Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 85

Airport-Schließung: Außenminister soll vor Gericht

Erstellt von jai po, 06.07.2009, 17:20 Uhr · 84 Antworten · 2.754 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Airport-Schließung: Außenminister soll vor Gericht

    Wow - völlig neue Töne von der Nation in Sachen PAD :bravo:

    Let us be fair to the police in indicting those 36 suspects, including Foreign Minister Kasit Piromya, who incited the mob to lay siege to Bangkok´s two airports last November. Though long overdue, let us give them the credit for finally doing something to at least show that the rule of law does exist in this country and that justice is being served.

    It is indeed a step in the right direction to help restore the Kingdom´s tainted international image as a country with poor law enforcement, as well as revive confidence in the eyes of the international community. We should not get too embroiled in the political dimensions and personal political bias that may blur the heart of the issue - that seizure of Suvarnabhumi and Don Mueang airports during Nov 25-Dec 4 last year by the People´s Alliance for Democracy (PAD) was a very serious crime against the whole nation.

    Let us not forget that the PAD held Thailand hostage to achieve its ambitious goal of remedying the Thai political malaise and putting the country on the right governing course - a mission they have not yet succeeded in.

    The country has paid dearly for the PAD´s embarrassing action: 210 billion baht in losses; the country´s GDP has continued to contract ever since the airport seizure.

    The blockade left some 350,000 visitors stranded and prevented 3.4 million tourists from visiting Thailand, severely denting the Kingdom´s tourist-friendly image. Even today many foreign visitors are still haunted by their 10-day traumatic experience in Thailand, despite apologies from parties other than the demonstrators. Many of them have shunned Thailand for good.

    .....

    The fact is that there exists a penal code (sections 135/1 and 132/2 amended in 2003) which classifies the seizure of airports as an act of terrorism, a crime subject to a fine of between 60,000 and 1 million baht, as well as the death penalty.

    The police believe the PAD´s action comes under the definition of this particular law. Law enforcers in the civilised world would most likely make a similar interpretation if such a case ever happened in their country.

    .....

    As for the growing call for Mr Kasit to quit his ministerial post, he should exercise his conscience more deeply, to decide whether he still has the credibility to remain in the office. Remember that in February he told reporters he would resign if charges were laid against him. By resigning, Mr Kasit would help raise the bar for Thai politicians by showing political spirit, a rare quality here.

    .....

    Kompletter Text hier:
    http://www.bangkokpost.com/opinion/o...ob-on-pad-case

    Es sieht so aus, als würden schlechte Zeiten für ganz bestimmte Inselzweibeiner bei der Nation anbrechen. Und in dem langen Zeitungsartikel erscheint kein einziges Mal das Wort "Thaksin".

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Airport-Schließung: Außenminister soll vor Gericht

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="749674
    .....

    The fact is that there exists a penal code (sections 135/1 and 132/2 amended in 2003) which classifies the seizure of airports as an act of terrorism, a crime subject to a fine of between 60,000 and 1 million baht, as well as the death penalty.
    das ist die Meinung eines Journalisten der The Nation.
    Urteilen werden letztendlich die Gerichte.
    Lt. 135/1 und 135/2 setzt die Anklage wegen Terrorismus schon auch eine Zerstörung voraus, z.B. wenn Flugzeuge (public transportation systems) in die Luft gejagt, oder die Freiheit von Menschen gefährdet worden wäre.

    Beides ist m.E. nicht passiert. Man marchierte ohne grossen Widerstand einfach in den Flughafen und machte sich dort breit. Die Angestellen liefen schon vorher weg und auch der Flugverkehr selbst, wurde daraufhin als erstes vom Flughafenchef unterbrochen, wohl nicht von der PAD.

    Wenn also die Anklage so bestehen bleibt, dann wird es für die Rothemden noch härter - die haben ja nachweislich public transportation systems in die Luft gejagt, die Freiheit von ausl. Staatsgästen eingeschränkt und mit Gewalt das Gebäude gestürmt.

  4. #63
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Airport-Schließung: Außenminister soll vor Gericht

    Die Fakten lagen ja ein wenig anders!

    Die PAD hat in Suvannabhum auf die Rueckkehr von Somchai gewartet um ihm wegen seinem "Erfolg" bei dem Eingriff in eine Demonstration der PAD'ler zu beglueck wuenschen!



