Seite 30 von 121 ErsteErste ... 2028293031324080 ... LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 1202

Artikel 112 oder LM

Erstellt von Yogi, 02.04.2011, 23:49 Uhr · 1.201 Antworten · 89.271 Aufrufe

  1. #291
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Ich finde es immer bemerkenswert, wenn sich Menschen gegen ein, in meinem Verständnis, unmenschliches Gesetz versuchen zur Wehr zu setzen. Deshalb sollte das hier auch nicht unerwähnt bleiben.
    das Gesetz ist nicht unmenschlich - es verbietet eben die Meinungsfreiheit in Bezug auf den König, wie das ......... Gesetz in D eben die Meinungsfreiheit in Bezug auf eine Leugnung des .........s verbietet.
    Wenn man das als Deutscher oder eben als Thai weiss - sollte eine Einhaltung dieser beiden reformbedürftigen Gesetze kein Problem sein.

    Die Strafen selbst sind auch nicht so hoch, wie sie beim Urteil ausgesprochen werden. So begnadigt der König eigentlich meist recht schnell - sodass im Prinzip auch nicht wesentlich mehr abzusitzen ist, als vergleichsweise eine Missachtung des .........-Gesetzes in DACH.
    Ein britischer Schriftsteller ist in A 3 Jahre gesessen, ein australischer Schriftsteller wegen LM in Thailand ein paar Monate.



    In dem Zusammenhang frage ich mich, ob das Protestieren gegen dieses Gesetz schon mit LM gleichzusetzen ist. Ist doch sicher ein Ansatzpunkt für die momentanen Unterdrücker der P.T.[/QUOTE]

  2.  
    Anzeige
  3. #292
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen


    .....diesen neuen, direkten und weiteren Weg der Denunzierung aufmerksam gemacht?





    Oder ist die Drohung das nittaya.de beim MICT zu denunzieren und diese Seite durch die dort arbeitende Tochter**) auf den thailaendischen Index setzen zulassen in diesem Fall angemessen, weil es gegen das nittaya.de geht?

    Wann ist die Denunziation der Seite "Schoenes Thailand" angesagt?


    Internet censorship in Thailand - Wikipedia, the free encyclopedia
    Ich muss echt laut lachen....mit inhaerenten Umkehreffekt, gut gewaehlter Begriff, Klasse!

    Immerhin ist sogar bekannt wo sich entsprechende Inhalte finden lassen - gut so!


    1.) Nun der Duden schreibt dazu:

    denunzieren

    schwaches Verb - 1. [aus persönlichen niedrigen Beweggründen] anzeigen; 2. als negativ hinstellen, öffentlich verurteilen, …
    2.) Das braucht doch gar keiner!

    Beide (angesprochenen) Webseiten liefern offensichtlich und nachlesbar, ganz freiwillig oder sogar absichtlich genuegend Inhalte, die fuer die Auswahlkriterien LM in T. betreffend, ausreichend Stoff liefern. Zudem durch Betreiber und Moderatoren, wieder besseren Wissens, das mindestens zugelassen, wenn nicht sogar gefoerdert wird das einige der aktiven Mitglieder, teils sind sie gar Mitbegruender der entsprechenden Seiten, durch ueblen Klatsch, wie ueble Nachrede, Rufmord ueber bestimmte, hochstehende Persoenlichkeiten eines bestimmten Landes, das NICHT ihre Heimat ist, Erguesse veroeffentlichen, die auf oppositionellen, hoch fragwuerdigen politischen Gruenden, auf rein persoenlich, polarisierte Ansichten beruhen, worin das offensichtliche Ziel, gesellschaftlich erwueschte Uebertragen der eigenen Moralansprueche und Wertvorstellungen auf Andere, ist!

    Wie kein Mensch, "Da Torpedo" und all die Anderen die gegen das LM verstossen haben, gezwungen hat das zu sagen was ihre Gesinnung darstellt aber eine Gesetzesuebertreteung darstellt, sie musste offensichtlich unbedingt, ob der drohenden Strafe, die Schmaehungen von sich geben... nun, ist nicht jeder "muendige Buerger" in aller erster Linie selbst verantwortlich fuer ihr/sein Tun oder sind Menschen wie sie und die anderen Neidhammel, Schmierfinken und Laestermaeuler dann vor dem Gesetz, der drohenden Strafe dann ploetzlich "unmuendig"?

    Manchmal scheint es ganz so!

    JEDER hat das Recht, Ungerechtigkeiten die er/sie wahrnimmt den zustaendigen Behoerden zu melden, Jeder hat auch eine Buergerpflicht und das ist kein billiges "Denunzieren", das ist nur ein Totschlagbegriff in der hier ueblichen Polemik, sondern aktive MIthilfe bestehndes Recht und Ordnung aufrecht zu erhalten.

    Ganz abgesehen was z.B. in totalitaere Systemen wie z.B. der Ex-DDR so Standard war....

