Seite 44 von 130 ErsteErste ... 3442434445465494 ... LetzteLetzte
Ergebnis 431 bis 440 von 1296

Abhisit und Suthep werden angeklagt

Erstellt von waanjai_2, 06.12.2012, 14:29 Uhr · 1.295 Antworten · 69.960 Aufrufe

  1. #431
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Besser als keines, oder?
    Aus keinem könnte sich noch was Positives entwickeln. Aber so was Seltsames gerade biegen wäre ich vorsichtiger in der Beurteilung ob dies ggf. klappen könnte.

  2.  
    Anzeige
  3. #432
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Aus keinem könnte sich noch was Positives entwickeln. ...
    Die Multiplikation von X mit NULL ergibt?

    Deswegen entspricht uebrigens meine Erwartung an manchen Zeitgenossen dem Resultat .....

  4. #433
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Die Multiplikation von X mit NULL ergibt?

    Deswegen entspricht uebrigens meine Erwartung an manchen Zeitgenossen dem Resultat .....
    Ich dachte hinzulernen wäre eine Addition.

    wenn ich 2 Worte kann und 2 Worte dazulerne, dann sind das 4. Ok, da kann man von einer Verdoppelung sprechen.
    Wenn du aber 10 kannst und 2 dazulernst sprichst du auch von einer Verdoppelung des Wissens? Seltsam!

    Aber lassen wir das.

  5. #434
    Avatar von beran

    Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    607
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Wenn die thail. Politiker einfach weniger impunity hätten bzw. die Gerichte nun deren Voraussetzungen endlich stringenter interpretieren würden, dann hätte dieses Verfahren einen großen Sinn gehabt.
    Du willst also Abhisit wegen eines Mordes verurteilen, den er eindeutig nicht begangen hat, um damit durchzusetzen, dass Politiker nicht straffrei bleiben?

    Was ist denn das für eine absurde Logik. Wenn man hier etwas ändern möchte, dann muss man das Gesetz entsprechend ändern. Allerdings ist es ein Rechtsgrundsatz, dass derartige Änderung nicht rückwirkend erfolgen.

  6. #435
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von beran Beitrag anzeigen
    Du willst also Abhisit wegen eines Mordes verurteilen, den er eindeutig nicht begangen hat, um damit durchzusetzen, dass Politiker nicht straffrei bleiben?
    dann müsste man Jatu...., Nattawut usw. auch wegen Mordes verurteilen, immerhin wurden aus den Reihen der Rothemden heraus, mehrere Morde verübt.
    Wenn man das Statement von Seh Daeng genauer ansieht, so müssten sogar die Rothemden-Führer von der geplanten Ermordung des Oberst gewusst haben. Der Oberst wurde ja nicht zufällig erschossen, sondern gezielt - um den Rothemden dann eine Chance zu geben, die führerlose Armee überrennen zu können. (lt. Erklärung Seh Daengs)
    Dann müssten aber die Rothemden-Führer eingeweiht gewesen sein.

  7. #436
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Abhisit hat die Armee eingeschalten, als 2009 die Polizei sich weigerte, tätig zu werden. Man erinnere sich an den krankenhausreif geschlagenen Chauffeuer Abhisits. Die Polizei stand daneben und tat nichts. Ebenso 2010 - Einheiten der Polizei weigerten sich, eine Räumung anzugehen, sie mussten tw. von der Armee dazu gezwungen werden, Schutzmassnahmen einzuleiten. Also wenn die Polizei - die ja auf Seite Thaksins stand - sich weigert, tätig zu werden, Straftaten zu verfolgen, Täter festzunehmen - welche Alternative hätte da Abhisit noch gehabt?
    Hier verdreht der Bukeo - wie schon so oft - die Geschichte. Es war ja nicht Abhisit, der sich die Armee gegriffen hätte. Es war die Armee, die sich den Abhisit gegriffen hatte und ihn gegen den Willen des Volkes zum PM machte. Bei allen darauf folgenden Protesten und Forderungen nach Neuwahlen war die Armee hilfreich zur Seite.

