Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 107

Abhisit´s Watergate

Erstellt von waanjai_2, 14.05.2009, 11:37 Uhr · 106 Antworten · 3.282 Aufrufe

  1. #41
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667

    Re: Abhisit´s Watergate

    Zitat Zitat von Extranjero",p="724832
    Frank, jedes Land unterhaelt Geheimdienste.
    Entscheidet euch mal was ihr der Abhisitregierung eigentlich vorwerfen wollt.

    Auf der einen Seite wird kritisiert, dass die Regierung Staatsfeinde ueberwacht. Oder wie wollt ihr Leute nennen die Tanklastzuege in Bomben verwandeln und sataendig Unschuldige umbringen? Doch voellig normal, dass ein staat da den GEheimdienst in Gang setzt. Alles andere waere grob fahrlaessig.

    Der dazu aufgewendete Betrag im Haushalt ist doch laecherlich.
    Auf der andereen Seite kritisiert ihr eben die Offenhzeit mit dder das in den Haushalt eikngestellt wird. Transparenter geht es aber doch nicht mehr.

    Wenn ich mir da die Verschleierungstaktik in D so ansehe.
    Wie schon geschrieben, ich komm oefters an einer der groessten Geheimdienstanlagen in D vorbei die es offiziell aber gar nicht gibt. Nur, wenn ich mir ansehe wie viele Autos da so rumstehen und dass im Umkreis von fuenf Kilometern jede Gewerbeansiedlung in der mal Metall verarbeitet wwerden koennte streng verboten ist ........ ;-D
    Ist uebrigens hier:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Flugpla...ofen-Gablingen
    Du redest dauernd davon, das die Regierung Staatsfeinde überwachen lassen will. Aber warum steht in dem Haushaltstitel folgendes:
    Stealth´ budget up for approval
    Tomorrow´s Cabinet meeting is expected to endorse a Bt157.5 million secret stealth budget [highlight=yellow:54f5776465]including Bt25 million for spying on the red-shirted protest group[/highlight:54f5776465], a government source said yesterday.
    Steht nix von Staatsfeinden drin sondern von red-shirted protest group, sonst wäre da ja auch nix gegen zu sagen.
    Ausser der Tatsache (und ich wiederhole mich jetzt) das die Abhisit Regierung offensichtlich so blöde ist, sich durch die Publizierung des Verwendungszwecks eine solche Blösse zu geben.
    Gruß

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Abhisit´s Watergate

    Zitat Zitat von Bukeo",p="724915
    Osama denkt auch anders - trotzdem sollte er eliminiert werden.
    falsch, osama dachte genau das was er denken sollte und kein bischen anders. osama ist die größte marionette in einem schäbigen spiel der mächtigen.

  4. #43
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Abhisit´s Watergate

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="724923

    Du solltest mal zwischen Denken und Handeln unterscheiden!
    Mit Denken ist noch kein Mensch getötet worden.
    eben, die roten Terroristen haben auch gehandelt - mind. 2 Tote, viele Schwerverletzte und fast wäre ein ganzes Stadtviertel in die Luft gejagt worden.

    Die anderen Rothemden, z.B. Frauen und Kinder werden ja sicherlich nicht überwacht, nur die Leitzentrale (PT) der Thaksin Warriors und deren Kommunikationsmittel.
    Sowie du die Demokratie haben möchtest - würde es eher wohl eine Anarchie draus werden :-)

    Daher gilt: wer denkt, er würde doch gerne mal einen Flughafen besetzen, der ist für mich noch lange kein Terrorist.
    Osama denkt auch nur - er handelt ja nicht selbst, sondern gibt höchstens sein Denken weiter - ist für mich ebenfalls ein Terrorist.

    Woher soll ich wissen, ob jemand pädophil denkt? Kann ich in die Köpfe aller Personen reinschauen? Oder soll ich bei jedem vermuten, er könne pädophil sein. Da ich das nicht weiß, toleriere ich natürlich das DENKEN.
    eine Aussage die ich nicht nachvollziehen kann, sorry.

