Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 103

alle jahre wieder

Erstellt von Doc-Bryce, 01.05.2010, 10:01 Uhr · 102 Antworten · 4.347 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: alle jahre wieder

    Zitat Zitat von Extranjero",p="853473

    Natuerlich koennte die NPD schon laengst verboten sein, wenn das nicht ein krimineller, wiederliche Abschaum ist, was denn dann?

    .
    Die Rot-Grün Regierung hat ja versucht sie zu verbieten ist aber kläglich damit gescheitert, weil man sich, bzw. Otto Schily, unsagbar dämlich angestellt hat. Aber das sieht den Anhängern von Diktatoren, Kriegsverbrechern und Massenmördern ähnlich, jede andere Meinung zu unterdrücken, die Opposition mundtot zu machen. Ein Verhalten wie, ja wie ..... eben....

    Wenn man die NPD verbietet, muß man auch die SED-Nachfolgepartei verbieten.

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: alle jahre wieder

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="853513
    Zitat Zitat von Extranjero",p="853473

    Natuerlich koennte die NPD schon laengst verboten sein, wenn das nicht ein krimineller, wiederliche Abschaum ist, was denn dann?

    .
    Die Rot-Grün Regierung hat ja versucht sie zu verbieten ist aber kläglich damit gescheitert, weil man sich, bzw. Otto Schily, unsagbar dämlich angestellt hat. Aber das sieht den Anhängern von Diktatoren, Kriegsverbrechern und Massenmördern ähnlich, jede andere Meinung zu unterdrücken, die Opposition mundtot zu machen. Ein Verhalten wie, ja wie ..... eben....

    Wenn man die NPD verbietet, muß man auch die SED-Nachfolgepartei verbieten.


    ja, ja der Otto (Schily) und der Horst (Mahler) waren samt dem Christian (Stroebele) mal ein Herz und eine Seele in der "Roten Anwaltskanzlei" am Fasanen Platz....

    Ja die Rosa... wer weiss, wer weiss... ist Heute allerdings ein ganz anderes Europa als der verstaubte Traum vom Arbeiterparadies der Linken des vorletzten Jahrhunderts... und die "Bolschewiken" haben sich auch, ganz von selbst eruebrigt, genauso wie die APO, oder die "Alternative Liste" der Zahn der Zeit erledigt sowas - "die Revolution frisst ihre Kinder"!



    Die Probleme wiederholen sich allerdings...weil die Grundlagen noch immer die selben sind!

    Die "Pharaos" stuerzt so schnell keiner!

  4. #73
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: alle jahre wieder

    Zitat Zitat von strike",p="853413
    Die ergehen sich lieber in pseudointellektuelle Monologe und spaetpubertaeren Poebeleien.
    Naja, wenn es den Druck mindern hilft ........
    Fein ;-D

    Was Griechenland betrifft, so waren deren Defizitprobleme schon lange bekannt, doch man hat es nicht zur Kenntnis genommen...

    Auch sollte nicht verschwiegen werden, daß Deutschland sehr wohl auch von Griechenland profitierte. Der Exportüberschuss mit diesem Land ist beachtlich:

