Seite 1 von 121 1231151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 1202

Artikel 112 oder LM

Erstellt von Yogi, 02.04.2011, 23:49 Uhr · 1.201 Antworten · 89.341 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.547

    Artikel 112 oder LM

    Da es in letzter Zeit immer wieder etwas zu o.g. Titel gab, möchte ich das mal konzentriert abhandeln. Ich habe jetzt einen Artikel gefunden (sorry Bukeo) der es aber Wert ist frei von poltitischer Sympathie diskutiert zu werden.
    Wir Farang sind im Normalfall mit einer freien Meinungsäusserung aufgewachsen.
    Hier soll auch mal das Für und Wieder für das heutige Thailand aufgezeigt werden.
    Artikel 112: Sensibilisierungskampange gestartet

    ( 4 Votes ) News - Verschiedenes Freitag, den 01. April 2011 um 14:43 Uhr Prachatai - Am 27. März, unmittelbar nach dem öffentlichen Forum, startete eine Gruppe von Aktivisten eine Sensibilisierungskampagne, um die thailändische Gesellschaft über den Artikel 112 aufzuklären und eine Debatte über das Gesetz zu starten. Die Artikel 112 Sensibilisierungskampagne wird von über 100 Thais und Ausländern aus verschiedenen Lebensbereichen unterstützt, darunter Schriftsteller, Künstler, Gewerkschafter, Wissenschaftler, Journalisten, Anwälte und Beamte, sagte die Gruppe.
    Artikel 112 des thailändischen Strafgesetzbuches betrifft Straftaten die gegenüber dem König, der Königin, dem Thronfolger oder dem Regenten, als diffamierend, beleidigend oder bedrohend angesehen werden könnten. Das Delikt der Majestätsbeleidigung wird mit einer Gefängnisstrafe von 3-15 Jahren geahndet.
    Die Gruppe sagte, dass in den laufenden politischen Auseinandersetzungen derzeit Majestätsbeleidigungsvorwürfe grassieren. Diese angebliche Straftat unterliegt der strengsten Bestrafung und der Täter wird als nicht loyal gegenüber der Monarchie sowie als eine Bedrohung der nationalen Sicherheit angesehen. Das Gesetz erlaubt eine sehr weite Auslegung und jeder kann jeden anzeigen.
    Als Ergebnis wurde das Gesetz politisch missbraucht und die thailändische Gesellschaft wird von einer Angst der freien Meinungsäußerungen gegenüber der Monarchie beherrscht. Die thailändischen Strafverfolgungsbehörden sind auch verpflichtet jeder Anschuldigung der Majestätsbeleidigung nachzugehen und leugnen die Tatsache, dass das Gesetz die Rechte einschränkt, die Beschuldigten einschüchtert oder dass die Fälle in einer ungewöhnlichen Weise verhandelt werden.
    "Diese Kampagne dient zur Sensibilisierung und zum Verständnis des Gesetzes in der Öffentlichkeit, der Förderung der Diskussion über die Auswirkungen und der Suche nach Lösungen, basierend auf der demokratischen Freiheit der Meinungsäußerung", sagte Prab Laoharojanaphan, ein Thammasat Student und Mitglied der Gruppe.
    "Viele Menschen glauben fälschlicherweise, dass eine Diskussion übder das Thema oder die Abschaffung des Gesetztes gegen das Gesetzt verstoßen würde oder die Institution untergräbt. Haltungen und Anschuldigungen wie diese existieren derzeit oft in der Gesellschaft. Wir wollen viele Menschen an der Diskussion über die Probleme des Gesetzes und den Auswirkungen beteiligen. Und wir sollten anderen Leuten die Möglichkeit geben uns zu widersprechen. Wir sind geknebelt, aber wir tun nicht das gleiche mit anderen", sagte Prachatai Direktorin Chiranuch Premchai...., eine der Aktivisten.
    Nach dem Forum marschierten Abordnungen der Gruppe des 24. Juni, Red Siam, die Studenten Federation of Thailand und andere Aktivisten von der Thammasat Universität zum Demokratie Denkmal und forderten lautstark die "Abschaffung des Artikels 112 ".
    Artikel 112: Sensibilisierungskampange gestartet | Schönes? Thailand - Nachrichten, Meinungen, Analysen | Eine, Gruppe, Artike

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.547
    Wenn man das wiedergibt,
    1. King Bhumibol Adulyadej, Thailand
    $30 billion
    The longest-serving monarch, 82-year-old King Bhumibol Adulyadej is also the richest. His wealth includes vast land holdings, including some 3,500 acres in Bangkok. The Thai government has disputed his position as the wealthiest head of state, saying that much of this is not part of his personal wealth.


    ist das schon ein Fall für LM?