  5. #44
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Abhisit´s Watergate

    Fuer die, die nicht wissen in welchem Staat SIE leben und das was dort geschieht auch noch zulassen:

    "Die unheimliche Staatsmacht"


    „Die Furcht vor Spitzeln, Wanzen und Geheimcomputern habe sich bereits", resümiert die Hamburger FDP-Chefin Helga Schuchardt, „auf das geistige Klima in unserem Land in verheerender Weise ausgewirkt". . . Von den 900.000 Studenten", schätzt Berlins Hochschulsenator Peter Glotz, „hat die Hälfte wirklich Angst" - sie vor allem fühlen sich getroffen von dem 1972er Radikalenbeschluß, nach dem bislang 2,5 Millionen Westdeutsche mit Computerhilfe überprüft worden sind. . . „Ich kontrolliere, was ich in den Papierkorb werfe"; „ich wage es nicht, an einer Demonstration teilzunehmen"; „ich vermeide es, in linken Buchläden zu kaufen" - diese Bekenntnisse veröffentlichte die Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie ... Bereits geringste politische Aktivität, „beispielsweise der Besuch einer Veranstaltung", berichten die Therapeuten, lasse bei jungen Westdeutschen „Zweifel darüber aufkommen, ob man damit seine berufliche Zukunft gefährdet". Viele zögen sich daher in „ihr privates Schneckenhaus zurück"... Frei von Angst vor einer vermeintlichen „perfekten Überwachungsmaschinerie" scheinen nicht einmal mehr SPD-Parteitagsdelegierte: Manch einer, meldete das parteiinterne Sozialdemokrat-Magazin, weigere sich sogar, „seinen Namen in Spendenlisten für die spanische Bruderpartei einzutragen; die Genossen fürchteten allen Ernstes berufliche Nachteile, falls derlei Daten in Staatsschutz-Computer eingespeist würden..."

    Etatzuwachs seit 1950:


    1950: 250.000 DM (für die „Nachrichtensammelstelle")

    1960: 2.500.000 DM

    1970: 4.800.000 DM

    1980: 24.000.000 DM
    Quelle:




    So griff der Verfassungsschutz über ein Jahrzehnt lang verfassungswidrig in das Grundrecht des Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnisses ein. Dem öffentlichen Skandal folgte keine stärkere Kontrolle des Verfassungsschutzes, sondern im Rahmen der Notstandsgesetzgebung eine Grundgesetzänderung, die dem Verfassungsschutz nun die Postkontrolle erlaubte, wobei in diesem Falle zugleich noch ein weiteres Grundrecht, nämlich die Rechtsweggarantie, aufgehoben wurde.


    Quellen:


    (1) So zitiert von H.-P. Schneider: Wer schützt uns vor dem Verfassungsschutz, in: Kritische Justiz 1/1976, S. 75

    (2) Dabei gibt es zwei unterschiedliche Organisationsformen: in Bayern, Baden-Württemberg, Bremen, Hamburg, Hessen, Saarland und Berlin wurden die Ämter für Verfassungsschutz als selbständige, dem Innenminister zugeordnete Landesoberbehörden eingerichtet. In Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein bilden sie besondere Abteilungen im Innenministerium bzw. unterstehen als solche dem Senator für Inneres.

    (3) vgl. D. Damm: Die Praktiken des BND, in: Kritische Justiz 1/1975, S. 90ff

    (4) vgl. D. Damm, S. 14, in: Brückner/DammlSeifert: 1984 schon heute?, 1979

    (5) vgl. dazu Kap, 0609 der jeweiligen Bundeshaushaltspläne

    (6) vgl. Kap. 0390 des Haushaltsplans des Landes Niedersachsen

    (7) vgl. H.-P. Schneider: Der Verfassungsschutz - Grundordnungs-hüter, Sicherheitsdienst oder Geheimpolizei, in: W.-D. Narr (Hg.): Wir Bürger als Sicherheitsrisiko, Reinbek 1977, S.93ff

