Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 103

alle jahre wieder

Erstellt von Doc-Bryce, 01.05.2010, 10:01 Uhr · 102 Antworten · 4.330 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: alle jahre wieder

    Zitat Zitat von Thaimax",p="853952
    es ist absolut richtig, dass das letzte, was diese Leute möchten, Demokratie ist, gleichwohl sie aber ihren Schutz geniessen.

    .
    Die Linken brauchen diese winzige Minderheit an Rechtsradikalen um sich als Antifaschisten aufspielen zu können und ihre Zensur in den öffentlich-rechtlichen Medien durchzusetzen.

    Und Parteien, die eine Einführung des "Demokratischen Sozialismus" im Parteiprogramm haben, planen die Abschaffung der Demokratie, womit ja mit der öffentlich-rechtlichen Medienzensur schon begonnen wurde. Diese Salonkommunisten sind viel schlimmer, als sämtliche .......s von denen es ja sowieso nur einige Hundert gibt.

    Nachdem sich öffentlich-rechtliche "Journalisten" für Mord, Unfreiheit und Diktatur im Irak eingesetzt haben, sind die für mich nicht mehr Satisfaktionsfähig.

    Die können doch froh sein, dass es mit dem NPD-Verbot nichts wurde. Sie hätten dann ja plötzlich kein Feindbild mehr gehabt und müßten sich ein neues Feindbild suchen, aber damit hatte der Deutsche "Sozialist" ja noch nie Probleme.

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: alle jahre wieder

    Die Linken brauchen diese winzige Minderheit an Rechtsradikalen um sich als Antifaschisten aufspielen zu können und ihre Zensur in den öffentlich-rechtlichen Medien durchzusetzen.
    Sicherlich, aber ich halte das nicht für schlecht, im Gegenteil, so soll es ja auch sein.

    Und Parteien, die eine Einführung des "Demokratischen Sozialismus" im Parteiprogramm haben, planen die Abschaffung der Demokratie, womit ja mit der öffentlich-rechtlichen Medienzensur schon begonnen wurde. Diese Salonkommunisten sind viel schlimmer, als sämtliche .......s von denen es ja sowieso nur einige Hundert gibt.
    Ob sie schlimmer sind will ich nicht beurteilen, aber auch hier.. ich finde es gut, dass es diese Gruppe auch gibt, somit ist die Gefahr viel geringer, dass sich sowas mal "nebenbei" in ein Regierungsprogramm "einschleicht", weil die Regierung sonst ja eben auch die Bedürfnisse jener, die dies wünschen bedienen müssten.

    Nachdem sich öffentlich-rechtliche "Journalisten" für Mord, Unfreiheit und Diktatur im Irak eingesetzt haben, sind die für mich nicht mehr Satisfaktionsfähig.
    Da übertreibst Du, wie bei diesem Thema meistens, halt, als zynische Spitze ist diese Ausführung imho aber sehr gut geeignet, auch wenn sie nur von einer Seite als solche aufgefasst werden wird.

    Die können doch froh sein, dass es mit dem NPD-Verbot nichts wurde. Sie hätten dann ja plötzlich kein Feindbild mehr gehabt und müßten sich ein neues Feindbild suchen, aber damit hatte der Deutsche "Sozialist" ja noch nie Probleme.
    Viele mehr hätten kein Feindbild mehr, und "gegen Rechts" würde nicht existieren, und auch hier... die Gefahr, dass sich dann rechtere Elemente als zur Zeit in ein Regierungsprogramm einschleichen......

  4. #93
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: alle jahre wieder

    Zitat Zitat von Thaimax",p="853961
    Die Linken brauchen diese winzige Minderheit an Rechtsradikalen um sich als Antifaschisten aufspielen zu können und ihre Zensur in den öffentlich-rechtlichen Medien durchzusetzen.
    Sicherlich, aber ich halte das nicht für schlecht, im Gegenteil, so soll es ja auch sein.

    ......
    Dann sollen sie das auch klar sagen und es nicht als Journalismus verkaufen. Permanent nur seine eigene Meinung zu promoten hat mit Journalismus nichts zu tun.

    Zitat Zitat von Thaimax",p="853961

    Nachdem sich öffentlich-rechtliche "Journalisten" für Mord, Unfreiheit und Diktatur im Irak eingesetzt haben, sind die für mich nicht mehr Satisfaktionsfähig.
    Da übertreibst Du, wie bei diesem Thema meistens, halt, als zynische Spitze ist diese Ausführung imho aber sehr gut geeignet, auch wenn sie nur von einer Seite als solche aufgefasst werden wird.

