Seite 25 von 25 ErsteErste ... 15232425
Ergebnis 241 bis 247 von 247

Andrew MacGregor

Erstellt von Yogi, 28.10.2011, 16:59 Uhr · 246 Antworten · 11.586 Aufrufe

  1. #241
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Bukeo, was willst du uns denn jetzt wieder für einen Schei.. erzählen.
    Nur weil der Herr Roth dir mehrfach verbal in den Hintern getreten hat und du dort unehrenhaft entlassen wurdest musst du doch nicht deinen Geifer fälschlicherweise über ST auskübeln.
    kann man überhaupt aus dem ST.de unehrenhaft entlassen werden?
    Oder ist es eher eine Ehre, dort rausgeworfen zu werden?

    So lautet der erste Satz in dem Artikel.



    Im Gegensatz zu dir, vergisst ST auch nie die Quelle beizubringen.
    Thai-ASEAN News Network - Police Launches Investigation into Foreigner Assault on BTS Case
    hihi, eine Gelbhemden-Quelle - die sie normalweise verteufeln.

    Du willst also St als verdreher von Tatsachen hinstellen.
    Ärmlicher geht es eigentlich wirklich nicht mehr.
    eigentlich schon. Ist aber weitgehend bekannt.
    Aber auch noch zum Video. Für mich war nicht klar ersichtlich, wer sich hier falsch verhalten hat.
    Klar war nur, dass der Farang sich kaum beruhigen liess und die meiste Zeit festgehalten wurde.
    Den angeblichen Schlag konnte ich nicht erkennen
    eben, man sieht nichts davon - das ein BTS-Angestellter den Farang geschlagen hätte - eher verhielt sich der Farang falsch. Wenn es nun mal verboten ist, soviele Ballone mitzunehmen, dann ist das eben einzuhalten.

  2.  
    Anzeige
  3. #242
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    eben, man sieht nichts davon - das ein BTS-Angestellter den Farang geschlagen hätte - eher verhielt sich der Farang falsch. Wenn es nun mal verboten ist, soviele Ballone mitzunehmen, dann ist das eben einzuhalten.
    Im Thaivisa sieht man das auch grösstenteils so. Man sieht den Schlag nicht und der Farang verhält sich äusserst "ungeschickt".
    Denke mal, dass der ein Problem damit hat, sich von einem Thai was sagen zu lassen - ist aber nur meine Vermutung.

    Einige Poster bei Thaivisa meinten, dass an dem Clip herumgedoktort wurde.

  4. #243
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Den hat eher Thaksin weggekauft, nun schreibt halt Mc Gregor das, was ihm Amsterdam und Thaksin vorgeben.
    Wen es Interessiert was -Tony Cartalucci- schreibt, dem sei dieser Artikel empfohlen. Des Imperiums zweischneidiges Schwert: Globales Militr + NROs

    Des Imperiums zweischneidiges Schwert: Globales Militär + NROs Niederringen von souveränen Nationen & und durch globale Systemadministratoren ersetzen.

    Auszugsweise nur einige Passagen betreffs Thailand;
    nachfolgend copy&paste

    ,,

    Karte: das koloniale Südostasien um 1850. Thailand/Siam wurde nie kolonisiert, musste aber viele Zugeständnisse machen.

