Seite 15 von 130 ErsteErste ... 513141516172565115 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 1296

Abhisit und Suthep werden angeklagt

Erstellt von waanjai_2, 06.12.2012, 14:29 Uhr · 1.295 Antworten · 69.960 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von beran

    Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    607
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Deine Logik stimmt nicht. Wenn der Vorgesetzte erkennt oder erkennen muß (bitte kein boeswilliges Weggucken!), daß seine Befehle anders ausgeführt werden, als von ihm beabsichtigt, dann ist er es, der den Befehl stoppen, abändern oder alternative, mildere Mittel einzusetzen hat.
    Dass die Demonstranten teilweise bewaffnet waren und auch mit Handgranaten hantierten kann man doch nicht bestreiten. Du selber behauptest doch immer, die Demonstranten hätten sich an den angeblich weggeworfenen Waffen der Soldaten bedient.

    Vor diesem Hintergrund gab es doch gar keine andere Möglichkeit, als den Einsatzkräften auch den Schusswaffengebrauch zu erlauben, wenn sie von bewaffneten Demonstranten angegriffen werden. Wie also hätte angesichts der Bewaffnung der Demonstranten denn deiner Meinung nach ein Einsatzbefehl aussehen sollen? Hätten denn die Soldaten die Flucht ergreifen sollen, wenn auf sie geschossen wird?

  2.  
    Anzeige
  3. #142
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Wir reden schlicht aneinander vorbei.
    Allein interessant ist die - inzwischen vom Gericht festgestellte - Tatsache, dass von Soldaten unbeteiligte und unbewaffnete Dritte erschossen wurden. Jetzt koimm' mir bloß nicht mit so einem menschenverachtenden Satz: Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Sollte vielleicht demnächst mal ein Familienmitglied unter den Spänen sein.

  4. #143
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Wir reden schlicht aneinander vorbei.
    Allein interessant ist die - inzwischen vom Gericht festgestellte - Tatsache, dass von Soldaten unbeteiligte und unbewaffnete Dritte erschossen wurden. Jetzt koimm' mir bloß nicht mit so einem menschenverachtenden Satz: Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Sollte vielleicht demnächst mal ein Familienmitglied unter den Spänen sein.
    "Unbeteiligt" war der Taxifahrer bestimmt nicht, er hat zum Zeitpunkt seines Todes Altreifen vor einer Tankstelle gestapelt, ... in einer aehnlichen Situation hatten sogar Anwohner auf die Roten das Feuer eroeffnet.
    Beim Waffeneinsatz kann es zu Fehlschuessen kommen (Verreissen, Zielfehler, ...), auf kurze Entfernung kann eine Kugel auch einen zweiten Koerper durchdringen, es gibt Querschlaeger, .... all diese Erkenntnisse waren ja auch der Grund, dass man zur Raeumung aufgefordert hat.

  5. #144
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von beran Beitrag anzeigen
    ... gab es doch gar keine andere Möglichkeit, als den Einsatzkräften auch den Schusswaffengebrauch zu erlauben, wenn sie von bewaffneten Demonstranten angegriffen werden. ...
    Leider waren nicht alle Demonstranten und schon gar nicht bewaffnet.
    Bleiben die bei euren Ueberlegungen voellig unberuecksichtigt, Kollateralschaeden eben?

  6. #145
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.017
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Leider waren nicht alle Demonstranten und schon gar nicht bewaffnet.
    Bleiben die bei euren Ueberlegungen voellig unberuecksichtigt, Kollateralschaeden eben?
    Die ersten scharfen Schuesse wurden damals aus den Reihen der Demonstranten abgefeuert.

    Bei den Leuten, die damit anfingen klebt auch die Verantwortung fuer das was folgte.

  7. #146
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    "Unbeteiligt" war der Taxifahrer bestimmt nicht, er hat zum Zeitpunkt seines Todes Altreifen vor einer Tankstelle gestapelt, ... in einer aehnlichen Situation hatten sogar Anwohner auf die Roten das Feuer eroeffnet.
    Beim Waffeneinsatz kann es zu Fehlschuessen kommen (Verreissen, Zielfehler, ...), auf kurze Entfernung kann eine Kugel auch einen zweiten Koerper durchdringen, es gibt Querschlaeger, .... all diese Erkenntnisse waren ja auch der Grund, dass man zur Raeumung aufgefordert hat.
    Ich bin nicht der, der anzusprechen ist.
    Frage beim thail. Gericht nach. Das Urteil ging durch die Medien und jeder, der sich fur Politik in Thailand interessiert, hat es mehrfach gelesen. Frage doch beim thail. Justizministerium an, ob es schon eine offizielle deutsche Übersetzung des Urteils geben würde. Ich glaube nicht, dass sie eine solche Anfrage schon automatisch als Gerichtsschelte ansehen. Das wäre dann strafbar und kommt auch zumeist bei den LM-Urteilen vor.


    P.S.
    Aber ich kann offenkundige Hilflosigkeit gepaart mit dreister Rechthaberei einfach nicht leiden. Habe deshalb nach dem Suchbegriff "Phan Kamkong" gesucht. Dieser Name ist ganz oben im thread angegeben.

    Hier ist, was damals über das Gerichtsverfahren geschrieben wurde:

    Army behind Thai protest death: inquest
    Posted: 17 September 2012 1715 hrs

    BANGKOK: The Thai military shot and killed a taxi driver during 2010 "Red Shirt" rallies, an inquest found on Monday, in the first ever ruling on deaths during the country's worst political violence in decades.

    Phan Kamkong, 43, was caught in a volley of gunfire when he ran out of a central Bangkok apartment block to see what was happening after hearing soldiers open fire at a minibus that had strayed into an area under army control, a Thai criminal court found.

    "He was killed by gunfire from weapons of military personnel who fired at a van which drove into a restricted area," said judge Jitakorn Patanasiri, adding the troops were on duty and following orders at the time.

    The inquest was to judge the facts of the May 15 2010 incident and is not charged with apportioning criminal responsibility for the killing.

    More than 90 people, mostly civilians, were killed and nearly 1,900 were wounded in street clashes and a military crackdown on the opposition rallies, which drew about 100,000 "Red Shirt" demonstrators at their peak.

    The violence marked the bloody nadir of Thailand's bitter political divides that have pitted Red Shirt supporters of ousted leader Thaksin Shinawatra against the Bangkok-based elite and military.

    No prosecutions have been made over the unrest, which occurred under a previous establishment-backed government that was swept from power by the Red-allied party of Thaksin's sister Yingluck.

    The court heard that Phan had been staying at the apartment block with a friend, who was a security guard there, as he waited for his taxi to be repaired.

    "He never attended the protest, he worked as a taxi driver," his wife Noochit Kamkong, 42, told AFP at the court.

    Forensic ballistics experts told the court that the bullet that killed Phan was the same as the ones used to shoot at the van, which the army has accepted firing at.

    The court acknowledged that there had been conflicts between the testimony of civilian and army witnesses to the event.

    Military personnel said the van driver ignored instructions to stop and soldiers opened fire because of fears over a potential car bomb.

    In his testimony to the court, the van driver said he had been dropping off guests at a hotel in the Thai capital and had got lost trying to get home.

    "There is no report of a gunfight between other groups and military personnel," Jitakorn said.

    - AFP/xq

    Quelle:
    http://www.channelnewsasia.com/stori...226495/1/.html

    Wer mehr wissen will, soll mehr suchen.

  8. #147
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Bei den Leuten, die damit anfingen klebt auch die Verantwortung fuer das was folgte.
    Nicht dass es Dir aufgefalllen wäre.
    Aber seit dem alttestamentarischen Zahn um Zahn ..... hat sich im Staatsrecht einiges verändert.

  9. #148
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Leider waren nicht alle Demonstranten und schon gar nicht bewaffnet.
    Bleiben die bei euren Ueberlegungen voellig unberuecksichtigt, Kollateralschaeden eben?
    richtig, das sind Kollateralschäden, wie auch bei den Angriffen auf Talibans durch Drohnen, immer wieder Zivilisten ums Leben kommen. Das ist natürlich traurig, jedoch
    haben jene die Verantwortung, die sich unter die Zivilisten begeben um von dort heraus auf Sicherheitskräfte zu schiessen.
    Von den Rothemden kann niemand behaupten, man habe die Red Siams mit den M79 nicht gesehen. Jatupon hat sich ja am nächsten Tag noch bedankt. Also
    müsste zumindest Jatu.... auch wegen Beihilfe zum Mord angeklagt werden.
    Man versucht nun halt, die DP mürbe zu machen, um eine Verfassungsänderung zu erreichen. Suthep und Abhisit haben aber schon angedeutet, sich nicht erpressen zu lassen. Gut so...

    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Nicht dass es Dir aufgefalllen wäre.
    Aber seit dem alttestamentarischen Zahn um Zahn ..... hat sich im Staatsrecht einiges verändert.
    nein, wenn Demo-Führer es zulassen, das aus den Reihen der Demonstranten mit Kriegswaffen auf Soldaten geschossen wird, sind die mitverantwortlich. Jatu.... u.a. hätten daraufhin die Demo sofort abbrechen müssen.

  10. #149
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Leider waren nicht alle Demonstranten und schon gar nicht bewaffnet.
    Bleiben die bei euren Ueberlegungen voellig unberuecksichtigt, Kollateralschaeden eben?
    NEIN!
    Bei den "Kollateralschaeden" geht es um unbeteiligte Zivilbevölkerung, Zivilpersonen und zivile Objekte!

    Dazu zaehlen natuerlich keine Demoteilnehmer, schon gar nicht solche, die einer Raeumungsaufforderung nach dem Notstandsrecht nicht nachkommen!

  11. #150
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    ... Bei den Leuten, die damit anfingen klebt auch die Verantwortung fuer das was folgte.
    Ist damit aber selbst das Erschiessen wehrloser Passanten durch Scharfschuetzen der Armee gedeckt?
    Spaetestens dort wuerde ich selbst den Stich ziehen.
    Aber niemand muss ja schliesslich meine Meinung teilen .....

Ähnliche Themen

  1. Australien, wegen Ratten-Verzehr angeklagt
    Von Hippo im Forum Essen & Musik
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 12.12.09, 21:28
  2. Suthep, stellvertretender Premierminister wegen Wahlbetrug
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 07.08.09, 10:21
  3. Abhisit und die Polizei sollen vor Gericht gestellt werden
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 15.07.09, 11:19
  4. Bungalow in Doi Suthep?
    Von Tahan Dam im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.05.09, 16:44
  5. Suthep
    Von ReneZ im Forum Essen & Musik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.11.05, 16:15