    ...
    Wieso übertreibe ich da. Man ist entweder gegen Diktatur oder nicht. Wenn man sich als Demokrat versteht, kann man nicht Diktatoren unterstützen.

    Aber es passt natürlich ins Bild. Man zensiert im öffentlich-rechtlichen Fernsehen die Meinungen anderer und promotet nur seine eigene Meinung, dass ist ja auch schon Diktatur.

    Bloß, mit solchen Leuten will ich nichts zu tun haben. Und es gibt mehr und mehr Leute, denen das alles gewaltig stinkt. Aber es gibt ja noch Leute und Journale, wo der Journalismus noch zählt, "Spiegel" zum Beispiel und natürlich www.pi-news.net

    Hier ist auch so eine Story, wo es nicht um ein paar Hundert .......s geht, sondern wo man doch lieber bei diesem peinlichen Laden ZDF den Schwanz einzieht:

    ZDF: Westergaard hat sich selber eingeladen

    Die peinliche Zensur-Ausladung des ZDF an den dänischen Karikaturisten Kurt Westergaard (PI berichtete) zieht immer groteskere Folgen nach sich. Um sich der Verantwortlichkeit zu entziehen, hat der ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut (Foto) am Mittwoch in der SZ das Gerücht streuen lassen, Westergaard habe sich quasi selber eingeladen. Henryk M. Broder beweist jetzt anhand des Email-Austauschs zwischen der Redakteurin der “Markus Lanz Show” und Westergaards Manager Erik Guldager, dass Bellut die Unwahrheit sagt. Mit dem Zweiten sieht man besser wird man angelogen…
    http://www.pi-news.net/2010/05/zdf-w...er-eingeladen/
    So sieht es die andere Seite:

    Streit um Westergaard-Ausladung
    E-Mails lassen an ZDF-Verteidigung zweifeln


    PKurt Westergaard, Zeichner der Mohammed-Karikaturen, wirft dem ZDF vor, ihn aus Feigheit aus der "Markus Lanz"-Show ausgeladen zu haben. Der Sender widerspricht der Darstellung. Henryk M. Broder vermittelte Westergaards Einladung. Seine E-Mail-Korrespondenz belegt: Das Zweite hat schlechte Argumente.

    In der "Süddeutschen Zeitung" vom Mittwoch erklärt der Programmdirektor des ZDF, Thomas Bellut, wie es zu der Ausladung des dänischen Zeichners Kurt Westergaard gekommen ist, der am 4. Mai bei Markus Lanz auftreten sollte.


    ANZEIGE"Der Vorwurf der Selbstzensur entspricht nicht den Tatsachen", sagte Bellut. "Das lief anders ab." Westergaards Manager habe bei Lanz´ Redaktion angefragt, ob diese an einem Fernsehinterview mit Westergaard interessiert sei. Erst Mitte der Woche habe er dann selbst davon erfahren und Bedenken geäußert. "Das ist ein heikles Thema, da geht es auch um das richtige Format und die anderen Gäste in der Sendung." Keineswegs, so Bellut, sei er grundsätzlich gegen ein Interview mit dem Karikaturisten. Er habe das Ganze nur in Ruhe planen wollen, auch in Abstimmung mit ZDF-Chefredakteur Peter Frey. "Mich hat die öffentliche Kritik von Herrn Westergaard sehr überrascht", sagte Bellut. "Aus meiner Sicht war da noch gar nichts endgültig entschieden."

    ..............

    http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,693350,00.html
    "Nichts entschieden"
    Mohammed-Karikaturist: ZDF will über Interview verhandeln


    Nein, sagt Thomas Bellut , ein Fall von "Selbstzensur" sei das nicht gewesen. Der ZDF-Programmdirektor kann sich trotz der scharfen öffentlichen Kritik des dänischen Karikaturisten Kurt Westergaard nach wie vor vorstellen, ein TV-Interview mit dem Zeichner zu zeigen. "Wir werden versuchen, mit ihm ins Gespräch zu kommen", sagte Bellut der SZ am Dienstag. Tags zuvor hatte Westergaard der größten dänischen Zeitung Jyllands-Posten gesagt, das ZDF habe ein für die an diesem Dienstag ausgestrahlte Talkshow von Markus Lanz vereinbartes Interview grundlos abgesagt. "Ich hätte nicht gedacht, dass ein so großer Sender einknickt und Selbstzensur übt", kritisierte der Künstler; der Sender wies die Kritik umgehend zurück.