    Discussion 7 : 15/07/2009 at 10:49 AM7

    One more PROOF that PAD’s intention [highlight=yellow:dbcac6cf03]to go Suvarnabubi airport WAS NEVER to shunt down the airport, but to wait the arrival of former P.M. Somchai from oversea trip, is the ASTV speaker tape.[/highlight:dbcac6cf03]

    I remember on 25 October 2008, after that the Suvarnabumi was declared closed by the airport manager, and all the planes should be diverted elsewhere, [highlight=yellow:dbcac6cf03]the ASTV speaker had asked that PAD supporters near U-tapao airport (Rayong and Chonburi provinces) to be ready to go to U-tapao, for to welcome Somchai there, if Somchai’s plane should land at U-tapao. But his flight was finally sent to Chiang Mai.[/highlight:dbcac6cf03]

    Somchai, is possibly one of the worse P.M. that Thailand never had. He was the submissive puppet and brother in law of Thaksin. He was so afraid to confront the protesters, that he stayed days hidden somewhere in the north of Thailand. It’s probably [highlight=yellow:dbcac6cf03]because on 7th Oct 2008, he had ordered the police to charge PAD protesters, who did a political sitting, and the assault caused 2 deaths and more than 700 injured some very seriously.[/highlight:dbcac6cf03] He had probably a guilty conscience.

    All foreigners and all Thai people who want to eradicate the corruption in Thailand are supporting you, Khun Kasit. Thanks for all yours informative speeches explaining how Thaksin is so corrupted. [highlight=yellow:dbcac6cf03]The corruption is the gangrene of Thailand, and has to be eradicated![/highlight:dbcac6cf03]
    Aus "share your thoughts" Leserkommentare zum Artikel:

    http://www.bangkokpost.com/news/poli...ds-yet-over-fm


    Ich habe den Eindruck das im Eifer der "Gefechte" hier, die wahren Gruende, die Ursachen, der Verlauf des Geschehens, immer weiter aus der Sicht geraten!

    Es war NIE das Anliegen der PAD'ler den Flughafen "zu schliessen" sie wollten Premier Somchai - Thaksins Schwager und Lackel gebuehrend empfangen!

    Kasit wurde angeklagt damit die Rotjoeppchen Punks nicht wegen "Double-Standards" rumjammern koennen und man folglich eben auch die Rotjoeppchen Punks zur Verantwortung ziehen kann, ja MUSS!

  5. #64
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Airport-Schließung: Außenminister soll vor Gericht

    Zitat Zitat von Bukeo",p="749700
    Die Angestellen liefen schon vorher weg und auch der Flugverkehr selbst, wurde daraufhin als erstes vom Flughafenchef unterbrochen, wohl nicht von der PAD.
    Verbreit hier keine Lügen.
    Die PAD übernahm die Kontrolle.
    Warum sonst durfte wohl ein Flugzeug nach Mekka nach großer Bitte der vertretenen Moslems auf dem Flughafen bei der PAD-Führung(!) starten?

    Es war in allen Medien bekannt, dass Flugzeug nur mit genehmigung der Teroristen starten durften. Das lief halt wie bei einem bewaffenten Raubüberfall ab. Kennt man ja aus Filmen. Die Bank darf nur derjenige verlassen, der bei den Räubern um Gnade winselt. Und so war es auch hier.
    Raus durften nur die Mekka-Moslems. Alle anderen wurden misshandelt, gedemütigt, zeitweise eingesperrt, als Schutzschilde benutzt, getötet (man denke nur an die Mülleimer-Toten) und natürlich bedroht und der Freiheit beraubt. Das sind nun mal Tatsachen, die jeder live im TV sehen konnte.

    Und das war natürlich auch die Absicht der PAD, als sie ihre gelbe Gefolgschaft mit Geld- und Nahrungszahlungen zum Flughafen zerrte.

    Massen-Kidnapping mit Mord, massivem Touristenrückgang, Nötigung etc. wird weltweit hart bestraft. Man sollte sich also nicht wundern, wenn das in Thailand anders laufen sollte.

  6. #65
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Airport-Schließung: Außenminister soll vor Gericht

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="749767

    Verbreit hier keine Lügen.
    Die PAD übernahm die Kontrolle.
    Warum sonst durfte wohl ein Flugzeug nach Mekka nach großer Bitte der vertretenen Moslems auf dem Flughafen bei der PAD-Führung(!) starten?
    stimmt so aber leider nicht.
    Der Airport-Mananger hat den Flugverkehr erstmal von sich aus, aus Sicherheitsgründen eingestellt.