    Im Anschluss daran eroeffnet sich u.A. die Frage inwieweit z.B. die seit ca. 2010 im deutschen TV laufende Werbekampagne der BSA, ein Aufruf zum Anzeigen von Software-Raubkopien benutzende Personen/Gruppen, als Denunziationsaufruf oder als korrekte Staatsbuergerpflicht anzusehen ist!?





    Und ganz nebenbei: Sich mit diesen Dingen zu befassen, dazu gehoert kein "Mut" oder politischer Wille aus Ueberzeugung, das ist schlichtweg Dummheit!



    Den "bemaengelten Reichtum" betreffend und da es sich hierbei um eine Dynastie mit 150 , wenn nich 800 Jahre langer Erbfolge handelt mal ganz abgesehen... lachhaftes Affengeschnatter, sonst nichts!

  4. #293
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.161
    ..........dann müssen die UN auch dumm sein, denn sie befassen sich mittlerweile auch damit. Was da die letzten paar Jahre unter dem Vorwand Majestätsbeleidigung/Monarchiefeindlichkeit an willkürlichen Menschenrechtsverletzungen verübt wird spottet wohl jeder Beschreibung. Die einzigen, welche die Monarchie wirklich beleidigen, und dies nicht kapieren, sind doch diese schon fanatischen LM-Knüppel-Monarchisten selbst............

  5. #294
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Ich betrachte dieses Gesetz als Relikt lange vergangener Zeiten. So gab es auch in Thailand einmal ein Gesetz das jemand der den König oder Angehörige der Königsfamilie berührt hingerichtet wird. Es wurde geändert, nachdem ein Mitglied des Königshauses ertrunken ist obwohl es hätte gerettet werden können......Aber wer lässt sich zum Dank gern hinrichten?
    Dieses Gesetz ist schon lange überfällig, gehört abgeschafft. An dessen Stelle können andere Gesetze eingefügt werden, die das Zerstören und Beschmutzen von Bildern der Königsfamilie unter (Geld) strafe stellen.
    Ist das Treten auf einen Geldschein (heruntergefallen) in Thailand auch bereits Majetätsbeleidung? Böse geschaut hat jedenfalls meine Frau.

  6. #295
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.161
    ......... oh ja, beim Darauftreten brührst Du das Abbild des Königs - welches auf jeder/m Münze/Note aufgedruckt bzw geprägt ist - mit den Füßen, welche als die niederste Körperteile (sind daher verächtlich) angesehen werden. Also jetzt viel .............

  7. #296

  8. #297
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Zitat Zitat von ChangLek Beitrag anzeigen
    ......... oh ja, beim Darauftreten brührst Du das Abbild des Königs - welches auf jeder/m Münze/Note aufgedruckt bzw geprägt ist - mit den Füßen, welche als die niederste Körperteile (sind daher verächtlich) angesehen werden. Also jetzt viel .............
    Man gut, das dies im Haus gewesen ist . Nicht, das man Ende noch eingelocht wird. Ist halt der Reflex, bevor der Schein oder die Münze entfleucht. Meine Frau hat schon etwas geschimpft. Wenn das Geld wegfliegt schimpft sie auch.......also ?

  9. #298
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Samuianer Beitrag anzeigen
    ... JEDER hat das Recht, Ungerechtigkeiten die er/sie wahrnimmt den zustaendigen Behoerden zu melden, Jeder hat auch eine Buergerpflicht und das ist kein billiges "Denunzieren", das ist nur ein Totschlagbegriff in der hier ueblichen Polemik, sondern aktive MIthilfe bestehndes Recht und Ordnung aufrecht zu erhalten. ...
    Was meinst Du, sollte das Buch "Der Untertan" von Heinrich Mann nicht eigentlich verboten werden?

  10. #299
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.537
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    das Gesetz ist nicht unmenschlich - es verbietet eben die Meinungsfreiheit in Bezug auf den König, wie das ......... Gesetz in D eben die Meinungsfreiheit in Bezug auf eine Leugnung des .........s verbietet.
    Ich gestehe, dass ich nicht die Phantasie habe, das LM-Gesetz auf eine Stufe mit ......... zu setzen.
    1 Person verglichen mit 6 Millionen Toten.

    Eine Bemerkung, die du möglicherweise täglich mehrmals deinen Gegenübern äusserst, bringt dir durch LM 20 Jahre ein. Und es ist auch noch egal, wo in der Welt du das sagst. Das soll nicht unmenschlich sein?

  11. #300
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.537
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Was meinst Du, sollte das Buch "Der Untertan" von Heinrich Mann nicht eigentlich verboten werden?
    Aber selbstverständlich, ,,Fahrenheit 451,, lässt grüßen.

Ähnliche Themen

  1. Interessanter Artikel zum Konflikt in Thailand
    Von Thaibär im Forum Thailand News
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.12.08, 09:15
  2. Stern Artikel - Thailand
    Von dear im Forum Treffpunkt
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 03.09.07, 17:19
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.06.07, 15:25
  4. ...lesenswerter Artikel
    Von waldi im Forum Thailand News
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.11.06, 20:38
  5. Artikel über Foren-Moderatoren
    Von Dana_DeLuxe im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.02.05, 11:57