Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Amsterdam to sue Govt in world court

Erstellt von Bukeo, 19.01.2011, 15:53 Uhr · 26 Antworten · 2.225 Aufrufe

  1. #1
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Amsterdam to sue Govt in world court

    kaum verblasst der Flop wg. der Einladung zur Helsinki-Kommission im Dezember 2010 - wird schon der nächste Flop vorbereitet.

    Hat Amsterdam eigentlich schon irgendmal was positiv erledigt?

    Amsterdam to sue Govt in world court

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.576
    Ich find es gut, Bukeo. Ist doch besser als Waffengewalt. Oder ist dir ein fight in Bangkok lieber.
    Was dabei rauskommt ist doch eher zweitrangig. Wichtig ist doch, dass man sich der Welt wieder näherbringt und an das brutale Vorgehen der Staatsmacht erinnert. Natürlich muss man sich darüber klar sein, dass das eigene Fehlverhalten wieder aufgezeigt wird.

  4. #3
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Die Kanzlei hat doch schon ein sehr gutes White Paper vorgelegt. Für jedermann zugänglich:

    http://asiapacific.anu.edu.au/newman...aper-Final.pdf

    Sogar unter Verwendung von Original-Quellen in thailändischer Sprache. Da lechzen so manche sich als Forschungsinstitute bezeichnende Netzwerke in ihren Publikationen geradezu danach.

  5. #4
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Ich find es gut, Bukeo. Ist doch besser als Waffengewalt. Oder ist dir ein fight in Bangkok lieber.
    Was dabei rauskommt ist doch eher zweitrangig. Wichtig ist doch, dass man sich der Welt wieder näherbringt und an das brutale Vorgehen der Staatsmacht erinnert. Natürlich muss man sich darüber klar sein, dass das eigene Fehlverhalten wieder aufgezeigt wird.
    mich stört ja nicht mal die Anzeige beim IStGH, das ja eher als Propaganda aufgebaut wird, um Thaksin im Gespräch zu halten und um die Regierung zu diskreditieren.
    Wenn das eine Menschenrechtsgruppe macht, habe ich volles Verständnis - aber nicht die Rothemden und Thaksin, der ja ebenfalls vor diesen Gerichtshof stehen würde, hätte
    Thailand seinerzeit das Rom-Statut ratifiziert.
    Würde man wirklich Abhisit für die Auflösung einer illegalen Demo vor den IStGH bringen, müsste man wohl Staatschefs von mehr als 50 Staaten vor dieses Gericht bringen, inkl. Georg Bush, Blair usw.

    Also bin ich überzeugt, das da gar nichts passiert, da es mit Sicherheit keinen Schiessbefehl auf Unbeteiligte seitens der Regierung gab.
    Auch müsste man feststellen, welche Soldaten es waren - es gab ja bekannterweise 2 Gruppen.

  6. #5
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    .... müsste man wohl Staatschefs von mehr als 50 Staaten vor dieses Gericht bringen, inkl. Georg Bush....
    Richtig erkannt. Nicht umsonst haben die USA deshalb nicht ratifiziert. Haben so etwas immer als Bedrohung ihrer Souveranität gesehen. Aber: Quod licet Iovi, non licet bovi!

  7. #6
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Die Kanzlei hat doch schon ein sehr gutes White Paper vorgelegt. Für jedermann zugänglich:
    ja, man kennt mittlerweile die Erklärungen und Papiere Amsterdams - vor allem
    Chodorkowski - der momentan in Sibirien zittert.
    Eine Anklage vor dem IStGH wird es nicht geben, daran glaubt nicht mal Thaksin - der ja dort mehr zu befürchten hätte.


    Sogar unter Verwendung von Original-Quellen in thailändischer Sprache. Da lechzen so manche sich als Forschungsinstitute bezeichnende Netzwerke in ihren Publikationen geradezu danach.
    ich denke schon, das hier die Politologen die reine Propaganda erkennen. Kam ja schon
    in vielen Berichten, sogar von deinen Quellen - das eben Thaksin Chaos und eine Diskreditierung Thailands benötigt, um überhaupt eine Chance auf eine Rückkehr zu haben.