    Es mag gar sein, dass Abhisit und die Polizei sich nicht gut verstanden haben. Dafür kann man als Beleg sehen, dass Abhisit sich monatelang in die Nachfolgefrage re: Nationaler Polizeichef einschaltete. Aber diese Probleme in der Chemie bräuchten nicht zu sein und ist man erst PM, dann dürfen die nicht sein. Hat jemand so eklatante Führungsprobleme, dann gehoert der nicht an die Spitze der Regierung. Er hätte zurücktreten koennen und schon hätte es jede Menge Alternativen zum Einsatz der Armee gegen Demonstranten gegeben.

    Auch darf das nun Abhisit vor Gericht belegen. Müßte doch einfach sein. Ein klarer Kabinettsbeschluß und eine klare Absage des Polizei-Headquarters. Also Beweise für so kühne Thesen muß es schon geben. Erst recht, wenn sie zuträfen.

  8. #437
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Hier verdreht der Bukeo - wie schon so oft - die Geschichte. Es war ja nicht Abhisit, der sich die Armee gegriffen hätte. Es war die Armee, die sich den Abhisit gegriffen hatte und ihn gegen den Willen des Volkes zum PM machte. Bei allen darauf folgenden Protesten und Forderungen nach Neuwahlen war die Armee hilfreich zur Seite.
    dann müsste erst recht Anupong angeklagt werden und nicht Abhisit. Der kann ja nichts dafür, er wurde ja nach deiner Auffassung von der Armee gezwungen. Naja, gegen den Willen des Volkes wurde er nicht zum PM gemacht, da der PM ja nicht direkt gewählt wird. Zwar sind MB-Wechsel nach einer Wahl moralisch nicht ganz einwandfrei, werden aber auch bei uns gemacht. Momentan kauft sich der Milliardär Stronach gerade einen Abgeordneten nach dem anderen aus anderen Parteien. Auch nicht mal verboten. So auch in TH. Abhisit wurde von der Mehrheit des Parlaments gewählt, ob das Militär nun seine Finger mit drin hat, darf vermutet werden.
    Ev....!

    Es mag gar sein, dass Abhisit und die Polizei sich nicht gut verstanden haben. Dafür kann man als Beleg sehen, dass Abhisit sich monatelang in die Nachfolgefrage re: Nationaler Polizeichef einschaltete. Aber diese Probleme in der Chemie bräuchten nicht zu sein und ist man erst PM, dann dürfen die nicht sein. Hat jemand so eklatante Führungsprobleme, dann gehoert der nicht an die Spitze der Regierung. Er hätte zurücktreten koennen und schon hätte es jede Menge Alternativen zum Einsatz der Armee gegen Demonstranten gegeben.
    ja, da hapert es bei den Dems. Die sollten, wenn sie wieder mal in die Regierung kommen sollten, alles mit Verwandte besetzen, sowie auch der Polizeichef. Wenn das nicht
    geht, dann kauft man sich halt einen DSI-Chef.

    Auch darf das nun Abhisit vor Gericht belegen. Müßte doch einfach sein. Ein klarer Kabinettsbeschluß und eine klare Absage des Polizei-Headquarters. Also Beweise für so kühne Thesen muß es schon geben. Erst recht, wenn sie zuträfen.
    die gibts. Eine gesamte Polizeikompanie hat sich geweigert die Räumung einzuleiten. Mussten erst von der Armee gezwungen werden. Auch gibt es Fotos, wo die Polizei
    untätig zusah, wie der Fahrer Abhisits zusammengeschlagen wurde.

    Ich als DP-PM würde der Thaksin-Polizei auch nicht trauen, dann schon besser die Armee. Ausserdem ist die wesentlich besser ausgebildet.
    Anupong hat leider am 10.4. einen grossen Fehler gemacht und Standard-Soldaten eingesetzt. Hätte er damals schon die Sirikit-Garde oder andere Elitetruppen
    eingesetzt, hätte es ev. ein paar Tote gegeben, aber dann wäre die Sache erledigt gewesen. So brach Panik unter den Soldaten aus und die schossen dann natürlich in die
    Richtung der Angreifer.

