Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 55 von 55

AI, AHRC und andere zur Situation in TH

Erstellt von Bukeo, 22.06.2011, 18:46 Uhr · 54 Antworten · 4.448 Aufrufe

  1. #51
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Wenn Du aber jetzt noch nicht zuviele Biere getrunken hast, sollte es nun beim zweiten Male irgendwie gehen.
    Zumal ich die zwei Saetze, die sinngemaess zusammengehoeren, auch wieder hintereinander auffuehre.
    mit einem richtig gesetzten Koma liest sich der Satz etwas leichter, denke ich mal. Aber lass es gut sein, ev. bin ich übermüdet, komm gerade von einer
    Besprechung und das die meiste Zeit in Thai - mir raucht der Kopf :-)
    Wie würde Naramul o.ä sagen, ich bin .... und fertig.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von waltee Beitrag anzeigen
    Sobald eine gewählte Regierung offensichtlich Menschenrechte verletzt ist ziviler Ungehorsam, ja sogar ein Aufstand eine noble Pflicht.
    Ich bitte Dich wirklich das noch einmal zu überlegen. Insbesondere einzugrenzen. Was sind denn bei Dir die Menschenrechtsverletzungen, die sogar einen Aufstand der Bevölkerung rechtfertigen würden?
    Die Vorgehensweise gegen die Rohingyas? Das Wegsperren von Leuten ohne sie vorher einem Richter vorzuführen? Der Einsatz von Tränengas gegen Demonstranten? Der Einsatz von Kriegswaffen gegen Demonstranten? Die Nicht-Einhaltung von Frauen-Quoten? Die Beauftragung von Berufskillern?
    Hast Du auch an die Aufgabenstellung der Justiz gedacht, sofern in einem Land vorhanden?

  4. #53
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Ich bitte Dich wirklich das noch einmal zu überlegen. Insbesondere einzugrenzen. Was sind denn bei Dir die Menschenrechtsverletzungen, die sogar einen Aufstand der Bevölkerung rechtfertigen würden?
    naja, 3000 Tote in 3 Monaten - das sind keine Menschenrechtsverletzungen?
    Dann hätte Assad aus Syrien ja noch etwas Spielraum. Der ist wohl erst bei 2000.

    Die Vorgehensweise gegen die Rohingyas?
    unbewiesen, lediglich Aussagen - bis dato keine Leiche, kein Boot o. dgl. angeschwemmt worden.
    Das Wegsperren von Leuten ohne sie vorher einem Richter vorzuführen?
    besser als Erschiessen, ohne das ein Richter ein Todesurteil gefällt hätte. Übrigens im Ausnahmezustand in jedem Land legitim.


    Der Einsatz von Tränengas gegen Demonstranten?
    legitim, siehe hier in Deutschland gegen Schüler

    Die PIRATEN sind entsetzt vom brutalen Vorgehen der Landesregierung unter Stefan Mappus (CDU) gegen die friedlichen Demonstranten gegen Stuttgart 21 im Schlosspark. Hier wurden heute durch ein Großaufgebot der Polizei unter Einsatz von Wasserwerfern, Tränengas, Pfefferspray und Schlagstöcken Tausende von Demonstranten eingekesselt, darunter auch zahlreiche Schüler.
    Der Einsatz von Kriegswaffen gegen Demonstranten?
    nach einem Einsatz von Kriegswaffen (M79 gegen den Oberst) seitens der Rothemden - auch legitim.

    Die Beauftragung von Berufskillern?
    naja, wenn du Saeh Daengs Erschiessung meinst - den hat die Polizei erschossen, die ist aber auf Thaksins Seite. Also weder Regierung noch Armee.

    Hast Du auch an die Aufgabenstellung der Justiz gedacht, sofern in einem Land vorhanden?
    ja, das gilt auch bei Thaksin-Regierungen - alle Konstrollinstanzen ausgeschalten, als erstes die von Chuan eingerichtete Anti-Korruptionsbehörde, warum wohl?

    Ich weiss, das Udon als Unterstützerstadt des Messias gilt, aber das man Expats derart das Hirn verwässern kann - schon seltsam. Da bin ich ja froh, das ich im
    Feindesland lebe, dann werde ich hier wenigstens nicht linientreu.

  5. #54
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Merkwürdiges Rechtsverständnis. Es gibt viel zu viele Fehlurteile der deutschen Justiz, die erst später korrigiert werden. Sind alles Menschenrechtsverletzungen. Aber seit wann ergibt sich daraus ein Aufstandsrecht, ein Recht zum Verfassungsbruch und ein Recht, sich über das Gesetz zu erheben?

    Was muß die Folgebereitschaft doch groß gewesen sein beim Marsch aus der Demokratie hinaus. Wenn rechtsstaatliche Mittel verschmäht werden, nur weil deren Anwendung mühsam und langwierig sein würde. Putschen wir halt und sprengen diesen Staat in die Luft. Er gefällt uns nicht mehr.

  6. #55
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    und sprengen diesen Staat in die Luft. Er gefällt uns nicht mehr.
    zitierst du hier Nattawut?

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Ähnliche Themen

  1. Andere Länder, andere Sitten
    Von Bajok Tower im Forum Touristik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.09.10, 21:47
  2. Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 01.12.08, 12:21
  3. Situation in Jomtien
    Von fred2 im Forum Literarisches
    Antworten: 1612
    Letzter Beitrag: 03.10.07, 21:44
  4. Andere Länder, andere Sitten?
    Von Armin im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.07.05, 17:37