    Irgendwann (vermutlich nach der nächsten Wahl) wird er erkennen, das er nichts mehr zu verlieren hat. Tw. erkennt er jetzt schon, das es schwierig wird, die Wahl zu gewinnen. Die Erklärungen seiner Marionetten sprechen Bände, vor allem jene: wir benötigen die absolute Mehrheit, um regieren zu können.

    Hab ich aber schon vor längerer Zeit geschrieben :-)

    Ich denke, an eine Absolute glaubst nicht mal mehr du, oder doch?

  8. #7
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    .... ein erbaermlicher loser obendrein... da geht nichts, nur propaganda!

  9. #8
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Samuianer Beitrag anzeigen
    .... ein erbaermlicher loser obendrein... da geht nichts, nur propaganda!
    ja, es gibt viele solcher teuren, Promi-Anwälte - die irgendwann mal einen grossen Prozess gewonnen haben und dann bis zu ihrer Pensionierung
    davon zerren.
    Ebenso der franz. Star-Anwalt von Saddam Hussein - dem das bekannterweise auch nichts geholfen hat

    Die intern. Gemeinschaft, D mit eingeschlossen - steht hinter Abhisit wie ein Felsen in der Brandung. Da passiert gar nichts....!
    Ob die Mehrheit der Rothemden noch hinter Thaksin / PT steht, wage ich auch zu bezweifeln.
    Hoffentlich gründet Chalerm eine neue Partei, Mingkwan wackelt mit seiner Gruppe auch - wenn also Chalerm und Mingkwan
    sich von der PT trennen sollten - was haben die dann eigentlich noch - Jatu....

  10. #9
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Ich sehe TH wieder da, wo es vor 11 Jahren schon mal war:

    Ein Haufen aufgescheuchter, inkompetenter Hühner rennt in der Politarena umher, viele kleine Splittergruppen und Parteien, keine konzertierten Aktionen, weder von Regierung noch von der Opposition...daneben die altbekannten Intrigen- Spielchen, fast stündlich wechselnde Mehrheiten, gepaart mit echten und falschen gegenseitigen Anschuldigungen und Vorwürfen und "infighting".
    Dazwischen politische Nebelkerzen, Finten und Ablenkungsmanöver .

    Die, welche grade drann sind, hieven ihren eigenen Leute in Schlüsselpositionen und bereichern sich, so gut es eben geht.
    Die andere Seite will an die Regierung, um dann genau das gleiche zu tun - eine erwachsene Nation stellt sich anders da, als dieser Kindergarten.

    Also Business as usual in Thailand - TiT

  11. #10
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Ich sehe TH wieder da, wo es vor 11 Jahren schon mal war:
    vor 11 Jahren war Chuan Leekpai an der Macht und TH ein Musterbeispiel für Demokratie in Asien.
    Der beste PM den TH je hatte.

    Die, welche grade drann sind, hieven ihren eigenen Leute in Schlüsselpositionen und bereichern sich, so gut es eben geht.
    Die andere Seite will an die Regierung, um dann genau das gleiche zu tun - eine erwachsene Nation stellt sich anders da, als dieser Kindergarten.
    wenn ich hier sogar Rothemden frage, welchen PM sie den als "nicht korrupt" einstufen - kommt wie aus der Pistole geschossen: Prem, Chuan und Abhisit.
    D.h. natürlich nicht, das keine Regierungsmitglieder korrupt sind, aber zumindest waren es die 3 nicht.

    Also Business as usual in Thailand
    nicht nur in Thailand.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wer kennt Eva Airways ab Amsterdam?
    Von rambus im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.01.10, 19:18
  2. Govt´s popularity up
    Von Bukeo im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.06.09, 10:01
  3. Was macht die Telekom in Amsterdam ?
    Von Kali im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.05.05, 18:53
  4. Amsterdam
    Von Pustebacke im Forum Sonstiges
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 02.05.05, 22:25
  5. Carabao in Amsterdam
    Von didl69 im Forum Essen & Musik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.07.04, 23:10