    Ohne eine Aussage der Schützen, warum der Schiessbefehl nicht eingehalten wurde, wird das nichts. Meinen auch Beobachter....
    Man wird sehen. Hoffentlich ein Rohrkrepierer zu Ungunsten Thaksins und der Rothemden. Wäre z.B. ein glatter Freispruch. Dann ist auch mit dem ICC Essig.

  9. #438
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    *
    Koennte der Abhisit - spaetestens bei einer Verurteilung - nach Deinen Ausfuehrungen nicht den Anupong verklagen?
    Der haette und ganz sicher vielleicht sogar sehr viel mehr tun koennen, damit es nicht zu einer moeglicherweise und eventuellen Verurteilung kommt.
    Eine Anklage wegen Rufschaedigung sollte mindestens moeglich sein, wenn nicht sogar mehr.
    Noch eine Frage: die sind doch bestimmt alle Rechtsschutz versichert?

  10. #439
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Koennte der Abhisit - spaetestens bei einer Verurteilung - nach Deinen Ausfuehrungen nicht den Anupong verklagen?
    eigentlich nicht, da die ja die Verantwortlichen während des Ausnahmezustandes Immunität genossen.

    Der haette und ganz sicher vielleicht sogar sehr viel mehr tun koennen, damit es nicht zu einer moeglicherweise und eventuellen Verurteilung kommt.
    was denn? Der ist momentan Rentner...

    Eine Anklage wegen Rufschaedigung sollte mindestens moeglich sein, wenn nicht sogar mehr.
    was würde das bringen?

    Noch eine Frage: die sind doch bestimmt alle Rechtsschutz versichert?
    ja, natürlich. Nur die zahlt bei Strafdelikten nicht.

    Aber die würde dann zahlen, wenn Abhisit Tharit auf Entschädigung wegen Rufmord verklagen sollte. So eine Klage ist ja vom Anwalt Abhisits schon angedroht worden.


    Noch Fragen?

  11. #440
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.574
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Falscher Vergleich, Abhisit hat ja keinen Befehl an die Rothemden erteilt, Kriegswaffen einzusetzen oder eine illegale Demo abzuhalten.
    Jetzt hab ich mir deinen Beitrag doch noch mal vorgeholt.

    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    dazu müsste man den Schützen befragen. Es gab keinen Befehl von oben, auch auf Unbteiligte zu schiessen.
    ................
    Du musst dir nun vorstellen: ein Polizist erschiesst bei einem Banküberfall versehentlich einen Fussgänger und Merkel wird daraufhin des Mordes angeklagt.
    Absoluter Irrsinn und ich glaube, diese Regierung weiss das auch.
    Ich hab mal die folgende Konjunktivrhetorik rausgenommen.
    Was mich aber stutzig macht ist folgendes:

    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Jetzt wird man sehen, was im Schiessbefehl steht und wer den unteerschrieben hat. Suthep hat ja seinerzeit angekündigt, er nehme die gesamte Verantwortung auf sich - mal sehen, ob er dazu steht.
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Hier mal der genaue Schiessbefehl
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Der Schiessbefehl hatte so etwas nicht gedeckt.
    Ich stelle also fest, du bist nicht glaubwürdig und es gab einen Befehl (wie immer der auch lautet). Dein Vergleich mit Frau Merkel ist für die Tonne oder mein Vergleich mit dem Banküberfallbefehl (wie immer der auch lautet) ist absolut zutreffend.

    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    warum der Schiessbefehl nicht eingehalten wurde,

Ähnliche Themen

  1. Australien, wegen Ratten-Verzehr angeklagt
    Von Hippo im Forum Essen & Musik
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 12.12.09, 21:28
  2. Suthep, stellvertretender Premierminister wegen Wahlbetrug
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 07.08.09, 10:21
  3. Abhisit und die Polizei sollen vor Gericht gestellt werden
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 15.07.09, 11:19
  4. Bungalow in Doi Suthep?
    Von Tahan Dam im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.05.09, 16:44
  5. Suthep
    Von ReneZ im Forum Essen & Musik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.11.05, 16:15