    http://www.tagesschau.de/griechenland674.html

    http://www.europa-auf-einen-blick.de...and/export.php

    AlHash

  5. #74
    Avatar von Nero

    Registriert seit
    06.11.2008
    Beiträge
    113

    Re: alle jahre wieder

    Ein Beschwerdebrief von Stern-Autor WALTER WÜLLENWEBER

    "Liebe Griechen!
    Kennt Ihr das bei Euch auch, eine Tante, die einem die ganze Kindheit und Jugend hindurch
    das Sparschwein füttert? Beim ersten Fahrrad, dem ersten Radio, der ersten Urlaubsreise -
    immer gibt sie ein paar Scheine dazu. Und dafür verlangt sie nichts weiter als ab und zu mal
    ein freundliches Dankeschön. Liebe Freunde, dies ist ein Brief von Eurer Geldtante. Keine
    Angst, Ihr müsst nicht Danke sagen. Das Einzige, was wir uns wünschen, ist: Versetzt Euch
    mal in unsere Lage.
    Seit 1981, seit 29 Jahren, gehören wir zur selben Familie, zur EU. Kein anderes
    Familienmitglied hat in dieser Zeit so viel Geld in die Gemeinschaftskasse gesteckt wie wir,
    nämlich netto rund 200 Milliarden Euro. Und pro Nase hat kaum einer so viel bekommen wie
    Ihr, zusammen netto fast 100 Milliarden. Rund die Hälfte also von dem, was wir in den EUTopf
    gekippt haben, habt Ihr mit großer Kelle abgeschöpft. Oder anders ausgedrückt: Rein
    rechnerisch haben wir Deutschen mit den Jahren jedem von Euch Griechen, vom Säugling bis
    zum Greis, über 9000 Euro geschenkt. Einfach so. War doch nett, oder? Freiwillig hat wohl
    noch nie ein Volk ein anderes über einen so langen Zeitraum so großzügig unterstützt Ihr seid
    fürwahr unsere teuersten Freunde.
    Wie es uns dabei ging, in all den Jahren, das habt Ihr nie gefragt. Ich vermute, auch heute
    brennt Ihr nicht gerade darauf, etwas über unsere Sorgen zu erfahren. Ich erzähle es Euch
    trotzdem: Unsere Straßen sind so löchrig wie antike Bauwerke, weil uns das Geld für die
    Instandhaltung fehlt. Bibliotheken und Schwimmbäder werden geschlossen. Manche Städte
    schalten nachts jede zweite Straßenlaterne aus, weil sie die Stromrechnung nicht bezahlen
    können. Im Gegensatz zu Euren steigen unsere Löhne seit der Einführung des Euros praktisch
    gar nicht mehr. Und jetzt sollen wir auch noch Euch Griechen retten. Die Sorgen um Euch, die
    haben uns gerade noch gefehlt.
    Ihr habt Euch unser Misstrauen redlich verdient: Im Sommer fackelt Ihr regelmäßig dieses
    schöne Land ab, das Gott Euch geschenkt hat Und dann ruft Ihr nach unserer Feuerwehr, weil
    Ihr es nicht allein gelöscht kriegt. Ihr wollt alle in den öffentlichen Dienst, aber keiner will
    Steuern zahlen. Wenn auch nur ein Teil der Berichte stimmt, die wir in den vergangenen
    Wochen lesen mussten, dann seid Ihr offenbar nur bereit zu arbeiten, wenn Ihr dafür
    Schmiergeld bekommt. Vor allem Eure Ärzte und das Krankenhauspersonal langen kräftig zu.
    Ihr betrügt Euch also gegenseitig, wo Ihr nur könnt. Das kann uns egal sein. Doch Ihr betrügt
    auch uns. Seit vielen Jahren. Das ist uns nicht egal.
    Ihr kassiert für mehr Olivenbäume EU-Subventionen, als in Euer Land passen. Offenbar
    versteht Ihr doch was von Buchführung, denn um die Stabilitätskriterien für den Euro zu
    erfüllen, habt Ihr Eure Bücher so systematisch und geschickt gefälscht, dass die Brüsseler
    nichts gemerkt haben. In Wahrheit habt Ihr den Euro nie verdient. Trotz Eurer erschwindelten
    Daten ist es Euch seit der Einführung des Euro noch nie gelungen, die Stabilitätskriterien zu
    erfüllen. Um Eure Wirtschaft größer erscheinen zu lassen, habt Ihr Euch 2006 einen hübschen
    Taschenspielertrick einfallen lassen und kurzerhand die Erlöse aus Geldwäsche,
    Rauschgifthandel und Schmuggel in die jährliche Wirtschaftsleistung Eurer stolzen Nation
    eingerechnet.
    Über Jahrzehnte mehr Geld ausgeben, als man sich erarbeitet, wie selbstverständlich auf
    Kosten von anderen zu leben, laufend betrügen und tricksen - das kann nicht ewig gut gehen.
    Irgendwann bricht das Kartenhaus zusammen. Irgendwann ist jetzt. Streng genommen seid
    Ihr pleite.
    Macht Euch keine Illusionen. Wenn Angela Merkel verspricht, „Griechenland wird nicht allein
    gelassen", dann geht es unserer Kanzlerin und uns Deutschen nicht mehr um Euch Griechen.
    Unsere Sorge gilt allein unserer eigenen Zukunft Das Unglück ist nur: Wir sind an Euch
    gekettet. Wenn Ihr untergeht, zieht Ihr uns mit unter Wasser. Zum Beispiel durch die 300
    Milliarden Schulden, die Ihr mit den Jahren aufgetürmt habt. Rund 30 Milliarden davon
    gehören den Sparern bei deutschen Banken, in Form von Staatsanleihen. Ob Ihr das jemals
    zurückzahlen werdet? Euretwegen geht der Euro in die Knie. Uns droht die Inflation. Das
    bedeutet: was deutsche Sparer auf dem Sparbuch oder in Lebensversicherungen für die