    Anders als Siam weigerte sich der Irak, den Kanonenbooten der heutigen Wall Street und Londons nachzugeben, und wie die Briten so oft in der "glorreichen alten Zeit" des Empires, ließen sie ihren Worten Taten folgen. Thomas Barnett beschreibt den Aufbau einer Armee von "Systemadministratoren" und deren Ausbreitung in "Friedensräume" hinein, während das globale US Militär "Militärräume" erobert. Soros ‘Revenue Watch’ hat zusammen mit der National Endowment for Democracy gerade eine derartige Armee von NROs aufgebaut. Erst kürzlich wurde in der Mitteilung "Soros Big-Business Accountability Project Funded by Big-Business" berichtet, dass eine ähnliche Armee von NROs zum Aufbau von Systemadministratoren für das Management der Ressourcen ausgesuchter Nationen mobilisiert wird. Unter der Bezeichnung Revenue Watch ist dieses Netzwerk hauptsächlich auf Afrika und Südostasien fokussiert und repräsentiert den Ansatz der Systemadminstratoren, indem es aggressive Bewegungen von AFRICOM in Africa und die Erklärung "Amerikas Pazifische Jahrhundert" in Asien (America's "Pacific Century" in Asia) ergänzt.
    In Nationen, in denen die libysche Option keine Option ist und schwierig wenn nicht unmöglich zu rechtfertigen wäre, wie im Falle Thailands, wird das gesamte Gewicht der Wall Street und Londons Einfluss hinter Systemadministratoren und geeignete Oppositionsbewegungen aufgeboten, die angemessene Stellvertreter stellen können, sollten die angepeilten staatlichen Netzwerke niedergerungen werden können.



    In Thailands Fall ist dieser Stellvertreter Thaksin Shinawatra, ein früherer Berater der Carlyle Gruppe (Carlyle Group adviser), und Empfänger extensiver Unterstützung durch die USA, einschließlich von Lobbydiensten durch seinen Carlyle Kollegen James Baker und seine Firma Baker Botts, Bushs persönlichem Irak Gesandten Robert Blackwill von Barbour Griffith & Rogers, and dem Unterzeichner für (das ‘Projekt für das neue Amerikanische Jahrhundert’) PNAC Kenneth Adelman of Edelman.

    Während Thaksins Amtszeit von 2001 bis zum Staatsstreich, der ihn 2006 aus dem Amt jagte,
    berichtete er im wörtlichen Sinne bis zum letzten Abend an das Council for Foreign Relations (reporting to the Council on Foreign Relations) in New York,
    hatte er Thai Truppen für die US Invasion des Iraks verpflichtet (committed Thai troops to the US invasion of Iraq)
    und hatte der CIA erlaubt, Thailand für dessen abscheuliches Programm der außerordentlichen Gefangenentransporte zu nutzen (allowed the CIA to use Thailand for its abhorrent rendition program).



    Gegenwärtig führt er die Kräfte einer sog. "Farbenrevolution" an, die Einsatztruppen für Barnetts Besatzungstruppe, da eine solche westliche Einsatzmacht unhaltbar wäre. Seine jetzige Tätigkeit schließt seinen dokumentierten Einsatz von bewaffneten Milizen 2010 (his documented use of armed militants in 2010) während eines versuchten Aufstandes ein.

    Diese firmieren unter dem Namen "Rothemden" oder Vereinigte Front für Demokratie gegen Diktatur und haben sich mit der von Soros’ Offener Gesellschaft finanzierten Human Rights Watch,
    dem Nationalen Demokratischen Institut für Internationale Angelegenheiten (NDI),
    der National Endowment for Democracy (NED) sowie dem
    US – ASEAN Unternehmensausschuss während eines Besuches im April 2011 nach Washington getroffen (and have met with).

    Es werden auch akademische Zirkel ins Leben gerufen, um die souveränen einheimischen Netzwerke zu untergraben und auszuhebeln, allen voran "Nitirat" oder die Bewegung "Aufgeklärte Juristen", dessen Zuhörerschaft nahezu ausschließlich Thaksins Rothemden sind, und die auch Thaksins in den USA registrierten Lobbyisten Robert Amsterdam mit umfasst.
    landdestroyer. Robert Amsterdam back in Thailand

    Schließlich gibt es NROs wie die Propaganda-NRO Prachatai (propaganda outfit Prachatai), die jährlich hunderttausende Dollar vom US Außenministerium über NROs wie die National Endowment for Democracy, George Soros’ Open Society und USAID erhält.