  4. #3
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Es kommt nicht nur auf die Fakten an, sondern auch darauf, ob jemand Anstoß nehmen könnte. Normalerweise würde man ja in D Faktenaussagen über Personen der Zeitgeschichte völlig unzensiert akzeptieren, so sie nicht in Beleidigungen und Ehrabschneiderrei enden.
    Nicht so in Thailand: Da soll man überhaupt nicht erst über Personen der Zeitgeschichte reden, weil evtl. ja irgendwer in dem ausgesprochenen oder geschriebenen Wort etwas Beleidigendes sieht und sei es auch nur im eigenen Kopf. Soll ja Leute geben, die assoziieren das Adjektiv "reich" für sich mit "unzulässig erworben". Schon würde einer von denen aufschreien und LM rufen.

    Es sind ja oftmals recht schräge Typen, die da zum Polizei-Revier laufen und Anzeige erstatten, wonach die Polizei verpflichtet ist, weiter zu ermitteln.

    Man erinnere sich an einen der Fälle vor gut 1.5 Jahren. Da kam eine ältere thail. Frau von Beruf Übersetzerin ins Polizeirevier und erstattete Anzeige gegen den gesamten Vorstand des FCC of Thailand. Begründung, sie hätten in Vorbereitung einer Einladung an den damaligen Kanzleichef von Thaksin zu einem Gastvortrag zu kommen, einige Thesen von dem zurückgetreten wordenen "Kanzleramts"-Ministers darauf kopiert. Der Vorwurf war grotesk und die coolste Reaktion war, die Frau bräuchte einen ......

    Die Sache ist eigentlich nur aus einem Grunde dann nicht wirklich hochgekocht: Die Bangkok Post fragte ganz scheinheilig in ihrer Berichterstattung, wie es denn wohl möglich sei, das der ASTV Manager der PAD die Erhebung der Anklage "rein zufällig" vollständig dokumentieren konnte. Da hat man auch in diesem Falle die politische Motiviertheit der Initiative gleich durchschaut. Wobei man ergänzend darauf hinweisen muß, dass bislang alle Parteien diese wohlfeile Mittel des Ersatzes für eine viel anstrengendere Auseinandersetzung mit politischen Mitteln gerne in Anspruch genommen hat.

    Man weiß auch schon, was man tun müßte: Man muß die Berechtigung, eine Anklage zu erheben von jedermann wegnehmen und nur dem geschützten Königshaus einräumen. Soll heißen, eine damit beauftragte Institution, die prüfen muss, ob man da Anstoß nehmen sollte. Etwa der Kronrat, hätte ja eigentlich kaum was zu tun, würde er sich nicht ständig in die Politik einmischen. Dies gilt umso mehr als der König fast in jedem Fall, wo die amtlichen Ermittlungen abgeschlossen waren und ein Urteil gesprochen worden war, dem Gnadengesuch gefolgt ist.

    Eine inzwischen schon prognostizierbare Verhaltensweise des Königs. Deshalb wird auch gerne zunehmend nicht nur der Versuch der LM behauptet, sondern gleich auch die Gefährdung der nationalen Sicherheit behauptet. Da gibt es dann wenigstens keine ex-post-Begnadigungen mehr. Es ist wie es ist: Politik-Ersatz.

  5. #4
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Hallo Yogi,

    Du hattest gestern gegen Mitternacht einen Aufsatz einer gewissen Junya Yimprasert gepostet, dan ich hier leider nicht mehr wiederfinde. Ich fand den sehr interessant und wollte ihn gerne nocheinmal lesen.
    Ich habe aber auch mal nach dem Namen gegoogelt und bin auf einen weiteren sehr interessanten Artikel von ihr gestoßen, den ich hier nicht posten will. Ich möchte nicht das Forum in Gefahr bringen in Thailand wegen LM gesperrt zu werden. Jeder den's interessiert kann aber selbst mal nach der Dame googeln oder einfach nach dem Titel des Aufsatzes ("Why I don't love the king"). Ist auf englisch, aber sehr leicht verständlich. Der Aufsatz gibt einen guten Einblick in den Werdegang der Autorin, die Lebensverhältnisse im ländlichen Thailand während der 60er und 70er Jahre, sowie ihre Motivation "rote" Ideen zu vetreten. Sollte sich jeder der der englischen Sprache halbwegs mächtig ist einmal zu Gemüte führen!


    Gruß, Chris

  6. #5
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.547
    Zitat Zitat von Chris67 Beitrag anzeigen
    Hallo Yogi,

    Du hattest gestern gegen Mitternacht einen Aufsatz einer gewissen Junya Yimprasert gepostet, dan ich hier leider nicht mehr wiederfinde. Ich fand den sehr interessant und wollte ihn gerne nocheinmal lesen.

    Gruß, Chris
    Da bin ich doch gerne bereit dir zu helfen, Chris67
    Wir, die Lehrer Thailands. Wir, die Lehrer Thailands.