    Zukunft zurückgelegt haben, wird immer weniger wert. Wegen Euch. Solche Gedanken sind
    Euch natürlich fremd, denn sparen oder investieren ist nicht Euer Ding. Ihr haut die Euros
    lieber raus. In der EU seid Ihr Griechen das Volk, das von seinem Geld den größten Anteil für
    den Konsum verprasst.
    Die Regierungschefs der EU haben zwar beschlossen, dass Ihr keine direkten Finanzhilfen
    bekommen sollt. Erst mal. Doch Ihr braucht Hilfe. Und in der EU bedeutet Hilfe am Ende
    immer Geld, genauer: unser Geld.
    So langsam wird uns Deutschen klar: Zuerst mussten wir die Banken retten, jetzt müssen wir
    Euch Griechen retten und schließlich alle Länder mit einer Schweinewirtschaft -die „PIIGS",
    Portugal, Italien, Irland, Griechenland, Spanien. Ein Staatsbankrott eines dieser Länder, darin
    sind sich die Experten ausnahmsweise einig, wäre eine Tragödie, die selbst die Bankenkrise
    wie ein Lustspiel erscheinen ließe.
    Kluge deutsche Staatsrechtler haben schon vor der Einführung des Euro gewarnt: Die
    Wirtschaftsunion kann ohne die politische Union nicht funktionieren. Sie hatten recht. Jetzt
    erkennen wir das dramatische Demokratie-Defizit. Wir Deutschen sind von den
    Entscheidungen der Regierung Griechenlands abhängig. Aber wir können sie nicht wählen.
    Ihr Griechen könnt sie wählen, aber Ihr habt ganz andere Interessen. Wir wollen, dass Euer
    Ministerpräsident Georgios Papandreou sein Sparprogramm durchzieht. Mindestens. Besser
    wär's, wenn er beim Reformieren noch einen Zahn zulegte. Aber Ihr wollt das ganz
    offensichtlich nicht. Ihr macht, was Ihr immer macht: Ihr streikt. Letzte Woche der öffentliche
    Dienst, nächste Woche alle, Generalstreik. Liebe, teure Griechen, wenn Ihr nächste Woche
    auf die Straße geht, dann streikt, dann demonstriert, dann protestiert Ihr nicht gegen Eure
    Regierung, sondern gegen uns. Dem Zorro, der Euch stets gerettet hat und weiter retten soll,
    dem versetzt Ihr einen Tritt zwischen die Knie.
    Liebe griechische Finanzbeamte, geht nächste Woche bitte nicht streiken, sondern treibt
    endlich mal die Steuern Eurer Millionäre ein, von denen Ihr bislang fürs Wegschauen so
    fürstlich entlohnt werdet.
    Liebe griechische Ärzte, geht nächste Woche bitte nicht streiken, sondern behandelt Eure
    Patienten. Von jetzt an, ohne vorher um einen Geldumschlag zu bitten. Und dann versteuert
    einfach Euer Einkommen. Ja, dann könnt Ihr Euch den nächsten Porsche erst ein Jahr später
    bestellen. Ihr werdet es überleben.
    Liebe Rentner Griechenlands, wenn bei uns jemand sein ganzes Leben lang gearbeitet hat,
    bekommt er nicht mal 40 Prozent seines durchschnittlichen Einkommens als Rente. Damit
    sind wir auf dem viertletzten Platz der OECD-Länder. Und wer ist auf Platz eins? Richtig: Ihr.
    Über 95 Prozent Eures durchschnittlichen Einkommens gönnt Ihr Euch als Rente. Um das
    hinzukriegen, greift Ihr wieder in die Trickkiste: Ihr bezieht einfach die Rentenhöhe nicht aufs
    ganze Leben, sondern nur auf die letzten drei bis fünf Arbeitsjahre. Darum ist es bei Euch
    üblich, dass der Arbeitgeber den Lohn am Ende noch mal kräftig erhöht Von dem Geld, mit
    dem wir Euch fast 30 Jahre lang gesponsert haben, gönnt Ihr Euch eine komfortablere
    Altersversorgung, als wir uns leisten können. Findet Ihr das gerecht? Also, liebe Rentner in
    Griechenland: Ihr seid die Generation, die diese Misere verursacht hat. Jetzt haltet mal die
    Füße still, geht nicht demonstrieren, und lasst Eure Regierung die Sparpläne durchziehen.
    Und, liebe Bürger Griechenlands, redet Euch nicht damit heraus, Eure Politiker seien allein
    schuld an der Katastrophe. Ihr habt doch die Demokratie erfunden und solltet wissen, dass
    Ihr, das Volk, regiert und damit verantwortlich seid. Niemand zwingt Euch, Steuern zu
    hinterziehen, Schmiergelder anzunehmen, gegen jede vernünftige Politik zu streiken und
    korrupte Politiker zu wählen. Politiker sind Populisten. Die machen genau, was Ihr wollt.
    Sicher werdet Ihr jetzt einwenden: Ihr Deutschen, Ihr seid doch auch nicht viel besser. Stimmt.
    Ein Rentensystem, dem kaum einer noch traut, Beamtenpensionen, von denen niemand weiß,
    wie sie in der Zukunft bezahlt werden sollen, ein Steuersystem, das so aussieht, als hätten
    erfahrene Hinterzieher es sich ausgedacht, und vor allem ein Schuldenberg, der irgendwann
    ins Rutschen gerät und alles unter sich begräbt -genau diese Probleme haben wir auch. Und
    Ihr seid uns auf diesem Pfad der Untugend nicht so weit voraus, wie viele glauben.
    Früher habt Ihr Griechen uns den Weg gewiesen, habt der Welt die Demokratie, die
    Philosophie und das erste Verständnis für Nationalökonomie beigebracht. Jetzt weist Ihr uns
    wieder den Weg. Nur ist es diesmal der Irrweg. Da, wo Ihr seid, geht's nicht weiter.

