Seite 7 von 25 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 247

Andrew MacGregor

Erstellt von Yogi, 28.10.2011, 16:59 Uhr · 246 Antworten · 11.599 Aufrufe

  1. #61
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Das ist auch gut so und hilft dir sicherlich ein besserer Mensch zu werden. Nur das von dir eingestellte ist nicht von mir.
    mich würde ja sehr interessieren, wer die Berichte von McGregor in TH eigentlich liest. Ich kann hier sogar Akadamiker fragen, niemand kennt McGregor und niemand kennt seine Berichte - auch die recht gut informierten Studenten von der CMU und auch von Payap nicht.
    Kann das sein, das diese Berichte nur Expats lesen, die aktiv an der Rothemden-Bewegung teilnehmen :-)

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    mich würde ja sehr interessieren, wer die Berichte von McGregor in TH eigentlich liest.
    Verstehe ich auch ncht, da wird so viel Werbung für McGregors Buch in Thailand gemacht. Ich hätte auch vermutet, dass sich dieses Buch umgehend auf Nr. 1 der Thai- Bestsellerliste befindet. Selbst thai Internetforen, wo das Buch diskutiert wird, haben es nicht geschafft den Bekanntheitsgrad zu erhöhen.
    Ab 2012 wird sich das ändern. Da wird es dann zur Pflichtlektüre in Oberstufenklassen und Unis.
    War ja bei ,,the king never smiles,, von Paul M. Handley genau so.

    Oder hab ich da was verwechselt?

  4. #63
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.686
    Okay, Yogi, ich hab's kapiert. Deine Ironie kam ja mit 'nem Hammer. Im Übrigen: "The King never smiles" lag auch bei uns zu Hause rum. Hat sich meine Schwägerin aus S'pore mitbringen lassen. Auf Fragen an meine Verblichene ob das denn auch stimmt, meinte sie immer:"The smile is in his eyes"

  5. #64
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532
    Da ja jetzt Weihnachten vorbei ist, kann ich sicherlich ohne große Verwunderung Teil 16 der Leserschaft zur Verfügung stellen.

    Andrew Mac Gregor Marshall beschreibt, wie die Monarchie glaubte, mit einer neuen Verfassung die alte Macht zurück gewonnen zu haben, und wie der König von Vielen als schwach und erpressbar angesehen wurde.
    https://www.schoenes-thailand.de/ges...er-wahrheit-16-

  6. #65
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532
    Teil 17 über die veränderte Wahrnehmung der Bevölkerung zu ihrer Monarchie.
    Ich denke, der König wird weiterhin verehrt und respektiert, nur nicht mehr unreflektiert, sondern kritischer.

    Die Legende um Bhumibol begann am 19. September 2006 zu verblassen. Von diesem Tag an passierte etwas, das bis dahin sowohl undenkbar war, aber auch unweigerlich kommen musste : Normale Thailänder begannen den Zauber der monarchistischen Mythen abzuschütteln und ihr Land in einem neuen Licht zu sehen.
    https://www.schoenes-thailand.de/ges...er-wahrheit-17-

  7. #66
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Das mit der veränderten Wahrnehmung und dem verblassenden Mythos kauf ich nicht.

    Ja, oke, dass anscheinend Palast- Einheiten von Wilma Feuerstein an der gewaltsamen Niederschlagung der Proteste beteiligt waren, ist Einigen schwer im Magen gelegen, aber der Thai ist vergesslich.

    Es hat sich im Land überhaupt nichts verändert, rein gar nichts.
    Alles geht seinen gewohnten Lauf.

  8. #67
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Es hat sich im Land überhaupt nichts verändert, rein gar nichts.
    Alles geht seinen gewohnten Lauf.
    Und das kauf ich wieder nicht. Sicherlich sind die Veränderungen schleichend, aber sie sind vorhanden.
    Als Inländer, der du ja lange warst, sind die Veränderungen sicherlich noch schwieriger wahrzunehmen.

