Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 85

Airport-Schließung: Außenminister soll vor Gericht

Erstellt von jai po, 06.07.2009, 17:20 Uhr · 84 Antworten · 2.751 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Airport-Schließung: Außenminister soll vor Gericht

    Ok....dann mal weiter...



    Zu der aufgeblaehten Kasit-Story ein erklaerender Ausriss aus einem Artikel von Sopon Onkgara in der "The Nation", der in Hinsicht auf die politischen Hintergruende so Einiges an Einsicht enthaelt:



    Has anybody gained anything from the hullabaloo
    , which has raised speculation that Kasit was told in quite certain terms that he should quit after the Asean foreign ministers' meeting in Phuket later this week? The opposition and [highlight=yellow:1e37f83991]the red shirts are hoping their anti-Kasit move will bear fruit and benefit their fugitive boss in exile, Thaksin Shinawatra. At least, they hope, Kasit's successor will not be tenacious enough in causing more misery to the disgraced billionaire.[/highlight:1e37f83991]
    http://www.nationmultimedia.com/2009...n_30107293.php


    ;lachen:

    Klar als Aussenminister ist Kasit natuerlich auch fuer die Pein, die dem hochkaraetigen Justizfluechtling, Meister und Sponsor der Rotjoeppchen-Punks, durch das Auswaertige Amt, die Ungueltigkeitserklaerung seines Passes, Auslieferungsantraege etc. verantwortlich und somit im Zentrum des Fadenkreuzes derer die zu "beseitigen", zumindest still zu stellen sind!

    Dann wird der Laerm um das "Vergehen", die Aesserung von Kasit, ueber seine Solidaritaet mit den Flughafenbesetzern, die von der Buergerbewegung gegen die Thaksin-Proxy Regierungen durch gefuehrt wurde und sich ueber die allgemeine Stimmung und die Qualitaet des angebotenen Essens, zu aeussern, ebenfalls um Einiges verstaendlicher!


    Kasit ist zum Stein des Anstosses gemacht worn WEIL ER, Kasit als Aussenminister, der Verfolger Thaksins im Amt und somit federfuehrend ist!

    Diese Aktion traegt die deutliche Handschrift Thaksins, es war immer sein Vorgehensweise, Leute die ihm nicht genehm waren, die sich wagten Opposition zu bilden, ihm nicht aufs Wort Folge leisteten, wurden versetzt, entmachtet, eleminiert, oder durch Millonenklagen zum Schweigen gezwungen!


    Der Lacher schlechthin, die Anklage "Terroismus" tregt als Hoechststrafmass die Todeststrafe!

    In einem andren Artikel in "The nation" fragt So....:


    City police let 25 'terrorists' roam freely for over 6 months


    25 "gefaehrliche Terroristen" fuer 6 Monate im Lande frei umher laufen lassen obwohl die Teilnahme an dem "gefaehrlichen Terrorakt der FLughafenbesetzung" der Polizei bekannt war?

    ;-D


    The terrorism charge, which carries death as the maximum penalty, is deemed necessary by some senior police officers loyal to fugitive ex-PM Thaksin Shinawatra because it would get rid of the PAD leaders, his adversaries and critics.

    Kasit has been regarded as an inherent threat to Thaksin, who has to dodge around in his leased jet to evade Interpol and extradition. [highlight=yellow:1e37f83991]That's why the red shirts and Pheu Thai demand Kasit's immediate resignation,[/highlight:1e37f83991] despite the fact that the terrorism charge is as flimsy as a negligee. What's more, the police have yet to substantiate their charge with solid evidence.
    http://www.nationmultimedia.com/2009...n_30106805.php



    Tja wo kommen wir denn da hin, fuehren alle Wege nach Dubai?




    Gruesse aus Dubai!

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.506

    Re: Airport-Schließung: Außenminister soll vor Gericht

    Ich versteh die ganze Aufregung nicht. Den beteiligten Personen sollte man einen Orden überreichen. Noch nie wurde die Konjunktur so umsichtig angekurbelt.
    Dur die Feierlichkeiten an den Flughäfen verdreifachte sich der Umschlag in den Seehäfen Thailands. Die Arbeitgebergemeinschaft New in(vestion) hat das auch sofort erkannnt und hochqualifizierte Scheuerleute in Laos und Kambodscha rekrutiert.
    Durch das erhöhte Frachtaufkommen mussten auch neue Trucks mit Fahrpersonal bereitgestellt werden. Also wurden Logistikunternehmen gegründet.
    Die Volksgemeinschaft der Abhisiten hat klugerweise den Trend der Zeit begriffen. Da, wo Trucks auf den Überlandstrecken fahren, muss auch gegessen werden.
    Hunderte von traditionellen Thai-Restaurants sprießen aus dem Boden. Teils in Rekordzeiten von 1,5 Tagen wurden sie im Landhausstil mit Rohren, Brettern und Planen hochgezogen. Ein Juwel für das vorbeifahrende Auge.
    Leider ist durch Verfehlungen des früheren PM Thaksin die kanalisation nicht in Angriff genommen worden. Das Geschäft muss daher in den nett zurecht gemachten Gräben links und rechts der Strassen erledigt werden. Auch hier erkannten die Abhisiten sofort einen neuen Geschäftszweig. Dünger. Der wurde gewinnbringend veräussert und sorgt nun für Rekordernten auf Thailands Feldern.
    Jeder einzelne Geschäftszweig hat das Land voreärts gebracht. Was sind da schon ein paar hunderttausend Touristen?
    Also gebt den Verantwortlichen einen Orden und Prämien.
    Quelle: Mein Klo.