  7. #6
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Wir Farang sind im Normalfall mit einer freien Meinungsäusserung aufgewachsen.
    eigentlich nicht - wir haben ein fast identisches Gesetz das reformiert werden müsste. Bei uns ist es nicht Da Torpedo, sondern Horst Mahler - der halt immer wieder seine Wärter mit einem bestimmten Gruss beglückt, die ihn dann wiederum mit halbjährliche Aufschläge zufrieden stellen :-)
    Er gibt nicht nach und Da Torpedo gibt nicht nach - also werden beide vermutlich noch länger kostenfrei logieren.

  8. #7
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.823
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    eigentlich nicht - wir haben ein fast identisches Gesetz das reformiert werden müsste. Bei uns ist es nicht Da Torpedo, sondern Horst Mahler - der halt immer wieder seine Wärter mit einem bestimmten Gruss beglückt, die ihn dann wiederum mit halbjährliche Aufschläge zufrieden stellen :-)
    Er gibt nicht nach und Da Torpedo gibt nicht nach - also werden beide vermutlich noch länger kostenfrei logieren.
    Das ist bei Horst Mahler wahrscheinlich so eine Art "automatischer Reflex", das mit dem ......-Gruß. Vielleicht kennst Du den Film "Wie ich lernte die Bombe zu lieben", da gibts auch einen, der an diesem Reflex leidet.

    Ansonsten ist ein äusserst schräger Vergleich, LM in Thailand und das deutsche Verbot, ....-Propaganda aller Art unter Strafe zu stellen.

  9. #8
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Ansonsten ist ein äusserst schräger Vergleich, LM in Thailand und das deutsche Verbot, ....-Propaganda aller Art unter Strafe zu stellen.
    Allerdings ist genau dies beabsichtigt.

    Was sollen denn auch die armen Hansel hier Thailand noch tun, um ihren geliebten authoritären Staat Thailand in den Himmel zu loben? Sie haben ja nix, was sie dem inhaltlich entgegensetzen könnten.

    Ist halt wie bei Nikita Chrusschow, von dem überliefert wurde, dass er zu den Vorhaltungen von John F. Kennedy über die aktuellen Menschenrechtsverletzungen in Rußland gesagt haben soll: "Und ihr seid schlecht zu den ......n." Auch da wußte man als aufgeklärter Erdenbürger Bescheid.

    Warum soll das aber auch nicht zutreffen auf die merkwürdige Gemeinde, die sich da gar als "Freunde von Thailand" maskiert?

  10. #9
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen

    Ansonsten ist ein äusserst schräger Vergleich, LM in Thailand und das deutsche Verbot, ....-Propaganda aller Art unter Strafe zu stellen.
    naja, so schräg nicht.
    In Österreich wollte es die letzte Präsidentschaftskandidatin abschaffen - das Geschrei war gross.
    Würde in TH das ein PM bei LM ankündigen, wäre das Geschrei unter den Gelbhemden sicher ähnlich. Beide Gesetze ziehen Strafen mit sich, nur wenn man was falsches sagt. Beim Verbotsgesetz braucht man gar nichts sagen, nur zeigen reicht aus - um im Knast zu landen.

  11. #10
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    naja, so schräg nicht.
    In Österreich wollte es die letzte Präsidentschaftskandidatin abschaffen - das Geschrei war gross.
    Würde in TH das ein PM bei LM ankündigen, wäre das Geschrei unter den Gelbhemden sicher ähnlich. Beide Gesetze ziehen Strafen mit sich, nur wenn man was falsches sagt. Beim Verbotsgesetz braucht man gar nichts sagen, nur zeigen reicht aus - um im Knast zu landen.

    trotzdem bleibt ein Quervergleich, ein Vergleich von Aepfeln und Feigen!

    LM ist zum Schutz des Regenten und seiner Familie, gegen jede Form von Verunglimpfung, auch wenn es sich um die vielbegoetterte "Wahrheit" handeln sollte, die fuer jeden andere Facettierungen aufweist, es gibt aehnliche Persoenlichkeitsschutzgesetze, z.b. ueble Nachrede, Rufmord etc. auch in D.

    Die .....ymbol und .........luegengesetze sind GEGEN jede Form von Pro-....propaganda gedacht und DAS ist sehr wohl ein Unterschied!

Seite 1 von 121 1231151101 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Interessanter Artikel zum Konflikt in Thailand
    Von Thaibär im Forum Thailand News
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.12.08, 09:15
  2. Stern Artikel - Thailand
    Von dear im Forum Treffpunkt
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 03.09.07, 17:19
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.06.07, 15:25
  4. ...lesenswerter Artikel
    Von waldi im Forum Thailand News
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.11.06, 20:38
  5. Artikel über Foren-Moderatoren
    Von Dana_DeLuxe im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.02.05, 11:57