    http://www.sueddeutsche.de/25Z38l/33...tschieden.html

  5. #94
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: alle jahre wieder

    Conrad, dass das nicht offener, und ehrlicher kommuniziert wird, stört mich prinzipiell auch, also eigentlich nicht nur prinzipiell, sondern..ja.. es stört mich. Und zwar, weil man sich irgendwie für dumm verkauft vorkommt, dabei ist es einerlei, ob wir über Deutschland, Österreich, oder sonst einen Staat sprechen.

    Aber damit:
    Wieso übertreibe ich da. Man ist entweder gegen Diktatur oder nicht. Wenn man sich als Demokrat versteht, kann man nicht Diktatoren unterstützen.
    machst Du es Dir einfach zu leicht.

    Laut dieser Argumentation unterstütze ich das Verhungern von Kindern in der dritten Welt, weil ich nicht mit Brotzeiten vollgepackten Rucksäcken durch die betroffenen Staaten marschiere um Jausenbrote an die hungernden Kinder zu verteilen.

    Ich kenne Deine Argumente zu diesem Thema, habe sie oft genug gelesen, und finde sie ja auch teilweise schlüssig, allerdings ist die von Dir gezogene Konklusion betreffend der Gegner des Einsatzes eine, die eines Schorsch Dabbelju gerecht werden würde. "Wer nicht für uns ist, ist gegen uns". Das ist reines schwarz-weiss-Sehen.

    Auch hier ist aber anzumerken, dass die Unehrlichkeiten der Regierung das Fass zum Überlaufen bringt, nach meinem Geschmack. - Und da meine ich nicht die Unglücksfälle, die passiert sind, sowas passiert eben, in einem Krieg, und das sollte man nicht mehr verurteilen als das gesamte Engagement überhaupt. - Damit meine ich diese ständigen Beschwörungsreden, dass wir(die Deutschen) unsere(die Deutsche) Demokratie durch diesen Einsatz schützen. - Das ist so einfach unehrlich, nicht richtig, und das Volk wird wieder einmal verarscht.

    Wenn man das ehrlich kommuniziert, und gleich sagt, dass man halt ganz einfach Partnerschaften hat, die dieses Vorgehen einfach fordern, und man sich nicht ausgrenzen möchte, weil das in einer guten Partnerschaft halt einfach nicht sein sollte, dann ist das ehrlich, und die Kritik wäre sicherlich auch nicht mehr gewesen, als sie zur Zeit ist.

  6. #95
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: alle jahre wieder

    Zitat Zitat von Thaimax",p="853981
    Conrad, dass das nicht offener, und ehrlicher kommuniziert wird, stört mich prinzipiell auch, also eigentlich nicht nur prinzipiell, sondern..ja.. es stört mich. Und zwar, weil man sich irgendwie für dumm verkauft vorkommt, dabei ist es einerlei, ob wir über Deutschland, Österreich, oder sonst einen Staat sprechen.

    Aber damit:
    Wieso übertreibe ich da. Man ist entweder gegen Diktatur oder nicht. Wenn man sich als Demokrat versteht, kann man nicht Diktatoren unterstützen.
    machst Du es Dir einfach zu leicht.

    Laut dieser Argumentation unterstütze ich das Verhungern von Kindern in der dritten Welt, weil ich nicht mit Brotzeiten vollgepackten Rucksäcken durch die betroffenen Staaten marschiere um Jausenbrote an die hungernden Kinder zu verteilen.
    Dieser Vergleich hinkt ja ganz gewaltig.

    Es ist nunmal verlogen und scheinheilig, sich über 500 .......s künstlich aufzuregen und so tun, als ob Adolf nächste Woche Bundeskanzler wird, sich aber auf der anderen Seite für einen Diktator einzusetzen, der auch nicht besser war als ......, nur das er statt Juden Kurden ....... hat.

    So jemandem kann ich nicht glauben, dass er tatsächlich die Demokratie in Gefahr sieht wegen 500 .......s.

  7. #96
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: alle jahre wieder

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="854026

    Dieser Vergleich hinkt ja ganz gewaltig.