    Das lief halt wie bei einem bewaffenten Raubüberfall ab. Kennt man ja aus Filmen. Die Bank darf nur derjenige verlassen, der bei den Räubern um Gnade winselt. Und so war es auch hier.
    ja, oder wie bei den roten Terroristen, als sie ausl. Regierungsmitglieder in Pattaya als Geiseln festhielten und am Verlassen des Hotels hinderten.

    Raus durften nur die Mekka-Moslems. Alle anderen wurden misshandelt, gedemütigt, zeitweise eingesperrt, als Schutzschilde benutzt, getötet (man denke nur an die Mülleimer-Toten) und natürlich bedroht und der Freiheit beraubt. Das sind nun mal Tatsachen, die jeder live im TV sehen konnte.
    bitte um Links, wo Gelbhemden Touristen gefoltert, misshandelt und als Geiseln genommen haben. Verwechselst du jetzt nicht dies mit der Geiselnahme von Fluggästen durch Saddam Hussein beim Golfkrieg.

    Massen-Kidnapping mit Mord,
    es gab kein Kiddnapping, keine einzige Zeitung hat das behauptet. Ansonsten wäre schon GSG9 angerückt, keine Sorge.
    Es gab auch keinen Mord - es gab einen Toten, wobei noch nicht geklärt ist, wie dieser gestorben ist. Ev. durch Erschöpfung, Herzinfarkt usw.

    Es war eine friedliche Flughafen-Besetzung, wobei die Polizei - die auf Seite der Gelbhemden stand, mit denen ein wenig gespielt hat, damit es in der Öffentlichkeit etwas besser aussah.

    Wenn du die Gelbhemden als Terroristen bezeichnest, dann sind die Rothemden Ober-Terroristen.
    Ebenso Armee, Polizei, Gerichte usw.

    Am besten alle verhaften - nur wer verhaftet die Armee und Polizei - die Thaksin Warriors unter Saeh Dang.
    Der muss nun zusehen, das ihm nicht die Weitergabe von M79 Raketenwerfern nachgewiesen wird.

  7. #66
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Airport-Schließung: Außenminister soll vor Gericht

    Ich habe es ja schon beschrieben. Ich war persönlich von der Besetzung des Flughafens Don Muang betroffen. Bin morgens dort angekommen und wollte einchecken. Man sagte uns, die Gelbhemden hätten den Kontroll-Turm besetzt. Kein Flugzeug könnte fliegen. Im Flughafengebäude selbst - also im alten Domestic Terminal waren keine Gelbhemden zu sehen. Die Masse der verärgerten Thais und sonstigen Reisenden, die jetzt festsaßen, hätte die verprügelt.

    Das war der Anfang bei Don Muang.

  8. #67
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Airport-Schließung: Außenminister soll vor Gericht

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="749841
    Ich habe es ja schon beschrieben. Ich war persönlich von der Besetzung des Flughafens Don Muang betroffen. Bin morgens dort angekommen und wollte einchecken. Man sagte uns, die Gelbhemden hätten den Kontroll-Turm besetzt. Kein Flugzeug könnte fliegen. Im Flughafengebäude selbst - also im alten Domestic Terminal waren keine Gelbhemden zu sehen. Die Masse der verärgerten Thais und sonstigen Reisenden, die jetzt festsaßen, hätte die verprügelt.

    Das war der Anfang bei Don Muang.
    ja, das ist bedauerlich. Aber andersrum waren auch die Regierungschefs vieler Länder sauer, die tw. über Notausgänge aus dem Hotel flüchten mussten - weil sie beim Hauptausgang nicht rausgelassen wurden.
    Du musst du das mal bildlich vorstellen - einer der mächstigsten Männer der Welt - Wen Jiabao, muss vor einem roten Mob flüchten.
    Kann mir vorstellen, das ihm das auch sehr sauer aufgestossen ist.

    Ebenso, wenn ich in D mit der Bahn irgendwo dringend hin muss und irgendwelche Greeepeace-Freaks haben sich wieder mal an den Gleisen festgekettet.

  9. #68
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Airport-Schließung: Außenminister soll vor Gericht

    Was nützen all Deine strafrechtlichen Gegenrechnungen, wenn sie von der zuständigen Justiz nicht zu erwarten sind.

    Das die anderen auch böse Menschen sind, emthebt doch kein Gericht, auch die einen bösen Menschen zu verurteilen.

    Mir geht es um die richtige Darstellung der Vorgänge bei den Flughafenbesetzungen. Was - nur wenige Monate danach - versucht wird, den Dummen für Geschichten aufzutischen.

