten · 958 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Talok

    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    200

    Billige Sklaven aus Thailand

    Das gute Gewissen mit dem die sogenannten "europäische Demokraten" durch die Welt reisen und überall die Menschenrechte einklagen, ist mittlerweile ja bekannt und schon legendär. Bei jeder Auslandsreise europäischer Politiker in Staaten mit einem sog. "Demokratiedefizit" gehört vor Beginn der Reise der Apell der Öffentlichkeit, nicht zu vergessen an Ort und Stelle dem Gastgeber die Forderung der Einhaltung der Menschenrechte unter die Nase zu halten, nicht ohne den stolzen Verweis auf die eigenen Errungenschaften der europäischen Demokratien. Das unter Umständen, im Zielland angekommen, ein Vertreter der Wirtschaft die Gangway hinunter steigt, der unmittelbar im Zielland "billige Hemden" in "kostengünstigen" Fabriken produzieren will, ist meist dem öffentlichen Blick entzogen. Die Sklavenhalter Farmen westlicher Industrie sind ja zum Glück weit entfernt in Bangladesh, Pakistan, Vietnam. Aber spätestens der Blick vor die eigene Haustür sollte doch möglich sein und jedem zu denken (besser noch zu handeln) geben.

    Wanderarbeiter in Schweden: Blutige Beeren - International - Politik - Handelsblatt

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.432
    Über diese Beerenpflücker aus Thailand hat es auch schon mal einen Bericht im TV gegeben. Es gibt offenbar eine ganze Menge Firmen, die Arbeit im Ausland vermitteln. Mehr oder wenige seriöse, das heißt, die Thais müssen z.B. 200000 Baht zahlen und bekommen dafür von der Firma den Flug und die Arbeit im Ausland vermittelt. Die ersten paar Monate arbeiten sie dann die Gebühren der Firma ab. Aus dem Dorf meiner Frau arbeiten z.B. viele in Taiwan. Fast wäre der Sohn meiner Frau auch nach Taiwan gegangen, er hatte schon die medizinische Untersuchung hinter sich, dann hat aber die Firma gesagt, das sie aktuell nur noch Frauen brauchen. Es gibt aber auch unseriöse Firmen. An so eine ist ein Bruder meiner Frau geraten. Der hat 9 Monate in Neuseeland gearbeitet und kein Geld gesehen.

  4. #3
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.041
    "200000 Baht" kenne ich als Arbeitsgarantie auch innerthailändisch. Das muß vor Arbeitsantritt cash gezahlt werden und wird nach einer gewissen Arbeitsdauer 'hoffentlich' zurückgezahlt. Kaum ein Thai hat das rumliegen, also wird diese Kohle oft von der örtlichen Verleihermafia zu Horrorzinsen geliehen.

  5. #4
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.432
    Innerthailändisch auch? Das wäre ja wirklich Wucher. Wenn dafür der Flug etc. bezahlt wird, steht ja noch was dahinter, aber so wird das nur für die 'Vermittlung' des Jobs gezahlt?

  6. #5
    Avatar von Talok

    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    200
    Wenn diese Sklavenhalterfirmen mit irgendeiner Billigairline einen Deal haben, bekommen sie vielleicht ihre Opfer für 350,- Euro nach Europa und zurück. Für Spargelstecher in D werden 3,5 bis 4 Euro pro Std. bezahlt. Ich schätze mal in Schweden fürs Beerenpflücken gibt es weniger. Der Bericht schreibt von 20 Euro am Tag für eine Unterkunft und Verpflegung. Das bedeutet bei ca. 3,- bis 3,50 Euro arbeiten die Leute für 2,- Euro ihre Unterkunft und Verpflegung ab und verdienen 1,- bis 1,50 Euro die Stunde. Alleine für den Flug arbeiten sie dann 233,- Stunden. Ich schätze mal das ist min. die Hälfte der Saison. Im Endeffekt verdient der Arbeiter dann wenns hoch kommt 300 Euro in 2 Monaten. Das sind ca. 6000,- TBH/Monat.