    Es ist nunmal verlogen und scheinheilig, sich über 500 .......s künstlich aufzuregen und so tun, als ob Adolf nächste Woche Bundeskanzler wird, sich aber auf der anderen Seite für einen Diktator einzusetzen, der auch nicht besser war als ......, nur das er statt Juden Kurden ....... hat.

    So jemandem kann ich nicht glauben, dass er tatsächlich die Demokratie in Gefahr sieht wegen 500 .......s.
    Conrad, ich rege mich nirgendwo über 500 .......s auf, ich rege mich nicht über Protagonisten auf, die diese Demo verhindern möchten, und, ich bin sogar der, der sich weigert zu glauben, dass nächste Woche ein Adolf irgendeine wichtige Position einnehmen würde..... was schreibst Du da in Anlehnung zu meinen, zugegebenermassen bescheidenen, naiven und sicherlich auch sehr locker sehenden, Aussführungen?

    Wie kommst Du auf die verrückte Idee, dass ich Leute unterstütze, die Kurden ........?

    Wie kommst Du auf die Idee, dass der Vergleich hinken könnte, mit den hungernden Kindern und Erwachsenen auf der Welt, wenn ich sage, dass man, laut Deiner Argumentation, für etwas ist, wenn man nicht aktiv dagegen vorgeht? - Sind wir jetzt alle hier im Forum Befürworter des Verhungerns von Kindern, weil wir nicht aktiv mit Lebensmitteln in jenen Regionen herumpilgern? Also nichtmal Ärger machen dort, das böse Klima verurteilen und versuchen eine Klimaverordnung zu verabschieden, die es dem Klima einfach untersagt "böse" zu sein?

    Sorry, auch sorry für die sicherlich primitiv wirkenden Antworten, aber die passen sich einfach der Argumentation von Dir an, das kannst nichtmal Du abstreiten.....

  8. #97
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: alle jahre wieder

    Zitat Zitat von Thaimax",p="854046
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="854026

    Dieser Vergleich hinkt ja ganz gewaltig.

    Es ist nunmal verlogen und scheinheilig, sich über 500 .......s künstlich aufzuregen und so tun, als ob Adolf nächste Woche Bundeskanzler wird, sich aber auf der anderen Seite für einen Diktator einzusetzen, der auch nicht besser war als ......, nur das er statt Juden Kurden ....... hat.

    So jemandem kann ich nicht glauben, dass er tatsächlich die Demokratie in Gefahr sieht wegen 500 .......s.
    Conrad, ich rege mich nirgendwo über 500 .......s auf, ich rege mich nicht über Protagonisten auf, die diese Demo verhindern möchten, und, ich bin sogar der, der sich weigert zu glauben, dass nächste Woche ein Adolf irgendeine wichtige Position einnehmen würde..... was schreibst Du da in Anlehnung zu meinen, zugegebenermassen bescheidenen, naiven und sicherlich auch sehr locker sehenden, Aussführungen?

    Wie kommst Du auf die verrückte Idee, dass ich Leute unterstütze, die Kurden ........?

    Wie kommst Du auf die Idee, dass der Vergleich hinken könnte, mit den hungernden Kindern und Erwachsenen auf der Welt, wenn ich sage, dass man, laut Deiner Argumentation, für etwas ist, wenn man nicht aktiv dagegen vorgeht? - Sind wir jetzt alle hier im Forum Befürworter des Verhungerns von Kindern, weil wir nicht aktiv mit Lebensmitteln in jenen Regionen herumpilgern? Also nichtmal Ärger machen dort, das böse Klima verurteilen und versuchen eine Klimaverordnung zu verabschieden, die es dem Klima einfach untersagt "böse" zu sein?

    Sorry, auch sorry für die sicherlich primitiv wirkenden Antworten, aber die passen sich einfach der Argumentation von Dir an, das kannst nichtmal Du abstreiten.....
    Du hattest gestern abend wohl einige Bier zuviel intus, naja, kann ja mal vorkommen.

    Wir reden hier im übrigen auch nicht über verhungernde Kinder in Afrika, sondern über eine Demo in Berlin, bei der sich einige Tausend Links..... einigen Hundert Rechts..... gegenüberstanden.

    Warum hat sich Hirse eigentlich nicht den tausendfach überlegenen Linksfaschisten, die am Abend noch in Kreuzberg randalierten, entgegen geworfen ? Auch eine Frage, die keiner stellt.

    Ansonsten muß ich dich ausdrücklich loben, wenn du deine Meinung bezüglich der Befreiung des Irak geändert hast und diese nun gut heisst.