    Herzliche Grüße,
    Walter Wüllenweber

    PS: Meldet Euch doch mal! Über eine Antwort würden wir uns freuen

  6. #75
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: alle jahre wieder

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="853513
    [highlight=yellow:543e9be552]jede andere Meinung zu unterdrücken, die Opposition mundtot zu machen.[/highlight:543e9be552] Ein Verhalten wie, ja wie ..... eben....
    na da kennt sich deine CDU ja auch bestens damit aus, schliesslich lies sie ja die KPD verbieten und DKP-Mitglieder bekamen Berufsverbote.

  7. #76
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: alle jahre wieder

    Zitat Zitat von messma2008",p="853574
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="853513
    [highlight=yellow:a0a2387138]jede andere Meinung zu unterdrücken, die Opposition mundtot zu machen.[/highlight:a0a2387138] Ein Verhalten wie, ja wie ..... eben....
    na da kennt sich deine CDU ja auch bestens damit aus, schliesslich lies sie ja die KPD verbieten und DKP-Mitglieder bekamen Berufsverbote.
    Tja, die böse CDU, wie konnte sie der KPD das nur antun ?

    Naja und Thiere wirft sich mutig unter Einsatz seines Lebens publikumswirksam (er hatte natürlich dafür gesorgt, dass ein Kamerateam vom ZDF in der Nähe ist) den Rechtsfaschisten in den Weg...um diese mutige Tat abzurunden hätte man doch auch noch eine Menschenkette bilden und fromme Lieder (We shall overcome) singen können.

    Najagut, man war aufgeregt, man hatte auch schon diverse Maibock intus...... da hat man daran eben nicht gedacht, aber der Zweck war ja, ins Fernsehen zu kommen. Und dieses hehre Ziel wurde ja ,Lenin sei Dank, erreicht. HÖHÖHÖ......

  8. #77
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: alle jahre wieder

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="853653
    Zitat Zitat von messma2008",p="853574
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="853513
    [highlight=yellow:455632874b]jede andere Meinung zu unterdrücken, die Opposition mundtot zu machen.[/highlight:455632874b] Ein Verhalten wie, ja wie ..... eben....
    na da kennt sich deine CDU ja auch bestens damit aus, schliesslich lies sie ja die KPD verbieten und DKP-Mitglieder bekamen Berufsverbote.
    Tja, die böse CDU, wie konnte sie der KPD das nur antun ?
    Sie wollte jede andere Meinung unterdrücken, die Opposition mundtot zu machen????? Das sind doch nur Deine Worte ;-D ;-D

  9. #78
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: alle jahre wieder

    Zitat Zitat von messma2008",p="853657
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="853653
    Zitat Zitat von messma2008",p="853574
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="853513
    [highlight=yellow:7a340dcfd2]jede andere Meinung zu unterdrücken, die Opposition mundtot zu machen.[/highlight:7a340dcfd2] Ein Verhalten wie, ja wie ..... eben....
    na da kennt sich deine CDU ja auch bestens damit aus, schliesslich lies sie ja die KPD verbieten und DKP-Mitglieder bekamen Berufsverbote.
    Tja, die böse CDU, wie konnte sie der KPD das nur antun ?
    Sie wollte jede andere Meinung unterdrücken, die Opposition mundtot zu machen????? Das sind doch nur Deine Worte ;-D ;-D
    Nee, die haben sich gedacht, paar Kilometer weiter is ja die DDR, da ist die DKP ja nicht verboten, diese Deppen müssen ja nicht auch noch in unserer schönen BRD ihr Unwesen treiben.