    (8) Ausführlicher dazu vgl.: D. Damm 1979, a.a.O.; W.-D. Narr, a.a.O., Drittes Internationales Russell-Tribunal, Bd. 4, Berlin 1979; T. Walde ND-Report, München 1971; J. Bökche: Der Weg in den Überwachungsstaat. Reinbek 1979

    (9) Bölsche a.a.O., S. 39 und 37

    (10) Der Stern 13/1973, S. 74

    (11) Frankfurter Rundschau 15. 12. 1977

    (12) Frankfurter Rundschau 10. 5. 1978

    (13) Informationen des Hessischen Jugendrings 1/1976

    (14) Extradienst 4. 3. 1977

    (15) D. Damm 1979, a.a.O., S. 34

    (16) Frankfurter Rundschau 29. lt. 1980; ob es sich bei solchen Aktivitäten jeweils um den Verfassungsschutz, oder- wie in diesem Fall - um die Politische Polizei handelt, ist nicht immer auszumachen, trägt jedoch noch zusätzlich zur Verunsicherung des Bürgers bei.

    (17) Der Spiegel 37/ 1979; vgl. auch J. Bölsche, a.a.O., S. 37, demzufolge nach Angaben des Innenministeriums der Militärische Abschirmdienst bereits 1977 4 Millionen Sicherheitsüberprüfungen durchgeführt habe.

    (18) Frankfurter Rundschau 3. 8. 1978

    (19) Der Spiegel 31/1978, S. 7420 Frankfurter Rundschau 6. 10. 1978

    (20a) vgl. dazu etwa D. Damm 1979, a.a.O., S. 38f; E. Spoo: Die Macht des Geheimdienstes, in: W.-U. Narr, a.a.O., S. 139; Stern vom 2. 11. 1978; metall 25-26/1978, S. 28

    (21) vgl. dazu zu zahlreichen Fällen insbesondere D. Damm 1979 a.a.0., E. Spoo a.a.D. Russell-Tribunal a.a.O.

    (22) vgl. etwa D. Damm 1979, a.a.0., S. 46ff; vgl. auch etwa die FälleUrbach (Der Spiegel 22/1971, S. 87), Bodeux (Stern 12/1979,S. 249ti) oder Lepzien (Frankfurter Rundschau 20. 2. 1981)

    (23) Der Spiegel 47/1978, S. 24ff

    (24) Der Spiegel 33/1979, S. 60

    (25) Frankfurter Rundschau 26. 1. 1979

    (26) vgl. J. Bälsche, a.a.O., S.62ff

    (27) Frankfurter Rundschau 26. 11. 1980

    (28) Der Spiegel 30/1976, S. 30ff

    (29) Der Spiegel 14/1980, S. 100ff

    (30) Frankfurter Rundschau 20. 9. 1978

    (31) Der Spiegel 43/1978, S. 139

    (32) Frankfurter Rundschau 20. 4. 1979

    (33) J. Bölsche a.a.0., S. 64ff

    (34) Frankfurter Rundschau 30. 3. 1978

    (35) Frankfurter Rundschau 25. 7. 1977

    (36) Frankfurter Rundschau 27. 9. 1979

    (37) H.J. Schwagerl/R. Walther: Der Schutz der Verfassung, Köln/Berlin/Bonn/München 1968, S. 87

    (38) ebenda, S. 89

    (39) vgl. Studie des Instituts für Jugendforschung im Auftrag des Jugendwerks der Deutschen Shell: Die Einstellung der jungen Generation zu Arbeitswelt und Wirtschaftsordnung 1979, München 1980

    (40) 1. Bölsche a.a.O., S. 13f

    (41) Konkret 3/1977,S. 31

    (42) Frankfurter Rundschau 4, 4. 1978; vgl. auch Drittes Russell-Tribunal, a.a.O., S. 144fC

