Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Bankmahnungen.

Erstellt von Otto-Nongkhai, 22.11.2016, 23:57 Uhr · 28 Antworten · 3.056 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.619

    Bankmahnungen.

    Bekomme laufend Schreiben von den Thai Banken,mein Konto hat sich ein Jahr nicht bewegt,ich soll das aendern.

    OK,wenn man jetzt unter 10.000 ,2000 bzw 1000 Bath auf dem Konto hat wird ein bestimmter Betrag (50-100 Bath je Monat) abgezogen,bis bei 0 Kontostand das Konto geloescht wird.
    Habe ich bis heute einmal in Udon erlebt!
    Habe aber mehr drauf,nicht aber jedes Jahr Lust dort etwas zu veraendern.

    Gibt es da fuer Farangs andere Grenzen?

    Hat einer von euch auch diese Schreiben und weiss mehr?

    Gruss

    Otto

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    15.083
    Habe mal meine Freundin gefragt. Sie hat ein "stilles" zweites Bankkonto, auf dem auch schon einige Zeit nach einem Hauskauf von 1,95 Mille nichts mehr bewegt wurde. Die Bank rief sie vor ein paar Monaten an und wies sie darauf hin, daß das Guthaben unter 1000 BAHT gefallen wäre und sie es auffüllen müsste, da ja jedes Jahr 600 THB Kontoführungsgebühren abgehen.

    Sie sagte weiterhin, daß wenn in einem Konto 3 Monate lang keine Bewegung statt findet, der Inhaber verständigt wird (Anruf oder halt eben der von Dir erwähnte Brief)

    Weil ohne ersichtliche Bewegungen werde das Konto aufgelöst!

    Wir haben den Kontostand auf 4000 THB erhöht, weil wir dieses Konto in Zukunft noch benötigen, und damit war die Bank zufrieden.

    Ich finde die Geschäftsgebahren thailändischer Banken unterscheiden sich schon ein wenig von denen die wir aus DACH gewöhnt sind.

  4. #3
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.326
    Wenn Du das Konto länger als ein Jahr nicht benutzt, fallen Kontogebühren an. Die bekommst Du normalerweise in dem Schreiben der Bank mitgeteilt.

    Hatte das auch schon mal bei der UOB. Um das Konto aus dem Dornröschenschlaf zu erwecken, muss man bei der UOB allerdings Geld abheben. Eine Einzahlung gilt nicht als Transfer. Klingt komisch, ist aber so.

  5. #4
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    24.311
    Gibt es je nach Bank und Konto verschieden, entweder mit Mindestguthaben oder Mindesttransaktionen. Hab das gerade wieder mit meinem US$ Konto bei der UOB. Kann nur die Filiale in der Sukhumvit 4 und da muss man perseonlich antanzen, um eine Abhebung zu machen. Wie sie sich das vorstellen mit US$, nicht THB, weiss ich noch nicht genau, kamen am Telefon schon ins Schleudern, aber werde da naechsten Montag vorbeitingeln.

  6. #5
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    8.757
    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai Beitrag anzeigen
    Bekomme laufend Schreiben von den Thai Banken,mein Konto hat sich ein Jahr nicht bewegt,ich soll das aendern.

    OK,wenn man jetzt unter 10.000 ,2000 bzw 1000 Bath auf dem Konto hat wird ein bestimmter Betrag (50-100 Bath je Monat) abgezogen,bis bei 0 Kontostand das Konto geloescht wird.
    Habe ich bis heute einmal in Udon erlebt!
    Habe aber mehr drauf,nicht aber jedes Jahr Lust dort etwas zu veraendern.

    Gibt es da fuer Farangs andere Grenzen?

    Hat einer von euch auch diese Schreiben und weiss mehr?

    Gruss

    Otto
    Mein Tipp zu Deinem Geldproblem :

    Solltest Du auf mehreren TH-Konten über jeweils größere Beträge verfügen, könntest Du sie doch, durch geschickt erteilte Daueraufträge, von dem Dornröschenschlaf erlösen und in eine endlose "Rotation" bringen - von Konto zu Konto zu Konto usw..

    Die Umfangsgeschwindigkeit sollte jedoch nicht übertrieben werden, da es ansonsten, bedingt durch die Zentrifugalkräfte, zu Verlusten kommen könnte.

  7. #6
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.186
    Wer einen Kontenpfleger braucht, der kann mir gerne seine ATM-Karten zukommen lassen. Ich hebe dann regelmäßig Geld ab, so dass die Konten in gutem Zustand bleiben.

  8. #7
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.326
    Bei mir ist es ein Euro Konto. Habe dann 50 EUR auf das THB Konto überwiesen, dann war es gut. Geht auch nur in der Filiale.

  9. #8
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.326
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Wer einen Kontenpfleger braucht, der kann mir gerne seine ATM-Karten zukommen lassen. Ich hebe dann regelmäßig Geld ab, so dass die Konten in gutem Zustand bleiben.
    Super Geschäftsidee. Kontenpfleger.

    Wieviel hebst Du denn pro Monat ab für die Pflege ?

  10. #9
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    8.757
    Otto bräuchte doch lediglich die Bankkarten nebst PINs seiner Freundin (Frau ?) anvertrauen;
    im Nu käme Bewegung in die Finanzen ................

  11. #10
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.186
    Zitat Zitat von pegasus Beitrag anzeigen
    Wieviel hebst Du denn pro Monat ab für die Pflege ?
    Nur den Mindestbetrag, 100 Baht. Ein kleiner Preis dafür beruhigt schlafen zu können und sein Geld sicher verwahrt zu wissen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte