Seite 3 von 24 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 231

Auf dem Wege zur nationalen Versöhnung

Erstellt von waanjai_2, 17.04.2009, 07:10 Uhr · 230 Antworten · 7.469 Aufrufe

  1. #21
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Auf dem Wege zur nationalen Versöhnung

    Zitat Zitat von Kali",p="713902
    Um etwaigen Missverständnissen vor zu beugen, die Tatsache, dass ich nach wie vor auf der Seite der ´Roten´ stehe, impliziert nun nicht, dass ich ein Freund Thaksins wäre.
    ich glaube, wenn Thaksin ausgeschaltet werden würde - gäbe es zwischen Rothemden und Gelbhemden kein Problem mehr, da dann die bezahlten radikalen Truppen fehlen.
    Mit den friedlichen Rothemden würde Abhisit schon Gespräche führen und zu einem positiven Ergebnis kommen.
    Das wäre aber nicht im Sinne Thaksins, weil das würde bedeuten - die PT und die Rothemden müssten sich von Thaksin lösen.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Auf dem Wege zur nationalen Versöhnung

    Es ist in diesen Tagen überhaupt kein Mangel an guten Analysen. Was eher fehlt, sind die intelligenten Leser. Nachdem viele von denen von Foren zum Nicht-Lesen-von-Neuigkeiten hingeführt wurden.

    Heute schreibt Thitinan Pongsudhirak, Professor of Political Science at Chulalongkorn University in der New York Times:

    "Why Thais Are Angry

    MONDAY was the Thai New Year, a public holiday. Normally you would see people in the streets, having fun and, in keeping with tradition, throwing water at one another. But this year hardly anyone was celebrating in downtown Bangkok. Instead, protesters were clashing with soldiers; at least two people were killed and scores were wounded. I had never seen anything like it. This was raw anger, expressed in wanton violence.

    The demonstrators claimed to be protesting systemic injustices and differing standards for rich and poor. But the rebellion reflects a deeper problem. Westerners think of Thailand as a democracy, ruled by the will of the majority. In reality, our country is governed by an establishment made up of the monarchy, military and bureaucracy. Elections are held, but if the establishment doesn’t like the winning party, the government is dissolved. Unable to rely on the ballot box, people take to the streets.

    The protesters this time are known as “red shirts,” supporters of former Prime Minister Thaksin Shinawatra, who was ousted by the military in 2006. Last year, the protesters were “yellow shirts,” members of the People’s Alliance for Democracy Party; most notably, they seized two Bangkok airports. Soon after that, the Constitutional Court abolished the red shirts’ ruling People Power Party, leaving a vacuum to be filled by the current prime minister, Abhisit Vejjajiva. Few would call this democracy.

    On Tuesday, the protest leaders called it quits. But Mr. Abhisit and his backers still seem reluctant to recognize the red shirts’ grievances. This is a mistake. Thailand, a constitutional monarchy, must find a path to real democracy. It should not emulate Nepal, a monarchy turned republic, because the unifying symbol of our king is integral to Thai identity. It shouldn’t follow the Philippines, where periodic people’s power movements have brought neither political stability nor economic vibrancy. The last thing we need is a military dictatorship like Myanmar’s. For all the country’s troubles, Indonesia’s transition to democracy after decades of autocratic rule may offer the best model.

    The onus rests on Mr. Abhisit and his backers. The elite must stand aside and let the power of the ballot carry the day. We need to discard the undemocratic provisions of the 2007 Constitution and replace them with elements of its popularly drafted 1997 precursor. We need a fully elected legislature, courts that can make impartial decisions on election outcomes and independent watchdog agencies.

    By Tuesday afternoon people were out everywhere, celebrating what was left of the New Year. But don’t be fooled by this uneasy calm. Until Thailand becomes a true democracy, we can expect more chaos in the streets.

    Thitinan Pongsudhirak is a professor of political science at Chulalongkorn University."

    http://www.nytimes.com/2009/04/18/op...inan.html?_r=1

  4. #23
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Auf dem Wege zur nationalen Versöhnung

    Zitat Zitat von KKC",p="713682
    ................
    Im übrigen,
    an Ergebnissen wird sich Abhisit messen lassen müssen, nicht an Ankündigungen.
    Gruß
    Schön wäre es, wenn Abhisit die tatsächlichen Ereignisse klären liesse.
    Natürlich die Gewalt der Roten, aber eben auch die Aktionen der Gelben und Blauen.

    ..........
    The group praised the restraint shown by most soldiers but said there were cases where live ammunition was fired directly at protesters.

    "Soldiers and police who used force beyond what was needed should not escape investigation and prosecution. The government cannot only prosecute protest leaders or they will make a mockery of Thai law," said Mr Adams.

    The group also called for an investigation of clashes between the "red shirts" and government supporters at the weekend.