  10. #79
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: alle jahre wieder

    Zitat Zitat von strike
    Aber okay, vielleicht wirklich zu harte Kost fuer einen Donnerstag nachmittag.
    Thierse und Co. zeigen uns einfacher was wir zu glauben, wofuer wir eintreten und wo gegen wir sein sollen.
    Danke fuers Abnehmen des Denkens!
    Das ist eben Deine Art zu diskutieren, ich schrieb es schon mal und bezeichnete dies als Ironie. Hier zeigt sich, es ist nichts anderes als Hochnäsigkeit, geboren aus Unsicherheit. Mit ein paar hingeworfenen Begriffen möchtest Du glauben machen, wer nicht Deiner Meinung ist, ist nur zu blöd, diese zu verstehen. Ganz schön arrogant, hatte Dich anfangs wirklich anders eingeschätzt.

    Lasse mir von Dir jedenfalls nicht sagen, daß ich mir in Ermangelung eigener Windungen das Denken abnehmen lasse, oder träume, oder nicht tief genug einsteige oder was auch immer.

    Dafür begrüßt Du den "Freigeist" des ultrarechten Pöbels, vielmehr daß dieser auf die Straße gehen darf. Der Geist, der in diesen Hohlköpfen steckt, sollte sogar Dir hinlänglich bekannt sein, aber da bin ich mir nicht mehr sicher.

    Und eben deswegen, weil das "Gedankengut" und die Ziele dieser fehlgeleiteten, fürchterlich dummen Leute sich nur wiederholt und gar nicht schwer zu begreifen ist, und es sich dabei um keine "Meinung" handelt, sollte man hier mit dem Begriff der Meinungsfreiheit nicht argumentieren. Weil es nichts damit zu tun hat.

    Erschreckend für mich ist hier die Resonanz, diese versteckte, vorsichtig zu Tage tretende, aus reinem Desinteresse nach aussen durchschimmernde Einstellung so vieler. Nix gelernt, nix kapiert...der lebende Durchschnitt unserer traurigen Wirklichkeit in den Köpfen der Durchschnittsbevölkerung.

    Du erzählst mir jedenfalls nicht mehr, Du hättest keine Meinung, keine Richtung, so einfach kommst Du mir nicht davon. Du bist ein sich windender Aal in der Masse, der sich müht, die eigene Einstellung so klein wie möglich zu halten.

    Nur bei Deinen, in jedem Beitrag aufs Neue erscheinenden kleinen Spitzen, zeigst Du Dich.

    Du darfst hier vieles, mich aber von oben herab als Dümmling, Salondemokraten oder Träumer bezeichnen, davon rate ich Dir ab. Du hast nämlich nicht die geringste Ahnung von mir oder woher ich meine Haltung habe. Also respektier sie einfach. Und auch die der Anderen, auch wenn sie Dir nicht zur Nase steht.

  11. #80
    Avatar von Samurain

    Registriert seit
    24.06.2009
    Beiträge
    283

    Re: alle jahre wieder

    Einerseits, ich weiß aus eigenem Erleben daß es strunzdumme ..... gibt. (Es ertönt ein nicht enden wollendes Bravo Bravo Klatsch Klatsch . . .)

    Andererseits, hab hier neulich mal erwähnt, daß ich auf einer einzigen Linksparteiveranstaltung mit Oskar Lafontaine schon 10 Antisemiten kennengelernt habe, obwohl ich ja nur mit einem Bruchteil der Leute sprechen konnte. (Es ertönt ein nicht enden wollendes betretenes Schweigen . . .)

Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.07.10, 10:43
  2. Alle Jahre wieder !! Ebay -Betrug
    Von Sammy33 im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.12.07, 02:56
  3. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.12.04, 13:09
  4. Alle Jahre wieder........Weihnachten in Bangkok
    Von waanjai im Forum Literarisches
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.06.04, 13:41