    Das mit der Besetzung der Tower der Flugkontrolle habe ich schon erzählt.
    Vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch daran, unter welchen Umstanden die Thai Airways die Erlaubnis von der PAD-Führung bekam, ca. 80 Flugzeuge von Suvarnabhumi wegfliegen zu lassen, damit die Fluggäste von anderen Flughäfen außerhalb BKK transportieren konnten.

    Die 80 Flugzeuge zu sperren, das haben Sondhi L und Genossen natürlich von der Ankunftshalle aus gemacht. Indem die sich alle in der Nähe des Meeting-Points aufgehalten haben.

    Was hier ein realer und ein virtueller Inselzweibeiner erwachsenen Lesern alles weismachen möchten, geht auf keine Kuhhaut.

    Und die Polizei und gestern der Lower Criminal Court, der den Ermittlungsmethoden zugestimmt hat, die lügen jetzt alle? Und der Abhisit unterstützt diese Lügenbande?

  10. #69
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Airport-Schließung: Außenminister soll vor Gericht

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="749873
    Was nützen all Deine strafrechtlichen Gegenrechnungen, wenn sie von der zuständigen Justiz nicht zu erwarten sind.

    Das die anderen auch böse Menschen sind, emthebt doch kein Gericht, auch die einen bösen Menschen zu verurteilen.
    ist schon klar, mich stört nur - das viele Members hier die Gewalttaten der Rothemden verharmlosen, obwohl diese wesentlich gewalttätiger und auch viel eher als terroristischer Akt zu werten ist.

    Mir geht es um die richtige Darstellung der Vorgänge bei den Flughafenbesetzungen. Was - nur wenige Monate danach - versucht wird, den Dummen für Geschichten aufzutischen.
    Fakt ist, es wurden keine Flugzeuge o.ä. in die Luft gejagt.
    Es wurden keine Personen als Geiseln genommen - alle konnten den Flughafen ganz normal verlassen.
    Es gab keine Toten, aus den einen bei den Gelbhemden - scheint aber eher einen Herzinfarkt bekommen zu haben. Man hat nichts davon gehört, das die Gelbhemden ihren eigenen Kollegen ermordet hätten.

    Das mit der Besetzung der Tower der Flugkontrolle habe ich schon erzählt.
    Vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch daran, unter welchen Umstanden die Thai Airways die Erlaubnis von der PAD-Führung bekam, ca. 80 Flugzeuge von Suvarnabhumi wegfliegen zu lassen, damit die Fluggäste von anderen Flughäfen außerhalb BKK transportieren konnten.
    Fakt dazu ist, der Airport-Manager hat sofort nach Besetzung des Flughafens - diesen sperren lassen.
    Soweit klar, oder?
    Danach hat er lediglich die PAD gefragt, ob sie was dagegen hätten - wenn er einzelne Flüge abfertigen würde - das wurde sowohl für die Thai-Airways - als auch für die Mekka-Pilger ohne Probleme erlaubt.

    Jetzt müssten halt Feinheiten geklärt werden:

    War ein normaler Flugbetrieb aufgrund eines Verbots der PAD nicht möglich, oder nur aus Sicherheitsgründen mangels genügend Personals.

    Die 80 Flugzeuge zu sperren, das haben Sondhi L und Genossen natürlich von der Ankunftshalle aus gemacht. Indem die sich alle in der Nähe des Meeting-Points aufgehalten haben.
    wie schon erwähnt - wer hat irgendwas gesperrt?
    Da reichen nicht nur Aussagen einzelner PAD-Mitglieder - das müssen schon Beweise sein, die vor Gericht bestand haben. Keine Vermutungen usw.

  11. #70
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Airport-Schließung: Außenminister soll vor Gericht

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="749767


    [highlight=yellow:4e09efb8fc]Die PAD übernahm die Kontrolle.[/highlight:4e09efb8fc]


    Warum sonst durfte wohl ein Flugzeug nach Mekka nach großer Bitte der vertretenen Moslems auf dem Flughafen bei der PAD-Führung(!) starten?

    Ja, klar.... um den Flugverkehr eines Flughafens wie Suvannabhum zu regeln, Starten und Landungen aus zu fuehren, Flugkorridore zu zuweisen....braucht es ausgebildete Fluglotsen - und airtrafficcontroller, das kann keiner mal eben "so uebernehmen"!



    Auch kein PAD'ler.... lass dir keinen Propaganda-Schmarrn verkaufen!

Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Don Muang Airport soll Parlament werden
    Von Jinjok im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.03.03, 13:41