    A leading member of the governing coalition was photographed with the pro-government "blue shirts" before the clashes and the "blue shirts" were also armed with weapons.

    Last year "yellow shirt" protesters, who included members of the current government, rioted: "firing guns, shooting slingshots, throwing bricks and metal pipes, trying to run over police officers with pickup trucks, and stabbing police with flagpoles", Human Rights Watch said.

    [highlight=yellow:7071114de3]None of them has been prosecuted.[/highlight:7071114de3].....
    Quelle: http://www.telegraph.co.uk/news/worl...ter-riots.html

    Hier hat also Abhisit noch ein wenig Arbeit vor sich.

    Gruss,
    Strike

  5. #24
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Re: Auf dem Wege zur nationalen Versöhnung

    Allmählich glaube ich, dass ich im verkehrten Land bin.

    Die Yellow shirts haben letztes Jahr im gestürmten Amtssitz d. Premiers Festplatten von Regierungs- PCs entwendet, daß ist mindestens Hochverrat. Wie sah die Strafverfolgung aus ? Es gab keine.

    Heute, wenn ich bei den Motorcycle- Taxis hier in bkk vorbeischaue, dann ist die explosive Stimmung zu spüren, der Groll sitzt tief.

    Die rote Bewegung hat zu grossen Teilen nichts mit Thugsin zu tun, die Leutz sind einfach nur unzufrieden mit der himmelschreienden Ungerechtigkeit in der Thai- Gesellschaft.

    Klar, wenn ich seit 17 Jahren Angestellter in diversen Hotels auf Samui bin, dann fällt mir das nicht auf...

  6. #25
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Auf dem Wege zur nationalen Versöhnung

    [quote="waanjai_2",p="714219"]

    "Why Thais Are Angry
    .....

    was ich vermisse - kein Wort darüber, wie die Wahlen unter Thaksin zustande gekommen sind, kein Wort über seinen Amtsmissbrauch, bei dem nach Bekanntwerden, viele Thais richtig böse wurden, kein Wort über die vielen Unschuldigen, die im Drogekrieg getötet wurden.

    Wäre aber ev. eine Erklärung dafür, warum so viele Thais zornig sind.
    Nicht immer nur auf die alte Elite abschieben - und warum nicht alte Elite bestehen lassen, wenn es mit der neuen Ein-Mann-Elite nicht funktioniert?

  7. #26
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998

    Re: Auf dem Wege zur nationalen Versöhnung

    Zitat Zitat von Kali",p="713902
    Um etwaigen Missverständnissen vor zu beugen, die Tatsache, dass ich nach wie vor auf der Seite der ´Roten´ stehe, impliziert nun nicht, dass ich ein Freund Thaksins wäre.
    Die "Roten" sind Thaksin und er ist ihr einziges Programm, wie willst Du da mit ihnen sympathisieren und gegen ihn sein?

    Das klingt wie, die SS is prima, aber ich bin kein Freund ........

  8. #27
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Auf dem Wege zur nationalen Versöhnung

    Zitat Zitat von Dieter1",p="714325
    Die "Roten" sind Thaksin
    Genau!
    Und
    die Thais sind Buddha
    die Chinesen sind Mao
    die Amerikaner sind jetzt schwarz
    die Moslems sind Bin Laden
    die Deutschen sind ......
    die Knarfs sind Kellerkinder
    die Bayern sind Dieter
    und Dieter ist Gott

    Dieter, ich verneige mich vor so viel Weisheit

  9. #28
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Auf dem Wege zur nationalen Versöhnung

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="714329
    Zitat Zitat von Dieter1",p="714325
    Die "Roten" sind Thaksin
    Genau!
    Und
    die Thais sind Buddha
    die Chinesen sind Mao
    die Amerikaner sind jetzt schwarz
    die Moslems sind Bin Laden
    die Deutschen sind ......
    die Knarfs sind Kellerkinder
    die Bayern sind Dieter
    und Dieter ist Gott

    Dieter, ich verneige mich vor so viel Weisheit
    schlechte Vergleiche, da nicht auf eine Person bezogen.
    Bei Osama bin Laden müsstest du eher "Al Quaida ist Bin Laden" schreiben, dann kommt das hin.

    Fakt ist halt mal, das ohne Thaksin keine Finanzmittel mehr fliessen, ohne Finanzen keine richtige Organisation, ohne Organisation keine radikalen Rothemden usw. und somit die Gewalt zumindest gestoppt wird.
    Denk mal anders rum - ohne ......, ev. kein 2. Weltkrieg!