    (43) Der Spiegel 12/1977, S. 52

    (44) K. Traube: Lehrstück Abhöraffäre, in: W.-D. Narr, a.a.O., S. 61ff

    (45) Frankfurter Rundschau 27. 4. 1979; vgl. zu ähnlichen fällen: Frankfurter Rundschau 12.3.1977; 12.3. 1977;Russell-Tribunal, a.a.O., S. 113ff

    (46) Der Spiegel 33/1979, S. 6lf

    (47) vgl. ausführlicher zur Problematik der Definitionsmacht des Verfassungsschutzes - J. Seifert: Die Definitionsgewalt des Verfassungsschutzes, in: Russell Tribunal, a.a.O., S. 127ff; zu weiteren Fällen vgl. ebenda, S. 140ff und D. Damm 1979, a.a.O.

    (48) vgl. T. Walde, a.a.O., S. 118f
    Auszuege aus:
    http://www.humanistische-union.de/th...t/zum_problem/


    und weiter:


    [highlight=yellow:770de6a966]Bayern hat mit 420 Stellen und einem Etat von 40.000.000 DM den größten Verfassungsschutz
    [/highlight:770de6a966]
    Quelle:

    http://www.gavagai.de/geheim/HHD18T02.htm


    Sieht so aus als waere dem Threadstarter nicht so ganz klar was die Paralelle zu "Watergate" eigentlich aussagen sollte - "Abhisits Watergate"

  6. #45
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Abhisit´s Watergate

    Zitat Zitat von Bukeo",p="725045
    eben, die roten Terroristen haben auch gehandelt - mind. 2 Tote, viele Schwerverletzte und fast wäre ein ganzes Stadtviertel in die Luft gejagt worden.
    Das waren nicht "die Roten", sondern vereinzelte arme Irre.
    Wenn in einem Fußballstadion ein paar Idioten Leuchtraketen abfeuern kann ich auch nicht sagen, die Werderfans seien alle Terroristen. Aber genau das machst du. Du bist ein Pauschalist! Würde Nina Hagen sagen.

    Und um einzelne Straftäter aus einem großen Strauß friedlicher Volksverterter herauszusdammeln braucht es keine Geheimdienste. Das Geld sollte man besser anders anlegen. Z.B. in Dinge, die das Volk nicht zum Erzürnen bringen, sondern es zum Frohlocken bringt.

    Wer das Volk aber asl Feind ansieht, hat den Beruf eines Politikers oder gar PM völlig verfehlt. Politiker sollten nämlich Volksvertreter und keine Volksauslöscher! Mein Versicherungsvertreter sieht mich schließlich auch nicht als Feind an. Ohne mich würde er nichts verdienen.

    Möge diese Einsicht bei den Pseudo-Demokraten und Bukeo auch reifen!

  7. #46
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Abhisit´s Watergate

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="725054
    Das waren nicht "die Roten", sondern vereinzelte arme Irre.
    nein, unter dem Führer Jakrobob - der auch nach Aufgabe von Veera und Co weiter mit Gewalt Widerstand leisten wollte - der auch jetzt noch Gewalt androht - waren das keine Irren, sondern das ist die Terror-Gruppe Thaksins, auch als Thaksin-Warriors bekannt.
    Viele dieser Terroristen laufen auch mit Fotos und der Aufschrift: King Thaksin - durch die Gegend.
    Thaksin wollte die Revolution sogar selbst anführen - das würde aber nur bei einem Kampf funktionieren, da sonst Thaksin bei einer friedlichen Demo sofort festgenommen werden würde.


    Wenn in einem Fußballstadion ein paar Idioten Leuchtraketen abfeuern kann ich auch nicht sagen, die Werderfans seien alle Terroristen. Aber genau das machst du. Du bist ein Pauschalist! Würde Nina Hagen sagen.
    wenn die Führung von Werder Bremen dies androht, dann jedoch schon.