  4. #53
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Airport-Schließung: Außenminister soll vor Gericht

    Zitat Zitat von Yogi",p="749357
    Ich versteh die ganze Aufregung nicht. Den beteiligten Personen sollte man einen Orden überreichen. Noch nie wurde die Konjunktur so umsichtig angekurbelt.
    genau, insgesamt standen der PAD wohl um die 100 Millionen Baht zur Verfügung. Diese wurden in lediglich 3 Monaten ausgegeben, also in die Wirtschaft gepumpt. :-)

    Da sieht es bei den Rothemden Demos eher mager aus.
    Die mussten sogar die Gastanker klauen

  5. #54
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Airport-Schließung: Außenminister soll vor Gericht

    Und den Rücktritt vom Außenminister wird doch keiner ernsthaft wirklich sehen. Solange er im Amt ist und im übrigen sein Mundwerk nicht halten kann, ist er so wie ein Mühlstein um den Hals der Regierung. Welcher Oppositioneller wünscht sich da, dass so etwas verschwindet? :-)

    Im übrigen macht jetzt der Kasit "einen Möllemann". Beauftragt die juristische Abteilung des Außenministeriums mit der Verfassung von Schriftstücken an den Nationalen Polizeichef zur "thailändischen Regelung" von Dingen, die vor seinem Amtsantritt, also als Privatmann, passiert sind.

    http://www.nationmultimedia.com/2009...s_30107394.php

    Was kann man sich eigentlich noch mehr wünschen?


    Zitat Zitat von Bukeo",p="749366
    Da sieht es bei den Rothemden Demos eher mager aus. Die mussten sogar die Gastanker klauen
    Nee, die wurden doch von der King Power Group - Duty Free Monopolisten an den Flughäfen und Newin-Spezies gestellt. Wobei ja immer noch ungeklärt ist, warum man so Gastanker in ein Gebiet hinein gelassen hat, wo seit Tagen Demos liefen. :-)

  6. #55
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Airport-Schließung: Außenminister soll vor Gericht

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="749445
    Nee, die wurden doch von der King Power Group - Duty Free Monopolisten an den Flughäfen und Newin-Spezies gestellt. Wobei ja immer noch ungeklärt ist, warum man so Gastanker in ein Gebiet hinein gelassen hat, wo seit Tagen Demos liefen. :-)
    die Gastanker waren wohl von Siam Gas - und dort ist zufällig ein Thaksin Verwandter im Aufsichtsrat oder sogar der Chef.
    Er wusste jedoch bei seiner Vernehmung nichts über einen Verlust eines Gastankers - also alles in wenig dubios.
    Fakt ist, das in der Nähe der Gastanker Rothemden plaziert waren, die mit der Sprengung gedroht haben. Ob hier Newin dahintersteckt - möglich, aber nicht sehr wahrscheinlich.

  7. #56
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Airport-Schließung: Außenminister soll vor Gericht

    Das war die Transport-Firma. King Power war der belieferte Kunde. Die Laster standen ja auch zunächst auf deren Firmengelände.

  8. #57
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Airport-Schließung: Außenminister soll vor Gericht

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="749489
    Das war die Transport-Firma. King Power war der belieferte Kunde. Die Laster standen ja auch zunächst auf deren Firmengelände.
    ja, ist ja egal - trotzdem ist es Fakt das ein Thaksin-Verwandter Chef der Transportfirma ist, Newins Beteiligung jedoch nur als Gerücht herum schwirrt.

    Bleiben wir besser bei Fakten, oder?

  9. #58
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Airport-Schließung: Außenminister soll vor Gericht

    Es wird doch polizeilich ermittelt werden, denke ich. Dann wird man mehr wissen. Es sei denn, es werden die Falschen beschuldigt. Aber so etwas passiert ja der Polizei nicht. :-)

  10. #59
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Airport-Schließung: Außenminister soll vor Gericht

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="749508
    Es wird doch polizeilich ermittelt werden, denke ich. Dann wird man mehr wissen. Es sei denn, es werden die Falschen beschuldigt. Aber so etwas passiert ja der Polizei nicht. :-)
    kenne keinen Fall - die Polizei arbeitet recht langsam, aber sie arbeitet. Sieht man ja an dem Fall Sondhi, dachte schon die hätten hier aufgegeben :-)

  11. #60
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Airport-Schließung: Außenminister soll vor Gericht

    Zitat Zitat von Bukeo",p="749515
    Zitat Zitat von waanjai_2",p="749508
    ... Es sei denn, es werden die Falschen beschuldigt. Aber so etwas passiert ja der Polizei nicht. :-)
    kenne keinen Fall - die Polizei arbeitet recht langsam, aber sie arbeitet.
    Das ist mal wieder Defätismus. Hasse etwa nicht an den armen Kasimir gedacht?

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Don Muang Airport soll Parlament werden
    Von Jinjok im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.03.03, 13:41