    Ich finde man kann für alles Gesetze machen und Konventionen vereinbaren. Man kann Öffentlichkeit erzeugen, Proteste organisieren und empört sein. Man kann Mindestlöhne einführen, flächendeckend oder tarifspezifisch. Aber alles das hilft nichts wenn die Politik nicht in der Lage ist Kontrollinstanzen zu installieren die mit Macht ausgestattet sind und die auf europäischer Ebene solche Dinge überwachen und prüfen um dann diese modernen Sklavenhändler vor Gericht zu bringen und mit harten Strafen abzuurteilen. Und das dürfte bei den modernen Plantagenbesitzern nicht halt machen die diese Sklaven nutzen.

  7. #6
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    sehr erstaunt , was in nittaya immer verbreitet wird. bin gerqade mit der norwegian geflogen , neben uns sass ein thai mann, hat uns viele vidoes der beerenarbeit/pfluecken etc gezeigt. hmmm war sicher nicht ungluecklich. unterkunft +essen frei , lohn KG 10skr , er sagte pro tag habe er 50-60kg geholt ...also selber rechnen er sagte auch viele schweden bei der ernte ....sicher die werden mehr bekommen , muessen aber auch nicht ran geflogen werden. er war 3 monate in schweden.- und macht es wieder bzw nicht das erste mal.
    laut einem bericht den ich mal geshen habe redete man von 200k thb fuer einen schnell arbeitetenden arbeiter in der saison nach kosten.

    klar kann auch schwarze schafe geben. und den schwachsinn in schweden wird weniger bezahlt als in DE, nie und nimmer

    Ps apropo norwegian air , ticket 199.- geflogen neuer dreamliner ( sehr leise und ruhige flugeigenschaften) , gepaeck 35.- , essen schrott hoch drei , bestuhlung alla ryanair ( leder ,eng ) - da preis ok, akzeptabel. (199 ab stockholm) flugzeit schnell 10std.

  8. #7
    Avatar von Talok

    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    200
    Zitat Zitat von funnygirlx Beitrag anzeigen
    sehr erstaunt , was in nittaya immer verbreitet wird.
    hat er eben Glück gehabt würde ich sagen, der eine Thai den du getroffen hast. Ich kenne Spargelbauern aus der Nachbarschaft, Familienbetrieb, der alles selber macht und das Kilo deutschen Spargel in der Saison zum dreifachen Preis verkauft. Da die allgemeinen Betriebskosten nicht stark differieren, wo kommt der dreifache Preis her? Das kann wohl nur an den Löhnen liegen!

    ps. übrigens hat er keine Absatzprobleme, er wird jedes Jahr die Ernte los durch Wochenmarkt, resp. verkauf vom Hof. Was wiederum belegt, dass das Argument falsch ist, das letztendlich der Verbraucher entscheidet.

  9. #8
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von Talok Beitrag anzeigen
    Wenn diese Sklavenhalterfirmen mit irgendeiner Billigairline einen Deal haben, bekommen sie vielleicht ihre Opfer für 350,- Euro nach Europa und zurück.
    Die fliegen ganz normal Linie, neulich bei Finn Air war auch eine größere Gruppe dabei.

  10. #9
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.041
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    Innerthailändisch auch?
    Ich rede von denen hier: dchl punkt com oder co.th
    Ein Schneeballsystem, das vom expandieren lebt. Bangkok, Korat, Chiang Mai ...

Ähnliche Themen

  1. Thailands billige Kopien?
    Von Pustebacke im Forum Thailand News
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 10.12.10, 13:26
  2. Billige Telefontarife Schweiz-Thailand
    Von Pete70 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.08.09, 19:53
  3. Billige Fluege
    Von MadMac im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.04.03, 15:51
  4. Sklaven mit historischem Sieg?
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.02, 09:23