    Und um einzelne Straftäter aus einem großen Strauß friedlicher Volksverterter herauszusdammeln braucht es keine Geheimdienste. Das Geld sollte man besser anders anlegen. Z.B. in Dinge, die das Volk nicht zum Erzürnen bringen, sondern es zum Frohlocken bringt.
    da bist du schlecht informiert.
    Es gibt nur 2 Gruppen Rothemden: die friedlichen - die sich zurückgezogen haben und nur noch lokal demonstrieren.
    Dann noch die Gruppe Jakrobobs - also die nun Gewalt einsetzen wollen um ihr Ziel zu erreichen - also Kampf aus dem Untergrund.
    Nur diese Gruppe, samt ev. der Terrorzentrale PT unter Thaksin - wird überwacht.
    Nicht die friedlichen Frauen und Kinder, die als Rothemden im Isaan Somtam essen und Fahnen schwingen.

    Politiker sollten nämlich Volksvertreter und keine Volksauslöscher!
    falsch - Politiker müssen das Volk vor Volksauslöschern wie Thaksin und Rothemden, die Gastanks in einem Wohnviertel zur Explosion bringen wollen - schützen.
    Da der Sprecher von Thaksin nun Gewalt angedroht hat, ist das Volk vor diesen Terroristen zu schützen.
    So sieht es aus.

    Möge diese Einsicht bei den Pseudo-Demokraten und Bukeo auch reifen!
    du bist kein Demokrat, sorry!

  8. #47
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Abhisit´s Watergate

    Zitat Zitat von Bukeo",p="725057
    Es gibt nur 2 Gruppen Rothemden: die friedlichen - die sich zurückgezogen haben und nur noch lokal demonstrieren.
    Dann noch die Gruppe Jakrobobs - also die nun Gewalt einsetzen wollen um ihr Ziel zu erreichen - also Kampf aus dem Untergrund.
    Nur diese Gruppe, samt ev. der Terrorzentrale PT unter Thaksin - wird überwacht.
    Nicht die friedlichen Frauen und Kinder, die als Rothemden im Isaan Somtam essen und Fahnen schwingen.
    Na, das hört sich doch schon besser an.
    Dann sollten wir uns in Zukunft auf die Definition einigen:
    "Gruppe Jakrobobs" = Kriminelle, meinetwegen auch Terroristen
    "Rote" = "friedlichen Frauen und Kinder, die als Rothemden Fahnen schwingen"

    Dann weiß jeder Bescheid und ist nicht durch Pauschalisierungen irritiert.
    Das Verhältnis "Gruppe Jakrobobs" zu "Rote" müsste etwa bei 0,01 zu 99,99 liegen. Damit wir auch mal über das Ausmaß eine ungefähre Vorstellung haben, über die wir heir sprechen.

    falsch - Politiker müssen das Volk vor Volksauslöschern wie Thaksin und Rothemden, die Gastanks in einem Wohnviertel zur Explosion bringen wollen - schützen.
    Und schon wieder spricht er von Rothemden.
    Also in Zukunft bitte "Gruppe Jakrobobs". Dann versteht es auch der Nachbar.

    du bist kein Demokrat, sorry!
    Sagt derjenige, der sich offen gegen eine Demokartie bekennt.
    Ich bin kein Demokrat im allgemein verständlichen Sinne. Das ist richtig. Sondern im tatsächlichen Sinne! So, wie es die sprachliche Herkunft meint: pure Volksentscheidung. Ohne Vertreter dazwischen. Für alle, auch für Kinder und Bauern.

  9. #48
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Abhisit´s Watergate

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="725054

    .......

    Das waren nicht "die Roten", sondern vereinzelte arme Irre.
    Wenn in einem Fußballstadion ein paar Idioten Leuchtraketen abfeuern kann ich auch nicht sagen, die Werderfans seien alle Terroristen. Aber genau das machst du....


    So, so und wer tituliert die "Gelben" mit
    "internationale Terroristen" weil sie friedfertig
    auf einem Flughafen ein Meeting abhielten und
    dann in den Hallen u.A. Badminton spielten, weil
    die Flughafenorganisation beschloessen hatte den
    Flugahfen zu sperren und den Flugverkehr einzustellen?


    Eigentor!