    An die Finanzierung der NRO Prachatai (Prachatai's funding ) durch die Stiftungen National Endowment for Democracy und Freedom House, ... sind eindeutig Bedingungen geknüpft. Es ist auch klar, wie dieselben Interessen bei der Unterstützung von Thaksin Shinawatra (support of Thaksin Shinawatra), dem imperialen Stellvertreter nach Wahl für Thailand, involviert sind.

    Deren Hoffnung ist, wenn möglich die Macht und den Einfluss Thailands eigenständiger Netzwerke zu reduzieren, indem sie schrittweise die Fähigkeit der Systemadministratoren der Wall Street und Londons aufbauen.

    Die Aktivisten vor Ort mögen grundsätzlich wohlgemeinte Absichten hegen, es mag aber auch manche geben, die den Konflikt zwischen dem vorgegebenen Auftrag und den unehrlichen Absichten der ausländischen Finanziers bemerken.

    Wie auch die Armee, so verewigt sich das System der NROs auf der Grundlage der Ignoranz der Mehrheit der Bevölkerung – von denjenigen, die durch ihre guten Absichten veranlasst werden, zu dem beizutragen, von dem sie glauben, es sei eine edle Sache, und solchen in der gesamten Gesellschaft, die beobachten, wie sich diese Netzwerke den gesamten Planeten ausbreiten, aber keine Vorstellung über deren wirklichen Zweck haben.

    Nochmals der Link











  5. #244
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.684
    Jarga, ich bin vor ca. 3 jahren auf Tony Carlucci aufmerksam geworden weil ich seine Einschätzung von Thaksin's Schaffen interessant fand, merkte aber dann schnell das er irgendwie viel wirres Zeug redet. Siam zwischen 1880-1910 mit Irak im 21.Jahrhundert zu vergleichen ist absoluter Bullshit. Siam war genauso ein expansiver Staat im Süden und Osten wie eben Frankreich und England auch und hätte sich gerne noch weiter ausgedehnt. (Soll aber keine Rechtfertigung des westlichen Kolonialismus sein!!)

  6. #245
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949
    Falls es noch jemanden interessiert: Irish Teacher Breaks Silence On Skytrain Attack
    Zitat Zitat von John Behan
    "You cannot see the punches in the CCTV footage but you can see as cleary as day a guard hitting me over the head with a baton. That is the wound at the top of my head for which I received. After that we all left the station.
    Aber wenn er den Schlag mit dem Metalldetektor übers Auge unmittelbar vor dem Smartphone-Video verpasst bekommen hat, wieso blutet er nicht wie üblich bei Platzwunden in dieser Gesichtspartie wie ein Schwein und wieso sind zu diesem Zeitpunkt beide noch so extrem cool und Behan nicht längst mit der Polizei wieder da? Ging es erst nur darum, das Gesicht nicht zu verlieren?

  7. #246
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.501
    Zitat Zitat von Jarga Beitrag anzeigen
    Wen es Interessiert was -Tony Cartalucci- schreibt, dem sei dieser Artikel empfohlen. ...........
    Ab sofort macht das, ST weitaus glaubwürdiger. Was für ein Schwachsinn.
    Oke, ich weiss, dass das keine Argumente sind.

  8. #247
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.684
    Yogi, ST glaubwürdig zu nennen ist ein klassisches Oxymoron; zum grössten Teil gilt das auch für Cartolucci. In einem hat er aber Recht: Thaksin's Verbindungen zu "gewissen" Kräften in den USA und GB sind wohl dokumentiert, z.B. bei Pasuk/Baker. Es handelte sich u.A. um diverse PR-Firmen die alle aus dem Dunstkreis der Reagan/Thatcher- Administrationen handelte; also konservative Hardliner(wobei interessant ist dass Edelmann inzwischen 'ne ziemliche Kehrtwende weg von den NeoCons gemacht hat).

Seite 25 von 25 ErsteErste ... 15232425

Ähnliche Themen

  1. Prinz Andrew dankt Thailand für Hilfe
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.05, 16:52