  9. #68
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Verstehe ich auch ncht, da wird so viel Werbung für McGregors Buch in Thailand gemacht. Ich hätte auch vermutet, dass sich dieses Buch umgehend auf Nr. 1 der Thai- Bestsellerliste befindet. Selbst thai Internetforen, wo das Buch diskutiert wird, haben es nicht geschafft den Bekanntheitsgrad zu erhöhen.
    der Thai interessiert sich für alles, was in naher Zukunft passiert. Keinesfalls interessiert einem normalen Thai die Vergangenheit. Wie oft hab ich schon den Leuten hier aus der Vergangenheit Samaks erzählt - interessiert die nicht. Also wird diese Propaganda mit Sicherheit unter den Thais verpuffen. Es wird keine Revolution gegen die Monarchie geben, solange dieser König lebt. Da kann McGregor schreiben was er will.
    Ausserdem wird die Verbreitung des Buches durch Diskussionen, Mundpropaganda usw. schon durch LM eingeschränkt. Wenn es einer liest, hält er den Mund darüber, es kann ja nicht darüber diskutiert werden. Der Thai würde das auch nicht, wenn heute LM fallen würde.
    Naja, warten wir ab - was Amsterdam als nächstes einfällt. Er sollte sich halt etwas beeilen, bevor das biologische Ende Thaksins erreicht ist.

    Ab 2012 wird sich das ändern. Da wird es dann zur Pflichtlektüre in Oberstufenklassen und Unis.
    War ja bei ,,the king never smiles,, von Paul M. Handley genau so.
    wohl nicht, zahlt sich auch nicht mehr aus - am 12.12.12 geht die Welt unter und das wars dann.

    Oder hab ich da was verwechselt?
    wird nicht "Mein Kampf" von Thaksin, Pflichtlektüre an thail. Schulen - oder hab ich hier was verwechselt

  10. #69
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Schau, der Thai war und ist immer ein Herdentier gewesen. Individualität ist, sofern überhaupt ansatzweise vorhanden, spätestens in der Schule aberzogen worden. In der Bevölkerung regt sich nichts - fast wie in Nordkorea.

    Es wird keine Wende wie in Osteuropa und auch keinen Arabischen Frühling geben, Punkt.
    Ein Sturm auf die Bastille wird auch nicht stattfinden...

    So gerne ich "Wind of Change" mit der thail. Bevölkerung singen würde, so unrealistisch ist die Möglichkeit, dass es jemals Realität werden könnte.

    Und gerade weil ich 15 Jahre "Inländer" war, hätte ich Veränderungen in der Umgebung leicht wahrnehmen können, oder ?
    Frag doch mal einen Ex-DDR- Bürger - die Jungs haben anno 1989 Veränderungen recht schnell registriert.

  11. #70
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Schau, der Thai war und ist immer ein Herdentier gewesen. Individualität ist, sofern überhaupt ansatzweise vorhanden, spätestens in der Schule aberzogen worden. In der Bevölkerung regt sich nichts - fast wie in Nordkorea.
    dazu kommt noch, das es dem Thai um nichts besser geht, wenn ein andere Regierung antritt. Man sieht es nun wieder ganz deutlich. Was hat sich verbessert - die Provinzen, in denen nun der Mindestlohn von 300 Baht eingeführt wurde (wurde es eigentlich schon eingeführt?) hatten vorher schon über 250 Baht. Also Erhöhung recht minimal - woanders wird es noch nicht eingeführt. Ansonsten alles beim alten.
    Daher ist die Motiviation der Thais - irgendetwas zu ändern, gleich null. Nicht umsonst musste Thaksin die gesamte Rothemden-Bewegung kaufen.
    Beim arabischen Frühling wurde keiner bezahlt, da kamen Millionen freiwillig in die Hauptstadt - im Isaan mussten tw. die Thais nach BKK geprügelt werden bzw. wurde ihnen die ID-Karte abgenommen, damit sie nach der Geldübergabe nicht das Weite suchten.

    Es gibt also keine Demokratie-Bewegung in Thailand, lediglich eine Bewegung für die Interessen Thaksins.

Seite 7 von 25 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Prinz Andrew dankt Thailand für Hilfe
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.05, 16:52