  10. #49
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Abhisit´s Watergate

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="725061

    Na, das hört sich doch schon besser an.
    Dann sollten wir uns in Zukunft auf die Definition einigen:
    "Gruppe Jakrobobs" = Kriminelle, meinetwegen auch Terroristen
    "Rote" = "friedlichen Frauen und Kinder, die als Rothemden Fahnen schwingen"
    keine Ahnung ob man das so sehen kann. Die treibende Kraft war eigentlich immer Thaksin und Jakrobob.
    Ob es ohne die überhaupt nich Rothemden gibt. Bei der letzten Demo wurden 20.000 erwartet - es kamen einige 100.
    In Chiang Mai wurden 1000-2000 erwartet - es kamen 30.

    Ich denke, die vorher friedlichen Rothemden werden sich nun absondern und ev. auch keine roten Hemden mehr anziehen, sondern normal bekleidet demosntrieren, oder zu den Weisshemden überlaufen.

    Dann weiß jeder Bescheid und ist nicht durch Pauschalisierungen irritiert.
    Das Verhältnis "Gruppe Jakrobobs" zu "Rote" müsste etwa bei 0,01 zu 99,99 liegen. Damit wir auch mal über das Ausmaß eine ungefähre Vorstellung haben, über die wir heir sprechen.
    eher 4%. Ich schätze den harten Kern auf ca 3000 - 4000 Kämpfer. Das waren nämlich diejenigen - die sich bis zu letzt um Jakrobob gescharrt haben.
    Möglich, das die Rothemden sich nun langsam auflösen.

    Und schon wieder spricht er von Rothemden.
    Also in Zukunft bitte "Gruppe Jakrobobs". Dann versteht es auch der Nachbar.
    nein, bei dieser Demo waren es Rothemden, da diese auch Veera nicht gestoppt hat.
    Erst nach der Niederlage der Rothemden, haben sich diese gesplittet und Veera hat sich erst danach von Jakrobob und seinem Aufruf nach Gewalt distanziert.

    Sagt derjenige, der sich offen gegen eine Demokartie bekennt.
    ich bin gegen eine Anarchie wie du sie gerne hättest.
    Das ist nämlich keine Demokratie.

    Ich bin kein Demokrat im allgemein verständlichen Sinne. Das ist richtig. Sondern im tatsächlichen Sinne! So, wie es die sprachliche Herkunft meint: pure Volksentscheidung. Ohne Vertreter dazwischen. Für alle, auch für Kinder und Bauern.
    nur ist diese Form einer Demokratie nicht umsetzbar.
    Jeder macht was er will - da wäre schnellstens Anarchie und ein Brutplatz für Terroristen.
    Siehe Somalia - dort wird deine Vorstellung von Demokratie gelebt - keine Volksvertreter, die sich einmischen. Jeder Stamm macht was er will - der eine kapert Schiffe, der andere bildet Terroristen aus. Keine Überwachung, keine Zensur - also, knarfi - ab nach Somalia, das Land deiner Träume :-)

  11. #50
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Abhisit´s Watergate

    Zitat Zitat von Samuianer",p="725062


    So, so und wer tituliert die "Gelben" mit
    "internationale Terroristen" weil sie friedfertig
    auf einem Flughafen ein Meeting abhielten und
    dann in den Hallen u.A. Badminton spielten, weil
    die Flughafenorganisation beschloessen hatte den
    Flugahfen zu sperren und den Flugverkehr einzustellen?


    Eigentor!
    ich glaube, knarfi und waanjai schiessen nur Eigentore :-)

Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abhisit
    Von Waitong im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 17.08.11, 04:19
  2. Abhisit im Untergrund?
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 19.04.10, 16:30
  3. Amari Watergate- Bangkok 2 Naechte fuer 7450.- !
    Von Samuianer im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.10, 09:43
  4. Abhisit vor dem Aus?
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 194
    Letzter Beitrag: 06.10.09, 15:58
  5. Amnesie bei Abhisit
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 04.04.09, 05:00