  10. #29
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Auf dem Wege zur nationalen Versöhnung

    Zitat Zitat von Bukeo",p="714335
    schlechte Vergleiche, da nicht auf eine Person bezogen.
    Bei Osama bin Laden müsstest du eher "Al Quaida ist Bin Laden" schreiben, dann kommt das hin.
    Nein, eben nicht. Der exakte Vergleich Rote = Taksin ist Moslems = Bin Laden. Beides ist Schwachsinn.
    Wenn ein Deutscher aus seiner sozialer Not die Linken wählt kannst du auch nicht sagen Sozialschwache = Lafontaine. Oder Christen = Merkel, nur weil sie eine "christliche" Partei anführt.

    Richtig wäre z.B.
    Rote = Mehrheit der Thais

    Auch
    Rote = ein Großteil der Nord- und Nordostthais würde ich gelten lassen

    Stimmig wäre auch:
    Rote = Verteidiger der Demokratie

    Oder
    Rote = Vertreter der sozial Schwachen

    Such dir was aus.

    Es ist natürlich unverkennbar, dass Taksin ein Anhänger der Roten ist und dass einige Rote Taksin als den besseren Präsidenten ansehen. Aber das hat ja nichts zu bedeuten. Gibt ja auch Moslems, die Bin Laden als bessere Wahl gegenüber anderen Alternativen finden.

    Man kann ja auch nicht sagen
    Gelb = Abhisit

    Richtig muss sein:
    Gelb = Vertreter der 5 reichsten Familien

    oder
    Gelb = Befürworter einer reinen 70%-Elite-"Demokratie"

    oder
    Gelb = Flughafenbesetzer

    Passt auch alles.

  11. #30
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Auf dem Wege zur nationalen Versöhnung

    [quote="kcwknarf",p="714340"]
    Zitat Zitat von Bukeo",p="714335
    schlechte Vergleiche, da nicht auf eine Person bezogen.
    Bei Osama bin Laden müsstest du eher "Al Quaida ist Bin Laden" schreiben, dann kommt das hin.


    Nein, eben nicht. Der exakte Vergleich Rote = Taksin ist Moslems = Bin Laden. Beides ist Schwachsinn.
    sorry, da sind wohl mehrere anderer Meinung.
    Bin Laden finanziert nicht alle Moslems - Thaksin finanziert aber Veera und Co zu 100%.
    So wie du es formulierst, gibt es 2 Rothemden Gruppen.
    Die von Thaksin finanzierten, also mit den Führern Jakrabob, Nattawut, Veera usw und die Rothemden, die nicht auf Thaksin hören.
    Könntest du mir für die letztere mal die Führer aufzählen, hab ich wohl überlesen :-)

    er sollte aufhören die Führer der Rothemden zu finanzieren, mal sehen - wieviele dann noch kommen.

    Sozialschwache = Lafontaine.
    nicht Lafontaine - aber meist wohl SPD.

    Richtig wäre z.B.
    Rote = Mehrheit der Thais
    wie kommst du darauf?
    Nicht alle Issaaner sind Rothemden. Jetzt schon gar nicht mehr. Also sicher keine Mehrheit - oder betrachtest du die 100.000 als Mehrheit.

    Stimmig wäre auch:
    Rote = Verteidiger der Demokratie
    wo Gewalt und Korruption herrschen können - so eine Demokratie möchte aber keiner.
    Da hätten sie aber anders demonstrieren müssen.

    Oder
    Rote = Vertreter der sozial Schwachen
    was bekommen die von einer PT-Regierung - Gratiskühe, damit sie nicht arbeiten gehen müssen.

    Es ist natürlich unverkennbar, dass Taksin ein Anhänger der Roten ist und dass einige Rote Taksin als den besseren Präsidenten ansehen. Aber das hat ja nichts zu bedeuten. Gibt ja auch Moslems, die Bin Laden als bessere Wahl gegenüber anderen Alternativen finden.
    ja, gibt es leider auch. Aber gut, das du Thaksin schon als Präsidenten - der er sein möchte - betitelst.

    Richtig muss sein:
    Gelb = Vertreter der 5 reichsten Familien
    nur, die streiten das nicht ab und bekennen sich zu Monarchie usw.
    Aber lieber Vertreter der 5 reichsten Familien, als Vertreter eines einzigen Reichen.

    oder
    Gelb = Befürworter einer reinen 70%-Elite-"Demokratie"
    oder ROT - Befürworter einer Ein-Mann-Regierung.

    oder
    Gelb = Flughafenbesetzer

    Passt auch alles.
    ja, ROT=Mörderbande/Totschläger passt auch.

Seite 3 von 24 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lieder zur nationalen Versöhnung
    Von waanjai_2 im Forum Essen & Musik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.05.10, 13:51
  2. Eine Regierung der Nationalen Einigung?
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 14.12.08, 09:58
  3. Wege nach Thailand
    Von Roah im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 01.12.08, 23:53
  4. wege des glaubens
    Von antibes im Forum Treffpunkt
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 22.11.07, 16:41
  5. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.05.04, 22:32