    Aber egal, wichtig ist doch nur, dass die Demokratie gesiegt hat. Oder ?

  9. #98
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: alle jahre wieder

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="854172
    .........

    Warum hat sich Hirse eigentlich nicht den tausendfach überlegenen Linksfaschisten, die am Abend noch in Kreuzberg randalierten, entgegen geworfen ? Auch eine Frage, die keiner stellt.

    Sehr interssanter Einwurf!

    Ist echt die Frage!

    Meine Antwort:

    Solange die Linksfaschisten es schaffen, per Diktat, durch Medienmanipulation (siehe die Affaere um den "Mohamme"-Karrikaturisten) die scheinbare Mehrheit darzustellen, solange ist das halt in "Ordnung" oder halt eben die Ordnung und Alles scheint in Ordnung!




    Anhang:

    Ob die deutschen Medien auch einmal auf die unglaublichen Schieflagen der Prognosen der Politiker eingehen?

    Obwohl - dann muessten sie auch ihre eigenen Fehleinschaetzungen gestehen, und das wollen wir doch vermeiden, oder?

  10. #99
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: alle jahre wieder

    Wo bitte haben dieses Jahr denn tausende Linksradikale randaliert in Berlin?!

    http://www.berlin.de/polizei/presse-...136/index.html
    Bilanz zur Walpurgisnacht und zum 1. Mai 2010 – Innensenator und Polizeipraesident zufrieden
    Quelle: http://www.berlin.de/polizei/presse-...ng/presse.html

    Also lassen wir die Kirche doch mal im Dorf, gell?!!

    Chock dii, hello_farang

  11. #100
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: alle jahre wieder

    Zitat Zitat von hello_farang",p="854176
    Wo bitte haben dieses Jahr denn tausende Linksradikale randaliert in Berlin?!

    http://www.berlin.de/polizei/presse-...136/index.html
    Bilanz zur Walpurgisnacht und zum 1. Mai 2010 – Innensenator und Polizeipraesident zufrieden
    Quelle: http://www.berlin.de/polizei/presse-...ng/presse.html

    Also lassen wir die Kirche doch mal im Dorf, gell?!!

    Chock dii, hello_farang

    Kein "Armageddon am Mariannenplatz", das ist doch mittlerweile "Kult" dachte ich immer.... ;-D


    Zu Thierse aus dem tagespsiegel (Berlin)


    Wolfgang Thierse ist dafür bekannt, dass er immer wieder einmal Feinde und sinistre Bestrebungen ausmacht, wo eigentlich alles mit rechten Dingen zugegangen ist. Das überrascht umso mehr, als der 65-jährige geborene Breslauer einer der gebildetsten Abgeordneten des Bundestages ist und nach seiner ersten Wahl ins erste gesamtdeutsche Parlament wegen seiner glänzenden Rhetorik schnell zu den Lieblingen der Publizistik gehörte. In der DDR hatte der Kulturwissenschaftler und Germanist ab 1976 nach einem Protest gegen die Biermann-Ausbürgerung in der Akademie der Wissenschaften überwintert. Im vereinten Deutschland gehört er, von 1998 bis 2005 als Bundestagspräsident, zur ersten Reihe der Politik.

    Verbale Ausraster, die man aufgrund seiner Sprachgewalt kaum als lässliche Fehlgriffe einstufen kann, überraschen aber immer wieder. Eine Auswahl: Das Urteil gegen die unter Betrugsverdacht stehende Kassiererin Emmely fand er „asozial, barbarisch“. 2006 beschimpfte er die Polizei, sie ginge nicht entschlossen genug gegen rechtsradikale Umtriebe vor. 2002 nannte er eine Recherche von „Bild“ frei erfunden, konnte es jedoch nicht beweisen.

    [highlight=yellow:a86a0f580a]Thierse, so könnte man vermuten, ist mit der Welt, in der er lebt, nicht so recht im Reinen. Er würde wohl kontern, das läge nicht an ihm.
    [/highlight:a86a0f580a]

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/k...s/1584256.html

Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.07.10, 10:43
  2. Alle Jahre wieder !! Ebay -Betrug
    Von Sammy33 im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.12.07, 02:56
  3. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.12.04, 13:09
  4. Alle Jahre wieder........Weihnachten in Bangkok
    Von waanjai im Forum Literarisches
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.06.04, 13:41